Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Tipps und Tricks’

💚 Endlich ist wieder Bärlauchzeit 💚 … meine (stetig wachsende) Rezeptsammlung 💚

… gestern war ich im Auwald und hab den ersten noch ganz jungen Bärlauch mitgebracht. Besonders zart sind die Blättchen gerade aber voller Geschmack! Köstlich! 💚

… gestern Abend hab ich die größte Menge gleich noch zu Pesto verarbeitet, nachher gibts aus den restlichen frischen Blättchen feine Bärlauchpfannkuchen mit Frischkäse und Lachs – Rezept folgt – und morgen das Pesto zu frischen Nudeln.

💚💚💚

… noch viele Rezepte mehr findet ihr hier:

Bärlauch-Pesto zu leckeren Nudeln

Scharfe Bärlauch-Butter, vielleicht zum Grillen

Leckeres Bärlauch-Risotto

Wunderbare Bärlauch-Ravioli

Feine Bärlauch-Gnocchi

Würzige Bärlauch-Polenta

Leichte Lachsrolle mit Bärlauch

Bärlauch-Kruste für Fleisch oder Fisch

Bärlauchcremesuppe

 

Werbeanzeigen

🐟 Honig-Senf-Sauce 🐟 zu Lachs … fix selbstgemacht und richtig lecker!!! 👍

Honig-Senf-Sauce zu Lachs

5 EL mittelscharfer Senf
2 EL Honig
2 EL Öl
1/2 TL Dill, frisch oder TK
1 Spritzer Zitronensaft

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 10 Sec / Stufe 4 vermischen. Die Sauce schmeckt ganz wunderbar zu geräuchertem Lachs.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Lieber Sven von „Zu faul zum Kochen?“, danke für deine immer wiederkehrende Inspiration; die Sauce ist einfach Spitze!!!

🍊🍋 Orangen-Zitronen-Limonade 🍋🍊 … ruckzuck fertig & sehr erfrischend! ☀️🍹😊

Orangen-Zitronen-Limonade
ca. 1,2 l

2 Bio-Orangen
1 Bio-Zitrone
50 g Zucker
1 l Wasser, kalt

Zucker in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 pulverisieren. Die Früchte mit heißem Wasser abbürsten, die Enden abschneiden, die geviertelten Früchte mit Schale und das Wasser zum Puderzucker in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 pürieren.

Die Limonade absieben, das funktioniert am schnellsten, wenn man das Garkörbchen einsetzt und darüber die Limonade ausgießt.

Auf Eiswürfel servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Die Limonade hält 2 Tage im Kühlschrank.

🥚 Pochiertes Ei 🥚 – auf Avocado … derzeit mein Lieblings-Abendbrot 🥚🥑🍞

Pochiertes Ei

1 Ei
1 l Wasser
3 EL Essig

1 Scheibe Brot
1/2 Avocado
Salz, Pfeffer
wer hat: Sonnentor Glücksgewürz

Wasser und Essig zum Sieden bringen und das Ei in eine kleine Tasse oder Schale schlagen, das Eigelb muss dabei ganz bleiben.

Wenn das Wasser siedet, nicht sprudelnd kocht, mit einem Kochlöffel einen Strudel erzeugen und das Ei zügig in die Mitte des Strudel des schütten. Sobald der Strudel zur Ruhe gekommen ist, das Eiweiß mit einem Löffel vorsichtig an das Eigelb anlegen. Nun 3-4 Minuten sieden lassen, nicht sprudelnd kochen. Eventuell entstehenden Eiweißschaum abschöpfen. Das Ei mit einem Schaumlöffel herausnehmen und kurz abtropfen lassen.

Lecker zu Salat oder wie bei mir auf ein Avocadobrot. Dafür einfach eine halbe Avocado mit Pfeffer und Salz würzen, mit einer Gabel zerdrücken und auf eine Scheibe Bauernbrot streichen. Mit den Pochierten Ei „krönen“. Leicht salzen und wer hat mit Glücksgewürz verfeinern. Lecker!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

DIY: 😻 Katzenleckerlis 😻 … kann man kaufen – muss man aber nicht! 😉

 

Katzenleckerlis

200 g Hühnerbrust
100 g Spinat TK
100 g Haferflocken
2-3 EL Dinkelmehl
1 Ei

300 g Wasser in den Mixtopf geben, Garkörbchen einhängen, die Hühnerbrust grob geschnetzelt ins Garkörbchen geben und 8 min / VAROMA / Stufe 1 garen. In der Zwischenzeit den aufgetauten Spinat kräftig ausdrücken. Je weniger Wasser drin ist, umso schneller trocknet das Endprodukt!

Den Backofen auf 150 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Fleisch etwas abkühlen lassen und zusammen mit Spinat und Haferflocken in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 6 mixen. Ei und dazugeben und 1 min / Kentstufe kneten. Den Teig auf einem Backpapier 2-4 mm dick ausrollen und auf ein Backblech geben. Mit einem Teigrädchen in 4×4 mm große Stückchen schneiden.

Den Teig 45 min backen, gut abkühlen lassen und an den vorgeschnittenen Stellen in Stückchen brechen. Alles über Nacht offen trocknen lassen. Die Leckerli in einem gut verschließbaren Gefäß trocken aufbewahren.

Wie bei uns Menschen ist es hier mit dem Mögen auch bei den Katzen so: Katze 1 wendet sich erbost ab, Katze 2 liebt die kleinen Dinger. Der Versuch lohnt sich!

Ein dickes DANKE zu Euch nach Hamburg, liebe Nina & Vanessa von NOORDWIND DIY für Eure immer wieder schönen Ideen!

😋😇😁😘 Emoji-Eier – unser Renner dieses Jahr!!! 😉😎😇😍 … natürlich mit meiner seit Jahren bewährten Färbeanleitung! 👍


So langsam schafft es der Frühling und will dauerhaft bleiben. Zeit wird’s ja!!! Und … zack … steht Ostern vor der Tür! Ich hab schon mal geübt: 😉

Eierfärben im Thermomix – nichts leichert als das!

Das war eines der ersten „Rezepte“ auf meinem Blog und stammt aus der Osterzeit 2014. Seit Jahren mache ich das so. Ich nehme immer meine Wilton Gelfarben dazu, da braucht mal nur ganz wenig. Jede andere Ostereier-Farbe funktioniert aber genauso, ESSIG nicht vergessen!!!

Dieses Jahr wird gelb und lustig: Emojis sind ja angesagt wie nie … drum gibt es in unserem Osterkörbchen EMOJI-Eier. 😉😘😇😎😍😁😋😄😊

Dafür wie in der Anleitung beschrieben die Eier gelb färben, vollständig abkühlen lassen und mit dünnen Filzstiften bemalen, für Weiß habe ich einen Tipp-Ex-Stift genommen. Über Nacht trocknen lassen und am nächsten Tag zum Glänzen bringen, dafür einfach einen Tropfen Speiseöl auf ein Stück Küchenpapier geben und die Eier damit kurz abreiben. Fertig!

Viel Spaß beim Ausprobieren und bald: Frohe Ostern!

Tipp: Auch außerhalb der Osterzeit kann man so seine Lieben mal mit etwas Nettem im Vesperdöschen überraschen!

 

😊 Rührei mal anders: Flaumig weiche Rührei-Rolle 😊


Heute mal was aus der Kategorie: „Braucht kein Mensch, muss ich haben.“  … Haute Cuisine sozusagen 😉

Rühreirolle
pro Portion

2 Eier
1 Prise Salz
4 EL Wasser
Öl zum Braten

Eier, Salz und Wasser kräftig mixen, das geht in einem Mixbecher oder einem Schraubglas sehr gut. Die Eimasse sollte sehr flüssig sein.

In einer beschichteten Pfanne 1 TL Öl erhitzen und ca. 1/3 der Eimasse in die Pfanne schütten und durch Schwenken der Pfanne gut verteilen. Die Hitze auf mittlerer Hitze drosseln und die Eimasse stocken lassen. Den Rand rundherum mit einem Spatel lösen und das Ei aufrollen. Aufgerollt am Rand liegenlassen und das nächste Drittel der Masse in den freien Pfannenteil gießen, die Schritte Stockenlassen und Randlösen wiederholen und nun die Rolle in die gestockte Eimasse hineinrollen. Das ganze wiederholen – evtl. nochmals ein paar Tropfen Öl in die Pfanne geben – bis die Masse aufgebraucht ist.

Die flaumige Rühreirolle schräg in Stücke schneiden und zu einem Salat oder gebräuntem Brot servieren. Sieht toll aus, schmeckt superfluffig und lecker!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Selbstverständlich kann man nach Lust und Laune würzen, vor dem Aufrollen etwas geriebenen Käse oder eine hauchdünne Scheibe Schinken hineinlegen oder auch mehr Eier benutzen, dann wird die Rolle einfach dicker. Eine viereckige Pfanne wäre toll, hab ich leider nicht.

Diese Vorgehensweise, ein Rührei zu braten kannte ich nicht, bis ich kürzlich einen Sushi-Kurs besucht habe. Als Topping auf die Nigiri ließ die Kursleiterin uns Rührei auf diese Art und Weise zubereiten. Macht echt was her!!! 😉

 

 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: