Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘One Pot’

One Pot: 🍝 Bandnudeln in Parmesansauce 🍝 … cremig & einfach & einfach lecker! 😊

 

Bandnudeln in Parmesansauce
4 Portionen

500 g Bandnudeln (oder Spaghetti o.ä.)
80 g Parmesan
750 g Milch
500 g Wasser
2 EL Öl, Sonnenblume oder Raps
2 Knoblauchzehen

2 EL Gemüsebrühpaste 1 ½ Brühwürfel
1 TL Salz
3 Prisen Pfeffer
2 Prisen Muskat
Petersilie

In einem großen, flachen Topf in heißem Öl den gehackten Knoblauch anschwitzen. Wasser und Milch angießen, Nudeln, Gemüsebrühpaste und Gewürze hinzufügen und alles auf mittlerer Hitze unter regelmäßigem Rühren 15 – 18 min kochen.

Die Nudeln probieren, evtl. noch etwas nachwürzen oder weiterköcheln. Ist die Sauce zu dickflüssig, noch etwas Wasser hinzufügen.

Den geriebenen Parmesan unterziehen und mit Petersilie garnieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Wichtig: Immer wieder gut umrühren, damit die Nudeln die Flüssigkeit gut aufnehmen können.

Advertisements

💚 VEGGIE & VEGAN DAY: Mie-Nudel-Pfanne … asiatisch fein! 💚


Mie-Nudel-Pfanne
4 Portionen

250 g Mie-Nudeln, ohne Ei
1 rote Paprika
1 Karotte
1 Zwiebel, wenn vorhanden eine rote
200 g Weißkohl
100 g grüne Erbsen, TK
1 Stück Ingwer, daumennagelgroß
1 Knoblauchzehe
3 EL Sojasauce
2 EL Sesamöl
½ TL Salz
Pfeffer

Paprika, Karotte, Zwiebel und Weißkohl in Streifen schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und kleinwürfeln.

Im Wok oder einer großen Pfanne das Öl erhitzen. Zuerst Ingwer und Knoblauch scharf anbraten, nacheinander Karotten, Paprika, Zwiebel, Weißkohl und Erbsen hinzufügen und jeweils mit viel Hitze anbraten. Zum Pfannengemüse Salz, etwas Pfeffer und die Sojasauce geben, alles gut umrühren und einige Minuten schmoren lassen.

In der Zwischenzeit: 1 l Wasser kochen und in eine Schüssel über die Nudeln geben, diese 4 min ziehen lassen. Die Nudeln zum Gemüse hinzufügen, alles nochmals mit Sojasauce abschmecken und heiß servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Danke, liebe Emmi, für die Inspiration!

One Pot: 🍝 Champignon-Spaghetti-Topf … einfach & einfach lecker! 🍝

Champignon-Spaghetti-Topf
4 Portionen

500 g Champignongs
400 g Spaghetti
2 Knoblauchzehen
2 EL Tomatenmark
3 EL Öl, Sonnenblume oder Raps
1000 g Wasser
2 EL Gemüsebrühpaste oder 1 1/2 Brühwürfel
100 g Sahne
½ TL Salz
½ Tl Zwiebelpulver
2-3 Prisen Pfeffer
2 Prisen Paprika, edelsüß
2 Prisen Rosmarin
20 g Parmesan
Basilikum

Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Knoblauch fein hacken.

Knoblauch und Champignons in einem großen Topf in heißem Öl ungewürzt scharf anbraten. Tomatenmark hinzufügen und unter Rühren 1 min mit anschwitzen. Wasser, Gemüsebrühpaste, Spaghetti, Sahne und die Gewürze hinzufügen und zugedeckt auf mittlerer Hitze 20 – 30 min garen, dabei öfter umrühren.

Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß mit Parmesanspänen und Basilikumblättchen servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Wichtig: Immer wieder gut umrühren, damit die Nudeln die Flüssigkeit gut aufnehmen können.

One Pot: 🐓 Reisauflauf mit Huhn 🐓 aus dem Römertopf – so easy und lecker! 👍😊


Reisauflauf mit Huhn aus dem Römertopf
4 Portionen

500 g Hühnerinnenfilet
150 g Pfifferlinge und eine Handvoll getrocknete Steinpilze(alternativ 300 g Champignons)
250 g Langkornreis
250 g Hühnerbrühe
100 g Weißwein, trocken
200 g Schmand oder Sauerrahm
200 g Sahne
50 g Milch
1 EL Gemischte Kräuter, TK
1 1/2 TL Salz
1 TL Paprika, edelsüß
1 TL Oregano
1 T
L Majoran
1/2 Tl Zwiebelgranulat
1/2 TL Pfeffer
1/2 TL Paprika, scharf
1 Prise Knoblauchgranulat


Den Römertopf 10 min wässern. Getrocknete Pilze in warmem Wasser einweichen. Pfifferlinge sofern aus dem Glas abgießen.

In der Zwischenzeit:
Fleisch kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, in der heißen Pfanne in etwas Bratfett ganz kurz und kräftig anbraten und beiseite stellen. Pfifferlinge und eingeweichte Trockenpilze ebenfalls kurz anbraten. Nimmt man Champignons, diese in Scheiben oder Viertel schneiden und ebenso verfahren.

Reis und alle Saucenzutaten in den Römertopf geben und gut durchrühren. Die Pilze unterrühren und die Hühnerfilets darauflegen.

Den geschlossen Römertopf in den KALTEN!!! Backofen schieben und 40 min bei 220 Grad backen. Den Deckel vorsichtig abnehmen, weitere 15-20 min offen garen, den Reis auf seinen Gargrad prüfen und evtl. noch weiterbacken.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Liebe Manu, liebe Danuta von the.recipettes: DANKE!!! für die Inspiration und dieses wunderbare, leckere und wohlig warme „Relax-Gericht“. Es kommt definitiv auf die Liste der Leckerschmeckergerichte!!!
L
iebe Grüße ins Nachbarland!

ONE POT: 🐓 Hähnchenauflauf Mexico 🐓 … wenn’s mal ganz einfach gehen muss! 😉


Vorausgeschickt sei: Mit Kochen hat das hier wirklich wenig zu tun!
Lecker war es dennoch und wenn es mal ganz einfach und schnell gehen muss, hat man das – nur mit einer Auflaufform und einem Löffel – in 1 Minute zusammengerührt, stellt es in den Ofen, später noch mal kurz Käse drüber und fertig ist ein schmackhafter und sättigen Auflauf. Geht doch auch mal!
Das Rezept habe ich bei leckerschmecker gefunden. Mit den dort angegebenen Zeiten und Mengen war mir der Reis zu weich und das gesamte Gericht zu trocken. Beim zweiten Versuch mit weniger Zeit und mehr Flüssigkeit schmeckte es eindeutig besser. 

Hähnchenauflauf Mexico
4 – 6 Portionen

230 g Basmatireis, ungekocht
1 Dose Kindneybohnen, abgegossen
1 Dose Mais, abgegossen
1 Dose Tomaten, gehackt
2 TL Salz
2 TL Oregano
1 TL Cayennepfeffer
1/2 TL Pfeffer
1 TL Gemüsebrühpaste oder 1/2 Brühwürfel
350 g Wasser

2-3 Hühnerbrüste – je ca. 150 – 200 g
100 g Edamer oder Gouda

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten – außer Fleisch und Käse  – in eine große Auflaufform geben und vermischen. Die Hühnerbrüste mit Abstand drauflegen und in die Zutaten eindrücken. Die Auflaufform mit einem Deckel oder Alufolie verschließen und 80 min auf mittlerer Schiene garen. Den Auflauf herausnehmen und den Reis probieren. Ist er noch nicht ganz gar, nochmals für 10 min zugedeckt in den Ofen stellen. (Ich würde dann allerdings empfehlen, die Hühnerbruststücke während dieser Zeit herauszunehmen und warm zu halten. Diese dann vom Überbacken wieder hineinlegen.)

Den Käse drüberreiben und nochmal 10 min offen backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 

 

 

 

 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: