Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Dessert’

🐰🐣 Eierlikör-Schicht-Dessert … fix gemacht & mit Schwipps 🐣🐰

Eierlikör-Schicht-Dessert
6 Portionen

125 g Mehl
100 g Wasser
50 g neutrales Öl, Sonnenblume oder Raps
75 g Zucker
15 g Kakaopulver
1 TL Backpulver
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz

… hatte ich noch von meinem Spiegelei-Muffins

500 g Quark
100 g Puderzucker
100 g Schokoladensplitter

Eierlikör, gerne selbstgemacht

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Boden – das kann auch gerne an Vortag geschehen – Eier und Zucker in den Mixtopf geben und 2 min / Stufe 4 rühren, Fondas sich der Zucker auflöst. Alle restlichen Teigzutaten hinzufügen, 20 sec / Stufe 4 mischen und den Teig in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete 20er Backform geben und auf mittlerer Schiene 15 min backen. Stäbchenprobe machen uns auskühlen lassen.

Quark und Zucker 2 min / Stufe 4 aufschlagen, die Schokoladensplitter 5 sec / Stufe 4 unterziehen und alles in einen Spritz- oder Gefrierbeutel geben.

Den Kuchen grob zerbröseln und als Boden in Gläser geben, die Quarkcreme aufspritzen und alles mit „genügend“ 😉 Eierlikör toppen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💓🍓 Erdbeer-Tiramisu im Portionsglas … sooo hübsch & lecker & toll auf dem Buffet 🍓💓

Erdbeer-Tiramisu
6 Portionen

500 g Erdbeeren
250 g Magerquark
250 g Marscarpone
125 g Joghurt
80 g Puderzucker
100 g AZORA Orangenkekse
1/2 Tonkabohne oder Mark von 1 Vanilleschote

Erdbeeren waschen und putzen, 2/3 und 40 g Puderzucker in den Mixtopf geben, 8 sec / Stufe 8 pürieren und umfüllen. Die restlichen Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden. Den Mixtopf ausspülen.

Quark, Mascarpone, Joghurt, Abrieb der Tonkabohne oder Vanillemark und den restlichen Puderzucker in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 4 mischen.

Je Portionsglas schichten:
1 EL Creme, 2-4 Kekse, Erdbeerpüree, Erdbeerscheiben, das ganze wiederholen, mit Creme abschliessen. Jede Portion mit ein paar Schokostreuseln und einer Erdbeerscheibe dekorieren, gerne einige Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

☀️🍋 Fruchtiges Lemoncurd-Soufflé … ein luftiger Gruß vom Sommer 🍋☀️

LemonCurd-Soufflé
4 – 8 Portionen

250 g Magerquark
100 g LemonCurd
3 Eier
80 g Puderzucker
1 Bio-Zitrone
20 g Speisestärke
Butter und Zucker für die Förmchen

Ofenfesten Förmchen mit flüssiger Butter ausstreichen und mit Zucker ausstreuen.

Rühraufsatz einsetzen! Die Eiweiße mit einer Prise Salz in den völlig fettfreien Mixtopf geben, 4 min / Stufe 4 zu festem Eischnee schlagen und umfüllen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Quark, 50 g LemonCurd, Puderzucker, Schale der ganzen und Saft einer halben Zitrone, Speisestärke und die Eigelbe in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 3 zu einer Creme verrühren. Den Eischnee mit einem Spatel vorsichtig unterheben und den Teig zu 3/4 in die Förmchen füllen.

Die Förmchen in eine Auflauform stellen und mit so viel heißem Wasser befüllen, dass die Schälchen bis ca. zu Hälfte im Wasser stehen.

Die Soufflés im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 18-20 min golden backen, dabei den Ofen NICHT ÖFFNEN!

Die Soufflés möglichst warm, mit etwas Puderzucker bestäubt und je einem Klecks Lemoncurd und wer mag ein paar frischen Früchten servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

👼🎄 Knusprige Lebkuchen-Mousse mit Nougat und Rocher® … ein feines Weihnachtsdessert 🎄👼

Lebkuchen-Mousse mit Nougat und Rocher
6 – 8 Portionen

200 g Sahne
250 g Magerquark
150 g Frischkäse
100 g Nougat
80 g Zartbitterschokolade
1 EL Vanillezucker
1 TL Lebkuchengewürz
½ TL Zimt
6 Kugeln Ferrero Rocher®

zum Dekorieren:
Backkakao, Plätzchen, Glitzersterne, Schokolade(nraspel), Himbeeren oder Granatapfelkerne …

Sahne schlagen: Den Mixtopf kalt spülen und mit sehr kaltem Wasser füllen. So kühlt er richtig ab, das muss er, damit die Sahne steif wird. In der kalten Jahreszeit auch einfach eine halbe Stunde rausstellen. Das Wasser entleeren. Die kalte! Sahne in den Mixtopf geben und mit aufgesetztem Messbecher auf Stufe 10 schlagen. Man hört, wenn die Sahne fertig ist, das Messer greift ins Leere. Dies dauert zwischen 15 und 30 sec, je nach Sorte der Sahne. Dann sofort ausschalten. Die Sahne umfüllen,und kühl stellen.

Schokolade und Nougat in kleine Stückchen schneiden und am besten in der Mikrowelle bei 700 Watt 2 bis 3 x 1 min schmelzen lassen. Das kann in einer kleinen Schale oder in einem Gefrierbeutel geschehen. Zwischendurch durchrühren bzw. -kneten.

Magerquark und Frischkäse in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 4 mischen. Den Mixtopf auf Stufe 3 laufen lassen und die geschmolzene Schokolade-Nougat-Masse durch die Deckelöffnung langsam einlaufen lassen. Lebkuchengewürz und Zimt hinzufügen und nochmals 20 sec / Stufe 4 unterziehen.

Die Rocherkugeln klein hacken und die Sahne 5 sec / Stufe 4 unter die Masse heben, alles in Gläschen füllen und kaltstellen. Zum Servieren mit ein wenig Kakaopulver bestreuen und nach Belieben dekorieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Danke für diese leckere Idee, liebe Sonja Sahneschnitte!

🍎🌹 Apfelrosen 🌹🍎 … ein soooo hübsches Dessert 🌹🍎

Apfelrosen
8 Stück

2 große rote Äpfel
1 Zitrone
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
30 g Aprikosenkonfitüre
1 Eigelb

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Äpfel waschen, halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch in feine, ca. 1 mm dicke Scheiben hobeln. 1/2 l Wasser mit dem ausgepressten Zitronensaft aufkochen, die Apfelscheiben 2 min köcheln und danach auf Küchenpapier abtropfen.

Die Konfitüre 30 sec in der Mikrowelle erwärmen und gut durchrühren.

Den Blätterteig auf der Arbeitsplatte auslegen, über die kurze Seite in 8 gleich breite Streifen schneiden, komplett mit Konfitüre bestreichen, die halben Apfelscheiben am oberen Rand des Teigstreifens überlappend auslegen, so dass sie oben rausschauen. Nun den Teig mittig hochklappen und locker zu einer Rose aufrollen. Die Rose in einem Muffinpapier in die Muffinform setzen, mit den anderen genauso verfahren, mit verquirltem Eigelb bestreichen und im Ofen auf der mittleren Schiene 25 min golden backen, auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Dazu passt eine Kugel Vanilleeis, Vanillesauce oder ein Klecks Sahne.

💓🍫 Fixer Schokoladenpudding ohne Ei … schneller gehts nicht 💗 mmmhhh 🍫💗

Schokoladenpudding
4 Portionen

100 g Zartbitterschokolade
500 g Milch
20 g Zucker
20 g Speisestärke

Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben und 8 sec / Stufe 8 zerkleinern. Alle restliche Zutaten dazugeben, 6 min / 100 Grad / Stufe 3 aufkochen, umfüllen und warm oder kalt genießen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🍋 LemonCurd-Mini-Cheesecake … kleine fluffige, leckere Tassenkuchen 🍋

Tassenkuchen LemonCurd-Cheesecake
4 bis 8 Portionen

200 g Frischkäse, Doppelrahm
100 g Milch
150 g Lemon Curd, z.B. selbstgemacht
80 g Puderzucker
2 Eier
70 g Weizengrieß
1 Bio-Zitrone, Schale davon

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Frischkäse, Milch, Lemon Curd, Puderzucker – bis auf 1 TL zur Deko -, Eier und die Zitronenschale in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 rühren, Grieß dazugeben, 10 sec / Stufe 4 unterrühren und auf ofenfeste Förmchen, Tassen, Schalen verteilen.

Die Förmchen in eine Auflaufform stellen, so viel heißes Wasser angießen, dass die Fömchen zu 3/4 im Wasser stehen. Die Form auf mittlerer Schiene in den heißen Backofen stellen und die Cheesecakes 30 min backen.

Die Cheesecakes am besten noch lauwarm mit Puderzucker bestäubt servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🍎 Es ist Bratapfelzeit! 🍎 Cremiger Cheesecake im Apfel 🍎 … ein feines Dessert 🍎 am besten warm genießen 🍎

Cheesecake im Apfel
3 Stück in 3 ofenfesten Portionsschälchen oder 1 Auflaufform

3 Äpfel, gerne säuerlich
150 g Frischkäse
30 g Puderzucker
1 TL Vanillezucker oder -paste
1 EL Zitronensaft
1 Ei
wer mag: Rosinen und 1 Prise Zimt

Die Äpfel waschen, einen Deckel abschneiden und das Kernhaus großzügig mit einem Kugelausstecher entfernen, so dass ca. 1 cm Rand bleibt.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Frischkäse, Puderzucker, Vanillezucker, Ei und Zitronensaft – wer mag auch Zimt – in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 3 – 4 mischen, wer mag noch einige Rosinen unterheben. Die Creme in die Äpfel füllen, den Deckel auflegen, die Äpfel in eine ofenfesten Form setzen und auf mittlerer Schiene 25 min backen.

Die fertigen Äpfel 10 min ruhen lassen und warm servieren. Eine Sauce braucht man nicht, man hat ja die cremige Füllung.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Eine weihnachtliche Variante mit Spekulatius findest du hier.

🍎 Herbstzeit ist Apfelzeit 🍏 Apfel-Tarte Tatin 🍎 einfach & einfach lecker!

Zwetschgen-Tarte Tatin

Belag
500 g Äpfel, gerne säuerlich
30 g Zucker, gerne braun
20 g Butter
½ TL Zimt

Teig
180 g Mehl
80 g Butter, kalt in kleinen Stücken
40 g Zucker
1 Ei
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz

Alle Teigzutaten in den Mitxtopf geben, 2 min / Knetstufe kneten, zu einer Kugel formen und abgedeckt 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Äpfel schälen, das Kernhaus entfernen und in Spalten achteln.

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

In einer ofenfesten Pfanne Butter und Zucker für den Belag unter Rühren leicht karamellisierten lassen, Zimt hinzufügen und unterrühren. Die Apfelspalten dachziegelartig im warmen Karamell anordnen.

Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, auf die Äpfel legen den Rand andrücken und den Teig einige Male einstechen. Auf mittlerer Schiene 30 min backen, herausnehmen, 10 min abkühlen lassen, die Pfanne mit einer Kuchenplatte abdecken und die Tarte stürzen.

Die Tarte mit etwas Puderzucker bestreut lauwarm – evtl. mit einem Klecks Sahne oder einer Kugel Eis – servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Variante: Eine Zwetschgen-Tarte Tatin schmeckt genau so lecker!

🧡🎃 24 ++ wunderbare, erprobte und für sehr gut befundenen Rezepte mit Kürbis 🎃🧡 … von herzhaft bis süß … von Vorspeise über Hauptgericht bis Dessert 🎃🧡

DAS Herbstgemüse schlechthin: Der Kürbis! Wir lieben ihn sehr, denn er ist prima zu lagern und soooo vielfältig einsetzbar, ob in einer cremigen Suppe, gefüllt aus Mikrowelle oder Ofen, gebacken, in Knödeln, im Risotto, Toastbrot oder Kuchen. Einfach lecker!

Hier kommen 24 erprobte und empfehlenswerte Rezepte mit Kürbis.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Kürbissuppe ohne Schnickschack, vegetarisch
Fruchtige Kürbissuppe mit Apfel, vegetarisch
Hasselback-Kürbis aus dem Backofen, vegetrisch
Mikrowellenkürbis mit herzhafter Füllung
Kürbis-Feta-Aufstrich, vegetarisch
Spaghettikürbis aus dem Ofen mit Basilikumbutter, vegetarisch
Kürbisknödel mit Salbeibutter, vegetarisch
Nudel-Kürbis-Auflauf mit Speck
Kürbis-Toastbrot
Kürbis-Flammkuchen mit Ziegenkäse und Walnüssen, vegetarisch
Kürbis-Kartoffel-Bratlinge, vegetarisch
Kürbis-Risotto, vegetarisch
Gnocchi mit Kürbissauce, vegetarisch
Samtige Kürbis-Sauce, vegetarisch
Gefüllter Kürbis mit aus dem Ofen
Kürbis-Kartoffel-Hack-Auflauf
Saftiger Kürbiskuchen mit Mandeln
Kürbis-Kartoffelpuffer
Kürbisschnitzel
Kürbis-Pancakes mit Champignons und Frischkäse oder Apfelkompott
Fixer Kürbiskuchen mit Frischkäsetopping, vegetarisch
Kürbis-Käsekuchen im Halloween-Spinnennetzlook, vegetarisch
Kürbis-Cheesecake
Kürbis-Risotto mit Kokosmilch

Kürbisaufstrich mit Senf

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: