Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Dessert’

Aus aller Welt: 🇫🇮 FINNLAND 🇫🇮 💕 Finnischer Grießkuchen a la Arno 💕 … warm oder kalt ein Genuss & mit Obst besonders lecker! 💕


Finnischer Grießkuchen
30er Kastenform

1 l Milch
150 g Weichweizengrieß
3 Eier
100 g Zucker
50 g Weizenmehl
1 Prise Salz
1/4 TL Kardamom
½ Päckchen Backpulver

wer mag:
150 g Obst, frisch, in kleinen Stücken oder Kirschen aus dem Glas

Für die Form
Backtrennmittel / Öl
2 EL Mandelblättchen / geriebene Haselnüsse / Semmelbrösel

Rühraufsatz einsetzen!

Milch, Grieß und Zucker in den Mixtopf geben und 11 min / 90 Grad / Stufe 2 garen. Den Grießbrei umfüllen und 1 h (im kalten Wasserbad 20 min) unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen. Den Mixtopf spülen, er muss fettfrei sein.

Den Rühraufsatz einsetzen!

Eiweiße und Salz in den Mixtopf geben, 3 min / Stufe 3-4 steif schlagen und umfüllen.

Rühraufsatz entfernen!

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Grießbrei und die restlichen Teigzutaten in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 mischen. Eischnee dazugeben und mit dem Spatel unterziehen. Die Hälfte des Teiges in eine mit Backtrennmittel gefettete und mit Mandelblättchen – die werden schön knusprig und braun – ausgestreute Kastenform geben, glattstreichen, Obst draufgeben und mit dem restlichen Teig bedecken. Den Kuchen auf unterer Schiene 50 min backen. Die Form auf einem Kuchengitter mindestens eine halbe Stunde auskühlen lassen und den Kuchen stürzen.

Er schmeckt lauwarm und kalt!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Lieber Arno, es war ein feines Schmäuschen, das ich da nach Deinem Rezept nachgebacken habe. Lecker!!! Danke für Deine immer wiederkehrende Inspiration! 

Advertisements

😊☀️🍧 FROZEN JOGHURT 🍧☀️😊 … 4 Zutaten und 3 Stunden Zeit = lecker & erfrischend! 😊☀️🍧 FROZEN YOGHURT 🍧

Diese Woche wird’s wieder HOT HOT HOT – genau das richtige für ein frisches kalorienarmes Eis, das eigentlich gar keins ist. 😉 Superleckeres FROZEN JOGHURT … noch besser mit feiner selbstgemachter Erdbeersauce. 

Zum Rezept geht’s hier

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit! 

💗 Rhabarber-Joghurt-Dessert 💗 aus dem Glas … cremig & fein!


Rhabarber-Joghurt-Dessert
4 Portionen

Boden
8
 B
utterkekse, gerne Vollkorn
2 EL Zitronensaft
1 EL Ahornsirup, Honig oder Agavendicksaft

Frucht
250 g Rhabarber
100 g Wasser
50 g Zucker

Creme
2 Blatt Gelatine, 4 g
300 g Joghurt, 3,5 % Fett oder Griechischer (10 % Fett)
50 g Zucker

Kekse in Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 8 zerkleinern, Zitronensaft und Ahornsirup dazugeben und 10 sec / Stufe 3 mischen. Die Keksmasse auf 4 Portionsgläschen verteilen. Mixtopf auspülen.

Rhabarber abziehen, in ca. 1⁄2 cm große Stücke schneiden, zusammen mit dem Wasser und 50 g Zucker in den Mixtopf geben und 7 min / 100 Grad / Stufe 2 köcheln. Die Hälfte umfüllen und abkühlen lassen. Den restlichen Rhabarber 20 sec / Stufe 8 pürieren.

Für die Creme Gelatine in kaltem Wasser 5 min einweichen. Zum Rhabarber im Mixtopf den Joghurt und 50 g Zucker geben und 10 sec / Stufe 4 rühren. Die Gelatine nach Packungsangaben auflösen, 2 EL der Joghurtcreme zur Gelatine rührern und dann die Masse in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 4 unterrühren. Creme auf die 4 Gläschen verteilen, 2-3 Stunden im Kühlschrank (1 Stunde im Tiefkühler, wenns eilt) festwerden lassen, den restlichen Rhabarber darauf dekorieren und servieren. 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Man kann das Dessert auch gut vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. 

💗 3farbige Himbeer-Joghurt-Schichttörtchen OHNE BACKEN 💗 … so hübsch! 💗



Himbeer-Joghurt-Schichttörtchen ohne Backen
3 Portionen im Servierring oder 4-6 Portionen in kleinen Gläschen

Törtchen
8 Oreo-Kekse
30 g Butter
300 g Joghurt
50 g Puderzucker
1 EL Vanillepaste
4 Blatt Gelatine
200 g Sahne

Sauce
200 g Himbeeren, frisch oder TK, aufgetaut
30 g Puderzucker
1 TL Limetten- oder Zitronensaft

Kekse in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 zerkleinern. Die weiche Butter dazugeben und 20 sec / Stufe 4 vermischen. Die Masse auf 3 Servierringe verteilen und festdrücken. Hat man keine Servierringe, dann in ein Portionsglas geben.

Den Mixtopf spülen.

Für die Himbeersauce Himbeeren, Zucker und Limettensaft 30 sec / Stufe 8 pürieren, durch ein Sieb streichen und kühlstellen.

Die Gelatine 10 min in eiskaltem Wasser einweichen.

Sahne schlagen: Den Mixtopf kalt spülen und mit sehr kaltem Wasser füllen. So kühlt er richtig ab, das muss er, damit die Sahne steif wird. In der kalten Jahreszeit auch einfach eine halbe Stunde rausstellen. Das Wasser entleeren. Die kalte! Sahne in den Mixtopf geben und mit aufgesetztem Messbecher auf Stufe 10 schlagen. Man hört, wenn die Sahne fertig ist, das Messer greift ins Leere. Dies dauert zwischen 15 und 30 sec, je nach Sorte der Sahne. Dann sofort ausschalten. Die Sahne umfüllen.

Joghurt, Puderzucker und Vanillepaste in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 4 mischen. Die Gelatine nach Gebrauchsanweisung auflösen, zur Joghurtmasse geben und sofort 20 sec / Stufe 4 unterheben. Die Sahne 5 sec / Stufe 3 unterziehen. Ca. 2/3 der Creme abnehmen und kurz beiseite stellen.

Zur verbliebenen Portion im Mixtopf 3 EL Himbeersauce geben, 10 sec / Stufe 4 vermischen und auf den Keksboden geben. Die Portionen 3 min in den Gefrierschrank stellen. Die Hälfte der restlichen Creme in den Mixtopf geben und 1 EL Himbeersauce hinzufügen, wieder 20 sec / Stufe 4 vermischen und auf die dunkle Creme geben, wieder 5 min tiefkühlen, zum Schluss die weiße Creme daraufgeben. Das Schichten der Creme funktioniert auch sehr gut, wenn man Spritz- oder Gefrierbeutel benutzt.

Die Portionen für mindestens 4 Stunden, gerne auch über Nacht in den Kühlschrank stellen. Zum Servieren die Ränder mit einem Messer lösen, die Törtchen mit dem Rest Himbeersauce überziehen und mit Oreostückchen und/oder einer Himbeere dekorieren. 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Tipp 1: Himbeeren durch Heidelbeeren, Erdbeeren, gemischte Früchte oder Mango ersetzen.

Tipp 2: Die Zutaten verdreifachen und alles in einer 22er Springform anrichten. Dann unbedingt über Nacht kühlen.
 

💗 Das Süßmäuchen freut sich: 💗 Pudding „Wünsch Dir was“ 💗 – heute: Honig … in 5 Minuten fertig und sowas von cremig! 

Pudding „Wünsch Dir was“
1 – 5 Portionen 😉

1 Flasche (Müller)-Milch „Honig“, 400 ml (funktioniert natürlich auch mit jeder anderen Sorte mit Geschmack, 400 ml (z.B. Schoko, Erdbeere oder Weiße Schokolade-Pistazie)

1 Eigelb
20 g Zucker
25 g Stärke
1 Prise Salz

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 5 min / 90 Grad / Stufe 3 kochen. Fertig!

Den Pudding warm oder kalt genießen. Wer mag kann nach Belieben mit einem Klecks Sahne, Schokoladenstreusel oder Dekokügelchen dekorieren.

Von mehreren staatlich anerkannten Puddingsachverständigen sowohl in meiner Familie als auch außerhalb dieser (Ich esse nämlich gar keinen Pudding!) habe mir sagen lassen, mein Pudding wäre genau! wie Dany Sahne.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Von der Firma Tupperware gibt es als Ersatzteil einen Deckel K (für die kleine Dose Kunterbunt, je Stück 1 €), der perfekt auf das bei allen so beliebte IKEA Teelichtglas im 4er Pack „Galej“ passt. So kann man die kleinen Gläschen gut verschließen – kühlt der Pudding verschlossen ab, bildet sich keine Haut -, stapeln und transportieren.

💗 Das Süßmäulchen freut sich: 🍫 Schoko-Grießbrei 🍫 … warm oder kalt lecker! 💗


Schoko-Grießbrei
2 Portionen

600 g Milch
60 g Weichweizengrieß
2 EL Zucker oder Honig
1 gestrichener EL Kakaopulver

Schokoladenstreusel, Obst zu Dekorieren

Rühraufsatz einsetzen!
Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 9 min / 90 Grad / Stufe 2 garen. Den Grießbrei auf Portionsschälchen oder Teller umfüllen und mit Schokoladenstreuseln und Obst garnieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Der Grießbrei schmeckt auch kalt als Nachspeise lecker!
Die doppelte Menge gelingt genau so gut, dann einfach 3 min länger garen.

 

 

 

🎂💗 Hugo-Cupcakes 💗🎂 … leckere bunte Törtchen mit Holunderfrosting 😊


Hugo-Cupcakes
6-8 Cupcakes in Cupcake-Bechern oder
10 Stück in Muffinförmchen

Muffins
220 g Mehl
200 g Buttermilch oder Milch
100 g Zucker
100 g Öl
4 EL Holunderblütensirup
1 Ei
1 EL Backpulver
1 Prise Salz

wer mag Heidelbeeren, Erdbeerstückchen als Füllung

Frosting
100 g Frischkäse
70 g Zucker
70 g Butter, zimmerwarm
3 EL Holunderblütensirup

Zuckerstreusel

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten für die Muffins – außer die Beeren – in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 4 zu einem Teig verarbeiten. Den Teig in Muffinförmchen füllen, jedoch erst einmal nur zur Hälfte, dann einige Heidelbeeren und/oder Erdbeerstückchen hineinlegen und mit dem restlichen Teig zudecken. Die Muffins 20 min hellbraun backen, Stäbchenprobe machen und auskühlen lassen.

Für das Frosting den Zucker in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 pulverisieren. Vom Rand nach unten schieben, die Butter dazugeben und 30 sec / Stufe 4 vermischen. Frischkäse und Sirup hinzufügen und nochmals 30 sec / Stufe 4 mischen.

Das Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und die Muffins damit zu Cupcakes krönen und mit Zuckerstreuseln dekorieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 

 

 

 

 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: