Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Süße Kleinigkeiten’

💗 Quarkstreusel mit Aprikosen 💗 … cremig, fruchtig & knusprig – was will man mehr? 💗

Quarkstreusel mit Aprikosen
26er Springform

Boden
400 g Mehl
140 g Butter, zimmerwarm
2 Eier
1 Päckchen Backpulver
100 g Zucker
1 EL Vanillezucker oder 1 TL Vanillepaste
1 Prise Salz

Füllung
500 g Magerquark
500 g Milch
1 Päckchen Puddingpulver, Vanille
40 g Zucker
1 Dose Aprikosen (oder Pfirsiche), 480 g

Die Aprikosen abgießen und in kleine Stücke schneiden.

Milch, Puddingpulver  und 40 g Zucker in den Mixtopf geben, den Schmetterling einsetzen und 1 min / Stufe 3 rühren. Danach 7 min / 100 Grad / Stufe 3 kochen. Den Pudding umfüllen, mit einer Klarsichtfolie bedecken (so bildet sich keine Haut) und zur Seite stellen. Mixtopf spülen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Teig Mehl, Backpulver, 100 g Zucker, Vanillezucker, Salz, Butter in Stücken und Eier in den Mixtopf geben und 2 min / Knetstufe kneten.

Eine Springform – am besten mit Backtrennmittel – fetten und 2/3 des Teigs als Boden hineindrücken, dabei einen 2 cm hohen Rand formen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und 15 min auf mittlerer Schiene vorbacken.

Quark und leicht abgekühlten Vanillepudding in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 4 mischen. Die Aprikosenstücke dazugeben und 5 sec / Stufe 4 / RÜCKWÄRTS unterziehen. Die Masse auf dem vorgebackenen Boden verteilen, den restlichen Teig als Streusel darüber streuen und den Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 50 min fertigbacken.

Den Kuchen vollständig auskühlen lassen und – evtl. mit Puderzucker bestreut – servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Liebe Nina von „Törtchen made in Berlin„, danke dir für das Rezept, der Kuchen hat einfach für jeden was: eine vanillig-cremige Füllung, die fruchtigen Aprikosen und super knusprige Streusel. Den mach ich wieder!

Werbeanzeigen

💜 Süßmäulchen freut sich 💜 Zwetschgenknödel mit Vanillesauce 💜 … mmmhhh 😊

Zwetschgenknödel mit Vanillesauce
6 Portionen

Teig:
500 g Mehl
250 g Milch
20 g Hefe
40 g Zucker
20 g Butter
1 Ei
1 Prise Salz
16 Zwetschgen
4 EL braunen Zucker, alternativ 16 Stücke Würfelzucker

Schnelle Vanillesauce
350 g Milch
40 g Zucker
1 Eigelb
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
1/2 Vanilleschote

Milch, Zucker, Butter und Hefe in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 erwärmen. Die restlichen Teigzutaten hinzufügen und 3 min / Knetstufe kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 30 min gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Schnelle Vanillesauce (Link bei den Zutaten) zubereiten sowie die Zwetschgen halb einschneiden, den Stein entfernen und stattdessen mit 1/2 TL braunem Zucker füllen.

Den Teig nochmals zusammenkneten und in 18 Stücke teilen. Jedes Teigstück durchkneten, flachdrücken oder mit dem Nudelholz ausrollen und um eine Zwetschge legen; es muss komplett geschlossen sein. Die gefüllten Zwetschgen in den leicht gefetteten VAROMA und den Einsatz legen und abgedeckt nochmals 15 min gehen lassen.

700 g Wasser in den Mixtopf geben, den VAROMA aufsetzen und die Knödel 25 min / Varoma / Stufe 1 garen.

Mit der Schnellen Vanillesauce warm servieren.

Wer mag wälzt die Knödel noch in angebratenen Semmelbröseln. Dafür Semmelbrösel in einer mittelheißen Pfanne in Butter anschwitzen, nicht zu braun werden lassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Varianten: Zum Füllen eigenen sich neben Zwetschgen auch Marillen, Kirschen, Erdbeeren oder Nuss-Nougat-Creme.

 

💗 Süßmäulchen freut sich 💗 Milchreisauflauf mit Obst … ganz easy mit rohem Milchreis 💗

Milchreisauflauf
4 Portionen

500 g Quark
500 g Milch
200 g Milchreis, roh
80 g Butter
60 g Zucker
1 EL Vanillezucker
3 Eier
1 Prise Salz
250 g Obst, z.B. Apfel-  oder Aprikosenstücke oder entsteinte Kirschen …
wer mag: 1 Handvoll Rosinen

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Butter, Zucker und Eier in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 4 schaumig rühren. Die restlichen Zutaten – außer Obst und Rosinen – hinzufügen und 1 min / RÜCKWÄRTS / Stufe 3 rühren. Die Masse in eine Auflaufform geben, Obst und wer mag Rosinen dazugeben und 50 bis 60 min backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🍋 Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Zitronenschnitten draus! 🍋 Lemon Bars 🍋 … fruchtige kleine Leckerchen 🍋

Lemon Bars
20 Stücke

Boden
250 g Mehl
80 g Puderzucker
180 g Butter, zimmerwarm
1 Prise Salz

Füllung
4 Eier
300 g Zucker
120 g Zitronensaft (am besten frisch gepresst)
1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
40 g Mehl
1 TL Backpulver

nach dem Backen
Puderzucker zum Bestäuben

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine eckige Form (ca. 20 x 20 cm) – am besten mit Backtrennmittel – einfetten.

Für den Boden alle Zutaten in den Mixtopf geben und 1 min / Knetstufe kneten. Den Teig auf den Boden der Form drücken, mit einer Gabel einige Male einstechen und 20 min backen. Die Form aus dem Ofen nehmen und ca. auf Zimmertemperatur abkühlen lassen

Für den Guss Eier, Zucker, Zitronenschale und -saft in den sauberen Mixtopf geben und 3 min / Stufe 4 verrühren, Mehl und Backpulver hinzufügen und nochmals 20 sec / Stufe 4 unterrühren. Den Guss auf dem Boden geben und nochmal für 20 Minuten backen. Den Kuchen komplett auskühlen lassen und in schmale Streifen geschnitten servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🍒 NICEcream „Cherry Cherry Lady“ 🍒 … wunderbar erfrischend & fein 🍒

NICEcream „Cherry Cherry Lady“
3 Portionen

3 Bananen, sehr bis „über“reif, in Scheiben tiefgefroren
50 g Kirschen, halbiert und tiefgefroren

Bananenscheiben 10 min antauen lassen, in den Mixtopf geben und mit Hilfe des Spatels 10 sec / Stufe 8 zerkleinern. Vom Rand nach unten schieben, Kirschen dazugeben und nochmals 8 sec / Stufe 6 pürieren.

Fertig ist ein cremiges erfrischendes „Eis“.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

… serviert im selbstgebackenen Waffelkörbchen.

… noch mehr Nicecream-Rezepte gibt’s hier.

💗 Unglaublich und unglaublich lecker 💗 Kleiner Käsekuchen aus nur 3 Zutaten 💗

Kleiner Käsekuchen mit 3 Zutaten
20er Springform

150 g Frischkäse (Doppelrahm)
100 g weiße Schokolade
3 Eier

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Rühraufsatz einsetzen, die Eiweiße in den Mixtopf geben und 3 min / Stufe 3-4 zu festem Eischnee schlagen. Den Eischnee umfüllen und kurz im Kühlschrank lagern.

Weiße Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 8 zerkleinern und 3 min / 50 Grad / Stufe 3 schmelzen. Den Mixtopf weiter auf Stufe 3 laufen lassen und nach und nach die Eigelbe durch die Deckelöffnung hinzufügen; jedes Eigelb 20 sec unterrühren. Den Frischkäse hinzufügen und 20 sec / Stufe 3 unterrühren. Den Eischnee 10 sec / Stufe 2-3 unterheben und die Masse eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Springform geben.

Den Kuchen auf mittlerer Schiene 15 min backen, danach weitere 15 min bei 150 Grad. Den Ofen ausschalten und den Kuchen noch weitere im geschlossenen Ofen 15 min stehen lassen.

Den Kuchen herausnehmen und komplett auskühlen lassen. Mit frischen Früchten, Fruchtsauce und/oder Puderzucker garnieren und servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💗 Zur Firmung 🎂 NUMBER CAKE … fast zu schön zum Essen! 💗

NUMBER CAKE – DIE Trendtorte
1 Torte ca. DinA4 groß

Die meisten Numbercakes oder Lettercakes sind mit einem Mürbteigboden gemacht. Beim Schneiden des keksartigen Bodens zerdrückt man dann gerne die schöne Deko und Creme. Daher mache ich lieber einen Bisquit (… aber: Jeder, wie er mag!).

Bisquiteig
250 g Zucker
150 g Mehl
100 g Stärke
5 Eier
5 EL Wasser
2 EL Vanillezucker oder 1 TL Vanillepaste
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Creme
350 g Mascarpone
350 g Magerquark
60 g Puderzucker
2 Päckchen Sahnesteif
Abrieb einer Bio-Zitrone (ganz fein)
wer mag: Lebensmittelfarbe

Deko
Raffaello, Jogurette, frische Erd-, Brom-, Himbeeren, Schaumerdbeeren, Kokosraspel, Zuckerperlen, Pralinen, Blüten …

Den gewünschten Buchstaben / die gewünschte Zahl oder Form – bei mir war es ein Kreuz, da ich die Torte zur Firmung unserer Tochter gebacken habe – ca. DIN A4-groß ausdrucken und ausschneiden.

Böden
Backofen auf 170 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen. Den Boden einer rechteckigen Backform (oder Backblech mit Backrahmen) mit Backpapier auslegen, den Rand nicht fetten.

Alle Zutaten für den Bisquit in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 3 vermischen. Den Teig in die vorbereitete Springform geben – ich hatte ein Blech und den Backrahmen auf ca. 30 x 30 cm eingestellt – und auf mittlerer Schiene bei 170 Grad ca. 30 min backen. Stäbchenprobe machen. Den Boden vollständig abkühlen lassen. Das kann auch gerne am Vortag geschehen, den Boden dann in der Form gut abgedeckt einfach kühl stellen.

Creme
Mascarpone, Zitronenabrieb, Puderzucker, Sahnesteif und wer mag Aromen wie Orangenaroma in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 4 cremig rühren. Magerquark und hinzufügen und 10 sec / Stufe 4 unterrühren.

Die Creme in einen Spritzbeutel mit großer Loch- oder Sterntülle füllen und gerne nochmal für 30 min in den Kühlschrank legen.

Aufbauen und Dekorieren
Den Boden mit Hilfe der ausgedruckten Vorlage zuschneiden und waagerecht halbieren. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte setzen. Creme in kleinen Tupfen am äußeren Rand entlang aufspritzen, im Inneren wenig Creme aufstreichen und die Torte mit Erdbeer – und Pistazienstückchen füllen. Den zweiten Boden vorsichtig auflegen und komplett mit Cremetupfen verzieren.

Die Torte kann nun gerne für ein paar Stunden in den Kühlschrank oder man dekoriert sofort. Dafür geputzte, mglw. halbierte Früchte, Schokolade in Stückchen usw. auf die Torte dekorieren und zum Schluss mit Kokosraspeln bestreuen.

Achtung: Trockene Deko weicht möglicherweise durch, farbige Deko kann abfärben, Blüten bitte an den Stielen mit ein wenig Frischhaltefolie umwickeln (oder einen abgeschnittenen Strohhalm in die Torte stecken und dort hinein den Blütenstiel) und ganz frisch auf die Torte stecken.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: