Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Süße Kleinigkeiten’

🎄 Oh Tannenbaum Oh Tannenbaum … du schmeckst so fein & lecker 🎄 Knuspriger Blätterteigtannenbaum 🎄

Blätterteigtannenbaum

2 Rollen Blätterteig aus dem Kühlregal
Nuss-Nougat-Creme
1 Ei

nach dem Backen
Puderzucker
weg mag: bunte Zuckerkugeln

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Einen Blätterteig ausrollen und mit dem Messer einen Baum zuschneiden. Nuss-Nougat-Creme relativ dünn aufstreichen. Den zweiten Blätterteig ausgerollt auf den ersten legen und genau so ausschneiden.

Ca. 2 cm dicke „Äste“ parallel bis auf eine 4 cm breite Mitte einschneiden. Nun die unteren Äste 2x drehen, weiter nach oben nur noch 1x umschlagen. Aus einem Rest Blätterteig einen Stern ausschneiden und auf der Spitze des Baumes anbringen.

Den Baum mit verquirltem Ei bestreichen und auf mittlerer Schiene ca. 20 min goldbraun backen.

Den fertigen Baum auf eine Platte geben, mit Puderzucker beschneien und wer mag mit ein paar Zuckerkügelchen bestreuen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Die Teigreste mit Nuss-Nougat-Creme, Marmelade oder geriebenem Käse gefüllt ebenfalls backen.

🍎🌹 Apfelrosen 🌹🍎 … ein soooo hübsches Dessert 🌹🍎

Apfelrosen
8 Stück

2 große rote Äpfel
1 Zitrone
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
30 g Aprikosenkonfitüre
1 Eigelb

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Äpfel waschen, halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch in feine, ca. 1 mm dicke Scheiben hobeln. 1/2 l Wasser mit dem ausgepressten Zitronensaft aufkochen, die Apfelscheiben 2 min köcheln und danach auf Küchenpapier abtropfen.

Die Konfitüre 30 sec in der Mikrowelle erwärmen und gut durchrühren.

Den Blätterteig auf der Arbeitsplatte auslegen, über die kurze Seite in 8 gleich breite Streifen schneiden, komplett mit Konfitüre bestreichen, die halben Apfelscheiben am oberen Rand des Teigstreifens überlappend auslegen, so dass sie oben rausschauen. Nun den Teig mittig hochklappen und locker zu einer Rose aufrollen. Die Rose in einem Muffinpapier in die Muffinform setzen, mit den anderen genauso verfahren, mit verquirltem Eigelb bestreichen und im Ofen auf der mittleren Schiene 25 min golden backen, auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Dazu passt eine Kugel Vanilleeis, Vanillesauce oder ein Klecks Sahne.

🎄 In der Weihnachtsbäckerei 🎄 Superschnelle Kokosmakronen … dauerhaft saftig, sehr fein & für Eilige 🥥🎄

Schnelle Kokosmakronen
12 große oder ca. 30 kleine

300 g Gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen)
200 g Kokosraspel
Backoblaten

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Kondensmilch und Kokosraspel in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 4 mischen. Je große Oblate 1 Esslöffel, je kleine Oblate 1 Teelöffel Masse aufstreichen und auf mittlerer Schiene 12 min hellbraun backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

In einer gut schließenden Dose halten die Kokosmakronen für ca. 3 Wochen.

Aber aufgepasst: Ein kleine Makrone hat ca. 80 kcal. 😉

🍋 LemonCurd-Mini-Cheesecake … kleine fluffige, leckere Tassenkuchen 🍋

Tassenkuchen LemonCurd-Cheesecake
4 bis 8 Portionen

200 g Frischkäse, Doppelrahm
100 g Milch
150 g Lemon Curd, z.B. selbstgemacht
80 g Puderzucker
2 Eier
70 g Weizengrieß
1 Bio-Zitrone, Schale davon

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Frischkäse, Milch, Lemon Curd, Puderzucker – bis auf 1 TL zur Deko -, Eier und die Zitronenschale in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 rühren, Grieß dazugeben, 10 sec / Stufe 4 unterrühren und auf ofenfeste Förmchen, Tassen, Schalen verteilen.

Die Förmchen in eine Auflaufform stellen, so viel heißes Wasser angießen, dass die Fömchen zu 3/4 im Wasser stehen. Die Form auf mittlerer Schiene in den heißen Backofen stellen und die Cheesecakes 30 min backen.

Die Cheesecakes am besten noch lauwarm mit Puderzucker bestäubt servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🍎 Es ist Bratapfelzeit! 🍎 Cremiger Cheesecake im Apfel 🍎 … ein feines Dessert 🍎 am besten warm genießen 🍎

Cheesecake im Apfel
3 Stück in 3 ofenfesten Portionsschälchen oder 1 Auflaufform

3 Äpfel, gerne säuerlich
150 g Frischkäse
30 g Puderzucker
1 TL Vanillezucker oder -paste
1 EL Zitronensaft
1 Ei
wer mag: Rosinen und 1 Prise Zimt

Die Äpfel waschen, einen Deckel abschneiden und das Kernhaus großzügig mit einem Kugelausstecher entfernen, so dass ca. 1 cm Rand bleibt.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Frischkäse, Puderzucker, Vanillezucker, Ei und Zitronensaft – wer mag auch Zimt – in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 3 – 4 mischen, wer mag noch einige Rosinen unterheben. Die Creme in die Äpfel füllen, den Deckel auflegen, die Äpfel in eine ofenfesten Form setzen und auf mittlerer Schiene 25 min backen.

Die fertigen Äpfel 10 min ruhen lassen und warm servieren. Eine Sauce braucht man nicht, man hat ja die cremige Füllung.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Eine weihnachtliche Variante mit Spekulatius findest du hier.

Fix noch etwas 👻🎃 Gruuuuuseliges zu HALLOWEEN 💀🕸 Bananenpfannkuchen-Gruselaugen 👀😉 … und noch VIEL MEHR gruselige Rezepte 🎃👻

Pfannkuchen
rote Marmelade
Bananen
Zuckeraugen
kleine Spieße oder Zahnstocher

Pfannkuchenbacken dürfte klar sein, oder 😉, also:

Pfannkuchen backen, mit roter Marmelade bestreichen, mit einer Banane belegen. aufrollen, dicke Scheiben schneiden, zwei davon zusammen aufspießen und mit Zuckeraugen belegen. 👀

Viel Spaß beim Ausprobieren, „Gruseln“ und Guten Appetit!

Noch viel mehr gruselige Rezepte hier auf meinem Blog.

🍪 Keksteig zum Löffeln & leckere Cookies daraus 🍪 … ruckzuck fertig 🍪

Keksteig zum Löffeln
3 Portionen oder 8 Cookies

80 g Mehl
80 g Butter, weich bis flüssig
60 g brauner Zucker
60 g weißer Zucker
1 TL Vanillepaste
1 Prise Salz
40 g Schokoladentropfen

Alle Zutaten außer Schokolade in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 mischen. den Teig 1 h im Kühlschrank fest werden lassen und genießen.

Für leckere Cookies aus dem Teig 8 Kugeln formen, auf einem mit Backpapier belegten Backblech etwas flach drücken und im vorgeheizten Backofen bei 180 Ober-/Unterhitze 8 min backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🍎 Herbstzeit ist Apfelzeit 🍏 Apfel-Tarte Tatin 🍎 einfach & einfach lecker!

Zwetschgen-Tarte Tatin

Belag
500 g Äpfel, gerne säuerlich
30 g Zucker, gerne braun
20 g Butter
½ TL Zimt

Teig
180 g Mehl
80 g Butter, kalt in kleinen Stücken
40 g Zucker
1 Ei
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz

Alle Teigzutaten in den Mitxtopf geben, 2 min / Knetstufe kneten, zu einer Kugel formen und abgedeckt 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Äpfel schälen, das Kernhaus entfernen und in Spalten achteln.

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

In einer ofenfesten Pfanne Butter und Zucker für den Belag unter Rühren leicht karamellisierten lassen, Zimt hinzufügen und unterrühren. Die Apfelspalten dachziegelartig im warmen Karamell anordnen.

Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, auf die Äpfel legen den Rand andrücken und den Teig einige Male einstechen. Auf mittlerer Schiene 30 min backen, herausnehmen, 10 min abkühlen lassen, die Pfanne mit einer Kuchenplatte abdecken und die Tarte stürzen.

Die Tarte mit etwas Puderzucker bestreut lauwarm – evtl. mit einem Klecks Sahne oder einer Kugel Eis – servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Variante: Eine Zwetschgen-Tarte Tatin schmeckt genau so lecker!

💗 Blätterteig-Quarktaschen 💗 schnell gemacht, fluffig & fein 💗

Blätterteig-Quarktaschen
6 Stück

1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal
200 g Magerquark
30 g Zucker
20 g Butter, flüssig
2 Eigelb
1/2 Päckchen Puddingpulver, Vanille
1 TL Vanillezucker

nach dem Backen
Puderzucker

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Blätterteig aufrollen, sechs Qadrate schneiden und diese mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Quark, Zucker, Vanillezucker, Puddingpulver, flüssige Butter und 1 Eigelb verrühren und je 1 EL Masse auf ein Quadrat aufteilen. Die Ecken zur Mitte falten und leicht zusammendrücken. Die Quarktaschen mit verquirltem Eigelb bestreichen und auf mittlerer Schiene backen.

Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreut servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Wer mag, kann noch einige Rosinen in die Quarkmasse geben.

💗 Zarte Mascarpone-Bisquits … fruchtig, sahnig, einfach lecker 💗

Mascarpone-Bisquits
12 Stück

24 Löffelbiskuits
250 g Mascarpone
3 EL Vanillezucker oder 3 EL Puderzucker + Mark einer Vanilleschote oder Abrieb von 1/4 Tonkabohne
1 TL Zitronensaft
200 g Sahne
100 g Kokosraspel
Mandarinen aus der Dose, fruchtige Marmelade oder Rote Grütze

Mascarpone, Zitronensaft, Vanillezucker oder Puderzucker und Vanillemark gut verrühren, in einen Spritzbeutel füllen und auf die Zuckerseite von 12 Löffelbiskuits spritzen. Jedes mit 2-3 Mandarinenspalten oder ein wenig Marmelade/Roter Grütze toppen.

Das untere Bisquit in die flüssige Sahne tauchen, in die Kokosraspel stellen, den Deckel ebenfalls mit der Zuckerseite in die Sahne tauchen, auf die Füllung setzen, das gesamte gefüllte Bisquit in den Kokosraspel wälzen. In einer geschlossenen Dose über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen, die Bisquits werden ganz locker und weich.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: