Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Süße Kleinigkeiten’

🎄🥰 Gebrannte Mandelcreme … Advent auf dem Frühstücksbrötchen 🥰🎄



Gebrannte Mandelcreme

200 g Mandeln
80 g braunen Zucker
10 g Butter (vegane)
wer mag: 2 Prisen Zimt oder Lebkuchengewürz
10 g Wasser

1 EL Pflanzenöl/Kokosöl

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 5 min / Varoma / Linkslauf / Stufe 1 erhitzen. Wasser zugeben und weitere 7 min / Varoma / Linkslauf / Sanftrührstufe / Stufe 1 rühren.

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Mandeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und 10 min backen, dabei einmal wenden und gegen Ende beobachten, damit es nicht verbrennt. Jetzt hätten wir superleckere gebrannte Mandeln.

Für die Creme die abgekühlten Mandeln in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 10 mahlen. Vom Rand nach unten schieben und 2 min / Stufe 6 weiter rühren. Die Masse erwärmt sich, Öl tritt aus. Noch einen EL Planzenöl oder Kokosöl hinzufügen und 10 sec / Stufe 4 unterrühren. Die Masse in ein sauberes Schraubglas umfüllen … ein herrlicher weihnachtlicher Brotaufstrich.

Viel Spaß beim Ausprobieren, Verschenken oder Selbernaschen!

Tipp: Den leicht am Topfboden angesetzten Zucker entfernt man am besten durch Zugabe von 200 g Milch und lässt diese 3 min / 90 Grad / Stufe 3 laufen. Der Topf ist sauber und man hat eine leckere Karamellmilch.

🍎⭐️ Fixe feine Bratapfelsterne … knusprig & saftig & weihnachtlich ⭐️🍎

Bratapfelsterne

1 Päckchen Blätterteig aus dem Kühlregal

Äpfel

1 Ei + 1 EL Milch

gehackte Mandeln oder Mandelblättchen

Hagelzucker

Zimt

Puderzucker

Den Blätterteig ausrollen, längs dritteln und in 1,5 cm breite Streifen schneiden. Die Äpfel waschen, trockenreiben, das Kernhaus ausstechen und in ca. 1,5 cm breite Scheiben schneiden.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Je fünf Teigstreifen locker um die Apfelscheiben schlingen, die Apfelscheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit verquirlter Eiermilch bestreichen, mit Mandeln, Hagelzucker und einer Prise Zimt bestreuen und auf mittlerer Schiene 15 min backen.

Am besten lauwarm und mit Puderzucker bestreut servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🍎 Mini-Gugelhupf mit Mascarpone-Creme & Bratapfelkompott … soooo gut! 🍎

Gugelhupf mit Bratapfelkompott

8 Stück

Gugel

120 g Mehl
100 g brauner Zucker

120 g neutrales Öl oder weiche Butter
60 g Haselnüsse oder Mandeln

60 g (Pflanzen-) Milch
2 Eier
1 TL Vanillezucker oder 1 Klecks Vanillepaste oder 1 Prise geriebene Tonkabohne
1/2 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

Kompott

2 Äpfel

100 g + 2 EL Apfelsaft

2 EL Zucker oder Puderzucker

2 EL Rosinen

1 TL Lebkuchengewürz

1 gehäufter TL Speisestärke

Creme:

125 g Mascarpone

20 g flüssige Sahne oder (Pflanzen-)Milch

2 EL Puderzucker

1 TL Vanillezucker oder 1 Klecks Vanillepaste oder 1 Prise geriebene Tonkabohne

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Mini-Gugl-Form – am besten mit Backtrennmittel – einfetten.

Zucker und Mandeln in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 mahlen. Alle restlichen Zutaten hinzufügen und 20 sec / Stufe 4 vermischen.

Den Teig mithilfe eines Spritzbeutels/Gefrierbeutels oder mit einem kleinen Löffel in die Form füllen, die Gugel 15 min hellbraun backen, abkühlen lassen, aus der Form holen und abkühlen lassen.

Für das Kompott die Apfel schälen, vierteln, vom Kernhaus befreien, in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Saft, Zucker, Rosinen und Lebkuchengewürz in den sauberen Mixtopf geben und 4 min / 100 Grad / Stufe 1 kochen. Die Speisestärke mit 2 EL Apfelsaft glattrühren, zu den Äpfeln in den Mixtopf geben, nochmals 1 min / 90 Grad / Stufe 1 kochen, umfüllen und abkühlen lassen.

Zum Servieren einen Gugelhupf auf einen Teller stellen, etwas Kompott in die Mitte füllen, etwas Mascarponecreme – dafür die Zutaten einfach verrühren – aufspritzen und mit einem Klecks Kompott und ein wenig Puder-Zimt-Zucker toppen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🌰 Apfel-Nuss-Hefeschnecken … egal ob dick oder dünn, sie sind immer fein & saftig 🌰

Apfel-Nuss-Schnecken
9
große oder 20 kleine

Teig
400 g Mehl
100 g (Pflanzen-) Milch, evtl. wenig mehr
2 Eier
50 g Öl oder zimmerwarme Butter
20 g Zucker
20 g Hefe
1 Prise Salz

Füllung
2 Äpfel
200 g Nüsse (Hasel-, Wal-, Pekan- oder andere Nüsse oder Mandeln)
100 g brauner Zucker
150 g Sahne
1/2 TL Zimt

Zum Bestreichen
1 Ei

Nüsse und Zucker für die Füllung in den Mixtopf geben, 8 sec / Stufe 8 zerkleinern,  Sahne und Zimt zugeben und 20 sec / Stufe 4 rühren. Die Masse umfüllen; sie erscheint sehr flüssig, wird aber noch fester.

Milch, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 erwärmen. Alle restlichen Teigzutaten zugeben und 3 min / Knetstufe kneten, umfüllen und an einem warmen Ort 30 min abgedeckt gehen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig sehr dünn ausrollen – je dünner der Teig ist, desto schöner werden die Schichten, die Masse auf dem Teig verteilen, die gewaschenen Äpfel darüber raspeln und den Teig locker aufrollen. Neun dicke Schnecken abschneiden und diese mit etwas Abstand in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Form stellen, nochmals 20 min gehen lassen, mit verquirltem Ei  bestreichen, gerne mit Hagelzucker oder Mandelblättchen bestreuen und auf der mittleren Schiene ca. 40 min goldbraun backen.

Mehr und kleinere Schnecken bekommt man, wenn man den Teig einfach nur ca. 2 cm dick schneidet, mit Abstand auf ein Blech legt, ebenfalls abgedeckt ruhen lässt, mit etwas verquilrtem Ei  bestreicht, gerne mit Hagelzucker oder Mandelblättchen bestreut und auf der mittleren Schiene ca. 12 min hellbraun bäckt.

Wer mag, kann die Teilchen noch mit Puderzucker-Glasur glasieren.

Dazu

100 g Puderzucker mit
1 EL Wasser oder Milch

verquirlen und die noch warmen Schnecken damit glasieren.

Viel Spaß beim Nachbacken, viel Freude beim Verschenken und Guten Appetit!

Tipp; Wie daraus ein saftiger großer Apfel-Nuss-Kranz wird, steht hier und wer Rosinen mag, streut auch gerne einige vorm Rollen auf den Masse.

🎂 Swiss-Merengue-Buttercreme 🎂 Eiweiß-Buttercreme 🎂 … gelingsicher und nicht so süß!!!

Eiweiß-Buttercreme

4 Eiweiße
200 g Zucker
330 g Butter, zimmerwarm

Eiweiße und den kompletten Zucker in den völlig fettfreien Mixtopf geben und 3 min / 80 Grad / Stufe 2 rühren, dann – der Zucker muss komplett aufgelöst sein – den RÜHRAUFSATZ aufstecken und alles 3 min / Stuf 4 aufschlagen. Der entstandene Eischnee muss richtig fest sein – bei Bedarf oder wenn man die 1 1/2fache Menge auf einmal macht – mglw. noch eine Minuten länger schlagen.

Den Mixtopf kaltstellen bis die Masse Zimmertemperatur erreicht hat.

Den Mixtopf MIT RÜHRAUFSATZ auf Stufe 2 laufen lassen, die zimmerwarme Butter nach und nach esslöffelweise durch die Deckelöffnung hineingeben und vollständig unterrühren. Zum Schluss 3 min / Stufe 3 OHNE MESSBECHER rühren, dann ist eine schöne glatte Buttercreme entstanden. Keine Angst, wenn sie zwischendurch fast flüssig erscheint. Durch das Rühren auf Stufe 3, das gern auch noch 1 min länger passieren kann, wird sie wunderbar cremig und standfest.

Die Buttercreme ist schön hell, fast weiß, kann wunderbar gefärbt und aromatisiert (Pastenfarben, z.B. Wilton Icing Colours, Orangenzesten, Vanillepaste, Aromen) werden. Die Buttercreme ist fondanttauglich und hält sich in einer gut verschlossenen Dose oder einem Gefrierbeutel ca. 2 Wochen im Kühlschrank, man kann sie auch einfrieren und bei Zimmertemperatur auftauen lassen, das am besten in einem Gefrierbeutel, den man dann gut durchknetet.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Ich brauchte die Buttercreme – und zwar die 1 1/2 fache Menge davon – für diese wunderschöne Einhorntorte-Regenbogen-Torte mit Überraschungskern. Die fertige Buttercreme habe ich gefärbt, mit verschiedenene Spritztüllen Tupfen gespritzt und diese eingefroren. Sind sie gefroren, kann man sie in Gefierbeuteln lagern. Zum Fertigstellen der Torte dann einfach die gefrorenen Tupfen auf die Torte setzen, sie tauen innerhalb weniger Minuten auf.

🍎 Fixer Apfelstrudel … schnell gemacht, saftig & knusprig 🍎

Fixer Apfelstrudel

1 Rolle Blätterteig, Kühlregal
3 große Äpfel, ca. 500 g
50 g Butter
50 g Semmelbrösel
50 g Haselnüsse, gemahlen
50 g Zucker, gerne brauner
wer mag: 2 EL Rosinen, 1/2 TL Zimt
1 Ei

Für die Füllung die Butter in einer Pfanne auslassen, Semmelbrösel und Nüsse dazugeben und unter Rühren hellbraun rösten.

Die Äpfel in Spalten oder grobe Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Die Füllung, Zucker, Zimt und Rosinen dazugeben, unterrühren und alles mittig als Streifen auf den ausgerollten Blätterteig geben.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Strudel zusammenklappen und verschließen; wer mag kann vorher vom Rand einen Streifen Teig abschneiden, Herzen etc. ausstechen und den Strudel damit verzieren. Den Teig einige Male mit einer Gabel einstechen, mit verquirltem Ei bestreichen und 25 min auf mittlerer Schiene goldbraun backen.

Mit Puderzucker bestreut schmeckt der Strudel lauwarm am besten.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💗 Marzipan-Pistazien-Kranz … saftig & sooooo fein 💗

Marzipan-Pistazien-Kranz

Teig

300 g Mehl

120 g Milch

60 g Zucker

30 g Butter

20 g frische Hefe

1 EL Vanillezucker oder 1 TL Vanillepaste oder 1/2 TL geriebene Tonkabohne

2 Prisen Salz

1 Ei

1 Eigelb

Füllung

150 g Marzipan

100 g Pistazien

1 Ei

30 g Milch

Glasur

1 Eigelb

2 EL Milch

nach dem Backen

Puderzucker

Für die Füllung Pistazien in den Mixtopf geben, 10 sec / Stufe 10 mahlen und umfüllen.

Milch, Zucker, Butter und Hefe in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 vermengen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und 3 min / Knetstufe kneten.

Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 45 min gehen lassen.

Gemahlene Pistazien, Marzipan in Stückchen und Ei – evtl. noch ein wenig Milch – in den Mixtopf geben, 10 sec / Stufe 3 – 4 mischen und umfüllen.

Den Hefeteig durchkneten und auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen, mit der Füllung bestreichen und von der langen Seite aufrollen. Längs durchschneiden und mit der Schnittfläche nach oben verschlingen, zu einem Kranz formen, die Enden zusammendrücken,q den Kranz in eine mit Backpapier ausgelegte 26er Springform legen und nochmals 20 min abgedeckt gehen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Zopf mit verquirlter Eiermilch bestreichen, evtl. mit einigen gehackten Pistazien oder Hagelzucker bestreuen und ca. 25 min backen und abgekühlt mit Puderzucker bestäubt servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💗 Pfannkuchenpäckchen mit Quarkcreme und frischen Erdbeeren .. soooo lecker 💗

Pfannkuchenpäckchen mit Vanillequark und frischen Erdbeeren
3 Portionen als Hauptgericht oder 6 Desserts

Pfannkuchen
350 g Milch
2 Eier
200 g Mehl
1 Prise Salz
1/2 TL Backpulver

Creme
500 g Magerquark
1 EL flüssiger Honig
1 EL Vanillezucker oder 1 EL Zucker und 1/2 TL Vanillearoma/Tomkabohnenabrieb
wer mag: 50 g Rosinen

Deko
250 g frische Erdbeeren
3 EL flüssiger Honig
Puderzucker

Milch, Eier und Salz in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 4 verrühren, Mehl und Backpulver hinzufügen und nochmals 10 sec / Stufe 4 rühren. Den Teig 30 min ruhen lassen und in einer mittelheißen Pfanne in etwas Pflanzenöl 6 dünne Pfannkuchen sehr hell ausbacken.

Für die Füllung Quark, 1 EL Honig, Vanillezucker oder Zucker und Tonkabohnenabrieb und Rosinen mit einem Quirl verrühren, im Thermomix 10 sec / Stufe 3.

Je Pfannkuchen 2 EL Füllung in der Mitte verstreichen, die Seiten nach innen über die Füllung klappen. Die Päckchen nochmals in wenig Öl von jeder Seite – beginnend mit der Nahtseite unten – goldbraun braten.

Je Päckchen mit 1 EL Honig, Erdbeerscheiben und etwas Puderzucker dekoriert servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💗 Erfrischende FroYo-Bites … kleine Happen aus gefrorenen Joghurt, Früchten nach Wahl & noch viel mehr 💗

FroYo-Bites

Griechischer Joghurt, gerne mit Lieblingsgeschmack oder neutral + 2 EL Honig

Früchte, Nüsse, Müsli, Minzeblättchen

Den Joghurt in Silikon-Eiswürfelformen geben, wer mag Müsli, kleingeschnittene Früchte nach Wahl und/oder Minzeblättchen hineindrücken, mindestens 3 Stunden einfrieren und dann: Genießen!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🍪 Saftige Nuss-Blondies mit Weißer Schokolade … mmmhhh 🍪

Nuss-Blondies
26er Springform = 1/2 Blech = 12-15 Stück1

150 g Mehl
125 g Butter
100 g brauner Zucker
100 g gemischte oder Walnüsse
100 g Weiße Schokolade
2 Eier
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. EineBackform in Größe eines halben Backblechs mit Backpapier auslegen oder mit Backtrennmittel fetten.

Die Nüsse in den Mixtopf geben, 2 sec / Stufe 6 hacken und umfüllen.

Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben, 4 sec / Stufe 8 hacken und umfüllen.

Den braunen Zucker in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 8 pulverisieren. Weiche Butter und die Hälfte der gehackten Schokolade dazugeben und 3 min / 50 Grad / Stufe 2 schmelzen. Den Mixtopf auf Stufe 3 laufen lassen und die Eier einzeln durch die Deckelöffnung hinzufügen, jedes Ei 20 sec unterrühren.

Mehl, Backpulver, Salz, die restliche gehackte Schokolade und die gehackten Nüsse dazugeben und 10 sec / Stufe 3-4 mischen.

Den Teig in die Form geben und auf mittlerer Schiene 20 – 22 min hell backen. Wer mag, kann die Blondies noch mit etwas geschmolzener Schokolade und gehackten Nüssen verzieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: