Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Süße Kleinigkeiten’

🍓 Erdbeer-Macchiato … sahnig-fruchtig-hübsch 🍓

Erdbeer-Macchiato
4 Portionen

250 g Erdbeeren
40 g Zucker
1 EL Zitronensaft

450 g Griechischer Joghurt (10 % Fett)
200 g Sahne – oder Sprühsahne
50 g Zucker
1
Blatt Gelatine

4 Erdbeeren zum Verzieren

Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen.

200 g Erdbeeren waschen, putzen und kleinschneiden. Zusammen mit 40 g Zucker und dem Zitronensaft in den Mixtopf geben, 20 sec / Stufe 8 pürieren und umfüllen.

Sahne schlagen – dieser Schritt entfällt, wenn man Sprühsahne verwendet:
Den Mixtopf kalt spülen und mit sehr kaltem Wasser füllen. So kühlt er richtig ab, das muss er, damit die Sahne steif wird. In der kalten Jahreszeit auch einfach eine halbe Stunde rausstellen. Das Wasser entleeren. Die kalte! Sahne in den Mixtopf geben und mit aufgesetztem Messbecher auf Stufe 10 schlagen. Man hört, wenn die Sahne fertig ist, das Messer greift ins Leere. Dies dauert zwischen 15 und 30 sec, je nach Sorte der Sahne. Dann sofort ausschalten. Die Sahne umfüllen.

Joghurt und 50 g Zucker in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 4 verrühren. Die Gelatine ausdrücken, in einem kleinen Topf auf dem Herd auflösen. 2 EL Joghurt dazurühren und die Masse zur Creme in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 4 unterrühren. 3 EL geschlagene Sahne hinzufügen und 10 sec / Stufe 3 unterziehen.

2/3 der Creme auf 4 Portionsgläser verteilen und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Das Erdbeermus – bis auf 2 EL – zur Creme geben und 10 sec / Stufe 3 unterrühren. Die Erdbeercreme auf die Joghurtcreme geben. Zum Schluß mit der restlichen Sahne toppen und mit dem restlichen Erdbeerpüree und einer frischen Erdbeere dekorieren. Für 2 Stunden kaltstellen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Das Originalrezept stammt von lecker.de.

🍓 Erdbeer-Pavlova 🍓 … eine fruchtig-süße Verführung 💗

Erdbeer-Pavlova
22cm Durchmesser

Boden
5 Eiweiß, Zimmertemperatur
120 g Puderzucker
1 EL Speisestärke
1 Prise Salz
1 TL Zitronensaft

Creme
250 g Quark
200 g Sahne
50 g Puderzucker
1 TL Vanillezucker, selbst gemacht oder 1 TL Zucker + 1 Klecks Vanillepaste

500 g Erdbeere

1 EL Puderzucker

Den Backofen auf 130 Grad Umluft vorheizen. In einem Schälchen 1 EL vom Puderzucker für den Boden mit der Speisestärke vermischen. Auf ein Backpapier einen 20 cm grossen Kreis zeichnen und auf ein Backblech legen.

Den Rühraufsatz in den sauberen und fettfreien Mixtopf einsetzen, Eiweiße und Salz hinein geben und 4 min / Stufe 3-4 zu festem Eischnee schlagen, in der letzten Minute den Zucker einrieseln lassen. Eine weitere Minute auf Stufe 3 laufen lassen und Zitronensaft sowie die Zucker-Stärke-Mischung einrieseln lassen. Die Masse auf das Backpapier, innen flacher als außen.

Den Boden 75 min auf mittlerer Schiene backen, danach den Ofen ausschalten, die Türe nur wenige cm öffnen und den Boden so 1 h stehen lassen; dann die Tür vollständig öffnen und den Boden komplett abkühlen lassen. Das kann auch gerne über Nacht passieren, den abgekühlten Boden luftdicht aufbewahren, sonst fällt er zusammen.

Für die Creme die Sahne schlagen: Den Mixtopf kalt spülen und mit sehr kaltem Wasser füllen. So kühlt er richtig ab, das muss er, damit die Sahne steif wird. In der kalten Jahreszeit auch einfach eine halbe Stunde rausstellen. Das Wasser entleeren. Die kalte! Sahne in den Mixtopf geben und mit aufgesetztem Messbecher auf Stufe 10 schlagen. Man hört, wenn die Sahne fertig ist, das Messer greift ins Leere. Dies dauert zwischen 15 und 30 sec, je nach Sorte der Sahne. Dann sofort ausschalten. Die Sahne umfüllen.

Quark, Puderzucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 4 mischen. Die geschlagene Sahne mit dem Spatel unterheben, locker auf den Boden streichen.

1/3 der Erdbeeren mit dem Puderzucker in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 6 pürieren, auf die Creme geben, alles mit Erdbeerstückchen belegen, evtl. mit Minze- oder Basilikumblättchen dekorieren und sofort servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Ich habe aus ein wenig Baisermasse ein paar kleine Tupfen mitgebacken, die sich als Deko wunderbar eignen.

🧇 Kürbiswaffeln … lecker & knusprig 🧇

Kürbiswaffeln
8 runde Herzwaffeln

250 g Mehl
250 g Hokkaido-Kürbis
3 Eier
80 g Butter
60 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
200 g Milch
50 g Mineralwasser mit Kohlensäure

Kürbis in Stücken in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 6 zerkleinern und umfüllen.

Eier, Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 4 schaumig schlagen. Kürbis, Mehl, Milch und Mineralwasser dazugeben und 30 sec / Stufe 4 unterrühren.

In einem heißen und leicht gefetteten Waffeleisen knusprige Waffeln ausbacken und mit Puderzucker oder Apfelmus servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Die Waffeln schmecken als dünne Herzwaffeln am besten. Der Teig ist für dicke Belgische Waffeln eher nicht geeignet.

💗😋 Schokokuss-Explosion mit Himbeerpüree und Eierlikör 💗 … eine supersüße Sünde 😋💗

Schokokuss-Explosion mit Himbeerpüree und Eierlikör

Schokoküsse, je Portion 1 Stück
Himbeeren TK, aufgetaut, je Portion 2 EL
Puderzucker, je Portion 1 TL
Eierlikör, je Portion 2 cl

Himbeeren und Puderzucker fein pürieren, wer keine Kerne mag: durch ein Sieb streichen.

Den Schokokuss auf einem kleinen Teller bei 400 Watt 15 sec in die Mikrowelle stellen. Die Füllung dehnt sich leicht aus, die Schokolade platzt auf und schmilzt ein wenig. Himbeerpüree und Eierlikör darüber geben und sofort servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🐰🥕 Karotten-Muffins 🥕🐰 mit cremigem Frischkäse-Frosting 💗 … & noch viel mehr fürs Osterfest 🐣

Karotten-Muffins
12 Stück

130 g Mehl
120 g Karotten, geputzt
80 g Öl, Sonnenblume oder Raps
50 g Haselnüsse
50 g Zucker, gerne braunen
2 Eier
50 g Milch
Schale und Saft von 1/2 Bio-Zitrone
1 TL Natron
1 TL Backpulver
1/4 TL Zimt
1 Prise Tonkabohnenabrieb oder 1 TL Vanillezucker oder 1 Klecks Vanillepaste
1 Prise Salz

Frosting
200 g Frischkäse
50 g Puderzucker
40 g Sprühsahne
1 Prise Tonkabohnenabrieb oder 1 Klecks Vanillepaste
Schale von 1/2 Bio-Zitrone

Den Backofen auf 180 Grad / Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nüsse und geschälte und in Stücke geschnittene Karotten in den Mixtopf geben, 6 sec / Stufe 6 zerkleinern und umfüllen. Alle restlichen Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 untermischen.

Den Teig in ein mit Muffinpapierchen ausgelegtes Muffinblech geben und auf mittlerer Schiene ca. 20 min backen. Stäbchenprobe machen und die Muffins vollkommen auskühlen lassen.

Als Kuchen in einer 22er Springform 35 min backen.

Für das Frosting Frischkäse, Zucker, Tonkabohne oder Vanille und Zitronenschale von ½ Bio-Zitrone in den Mixtopf geben 20 sec / Stufe 4 verrühren. Die Sahne dazugeben und 20 sec / Stufe 4 unterziehen. Die Creme in einen Spritzbeutel geben, auf die ausgekühlten Muffins spritzen und passend zu Ostern mit Möhrchen, Blümchen oder Schoko-Hasenohren und Augen verzieren.

Viel Spaß bei Ausprobieren und Genießen!

Unter dem Suchbegriff „Ostern“ findest du auf meinem Blog noch viele andere Rezeptideen von süß bis herzhaft!!!

💗 Marzipanschnecken mit Trockenobst … süß, saftig & fein 💗

Marzipanschnecken mit Trockenobst
18 Stück

Teig
500 g Mehl
200 g Milch
1 Eier
50 g Butter
30 g Zucker
40 g Hefe
1 Prise Salz

Füllung
200 g Marzipan
200 g Trockenobst (Aprikosen, Pflaumen …)
70 g Milch

Zum Bepinseln
1 Eigelb
2 EL Milch
1 EL Hagelzucker oder gehackte Mandeln

Milch, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 mischen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und 3 min / Knetstufe kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 30 min gehen lassen.

Aprikosen in den Mixtopf geben, 3 sec / Stufe 6 zerkleinern und umfüllen.

Milch und Marzipan in kleinen Stücken in den Mixtopf geben und 1 min / 37 Grad / Stufe 4 auflösen. Die zerkleinerten Aprikosen dazugeben und 3 sec / Stufe 4 unterziehen.

Den Teig nochmals durchkneten und auf bemehlter Arbeitsfläche auf ca. 40 x 40 cm ausrollen. Die Masse aufstreichen, den Teig aufrollen und in 2 – 3 cm dicke Scheiben schneiden, diese mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmals abgedeckt 30 min gehen lassen.

Rechtzeitig den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Schnecken mit dem mit Milch verquirltem Eigelb bestreichen und mit Hagelzucker oder gehackten Mandeln bestreuen und auf mittlerer Schiene ca. 18 min goldbraun backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

P.S. Ich selber mag gar kein Marzipan. ☺️ Allen anderen haben die Schnecken sehr gut geschmeckt, am nächsten Tag waren die restlichen sogar noch saftiger.

🎉 Süßes für die närrischen Tage 🎉 Berliner 🎉 Amis 🎉 Küchle 🎉 Mini-Donuts 🎉 … Viel Spaß bei 🎉 Fasching 🎉 Fasnacht 🎉 Karneval 🎉

Nun sind sie da, die närrischen Tage! 😊🎉😎🎊👻🍾🤖💃🏼

Meine Empfehlung:

Mini-Amerikaner
Mini-Berliner
Schweizer Fasnetsküchle
Fluffige Mini-Quark-Donuts aus dem Backofen
Ofenberliner

Viel Spaß beim Ausprobieren, Feiern und Genießen!

🎉🎉🎉 Allaf 🎉🎉🎉 Helau 🎉🎉🎉 Narri Narro 🎉🎉🎉

💗 Süße Hefeknoten mit Zimt & Zucker … fein zum Kaffee oder zum Frühstück 💗

Hefeknoten
10 Stück

Teig
400 g Mehl
120 g Butter
80 g Milch
1 Ei
80 g Zucker
30 g Hefe
1 Prise Salz

Vorm Backen
1 Ei
1 EL Zucker
1/2 TL ZImt

Milch, Zucker, Buter in Stücken und Hefe in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 erwärmen. Alle restlichen Teigzutaten zugeben und 3 min / Knetstufe kneten, umfüllen und an einem warmen Ort 45 min abgedeckt gehen lassen.

Den Teig kurz durchkneten, in 10 etwa gleich große Portionen teilen und diese auf einer bemehlten Unterlage zu pfannkuchengrossen Fladen ausrollen. Jeden Fladen mit einem Teigrädchen in ca. 1 cm breite Streifen schneiden, schräg aufrollen und zu einem Knoten formen. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech nochmals abgedeckt 20 min gehen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.

Die Knoten mit verquirltem Ei bestreichen und mit Zimtzucker bestreuen. Auf mittlerer Schiene 30 min goldbraun backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Knoten schmecken lauwarm zum Kaffee oder auch morgens zum Frühstück mit Butter und Marmelade.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 

Immer wieder gerne: 💗 10 feine Ofenberliner … schnell & einfach gemacht 💗

Ofenberliner
10 Stück

350 g Mehl
125 g Milch
1 Ei
50 g Zucker
30 g Butter
20 g Hefe

Marmelade, Hagebuttenmark oder Pflaumenmus
30 g Butter
Puderzucker

Milch, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben und 1 min / 37 Grad / Stufe 2 erwärmen. Mehl, Ei, 30 g Butter und Salz dazugeben und 2 min Knetstufe kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 30 min warm stehen und gehen lassen.

Den Teig kurz durchkneten und in 10 Teile von je 65 g teilen. Diese 10 Teile zu Kugeln rundschleifen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech abgedeckt 45 min gehen lassen.

Den Backofen rechtzeitig auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Berliner auf mittlerer Schiene 15 min goldbraun backen.

Direkt nach dem Backen mit zerlassener Butter bestreichen und mit Puderzucker oder Zucker bestreuen. Sind die Berliner ein wenig abgekühlt, diese mit Marmelade füllen, dazu eignet sich ein Spritzbeutel mit langer Tülle gut. Ich habe mit einem Trinkröhrchen erst ein Loch in den Berliner gestochen und dann mit einer Einwegspritze erwärmte Hagebuttenmarmelade eingefüllt.

Viel Spaß beim Ausrprobieren und Guten Appetit!

💗 Be My Valentine 💗 … in 6 Tagen ist Valentinstag 💗

In 6 Tagen ist 💗 Valentinstag 💗 … oder wie ich gerne sage „Tag der Floristen“ 🤣 und wenn ihr Eure/Euren Liebste/n nicht mit einem gekauften Blumenstrauß, sondern mit etwas Selbstgemachtem aus der Küche – 😊 LIEBE GEHT JA BEKANNTLICH DURCH DEN MAGEN! 😊 – verwöhnen wollt, hier ein paar Anregungen – süß oder herzhaft.

… und für diejenigen, die nicht auf Valentinstag stehen: 
Das kann man natürlich auch das ganze Jahr über machen (und verschenken)! 😉

Herzchenkekse

Valentins-Kuchen mit verstecktem Herz

Hefe-Nuss-Herzen

Kirsch-Tarte mit ganz vielen Herzchen

Nuss-Nougat-Herzen

Herzchen-Käsekuchen

Herzchen aus Berlinerteig

Herzige Mini-Zupfkuchen

Keks-Herzen am Stiel

Spiegelei im Wiener-Würstl-Herz

Pizzaherzen Bianco

Ei im Würstlherz

Herzige Kekse

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: