Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Vorspeise’

😊 Pfannkuchen-Cordon Bleu … als Hauptgericht mit Salat 🥗, als Snack oder kalte Häppchen auf dem Buffet 🍅


Pfannkuchen-Cordon Bleu
8 Stück = 4 Portionen

Teig
400 g Milch
200 g Mehl
2 Eier
1 Prise Salz

8 dünne Scheiben Kochschinken
8 dünne Scheiben Käse oder 150 g geriebenen Käse

Panade
2 El Mehl
1 Ei
2 EL Milch
Semmelbrösel

Öl zum Braten

Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 mischen. Aus dem Teig in einer leicht gefetteten Pfanne 8 dünne Pfannkuchen backen.

Auf einen Pfannkuchen eine Scheibe Schinken und eine Scheibe Käse oder ca. 1 EL geriebenen Käse legen, den Pfannkuchen am Rand einschlagen, aufrollen und zuerst in Mehl wenden, dann durchs Ei ziehen und in Semmelbröseln panieren.

Bei mittlerer Hitze in Öl oder Butterschmalz goldbraun ausbacken und warm servieren. Dazu schmeckt ein gemischter Salat.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Kalt in dicke Scheiben geschnitten machen sich die Pfannkuchen-Cordon Bleu prima auf einem Buffet oder als Snack am Abend.

Vitello Tonato – sanft gegarter Kalbstafelpitz mit einem feinen Thunfischsößchen … eine wunderbare festliche Vorspeise


Vitello Tonato
6-8 Portionen
!Achtung: 1 Tag Vorlaufzeit!

Vitello
800 g Kalbstafelspitz
1, 5 l Wasser
1 El Gemüsebrühpaste oder 1 Brühwürfel

Tonato-Sauce
150 g Öl, neutral
2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
30 g Wasser
1 Ei + 1 Eigelb
4 EL Balsamico, hell
4 Sardellen aus dem Glas
2 EL Kapern (40 g)
1 EL Gemüsebrühpaste oder 1/2 Brühwürfel
1 Zitrone, Saft davon

Am Vortag:
Wasser und Gemüsebrühpaste in den Mixtopf geben, Garkörbchen einhängen, das Fleisch ins Garkörbchen geben und evtl. nochmals Wasser nachfüllen, so dass das Fleisch vollständig bedeckt ist. Den Mixtopf schließen und 90 min / 80 Grad / Stufe 1 garen. Das Fleisch vollständig abkühlen lassen und über Nacht in einer geschlossenen Dose in den Kühlschrank stellen. Die Brühe kann man später für eine Suppe verwenden.

Am nächsten Tag:
Das Fleisch quer zur Faser und hauchdünn aufschneiden.

Das Öl abwiegen und beiseite stellen. Alle Zutaten – AUßER ÖL – Thunfisch und Sardellen ohne Lake – in den Mixtopf geben, 20 sec / Stufe 4 zerkleinern, vom Rand nach unten schieben und nochmals 10 sec / Stufe 4 wiederholen.

Den Thermomix auf Stufe 3 laufen lassen und dabei das Öl über den geschlossenen Deckel einlaufen lassen. Nachdem alles eingelaufen ist, noch 30 sec weiterlaufen lassen. Alles vom Rand nach unten schieben und 30 sec / Stufe 7 emulgieren.

Das Kalbfleisch fächerförmig auf einer Platte anrichten und die Sauce separat dazu servieren oder bereits auf Tellern anrichten. Dann das Fleisch fächerförmig auf den Teller legen, mit der Sauce überziehen, mit Zitronenscheiben und Kapern dekorieren und genießen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Die „einfache“ Variante dieses leckeren Klassikers „Vitello Tacchino“ (als Vorspeise für 4 Personen) mit bereits gegarter Putenbrust statt Kalbfleisch und Sardellenpaste anstelle von Sardellenfilets findest du hier.

 

💫 Festtagssüppchen: 🐟 Räucherforellensuppe 🐟 … samtig fein!



Räucherforellensuppe
4 Portionen als Hauptspeise oder 8 Portionen als kleiner Zwischengang

800 g Fischfond
250 g Forellenfilet, geräucht
200 g Sahne
50 g Weißwein
40 g Mehl
40 g Butter
1 EL Worcestersauce
1 TL Zitronensaft
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
Petersilie zum Garnieren

Die Butter in den Mixtopf geben, 2 min / 100 Grad / Stufe 1 schmelzen, Mehl hinzufügen und 3 min / 100 Grad / Stufe 1 anschwitzen. Mit dem Fischfond ablöschen und 10 min / 100 Grad / Stufe 3 kochen.

Sahne, Wein, Worcestersauce, Salz, Pfeffer und 150 g zerrupfte Forellenfilets zugeben, 5 min / 90 Grad / Stufe 2 köcheln und danach 30 sec / Stufe 8 aufschäumen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken, in Teller, Tassen oder Gläschen geben und mit den restlichen gezupften Forellenfilets und Petersilie garniert servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 

 

LOW CARB: 🐓 Leichter Geflügelsalat 🐓 mit selbstgemachter leichter Mayonnaise 👍


Leichter Geflügelsalat
1 Partypotion

400 g Hühnerbrust
1 kleine Dose Champignons (ganze Köpfe und die dann vierteln sieht hübscher aus als Scheiben)
150 g Erbsen, TK
500 g Wasser
1 TL Gemüsebrühpaste oder 1/2 Brühwürfel
50 g Mandeln
1 Plattpfirsich oder Pfirsich
1 Bio-Zitrone, Saft davon
100 g Leichte Mayonnaise, selbstgemacht OHNE ÖL UND ROHES EI
3 EL Milch
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
1 Prise Zucker

Mandeln in den Mixtopf geben, 10 sec / Stufe 10 zerkleinern und umfüllen.

Die Hühnerbrust in Scheiben schneiden und in den Varoma legen, die TK-Erbsen drumherum platzieren. 500 g Wasser und Gemüsebrühpaste in den Mixtopf geben, verschließen, Varoma aufsetzen und 25 min / VAROMA / Stufe 1 garen. Das Fleisch in kleine Würfel schneiden, Fleisch und Erbsen abkühlen lassen.

Hühnerfleisch, Erbsen, abgetropfte Champignons (Köpfchen geviertelt) und Mandeln und Zitronensaft in einer Schüssel geben und 10 min marinieren.

Leichte Mayo mit Milch und den Gewürzen in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 4 mischen, zum Salat geben, gut vermengen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Viel Spaß bei Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Statt Pfirisch gerne Ananasstücke oder Mandarinen probieren.

 

 

💚 Überbackener Spargel im Pfannkuchen 💚 … mmmhhhh! – ohne Schinken vegetarisch 💚


Überbackener Spargel im Pfannkuchen

4 große Portionen als Hauptgericht, 16 als kleine Vorspeise

1 kg Spargel, weißer und/oder grüner
500 g Wasser
1 TL Salz
1 Prise Zucker

Pfannkuchen
420 g Milch
250 g Mehl
3 Eier
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
Bratfett

Sauce
120 g Milch
100 g Sahne
2 Eier
1/2 TL Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskatnuss

200 g Emmentaler
8 Scheiben Schinken, gekocht

Den Käse in Stücken in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 8 zerkleinern und umfüllen.

Alle Zutaten für den Pfannkuchenteig in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 zu einem Teig verarbeiten. Den Teig umfüllen und in wenig Fett 8 dünne Pfannkuchen ausbacken.

Den Mixtopf spülen.

500 g Wasser, Salz und Zucker in Mixtopf geben, Spargel schälen (grüner braucht nicht geschält werden), die holzigen Enden abschneiden und kreuzweise – dann gart er besser – in den VAROMA legen und 20 min / Varoma / Stufe 1 garen.

Für die Sauce alle Saucenzutaten in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 vermischen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Je einen Pfannkuchen mit einer Scheibe Schinken belegen, mit Käse bestreuen (50 g geriebenen Käse zum Überbacken übrig behalten!) und 2 – 4 Stangen Spargel darin einrollen.

Die Rollen in eine Auflaufform legen, mit der Sauce übergießen, mit dem restlichen Käse bestreuen und 20 – 25 min goldbraun backen.

Heiß mit einem Salat servieren!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Für Leute, die keinen Spargel mögen, hier eine kleine Alternative: Den Pfannkuchen wie oben beschrieben mit Schinken und Käse belegen und 3-4 Mini-Mozzarellakugeln hinein wickeln. Aufrollen und in einer kleinen Portionsschale mit Sauce und Käse überbacken.

VEGGIE FRIDAY: 🍂 *** Feines Maronensüppchen * Maronencremesuppe ***🍁 … cremig, weich & warm

  

Feines Maronensüppchen

3 Portionen
200 g Maronen

1 Zwiebel

20 g Butter

400 g Wasser

1 EL Gemüsebrühpaste oder knapp 1 Brühwürfel

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer

100 g Sahne

100 g Milch
Die Zwiebel in den Mixtopf geben und 3 sec / Stufe 5 zerkleinern. Vom Rand nach unten schieben, Butter hinzufügen und 3 min / VAROMA / Stufe 1 andünsten. 

Die Maronen hinzufügen und 5 sec / Stufe 5 zerkleinern. Wasser, Milch, Gemüsebrühpaste und Gewürze dazugeben und 20 min / 100 Grad / Stufe 2 kochen. 

Sahne hinzufügen, 20 sec / Stufe 8 pürieren und die heiße Suppe mit Brotcroutons (und wer mag einem Klecks Sahne) servieren. 

Die Menge reicht für 3 Personen als Hauptgericht oder für 6 Personen als Vorsüppchen im Menü.
Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit! 

Tipp: Ersetzt man herkömmlich Butter, Milch und Sahne durch Öl und Sojaprodukte, ist die Suppe sogar vegan. 

Für Noch-mehr-Selbermacher: Die Maronen kann man im Thermomix natürlich auch prima aus frischen Maronen selber garen. Dafür 700 g Wasser in den Mixtopf geben. Die über Kreuz eingeritzten Maronen in den Varoma geben, Deckel aufsetzen und 40 min / VAROMA / Stufe 1 garen. Fertig!

Eine superleckere Vorspeise *** Vitello Tonnato *** … ein echter Genuss – auch auf dem Buffet! 


Vitello Tonnato
4 Portionen

je Person 120 – 150 g Kalbfleisch, fertig gegart in dünnen Scheiben
80 g Öl, neutral
1 Dose Thunfisch ohne Öl
50 g Wasser
1 Ei
2 EL Balsamico, hell
1 EL Sardellenpaste
3 TL Kapern (20 g)
1 TL Gemüsebrühpaste oder 1/4 Brühwürfel
1/2 Zitrone, Saft davon

Das Öl abwiegen und beiseite stellen.

Alle Zutaten – AUßER ÖL – Thunfisch und Sardellen ohne Lake – in den Mixtopf geben, 20 sec / Stufe 4 zerkleinern und vom Rand nach unten schieben.

Den Thermomix auf Stufe 3 laufen lassen und dabei das Öl über den geschlossenen Deckel einlaufen lassen. Nachdem alles eingelaufen ist, noch 30 sec weiterlaufen lassen. Alles vom Rand nach unten schieben und 30 sec / Stufe 7 emulgieren.

Das Kalbfleisch fächerförmig auf einem großen Teller anrichten, mit der Sauce überziehen, mit Zitronenscheiben und Kapern dekorieren und genießen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Nimmt man Putenfleisch (so wie ich hier auf den Fotos), nennt sich das Gericht Vitello Tacchino, schmeckt (fast) genau so lecker.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: