Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Vegan’

🍋 Zitronenkuchen „Lemon Wacky Cake“ … direkt in der Backform mischen, superschnell & vegan 🍋

Kleiner Lemon Wacky Cake

250 g Mehl

250 g Pflanzenmilch

150 g Zucker

50 g Sonnenblumenöl + 1 EL

1 TL Apfelessig

1/2 Päckchen Backpulver

1 TL Vanillepaste oder 1/2 Vanilleschote

1 Bio-Zitrone

1 Prise Salz

gerne kleingeschnittenes Obst

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine 17 cm-Springform oder eine Auflaufform, ca. 10 + 20 cm und ca. 3 cm hoch mit Backtrennmittel oder 1 EL Öl ausstreichen. Zitrone heiß waschen, abtrocknen und Schale fein abreiben und die Zitrone auspressen.

Mehl, Zucker, Backpulver, Salz und Zitronenschale mischen und in der Form verteilen. Pflanzenmilch, Öl, Essig, Vanille und Saft von 1/2 Zitronen auf die Mehlmischung geben und alles mit einem Teigschaber zu einem glatten Teig verrühren. Kleingeschnittenes Obst locker in den Teig geben. Den Kuchen auf mittlerer Schiene mindestens 1 h backen, wenn er nach ca. 45 min goldbraun ist: die Form mit etwas Alufolie oder Backpapier abdecken.

Stäbchenprobe machen – ist der Kuchen noch nicht durch nochmals 15 min allerdings nur mit Unterhitze fertig backen und den noch warmen Kuchen mit einem Zitronenguss aus Puderzucker und dem restlichen Zitronensaft beträufeln oder mit Puderzucker bestäuben.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Die doppelte Menge funktioniert genau so … evtl. länger backen.

Werbung

💚 Kichererbsen-Curry … schön würzig & vegan 🌱

Kichererbsen-Curry

4 Portionen mit Reis oder Brot

1 Dose (425 ml) Kichererbsen

1 Dose (400 ml) Kokosmilch

200 g Karotte

80 g Baby-Spinat

100 g Wasser

1-2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

1 Stück (ca. 30 g) Ingwer

2 EL Öl

1 EL Curry

1 TL Gemüsebrühpaste oder 1/2 Brühwürfel

1 TL Kurkuma

1/2 TL Kreuzkümmel

1/2 TL Chili

1/2 TL Salz

2 Prisen Zimt

2 EL Cashewkerne oder Erdnüsse

1 Limette

Spinat waschen und trockenschleudern. Karotten schälen und ca. kichererbsengroß würfeln. Kichererbsen abgießen. Ingwer schälen und fein reiben.

Zwiebel und Knoblauch in Stücken in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 6 hacken, geriebenen Ingwer und Öl dazugeben und alles 3 min / Varoma / Stufe 2 anschwitzen.

Gewürze dazugeben und 2 min / 90 Grad anschwitzen. Kokosmilch, Wasser, Karottenwürfel und Kichererbsen, Salz und Gemüsebrühpaste hinzufügen und 10 min / 100 Grad / Rückwärts / Stufe 1 köcheln.

In der Zwischenzeit die Cashewkerne oder Erdnüsse in einer heißen Pfanne fettfrei anrösten.

Das Curry abschmecken, Spinat unterheben und nochmals 2 min / 100 Grad / Rückwärts / Stufe 1 köcheln. Den Saft von 1/2 Limette ins Curry rühren.

Das Curry mit Limettenspalten und Cashewkernen/Erdnüssen zu Reis oder Brot servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

auch lecker: Röstzwiebeln als Topping

💚 Erbsensuppe 💚 .. einfach & perfekt bei diesem ungemütlich Wetter 💚 vegan 💚

Erbsensuppe
4 Teller

200 g grüne Trockenerbsen
300 g Kartoffeln
150 g Karotte
100 g Lauch
1 Zwiebel
1000 g Wasser
2 EL Gemüsebrühpaste oder 2 Gemüsebrühwürfel
2 Prisen Salz
1 Prise Pfeffer

Am Vorabend: Die Erbsen mindestens 12 h in Wasser einweichen.

In einem großen Topf in etwas heißem Öl gehackte Zwiebel und kleingeschnittenen Lauch anschwitzen, ein wenig Farbe nehmen lassen. Erbsen dazugeben, mit Wasser aufgießen und 30 min köcheln lassen.

Kartoffeln und Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden, mir hilft da mein Gemüseschneider. Beides zur Suppe geben, Gemüsebrühpaste dazugeben und alles 20 min sanft köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken – gerne einen Teil der Suppe im Topf etwas pürieren, dann wird die Suppe schön sämig – und heiß servieren, gerne mit angebratenen veganen Wurstscheiben.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💚 Champignon-Curry-Suppe mit knusprig-würzigem Topping … vegan & lecker 💚

Champignon-Curry-Suppe

3 Teller

300 g Champignons, braun

1 Zwiebel

4 EL Öl

150 g Pflanzensahne

1 Zwiebel

1 EL Mehl

800 ml Wasser

2 EL Gemüsebrühpaste oder Brühwürfel

1 EL Currypulver

1 EL Petersilie

1 Spritzer Zitronensaft

1/3 TL Salz

2 Prisen Pfeffer zum Abschmecken

Die Champignons putzen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel fein würfeln.

Champignons – bis auf eine Handvoll für die „Deko“ und gehackte Zwiebel in 2 EL heißem Öl kurz anschwitzen, mit demMehl bestäuben und bei starker Hitze und ständigem Rühren 5 min rösten.

Curry dazugeben, 1 min weiter anschwitzen, mit Wasser ablöschen, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer dazugeben und 10 min sanft kochen lassen.

Während dessen die restlichen Champignons in einer Pfanne im restlichen heißen anbraten, kleine Brotcroutons mitbraten, bis alles schön kross und braun ist, etwas salzen und mit frischer Petersilie bestreuen.

Einen Spritzer Zitronensaft und die Sahne zur Suppe geben und alles mehr oder weniger fein – wie man es lieber mag – pürieren, nochmals abschmecken, in Suppenschüsseln oder tiefe Teller füllen und mit der Garnitur dekoriert heiß servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💚 Vegane Cashewsahne als perfekter Sahneersatz z.B. für 🌾 Reistopf mit Champignons und veganer „Sahne“sauce 💚

Vegane Cashewsahne für Reistopf mit Champignons

4 Portionen

250 g veganes Pulled Vleisch

150 g Cashewkerne

4 EL neutrales Öl

2 Knoblauchzehen

500 g braune Champignons

150 g Babyspinat

3 EL Sojasauce

1 EL Petersilie

Salz, Pfeffer

180 g Basmatireis

Die Cashewkerne 2 h in Wasser einweichen, abgießen und mit 300 g Wasser in den Mixtopf geben. 30 sec / Stufe 10 mixen und umfüllen.

2 EL Öl in einer grossen Pfanne erhitzen und die gehackten Knoblauchzehen anschwitzen. Das Vleisch dazugeben, unter Rühren einige Minuten kross anbraten, salzen, pfeffern und umfüllen.

Die Champignons vierteln und im restlichen Öl knusprig braten.

Neben den Reis ca. 12 min (im Thermomix siehe Grundkochbuch) gar kochen.

Die Champignons kräftig mit Sojasauce und Pfeffer kräftig würzen, evtl. noch etwas salzen und die Cashewsauce angießen. Den gewaschenen Spinat unterheben und 2 min zusammenfallen lassen. Vleisch dazugeben, alles einmal gut durchrühren und nochmals abschmecken.

Alles zusammen anrichten, mit etwas Petersilie dekorierten.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💚 Veganer OnePot 🌱 Kokos-Curry-Gnocchi … superfix und lecker 🌱💚

OnePot Kokos-Curry-Gnocchi

3 Portionen

500 g Gnocchi aus dem Kühlregal

100 g Babyspinat, frisch ( oder Blattspinat, diesen etwas kleinschneiden)

1 Dose Kokosmilch

2 EL neutrales Öl, Sonnenblume oder Raps

1 TL Currypulver

1/2 TL Salz

1/4 TL Chiliflocken

Den Spinat waschen und grob schneiden.

Das Öl in einer großen Pfanne oder einem Wok erhitzen und darin die Gnocchi 2 min anbraten, mit Kokosmilch ablöschen, Gewürze dazugeben und 2 min köcheln. Spinat dazugeben, unterrühren, zusammenfallen lassen und servieren.

Wer mag gibt noch einige geviertelte Tomätchen dazu.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💛🌱 Gelbes Blumenkohlcurry … schön würzig und wärmend – vegan 🌱 💛

Gelbes Gemüsecurry
6 Portionen, mit Reis 8 Portionen

1 Blumenkohl
700 g Bio-Kartoffeln
1 gelbe Paprikaschote
200 g Zuckerschoten oder dünne grüne Bohnen
1 Dose (400 ml) Kokosmilch
400 g Wasser
2 Knoblauchzehen
1 Stück (ca. 30 g) Ingwer
2 EL Öl
2 EL gelbe Currypaste
1 Tl Gemüsebrühpaste oder 1 Brühwürfel
1 TL Currypulver
1 TL Kurkuma
1 Tl Kreuzkümmel
½ Tl Salz
½ TL Pfeffer
1/4 TL Chili 🌶

Garnitur
Koriander
Bio-Limette
Cashewkerne oder Erdnüsse

Cashewkerne oder Erdnüsse ohne Fett in einer Pfanne anrösten und umfüllen.

Den Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen teilen. Die Paprika putzen, waschen und würfeln. Die Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale in sehr grobe Würfel schneiden (wer es lieber mag, kann sie auch schälen). Knoblauch und Ingwer schälen und fein reiben.

In einem großen Topf oder Wok das Öl erhitzen und darin Knoblauch und Ingwer kurz anschwitzen, Currypaste, Currypulver, Kurkuma, Kreuzkümmel und Chilipulver zugeben und kurz mitdünsten. Blumenkohl, Paprika, Bohnen und Kartoffeln dazugeben und 2 min unter Rühren andünsten. Kokosmilch, Wasser, Gemüsebrühpaste, Salz und Pfeffer dazugeben und 20min köcheln, dabei ab und zu umrühren, probieren und falls noch nicht weich genug, noch etwas länger köcheln.

Zu Reis und mit Koriander garniert servieren, Limettenspalten und Cashewkerne oder Erdnüsse dazu reichen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💛 Gelbe Linsensuppe … superschnell gemacht, würzig fein & vegan 💛

Gelbe Linsensuppe
4 Portionen

220 g gelbe Linsen
1 Dose (400 ml) Kokosmilch
1 Zwiebel
2 EL Öl
1 TL Gemüsebrühpaste oder 1 Brühwürfel
800 g Wasser
1/2 TL Salz
½ TL Kurkuma
2 Prisen Pfeffer

Garnitur
Sprossen
Basilikum
Croutons
Kokoschips oder -raspel

Die Zwiebel in den Mixtopf geben, 3 sec / Stufe 5 zerkleinern, Öl dazugeben und 3 min / Varoma / Stufe 1 anschwitzen. Linsen, Wasser, Kokosmilch, Gemüsebrühpaste und Gewürze hinzufügen und 15 min / 100 Grad / Sanftrührstufe 1 kochen; die Linsen probieren , evtl. noch 2 min Kochzeit zugeben.

4 EL Linsen aus der Suppe nehmen, den Rest 20 sec / Stufe 8 pürieren und nochmals abschmecken.

Zum Servieren die Suppe auf Teller geben und mittig je 1 EL Linsen und Garnitur s.o. anrichten.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🥑 Polentachips mit Guacamole … knusprig fein und sehr viel fettärmer als die aus der Tüte 🥑

Polentachips mit Guacamole

100 g Polenta
400 g Wasser
2 EL Olivenöl
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer

Wasser und Salz in den Mixtopf geben und 4 min / 100 Grad / Stufe 1 aufkochen. Den Polentagrieß hinzufügen und 5 min / 90 Grad / Stufe 1 quellen lassen, 2 EL Öl und Pfeffer hinzufügen und 20 sec / Stufe 3 unterrühren.

Eine eckige Form mit leicht geölter Klarsichtfolie auslegen, die Polenta 2 bis 3 cm hoch einfüllen und vollständig auskühlen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Polenta stürzen, die Folie abziehen und die Polenta zuerst Streifen, dann in Vier- oder Dreiecke schneiden und diese auf einem mit Backpapier belegten Backblech auf mittlerer Schiene 15 min knusprig backen. Gerne vorm Backen nach Belieben würzen (Pfeffer, grobes Salz, Oregano…).

Dazu schmeckt z.B. Guacamole ganz wunderbar. Hier gehts zu meinem Rezept.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🥦 Vegane Broccoli-Sauce zu Pasta … cremig fein 🥦

Broccolisauce
4 Portionen zu Pasta

1 Broccoli
40 g Cashewkerne
40 g Nüsse
100 g Pflanzenmilch oder Kochwasser von Broccoli oder Pasta
1 Knoblauchzehe
1 Handvoll Basilikum
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer

Broccoli waschen, in Röschen teilen, putzen und in den Gareinsatz geben. 500 g Wasser in den Mixtopf geben, Gareinsatz einhängen und 15 min / Varoma / Stufe 1 kochen.

Nebenbei die Nudeln al dente kochen.

Gekochten Brokkoli, Knoblauch, Basilikum, die Nüsse und Kerne, Pflanzenmilch, Salz und Pfeffer dazugeben und 20 sec / Stufe 8 mixen. Je nach Dicke der Sauce noch mehr Pflanzenmilch oder Kochwasser zugeben und nochmals kurz pürieren und 2 min / 90 Grad / Stufe 2 erhitzen.

Die Sauce heiß zur Pasta servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: