Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Brot und Brötchen’

🥖 Brotbacktag 🍞 Ruck-Zuck-Brot ohne Gehzeit und Toastbrot, Baby! 😉

„Heute back ich, morgen brau ich, übermorgen …“ 😉

Kürzlich hatte ich Zeit und da gerade das letzte Fitzelchen Hefezopf verspeist war, hab ich einfach drauf los gebacken.

Ohne Gehzeit wird mein Ruck-Zuck-Brot einfach im zugedeckten Römertopf in den kalten Ofen geschoben und ist nach nicht mal ner Stunde schon fertig. Eine feine Krume und eine knusprige Kruste hat es und passt mit süßem oder herzhaftem Belag. Mir geht das Weizenmehl aus – also nehm ich einfach mehr vom Vollkornmehl und werfe noch eine große Handvoll Sonnenblumenkerne mit rein. Mmmmhhhh! ☺️

Als das Brot backt, mache ich den Teig für zwei Toastbrote, der muss zweimal 30 min gehen und kommt dann direkt als das Ruck-Zuck-Brot fertig ist, in den heißen Ofen. Zeit und Energie gespart.

So bin schon Viertel vor Zehn fertig und es duftet im ganzen Haus. Wunderbar! Was mach ich nun? Kornelkirschen ernten und dann Marmelade! 😊

Hier noch ein kleiner passender Musiktipp. 🤣

Advertisements

🥖 Buttermilchbrot 🥖 … ein leckeres, saftiges und haltbares Brot 🥖



Buttermilchbrot
1 Brot (30er Kastenform)

250 g Dinkelmehl
125 g Weizenvollkornmehl
125 g Roggenmehl
200 g Buttermilch
120 g Wasser
20 g Hefe
20 g Salz
1 Prise Zucker
1 TL Brotgewürz, sofern vorhanden

Buttermilch, Wasser, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 rühren. Alle restlichen Zutaten hinzufügen und 3 min / Knetstufe kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort 30 min gehen lassen.Den Teig nochmals durchkneten, einen Brotlaib formen und in eine 30 cm Brotback- oder Kastenform geben. Nochmals abdecken und weitere 30 min gehen lassen.

Den Backofen rechtzeitig auf 250 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine ofenfeste Schale mit ca. 150 g Wasser auf dem Ofenboden stellen. Das Brot ca. 1 cm tief einschneiden, auf die mittlere Schiene stellen, die Ofentemperatur auf 200 Grad senken und das Brot 45 min backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!
Dieses kräftige und leckere Brot schmeckt prima sowohl mit Butter und Marmelade als auch mit allen herzhaften Aufstrichen, z.B. dem leckeren Karotten-Pesto.

🍞 Berches – ein traditionelles jüdisches Brot 🍞, das es in meiner Stadt noch immer gibt 👍


Berches – ein traditionelles jüdisches Weißbrot

500 g Mehl
230 g Wasser
30 g Hefe
1 TL Backmalz
20 g Zucker
15 g Salz
2 EL Mohnsaat

Hefe, Wasser und Zucker in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 mischen. Mehl, Backmalz und Salz hinzufügen und 3 min / Knetstufe kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und 30 min zugedeckt gehen lassen.

Die Form des Berches ist nicht vorgeschrieben, ich mache einen hochgeflochtenen 5-Strang-Zopf, den ich unter einem Tuch nochmals 20 min gehen lasse. Auf dem Foto in der Anleitung sieht man, wie dieser Zopf geflochten wird. Zum Schluss wird er um eine Dritteldrehung nach rechts gedreht, so dass die erhabene Seite oben aufliegt.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und den Zopf mit Wasser besprühen und mit Mohn bestreuen. Eine ofenfeste Form mit 100 g Wasser auf den Ofenboden stellen und den Zopf auf mittlerer Schiene 30 min backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

In Laupheim, der Stadt, in der ich lebe, gab es bis zum Zweiten Weltkrieg eine große jüdische Gemeinde und noch heute kann man hier in traditionellen Bäckereien Berches kaufen. Wann und wie man Berches traditionell und auch heute noch zubereitet, findet ihr in diesem Beitrag.

Aus aller Welt: 🇮🇳 INDIEN 🇮🇳 Naan-Brot … luftige Teigfladen, fettfrei in der Pfanne gebacken 😊


Naan-Brot
6 Fladen

250 g Mehl
100 g Joghurt, natur
80 g Milch
20 g Hefe
1 TL Zucker
1 TL Salz
1/2 TL Backpulver

Milch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 erwärmen, die restlichen Zutaten hinzufügen und 3 min / Knetstufe kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und 1 h gehen lassen.

Den Teig nochmals durchkneten, in 6 Stücke teilen, diese jeweils zu einer Kugel formen und auf da 15 cm Durchmesser ausrollen oder flachdrücken. Die Fladen nacheinander in einer heißen Pfanne ohne Fett backen, wenn er Blasen wirft umdrehen und kurz fertig backen. Dabei aufmerksam nachschauen, der Teig verbrennt sehr schnell.

Das Naan-Brot zu Suppe, Dal, Shakshuka oder einfach mit ein wenig Butter oder Ghee bestrichen servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 

 

😊 Fluffiger Cranberrie-Zopf … selbstgemachter Hefezopf mit fruchtigen Beeren 😊


Cranberrie-Hefezopf

280 g Mehl
90 g Milch
1 Ei
40 g Butter
30 g Zucker
20 g Hefe
1 Prise Salz
1 Handvoll Cranberries

1 Eigelb
1 EL Hagelzucker

Cranberries in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 6 zerkleineren und umfüllen.

Milch, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 vermengen. Die restlichen Zutaten – außer die Cranberries – hinzufügen und 3 min / Knetstufe kneten, in den letzten 30 sec die Cranberries durch die Deckelöffnung dazugeben.

Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 30 min gehen lassen. Den Teig dritteln. Jedes Drittel zu einem Strang von ca. 30 cm Rollen und – wie auf dem Bild zu sehen – flechten. Die Enden zusammendrücken und den fertig geformten Zopf auf einem mit Backpapier belegten Blech noch einmal zugedeckt 30 min gehen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen und wenn er heiß ist den Zopf mit Eigelb bestreichen, wer mag mit Hagelzucker bestreuen und 25 min auf mittlerer Schiene backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🥖 Brot geht immer … besonders 🥖 Fladenbrot 🥖😊

Letzten Samstag haben wir mit lieben Freunden ein tolles Raclette gemacht. Unsere Freunde hatte aus dem Frankreichurlaub 1 Kilo leckeren ungeräucherten und geräucherten Käse aus den Savoyen mitgebracht. 

Dazu habe ich Schweinelende mit Sojasauce und Zitronenpfeffer mariniert, Hackbällchen mit und ohne Schafskäse vorgebraten, es gab kleine Nürnberger Würstl, Bärlauchbutter, Kräuterbutter mit Schafskäse, Wrapsauce, Joghurt-Remoulade, Gemüse, Kartoffeln, ein schönes Weinchen 🍷… und natürlich kleine selbstgebackene Fladenbrote. 

Hübsch mit Sesam und Schwarzkümmel bestreut schmecken diese ganz frisch gebacken am besten. Zum Rezept – für 4 kleine Brote habe ich die halbe Menge genommen – geht’s hier

Es war saulecker! 😊

Knuspriges 🍞 Knäckebrot 🍞 Knäckebrød 🍞 … ganz einfach und schnell gemacht! 😊


Knäckebrot
1 Blech

340 g Wasser
100 g Dinkelmehl
60 g Haferflocken
20 g Leinsamen
20 g Sesam, weiß
2 EL neutrales Öl
1/2 TL Salz
1/4 TL Pfeffer, Cayennepfeffer oder Chiliflocken

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 3 verrühren. Den sehr flüssigen Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, gleichmäßig verstreichen und auf mittlerer Schiene 1 h backen. Ab 50 min nach der Bräune schauen, es wird auch schnell zuuuuu braun.

Wichtig: Das Blech nach 15 min Backzeit kurz herausnehmen und mit einem Pizzaroller oder Messer in die gewünschte Scheibengröße schneiden. Das geht nach dem Backen nicht mehr!

Das Brot auskühlen lassen und luftdicht verpacken. Es hält dann sehr lange.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Einfach mal variieren: Vorm Backen mit verschiedenen Saaten, z.B. Sonnenblumen- oder Kürbiskerne, grob gehackten Nüsse, Kümmel, Majoran, 15 min vor Backende wenig geriebenem Käse … bestreuen.

 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: