Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Hauptgerichte, süß’

💗 Das Süßmäulchen freut sich: 🍫 Schoko-Grießbrei 🍫 … warm oder kalt lecker! 💗


Schoko-Grießbrei
2 Portionen

600 g Milch
60 g Weichweizengrieß
2 EL Zucker oder Honig
1 gestrichener EL Kakaopulver

Schokoladenstreusel, Obst zu Dekorieren

Rühraufsatz einsetzen!
Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 9 min / 90 Grad / Stufe 2 garen. Den Grießbrei auf Portionsschälchen oder Teller umfüllen und mit Schokoladenstreuseln und Obst garnieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Der Grießbrei schmeckt auch kalt als Nachspeise lecker!
Die doppelte Menge gelingt genau so gut, dann einfach 3 min länger garen.

 

 

 

Advertisements

Das Süßmäulchen freut sich: 💗 Kokos-Milchreis mit Mangopüree 💗 … mmmmmhhhh! 😊 – warm und kalt ein Genuss 💗


Kokosmilchreis mit Mango-Bananenpüree
4 Portionen

Milchreis
500 g Milch
400 ml Kokosmilch, Dose
200 g Milchreis
2 EL Zucker
1 Vanilleschote oder 1 EL Vanillepaste, selbstgemacht
1 /2 Bio-Zitronen, abgeriebene Schale davon
4 EL Kokosraspeln
1 Prise Salz

Fruchtpüree
1 Mango
1 Banane

Mango und Banane in den Mixtopf geben und 8 sec / Stufe 8 pürieren und umfüllen.
Den Mixtopf ausspülen!

Wenn man eine Vanilleschote benutzt, dann diese als erstes diese auskratzen und Mark und Schote zusammen mit Milch, Kokosmilch, Zucker, Zitronenschale, Kokosraspel und Salz in den Mixtopf geben und 7 min / 100 Grad / Stufe 2 erhitzen.

Den Milchreis hinzufügen und 30 min / 90 Grad / RÜCKWÄRTS / Sanftrührstufe garen. Die Vanilleschote entfernen.

Den warmen Milchreis zusammen mit einem Fruchtpüree-Topping servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Auch sehr lecker: Kokosmilchreis als kaltes Dessert. Dafür die Masse auf 8 Portionsgläschen verteilen, abkühlen lassen und mit Fruchtpüree toppen. Dafür das Fruchtpüree aber erst kurz vorm Servieren herstellen. Durch die Banane dunkelt es sonst nach und sieht nicht mehr so schön gelb-orange aus.

HOHOHO, hier kommt der 🎅🏼 Pancake-Nikolaus 🎅🏼 … und das Lächeln der Kinder ist sicher! 😊

Pancake-Nikolaus
3 Stück

Pancakes
125 g Buttermilch
100 g Mehl
2 Eier
10 g Zucker
1/4 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

Deko
2 Banane
200 g Himbeeren
6 Heidelbeeren
3 Marshmallow
6 EL Joghurt

Rühraufsatz einsetzen!

Eier und Zucker in den Mixtopf geben und OHNE Messbecher 2 min / 60 Grad / 4 aufschlagen. Anschließend ohne Temperatur weitere 4 min / Stufe 3 aufschlagen, es entsteht eine cremige weiße Masse.

Die restlichen Zutaten dazugeben und 10 sec / Stufe 3 verrühren.

In einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze 3 große Pancakes ausbacken.

Die Pancakes leicht abkühlen lassen, je einen auf einen Teller legen und verzieren:

  • ca. 1/2 Banane in dünnen Scheiben für den Bart
  • 1 Himbeere als Nase
  • 1 geteilter Marshmallow und 2 Heidelbeeren als Augen
  • Himbeeren für die Mütze und
  • die restliche Banane zerdrückt und mit Joghurt verrührt als Bommel und weißer Rand der Mütze

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Die Pancakes schmecken zum Frühstück oder auch als süßes Mitteagessen.

VEGGIE FRIDAY 🍫 Schokobraune Kakaowaffeln 🍫 … das Süßmäulchen freut sich! 😊


Schokobraune Kakaowaffeln
6 runde Herzwaffeln oder 8 Belgische Waffeln

280 g Milch
250 g Mehl
3 Eier
100 g weiche Butter
50 g Zucker
30 g Backkakao
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
1 TL Backpulver

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4-5 mixen.

Das Waffeleisen fetten und Waffeln ca. 4 bis 6 min ausbacken.

Superleckere schokoladige Waffeln – egal ob mit Puderzucker bestäubt, mit einem Klecks Sahne und ein paar Beeren oder einer Kugel Eis!

Viel Spaß bei Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Die Waffeln sind luftig und weich. Wer knusprige Waffeln möchte, ersetzt die Hälfte der Milch einfach durch Wasser.

🍒 Quark-Kirsch-Auflauf 🍒 … lecker mit Kirschen drin und drumherum 🍒😉

Quark-Kirsch-Auflauf

4 große oder 8 kleine Portionrn

 

250 g Magerquark

50 g Schmand

60 g Hartweizengrieß

2 Eier

40 g Zucker

1 EL Vanillezucker

1 EL Zitronensaft

1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale

1 Prise Salz

 

1 Glas Kirschen (350 g Abtropfgewicht)

20 g Zucker

15 g Stärke

 

40 g braunen Zucker

 

1 Auflaufform oder 4 große Tassen (je ca. 250 ml Inhalt) oder 8 ofenfeste Portionsschälchen  fetten.

Das Garkörbchen in den Mixtopf einhängen und die Kirschen darin abtropfen lassen. Kirschen im Körbchen beiseite stellen, Zucker und Stärke zum Saft geben und 5 min / 100 Grad / Stufe 3 kochen. Die Kirschen hinzufügen, 10 sec / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 einrühren und alles umfüllen.

Den Mixtopf spülen und abkühlen lassen bzw. kalt ausspülen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Rühraufsatz einsetzen, die Eiweiße und eine Prise Salz in den Mixtopf geben, 3 min / Stufe 3-4 zu festem Eischnee schlagen und umfüllen.

Eigelbe, Zucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben und mit dem Rühraufsatz 2 min / 60 Grad / Stufe 4 aufschlagen. Danach weitere 3 min / ohne Temperatur / Stufe 3 cremig-weiß aufschlagen. Quark,
 Schmand, Grieß, Zitronenschale und -saft hinzufügen und 20 sec / Stufe 3 unterrühren. Den Eischnee dazugeben und 20 sec / Stufe 1 unterheben, wenn nötig, nochmals mit dem Spatel unterheben.

Die Hälfte der Masse in die Auflaufform/Tassen/Schälchen geben, die Hälfte der Kirschen darauf verteilen und die restliche Masse darauf verteilen. Mit dem braunem Zucker bestreuen und auf der mittleren Schiene 25 min backen.

Den warmen Auflauf mit den restlichen Kirschen servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

VEGGIE FRIDAY: 💕 *** Pfitzauf *** 💕 … süß, luftig, lecker & typisch schwäbisch 

  
Pfitzauf – luftige Pfannküchlein

8 Stück 
350 g Milch

180 g Mehl

3 Eier

40 g Butter

1 EL Zucker

1 TL Vanillezucker 

1 Prise Salz 
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Die Butter in Stücken in den Mixtopf geben und 2 min / 50 Grad / Stufe 2 verflüssigen. Alle restlichen Zutaten hinzufügen und 10 sec / Stufe 4 vermischen, alles vom Rand nach unten schieben und nochmals 10 sec / Stufe 4 vermischen. 

Die – am besten mit Backtrennmittel – gefetteten speziellen Pfitzauf-Förmchen zur Hälfte füllen und auf der untersten Schiebe 25-30 min goldbraun backen. Während des Backens den Backofen nicht öffnen, da die Pfitzauf sonst zusammenfallen! 

Die Pfitzauf noch heiß aus der Form lösen und mit Puderzucker bestreut zu Apfelmus oder Obstkompott servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Hat man keine Pfitzauf-Form, eignen sich ofenfeste Tassen oder große Muffinformen genauso gut.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Pfitzauf

VEGGIE FRIDAY: 🍑 süß und saftig: 🍑 *** Marillenknödel mit Karamellbröseln *** 🍑 … mmmhhh! 😊

  

Marillenknödel

4 Portionen

400 g Magerquark

250 g Mehl

100 g Weichweizengrieß

100 g Butter

2 Eier

1 Prise Salz

12 -16 Marillen (Aprikosen), je nach Größe

je Aprikose 1 Würfelzucker oder 1/2 TL Zucker

750 g Wasser

1/2 TL Salz
Brösel

80 g Butter

150 g Semmelbrösel

80 g Zucker

Puderzucker
Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 3 min / Knetstufe kneten. Die Marillen entsteinen und mit je einem Würfelzucker oder je 1/2 TL Zucker füllen.

Den Teig in 12 – 16 Stücke teilen. Jedes Teigstück mit feuchten Händen flachdrücken, eine Marille draufsetzen, mit dem Teig komplett verschließen und so einen Knödel formen. 

Wasser und Salz in den Mixtopf geben, die Knödel im gefetteten Varoma und Einlegeboden verteilen, zwischen den Knödeln Platz lassen und 25 min / VAROMA / Stufe 1 garen. 

In einer Pfanne die Butter bei mittlerer Hitze zerlassen und den Zucker darin hellbraun karamellisieren. Die Brösel dazugeben und unter kurz ständigem Rühren goldbraun rösten. Die Pfanne vom Herd ziehen, die Knödel in den Bröseln wälzen und – wer mag mit Puderzucker – bestreut heiß servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit! 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: