Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Vegetarisches’

💚 Veggie Schnitzel aus selbstgemachtem veganen Saitan … einfach und schmackhaft! 💚

Selbstgemachter Saitan

250 g Weizengluten (Reformhaus, Bioladen)
200 g Wasser, kalt
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer (2 cm)
30 g Tomatenmark
2 EL Öl

Knoblauch und Ingwer in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 5 zerkleinern, vom Rand nach unten schieben, Öl hinzufügen und 3 min / Varoma / Stufe 2 anschwitzen. Alle restlichen Zutaten hinzufügen und 2 min / Knetstufe kneten. Aus dem Teig mit den Händen ein „Brot“ kneten und in den VAROMA legen.

1.000 g Wasser in den Mixtopf geben, den VAROMA aufsetzen, verschließen und 60 min / Varoma / Stufe 1 garen.

Den fertigen Saitan komplett – gerne über Nacht – auskühlen lassen.

Relativ dünne Scheiben schneiden, wie Schnitzel mit Mehl, verquirltem Ei und Semmelbröseln panieren und in heißem Fett braten.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipps:
Kartoffelsalat oder Spätzle, Gemüse und Rahmsauce passen prima dazu. Würzen kann man jederzeit anders, je nach Vorliebe. Den Saitan gerne auch in Streifen schneiden und wie Geschnetzeltes oder Gulasch verwenden.

😋 Fenchel-Apfel-Orangen-Salat … frische Vitamine bitte! 😋

Fenchel-Apfel-Orangen-Salat

1 Fenchel
1 Bio-Orange
1 Bio-Äpfel
3 EL Orangensaft
2 EL Olivenöl
1 EL Agavendicksaft oder Honig
1 TL Senf
2 Prisen Salz
1 Prise Pfeffer
Saft der filetierten Orange

Den Fenchel putzen, waschen und halbieren und den Strunk entfernen. Das Grün fein hacken und die Knolle in sehr feine Streifen hobeln oder schneiden. Den Apfel waschen, vierteln, das Kernhaus entfernen und in sehr feine Spalten hobeln oder schneiden. Die Orange so schälen, dass die Haut komplett entfernt ist und mit einem scharfen Messer Filets ohne Haut herausschneiden.

Den Saft der filetierten Orange, Öl, Zitronensaft, Agavendicksaft, Orangensaft, Senf, Salz und Pfeffer in einem kleinen Marmeladenglas zu einer Vinaigrette schütteln, in einer Schüssel mit Fenchel, Apfel, Orangenfilets und Fenchelgrün mischen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🥣 Reis-Gemüse-Suppe … denn etwas Warmes braucht der Mensch 🥣

Reis-Gemüse-Suppe
4 Portionen

300 g Karotte
300 g Blumenkohl
80 g Reis
2 EL Gemüsebrühpaste oder 2 Brühwürfel
1,2 l Wasser
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
1 Prise Muskat
1 Ei

Die Karotte putzen, schälen und in ca. 1 x 1 cm große Würfel schneiden. Alle Zutaten – Blumenkohl 10 min später – gemeinsam in den Mixtopf geben und 25 min / 100 Grad / RÜCKWÄRTS / Sanftgarstufe kochen.

Das Ei in einer Tasse mit einer Gabel kräftig aufschlagen und durch die Deckelöffnung in die auf RÜCKWÄRTS / Stufe 1 laufende Suppe geben und 1 min köcheln.

Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie oder Schnittlauch garniert heiß servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🍅 Feine Tomatenbutter … zum Raclette, zum Grillen oder einfach so aufs Brot 🍅

Tomatenbutter

100 g Butter, weich
3 – 4 getrocknete Tomaten in Öl
1 Knoblauchzehen
30 g Tomatenmark
½ TL Salz
2 Prisen Pfeffer
1 Prise Zucker

Tomaten auf Küchenpapier trockentupfen, zusammen mit dem Knoblauch in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 6 mixen. Die weiche Butter dazugeben und 1 min / Stufe 3-4 rühren. Die Butter umfüllen und durchgekühlt zum Raclette oder zu Gegrilltem servieren.

Gerne kann man die Butter auch in Frischhaltefolie zu einer „Wurst“ rollen und Scheiben schneiden. Man kann sie gut einfrieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Die Butter hält ca. eine Woche im Kühlschrank.

💚💛 Feine Sauerrahmsuppe … auch als feine Vorsuppe zum Festtagsmenü 💛💚

Sauerrahmsuppe
6 Portionen

300 g Kartoffeln, gerne mehlig
1 Apfel, gerne säuerlich
150 g Lauch
1 Zwiebel
2 EL Öl
300 g Sauerrahm oder 200 g Sauerrahm + 100 g Creme fraîche
100 g Sahne
800 g Wasser
1 EL Gemüsebrühpaste oder 1 Brühwürfel
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
Muskat

Kartoffeln und Apfel schälen, Apfel vom Kernhaus befreien.

Lauch und Schalotte in den Mixtopf geben, 3 sec / Stufe 5 zerkleinern, Öl dazugeben und 3 min / VAROMA / Stufe 1 anschwitzen. Kartoffel- und Apfelstücke in den Mixtopf geben, 3 sec / Stufe 7 zerkleinern, Wasser, Gemüsebrühpaste, Salz und Pfeffer dazugeben, 15 min / 100 Grad / Stufe 1 kochen, Sauerrahm und Sahne dazugeben und 30 sec / Stufe 10 pürieren, zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die Suppe gerne mit Schwarzbrotcroutons und Schnittlauchröllchen servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🧡 Würziges Kartoffel-Linsen-Curry … prima vorzubereiten, denn es gart im Backofen 🧡

Kartoffel-Linsen-Curry
6 Portionen

800 g Kartoffeln
250 g Paradina-Linsen
2 Karotten
2 El Öl
1 EL Curry
1 TL Kurkuma
1 TL Kreuzkümmel
2 EL Gemüsebrühpaste oder 2 Brühwürfel
1 TL Zwiebelgranulat
1 EL Tomatenmark
1/2 TL Salz
½ TL Pfeffer
1/4 TL Chilipulver
1,2 l heißes Wasser

Topping
50 g geröstete Pistazien (in der Schale)
1/2 Bund Petersilie, glatte
50 g getrocknete Soft Aprikosen

Fürs Topping Aprikosen, Pistazien ohne Schale und Petersilie in den Mixtopf geben, 8 sec / Stufe 6 zerkleinern und umfüllen.

Kartoffeln und Karotten schälen, waschen und in ca. 1 x 1 cm große Würfel schneiden. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Öl in den Mixtopf geben und Currypulver, Kurkuma und Kreuzkümmel 3 min / 100 Grad / Stufe 1 anschwitzen. Tomatenmark dazugeben und weitere 2 min / 100 Grad / Stufe 1 anschwitzen. Kartoffeln, Karotten und Linsen hinzufügen und 4 min / 100 Grad / Stufe 1 andünsten. Heißes Wasser, Gemüsebrühpaste, Zwiebelgranulat, Salz und Pfeffer dazugeben, 4 min / 100 Grad / Sanftrührstufe aufkochen und in eine ofenfeste Form geben. Zugedeckt auf mittlerer Schiene 1 h garen.

Das Topping zum heißen Curry reichen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💚 Rote Bete-Salat mit Croûtons 💚 … mmmhhh 💚

Rote Bete-Salat

2 Rote Bete
1 Schalotte
2 EL Granatapfel- oder Rotweinessig
2 EL Basilikum- oder Rapsöl
2 EL Creme di Balsamico, gerne selbstgemacht
1 TL Petersilie
1 TL Schnittlauch
1 TL Senf
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
1 Prise Zucker

Die Rote Bete 45 min, evtl. länger kochen, mit einem Messer den Gargrad prüfen, abkühlen lassen, MIT HANDSCHUHEN schälen und sehr dünn raspeln.

Aus den restlichen Zutaten in einem Schraubglas eine Marinade schütteln und über die Rote Bete geben, locker unterheben und 1 h marinieren.

Ich habe noch Schwarzbrotcroutons gebraten und die Rote Bete auf Endiviensalat angerichtet.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🌮 Wrap aus der Pfanne … saftig gefüllt & knusprig gebraten 🌮

Wrap aus der Pfanne

Wraps, je Portion 1 groß und 1 klein
nach Belieben alles, was man auch in einen üblichen Wrap füllt, z.B.:
angebratenes Fleisch, bei mir eine vegetarische Alternative
Salat
Gurke
Tomate
Mais
Frühlingszwiebel
Avocadostreifen
Wrapsauce
Mayonnaise
Ketchup
Pfeffer
Salz

Einen großen Wrap auslegen, alle Zutaten nach Belieben mittig auf den Wrap legen und gut mit Pfeffer und Salz würzen. Einen kleinen Wrap darüber legen und den Rand von außen nach innen falten. Etwas Ök in einer Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen und den Wrap mit der gefalteten Seite nach unten in die Pfanne legen. Etwas andrücken und ca. 2 min anbraten, wenden und die zweite Seite ebenfalls knusprig braten. Den Wrap aus der Pfanne nehmen, mit einem scharfen Messer halbieren und heiss servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!



🌰 Maronen-Bratlinge … warm oder kalt knusprig lecker 🌰

Maronen-Bratlinge
12 Stück

500 g Kartoffel
400 g Maronen (gekocht)
2 Eier
1 EL Speisestärke
1 TL Petersilie, gehackt
1 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
2 Prisen Muskat
Semmelbrösel

Die Kartoffeln kochen, abkühlen lassen – gerne am Vortag – und schälen. Maronen in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 7 zerkleinern. Kartoffeln hinzufügen und 4 sec / Stufe 6 mischen. Alle restlichen Zutaten dazugeben, 1 min / Knetstufe kneten, Bratlinge formen und in heißem Öl ausbacken.

Dazu passt: Kartoffelpüree, Gemüse, gebratene Pilze oder Salat; die Bratlinge schmecken aber genauso gut kalt aufs Brot.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💚Gnocchi in Pilzrahm … schnell gemacht und superlecker 💚

Gnocchi in Pilzrahm
4 Portionen

500 g Gnocchi aus dem Kühlregal oder selbstgemacht

500 g gemischte Pilze (z.B. Champignons, Pfifferlinge und Austernpilze)
1 Knoblauchzehe
3 EL Öl
1 EL Zwiebelgranulat
1 ½ TL Salz
2 Prisen Pfeffer
2 Prisen Thymian
2 EL Mehl
200 g Sahne
200 g Wasser

Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

In einem großen Topf 3 l Wasser zum Kochen bringen, mit 1 TL Salz würzen und die Gnocchi garziehen lassen.

Knoblauch hacken, im heißen Öl anschwitzen, die Pilze hinzufügen und scharf anbraten, mit ½ TL Salz, Pfeffer, Thymian und Zwiebelgranulat würzen, mit Mehl bestäuben, Sahne und 200 g Wasser dazugeben und unter Rühren 5 min sämig einkochen.

Gnocchi mit den Pilzen anrichten und mit ein wenig Petersilie und/oder geriebenem Parmesan bestreuen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: