Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Kichererbsen-Zucchinibällchen in Tomatensauce
4 Portionen

Bällchen
1 Dose Kichererbsen, 425 ml
1 Zucchini, ca. 200 g
75 g Haferflocken
2 Knoblauchzehen
1 TL Oregano
1 Ei
1 EL Öl
1 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
evtl. noch 1 EL Mehl

Sauce
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Dose Tomaten, 425 ml
2 EL Öl
1 TL Zucker
1 TL Oregano
½ TL Salz
2 Prisen Pfeffer

Nudeln nach Wahl

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze oder 180 Grad Umluft vorheizen.

Kichererbsen abspülen, abtropfen lassen und zusammen mit der gewaschenen und in Stücke geschnittenen Zucchini und allen anderen Zutaten für die Bällchen in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 6 fein mixen. Ca. 25 walnussgroße Bällchen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 25 min backen, dabei einmal wenden.

Währenddessen das Nudelwasser zum Kochen bringen und die Nudeln nach Packungsangabe kochen.

Zwiebel und Knoblauch in den Mixtopf geben und 3 sec / Stufe 5 hacken, Öl dazugeben und  3 min / Varoma / Stufe 2 anschwitzen. Die Restlichen Zutaten für die Tomatensauce hinzufügen, 9 min / 100 Grad / Stufe 2 kochen und wer die Sauce nicht stückig mag: 15 sec / Stufe 8 pürieren.

Die Nudeln mit der Sauce und den Bällchen heiß servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Die Bällchen schmecken auch ohne die Sauce warm oder kalt mit Dip, z.B. Hummus.

Werbeanzeigen

Kürbiskuchen
26er Springform

Teig
250 g Kürbis, Hokkaido mit Schale
150 g Mehl
50 g Haselnüsse
120 g Zucker
100 g Butter
2 Eier
1 EL Backpulver
1 Prise Salz
wer mag: 1 TL Zimt

Topping 3-2-1
120 g Frischkäse
80 g Puderzucker
40 g Butter, weich
1 TL Vanillepaste
1 TL Zitronensaft

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Kürbis waschen, entkernen, in Stücken in den Mixtopf geben und 2 x 8 sec / Stufe 10 reiben, dazwischen vom Rand nach unten schieben.

Butter, Zucker und Eier hinzufügen und 20 sec / Stufe 4 rühren. Die restlichen Zutaten dazugeben und erneut 20 sec / Stufe 4 rühren. Den Teig in eine – am besten mit Backtrennmittel gefettete – Springform geben und auf mittlerer Schiene 30 min backen, Stäbchenprobe machen und komplett abkühlen lassen.

Für das Topping alle Zutaten in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 4 mischen. Das Topping auf den Kuchen streichen und 1 Stunde im Kühlschrank festwerden lassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Hasselback-Kürbis
2 Portionen

1 Butternutkürbis
4 EL Olivenöl
1 TL Meersalz
1/2 TL Pfeffer, frisch gemahlen
½ TL Thymian oder Oregano

Garnitur
Feta
Kürbiskerne

Joghurt, Kräuterquark oder Sourcream als Dip

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Kürbis schälen, halbieren und das Kernhaus entfernen. Eine Hälfte mit der Wölbung nach oben auf ein Brett legen, oben und unten ein Brettchen danebenlegen und den Kürbis mit einem breiten Messer senkrecht zum Brettchen in ca. 0,5 cm Abstand ein- nicht durchschneiden.

Die Kürbishälften auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit Öl bepinseln, salzen, pfeffern und mit Thymian bestreuen und auf mittlerer Schiene ca. 30 min (kommt auf die Größe an) backen. Der Kürbis sollte etwas braun werden, evtl. zum Schluss noch bei Sichtkontakt übergrillen.

Den Kürbis mit Feta und Kürbiskernen bestreuen und frischen Joghurt, Kräuterquark oder Sourcream als Dip dazu reichen.

Mit einem Salat ist das ein komplettes vegetarisches Gericht, sonst auch eine Beilage zu einem Fleischgericht.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appet

Bei uns gab es Spiralkartoffeln am Spieß und kleine vegetarische Bratlinge auf Weizenbasis dazu.

Kartoffelspirale am Spieß
4 Portionen

4 große Kartoffeln
2 El Öl
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
2 Prisen Thymian
4 Holzspieße

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Kartoffeln schälen, das Öl mit den Gewürzen verrühren.

Die Kartoffel der Länge nach auf einen eingeölten Holzspieß stecken und rundherum leicht schräg mit einem scharfen Messer bis zum Spieß einschneiden, dabei den Spieß dabei, sodass Spiralen entstehen. Die Spirale vorsichtig auseinander ziehen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und rundherum mit dem Würzöl bestreichen.

Die Spiralen ca. 20 min auf mittlerer Schiene knusprig braun backen und vorm Servieren nochmals leicht salzen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Frittiert man die ungewürzten Spiralen bei 175 Grad, bis sie schön knusprig sind, hat man eine tolle Kartoffelchips am Spieß; nach dem Frittieren würzen!

 

 

Flammkuchen mit Ziegenkäse und Feigen
1 Blech

Teig
300 g Mehl
170 g Wasser
20 g Hefe
10 g Salz
10 g Öl oder Butter

Belag
200 g Schmand oder Crème fraîche
200 g Ziegenkäserolle
3 frische Feigen
1 handvoll Walnüsse
2 EL Honig, flüssig
1 Tl Thymianspitzen
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 3 min / Knetstufe kneten.

Den Teig auf Backblechgröße ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
Mixtopf nicht spülen.

Schmand oder Crème fraîche auf den Teig auf streichen, dünne Ziegenkäse- und Feigenscheiben darauf verteilen, den Honig darübergeben, mit Thymian und grob gehackten Walnüssen bestreuen, etwas salzen und pfeffern und auf der untersten Schiene 20 min backen.

Der Teig muss nicht gehen. Der Flammkuchen soll ganz dünn sein. Es bildet sich dennoch ein aufgegangener knuspriger Rand. Mit einem Salat ist der Flammkuchen eine leckere Mahlzeit oder in mundgerechte Stücke geschnitten (auch kalt) auf einem herzhaften Buffet.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Hier habe ich noch viele andere Flammkuchen-Ideen auf meinem Blog!

Blumenkohl mit Käsesauce, überbacken
4 Portionen

1 Blumenkohl
1 Broccoli
500 g Kartoffeln
1 TL Salz

Käsesauce
500 g Milch
250 g geriebener Käse, Emmentaler oder Gouda
40 g Butter
40 g Mehl
1/2 TL Salz
3 Prisen Pfeffer
2 Prisen Muskatnuss

Käse in Stücken in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 8 reiben und umfüllen.

500 g Wasser und Salz in den Mixtopf geben, die geschälten in Stücke geschnittenen Kartoffeln in den Gareinsatz legen, den Mixtopf verschließen und 8 min / Varoma / Stufe 1 kochen. In der Zwischenzeit Blumenkohl und Broccoli putzen, in Röschen in den VAROMA legen, nach den 8 min – die Kartoffeln weiterhin im Topf lassen – den VAROMA auf dem Mixtopf aufsetzen und weitere 15 min blanchieren. Blumenkohl-, Broccoliröschen und Kartoffeln in eine Auflaufform geben, Wasser abgießen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Käsesauce die Butter in den Mixtopf geben und 2 min / 100 Grad / Stufe 1 schmelzen lassen, Mehl hinzufügen und 3 min / 100 Grad / Stufe 2 anschwitzen. Die restlichen Saucenzutaten dazugeben und 5 min / 90 Grad / Stufe 3 köcheln.

Die Sauce über das Blumenkohl, Broccoli und Kartoffeln gießen und alles ca. 25 min goldbraun backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Als vegetarische Hauptspeise passt ein frischer Salat gut dazu, als Beilage passt das Gericht gut zu Fleisch. Selbstverständlich kann man auch nur Blumenkohl ohne Kartoffeln und Broccoli nehmen, dann bitte die Mengen anpassen, z.B. nur die Hälfte der Saucenzutaten nehmen. 

 

Broccoli-Kichererbsen-Suppe
4 Portionen

500 g Broccoli
1 kl. Dose (425 ml) Kichererbsen
1  Zwiebel
1  Knoblauchzehe
4 EL Öl
1 EL Gemüsebrühpaste oder 1 Brühwürfel
50 g Parmesan oder Pecorino
100 g Ciabatta oder Baguette
je 2 Prisen Salz und Pfeffer

frischen Basilikum

Die Kichererbsen abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Den Käse in Stücken in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 8 reiben und umfüllen. Den Broccoli putzen, Röschen vierteln und den Strunk schälen.

Zwiebel, Knoblauch und den Broccolistrunk in Stücken in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 5 zerkleinern; 2 EL Öl dazugeben und 3 min / VAROMA / Stufe 2 anschwitzen. Die Broccoliröschen, die Hälfte der Kichererbsen, 1.000 g Wasser und Gemüsebrühprühpaste dazugeben und 25 min / 100 Grad / Stufe 2 kochen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Umluft oder 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die restlichen Kichererbsen und das zerzupfte Brot mit dem geriebenen Käse, Salz, Pfeffer und 2 EL Öl mischen, auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und auf mittlerer Schiene 8 – 10 min goldbraun backen.

Die Suppe 30 sec / Stufe 8 pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Kichererbsen-Brot-Mix und ein paar Basilikumblättchen dekoriert heiß servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: