Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Hauptgerichte’

💚 Sushi mal anders 🐟 Sushi Bowl mit Lachs … mmmhhh! 😋

Sushi Bowl mit Lachs
4 Portionen

350 g Wasser
200 g Sushireis
40 g Reisessig
10 g Zucker
1 TL Salz

2 Noriblätter
Räucherlachs
Rührei, flaumig weich wird es so
Karotte
Avocado
Radieschen
Gurke
Frühlingszwiebel
Sprossen
Sesam, schwarz
Sojasauce
Mayonnaise
Wasabi
Zitronensaft

Den Reis in den Gareinsatz einwiegen und unter fließendem Wasser gut abspülen, bis das Wasser klar ist.

Wasser und Reis in den Mixtopf geben und 10 min / 100 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 garen, probieren und wenn er noch einen harten Kern hat, 2 min / 90 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 weitergaren. 90 Grad beachten, sonst brennt er am Topfboden an! Den Reis umfüllen und abgedeckt quellen lassen.

In dieser Zwischenzeit Reisessig, Zucker und Salz in den Mixtopf geben und 2 min / 100 Grad / Stufe 2 aufkochen, über den Reis gießen, gut untermischen und den Reis lauwarm abkühlen lassen.

Die Noriblätter leicht befeuchten und am besten mit einer Schere in schmale Streifen, Lachs, Mango und Gemüse in kleine Stücke, Spalten oder Scheiben schneiden. Aus 4 EL Mayo, 1 EL Wasabi und 1 EL Zitronensaft eine schnelle Wasabimayonnaise rühren.

Den Reis in großen Schalen verteilen, Lachs, Mango und Gemüse hübsch darauf verteilen, zum Schluss mit schwarzem Sesam und Koriander dekorieren und mit Sojasauce und Wasabimayonnaise servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 

💚 Kichererbsen-Kokos-Curry mit Brokkoli aus dem Wok 💚 … lecker exotisch & vegan 💚

Kichererbsen-Kokos-Curry
4 Portionen

1 Broccoli 
1 Kartoffel oder Süßkartoffel
2 Karotten
1
Dose Kichererbsen, 420 ml
2 EL gelbe oder rote Currypaste
1 Dose Kokosmilch, 400 ml
250 g Wasser
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer
1 TL Gemüsebrühpaste oder -pulver
1/2 TL
Salz
1/2 TL Zwiebelgranulat
1/2 TL Kurkuma
2 EL Öl 

200 g Basmatireis
+ 1 TL Salz

1 TL Kurkuma, wenn’s gelb werden soll

Die Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Kartoffeln und Karotten schälen und in mundgerechte Stücke oder Scheiben schneiden, Broccoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen, den Stiel schälen und würfeln. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.

Den Reis in der 1 1/2fachen Menge kochendes und gesalzenes Wasser geben und 12 – 15 min auf kleinster Stufe garen.

In einem Wok oder einer großen Pfanne das Öl erhitzen, kleingehackten Knoblauch, Kurkuma und Currypaste hinein geben und anschwitzen. Kokosmilch, Wasser, Gemüsebrühpaste und Salz hinzufügen, aufkochen, Karotten- und Kartoffelstücke hinzufügen und 10 min köcheln. Brokkoliröschen und Kichererbsen dazugeben und weitere 4 min köcheln. Mit Salz abschmecken und mit dem Reis anrichten. Wer mag kann das Gericht noch mit etwas frischem Koriander und/ oder schwarzem Sesam dekorieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

😋 Spaghetti mit cremigen Champignons und Knusper-Halloumi … sooooo fein & würzig 😋

Spaghetti mit cremigen Champignons und Knusper-Halloumi
4 Portionen

350 g Spaghetti
400 g braune Champignons
200 g Crème fraîche
100 g Milch
1 Handvoll Walnüsse
1 Packung Halloumi, 250 g
4 EL Öl
2 Knoblauchzehen
1 TL Gemüsebrühpaste oder -pulver
3 Zweige Thymian
1 TL und 2 Prisen Salz
2 Prisen Pfeffer

– Champignons putzen und in Scheiben schneiden
– Nüsse grob hacken
– Halloumi in ca. 1 cm große Würfel schneiden
– Knoblauch schälen
– Thymian waschen, trocken schütteln

Die Spaghetti in kochendem Wasser mit 1 TL Salz nach Packungsanweisung kochen und beim Abgießen 150 ml Kochwasser behalten.

Währenddessen in einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen, gehackten Knoblauch und die Champignons kräftig anbraten, mit je 2 Prisen und Pfeffer würzen, Thymianblättchen, Gemüsebrühpaste, Crème fraîche, Milch und 150 g Kochwasser dazugeben und 3 min sanft köcheln lassen.

Die Halloumiwürfel in einer weiteren heißen Pfanne im restlichen Öl unter Wenden kräftig knusprig braten, die Walnüsse kurz dazugeben und anbräunen.

Spaghetti und Sauce in einer Schüssel mischen, auf Tellern anrichten und Halloumi und Walnüsse darüber geben.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Süßmäulchen freut sich 💗 Milchreis-Auflauf mit Erdbeeren und Baiser 🍓

Milchreis-Auflauf mit Erdbeeren und Baiser
4-6 Portionen als Hauptgericht oder 12 Desserts

1.200 g Milch
220 g Milchreis
1 Bio-Zitrone, Schale davon
150 g Zucker
3 Eier
1 EL Vanillezucker oder 1 Klecks Vanillepaste
2 Prisen Salz

750 g Erdbeeren
3 EL Orangenlikör, z. B. Cointreau

1 EL Zucker
einige Blättchen Minze

Den Rühraufsatz in den sauberen und fettfreien Mixtopf einsetzen, die drei Eiweiße und Salz hineingeben und ohne Messbecher 3 min / Stufe 3-4 zu festem Eischnee schlagen. Langsam esslöffelweise 100 g Zucker hinzufügen, eine weitere Minute auf Stufe 3 laufen lassen, den Eischnee umfüllen und in den Kühlschrank stellen.

Milch, 50 g Zucker, Vanillezucker, abgeriebene Zitronenschale und 1 Prise Salz in den Mixtopf geben, 8 min / 100 Grad / Stufe 1 aufkochen. Den Milchreis hinzufügen, 25 min / 90 Grad / Linkslauf / Stufe 1 ohne Messbecher garen und 15 min offen quellen, dabei ab und an rühren und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, putzen, in mundgerechte Stücke schneiden und 1/3 davon mit dem Orangenlikör, 1 EL Zucker und etwas gehackter Minze marinieren (essen Kinder mit Orangensaft verwenden).

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Eigelbe zum Milchreis geben und 4 sec / Stufe 3 unterziehen. Die Hälfte vom Eischnee zum Milchreis geben und 4 sec / Stufe 3 unterziehen. Die nicht marinierten Erdbeeren in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Auflaufform geben, die Masse auf die Erdbeeren schütten, alles ein wenig verrühren und mittlerer Schiene 15 min backen.

Den restlichen Eischnee auf dem Auflauf verteilen und kurz unter dem Grill bräunen. Den warmen Auflauf den marinierten Erdbeeren servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💚 Linsen-Reis-Curry … vegetarisch fein und kräftig indisch gewürzt 💚

Linsen-Reis-Teller
4 Portionen

200Basmati-Reis
100rote Linsen
800 g Wasser
2 – 3 Karotten
1 – 2 Tomaten oder 150 g Tomatenpüree
2 EL Öl
1 EL Tomatenmark
1 TL Salz
1 TL Gemüsebrühpaste oder 1 TL -pulver
1 TL Zwiebelgranulat
1 TL
Curry
1
TL Kreuzkümmel
1/2 TL Kurkuma
3 Prisen Pfeffer

Dip:
200 g Joghurt, gerne 10 % Fett
1 Bio-Limette oder Bio-Zitrone
Korianderblätter

Karotte schälen und würfeln oder in Scheiben schneiden und zusammen mit Öl, Kreuzkümmel, Curry und Kurkuma 3 min / VAROMA / Stufe 1 anschwitzen. Alle restlichen Zutaten hinzufügen und 20 – 25 min / 100 Grad / RÜCKWÄRTS / Sanftrührstufe kochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit einen Löffel Joghurt und Limettenschnitz servieren.

Vel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💚 Schneller Blumenkohl-Nudel-Auflauf 💚 … vegetarisch lecker 💚

Blumenkohl-Nudelauflauf
4 Portionen

500 g Blumenkohl
350 g Kurze Nudeln
1 EL Salz
200 g Mozzarella

Béchamelsauce
30 g Butter
30 g Mehl
500 g Milch
1 TL Gemüsebrühpaste oder -pulver
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
2 Prisen Muskat

1 Ei
2 EL Petersilie, gehackt

3 Semmelbrösel

Den Blumenkohl putzen, waschen, in kleine Röschen teilen und in einem grossen Topf in ca. 3 l kochendem Salzwasser 12 min köcheln. Die Nudeln nach der entsprechenden Zeit dazugeben und lt. Packungsanweisung mitgaren.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Mozzarella in Stücken in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 8 zerkleinern und umfüllen.

Sämtliche Zutaten für die Béchamelsauce in den Mixtopf geben, 3 sec / Stufe 4 vermischen und anschließend 6 min / 90 Grad / Stufe 2 kochen. Ei, Petersilie und die Hälfte des gehackten Mozzarella hinzufügen und 5 sec / Stufe 3 unterrühren.

Blumenkohl und Nudeln abgießen, in eine Auflaufform geben und mit der Sauce mischen, mit dem restlichen Käse und den Semmelbröseln bestreuen und auf mittlerer Schiene 15 min backen, zuletzt unterm Backofengrill goldbraun überbacken.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Süßmäulchen freut sich 💗 Grießnockerl-Rhabarber-Auflauf … fruchtig und fluffig 💗

 

Grießnockerl-Rhabarber-Auflauf
4 Portionen als Hauptspeise oder 12 kleine Desserts

Kompott
500 g Rhabarber
2 EL Zitronensaft
1 EL Speisestärke
80 g + 50 g Zucker

Nockerl
110 g Hartweizengrieß
750 g Milch
1 EL Vanillezucker oder 1 Klecks Vanillepaste
1 Prise Salz
2 Eier
100 g Schmand
1 EL Mandelblättchen

Den Rühraufsatz in den sauberen und fettfreien Mixtopf einsetzen, die beiden Eiweiße und 1 Prise Salz hineingeben, 3 min / Stufe 3-4 zu festem Eischnee und umfüllen.

Rhabarber putzen, waschen, in Stücke schneiden und mit 80 g Zucker, dem Zitronensaft und 100 g Wasser in den Mixtopf geben und 5 min / 100 Grad / Sanftgarstufe kochen. Die Speisestärke mit 2 EL kaltem Wasser glatt rühren, zum Kompott geben und 1 min / 100 Grad / Stufe 1 köcheln. Das Kompott in eine flache Auflaufform geben.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Nockerl die Milch, 50 g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz aufkochen in den Mixtopf geben, 4 min / 100 Grad / Stufe 2 aufkochen, den Grieß hinzufügen und 3 min / 90 Grad / Stufe 2 quellen lassen. Den Mixtopf ausschalten und den Grieß weitere 3 min quellen lassen. Ein Eigelb zum Grießbrei geben und 10 sec / Stufe 3 unterziehen, das Eiweiß mit einem Spatel unterheben. Vom Grießbrei mit 2 angefeuchteten Esslöffeln Nocken auf das Kompott setzen.

Schmand und das zweite Eigelb in einem Schälchen verrühren und als Guss über die Nocken gießen, Mandelblättchen darüberstreuen und den Auflauf auf mittlerer Schiene 15 – 20 min goldbraun überbacken.

Viel Spaß bei Ausprobieren und Guten Appetit!

Der Auflauf schmeckt warm oder kalt!

💛 Gelbes Kartoffelcurry mit Zuckerschoten … leicht scharf & vegetarisch lecker 💚

Gelbes Kartoffelcurry
4 Portionen

600g Kartoffeln
400 g Karotten
150 g Zuckerschoten
1 kleine Lauchzwiebel
2 Knoblauchzehen
1 daumennagelgroßes Stück Ingwer
2 EL Öl
1 EL Gemüsebrühpaste oder -pulver
1 TL Salz
1 TL Kurkuma
3 Prisen Pfeffer
1 Prise Zucker
2 TL gelbe Currypaste
1 Dose Kokosmilch, 400 ml
250 g Wasser
1/2 Stange Zitronengras (muss nicht)
2 Stiele Minze
150 g  griechischer Joghurt

Kartoffeln und Karotten schälen und in ca. 1 x 1 cm große Würfel schneiden.

Knoblauch und Ingwer schälen, in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 5 zerkleinern und zusammen mit dem Öl 3 min / Varoma / Stufe 2 anschwitzen. Currypaste und Kurkuma dazugeben und nochmals 2 min / VAROMA / Stufe 2 anschwitzen.

Kartoffeln, Karotten, Kokosmilch, Zitronengras, Gemüsebrühpaste, Wasser, Salz und Pfeffer dazugeben und 20 min / 100 Grad / Stufe 1 kochen. Die geputzten und halbierten Zuckerschoten 2 min vor Ende der Kochzeit durch die Deckelöffnung hinzufügen.

Joghurt mit gehackter Minze und je einer Prise Salz, Pfeffer und Zucker verrühren und das fertige Curry in Schalen oder Suppentellern mit einem großen Löffel Joghurt und ein paar frischen Frühlingszwiebelringen dekoriert servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💚 Linsenbällchen mit Senfsauce … vegetarisch & vollwertig fein 💚

Bei Verwendung von Pflanzenmilch sogar vegan. 😄

Linsenbällchen
4 Portionen

150 g Tellerlinsen
75 g Haferflocken, zart
30 g Leinsamen
1 Knoblauchzehe
2 EL Öl, neutral
1 TL Senf
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Zwiebelgranulat
1 TL Paprikapulver, scharf
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Rauchsalz
1/2 TL Pfeffer

Senfsauce
1 Zwiebel
2 EL Öl
30 g Mehl
400 g Milch
1 EL Gemüsebrühpaste oder -pulver
50 g Senf
1 EL Olivenöl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 EL Dill

Die Linsen am Vorabend (oder mindestens 10 h) in der dreifachen Menge kaltem Wasser einweichen.

Die Haferflocken in den Mixtopf geben, 6 sec / Stufe 10 mahlen und umfüllen.

Den Leinsamen in den Mixtopf geben, 4 sec / Stufe 8 schroten, in eine Schale umfüllen und mit 5 EL Wasser bedecken.

Die eingeweichten Linsen abspülen, mit 500 g Wasser in den Mixtopf geben und 20 min / 100 Grad / Stufe 1 kochen. Den Gargrad prüfen, evtl. noch einige Minuten kochen, ins Garkörbchen abgießen und kalt abspülen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Knoblauch in den Mixtopf geben, 3 sec / Stufe 5 zerkleinern, Öl hinzufügen und 3 min / VAROMA / Stufe 2 anschwitzen. Linsen, gequollene Leinsamen und alle restlichen Zutaten für die Linsenbällchen hinzufügen und 1 min / Knetstufe kneten.

Aus dem Teig esslöffelgroße Bällchen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und auf mittlerer Schiene 20 min backen, zwischendurch einmal wenden.

Währenddessen die Sauce kochen:

Zwiebel in den Mixtopf geben, 3 sec / Stufe 5 zerkleinern, Öl hinzufügen und 3 min / VAROMA / Stufe 2 anschwitzen. Mehl dazugeben, 3 sec / Stufe 4 unterrühren, alle restlichen Saucenzutaten – außer Senf und Dill – dazugeben und 6 min / 90 Grad / Stufe 2 kochen. Die Sauce 30 sec / Stufe 8 pürieren, Senf und Dill hinzufügen und 20 sec / Stufe 3 unterrühren.

Die Bällchen in die Sauce geben und beides zu Nudeln, Kartoffelbrei, Salzkartoffeln oder Reis servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💚🐟 Grünes Fischcurry mit Reis … leicht und lecker 🐟💚

Schnelles Fischcurry
4 Portionen

4 Portionen á ca. 150 g Seelachsfilets, frisch oder aufgetaut
2 Knoblauchzehen
1 rote Paprikaschote, geputzt und in Streifen
2 EL Öl
50 g grüne Currypaste
1 Dose Kokosmilch, 400 ml
1 TL
Salz
3 Prisen Pfeffer

1/2 Bund Koriander
30 g Cashewkerne

200 g Basmati-Reis
700 g Wasser
1 EL Gemüsebrühpaste oder 1 Brühwürfel

Wasser, Gemüsebrühpaste und Salz in den Mixtopf geben, Reis im Garkörbchen gründlich abspülen, bis das Wasser klar ist, Garkörbchen einhängen. Die mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz gewürzten Fischfilets in den Varoma-Aufsatz „stellen“, zwischen den Filets etwas Platz lassen, die in Streifen geschnittene Paprika dazwischen legen und alles 15 min / VAROMA / Stufe 1 kochen.

In der Zwischenzeit die Cashewkerne grob hacken, ohne Fett in einer heißen Pfanne goldbraun rösten und herausnehmen. Koriander waschen, trockenschütteln und die Blättchen grob schneiden.

Den Reis probieren und evtl. noch 2-3 min zugeben.

Reis und Fisch beiseite stellen und warm halten. Das Kochwasser abgießen und aufbewahren.

Knoblauch in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 5 zerkleinern, Öl und Currypaste hinzufügen und 3 min / VAROMA / Stufe 2 anschwitzen. Die restliche Brühe vom Reiskochen (ca. 250 g) und die Kokosmilch dazugeben und 3 min / 100 Grad aufkochen. Den Fisch in Stücke schneiden oder reißen und mit den Paprikastreifen, zur Sauce geben, mit einem Spatel umrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer Schale den Reis mit dem Fischcurry anrichten und mit Cashewkernen und Koriander garnieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: