Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Beilagen’

Eine gute Vorbereitung ist alles! 😉 Semmelknödel aus dem Glas … lange haltbar und rappzapp fertig 😉

Kuchen und Brot aus dem Glas kennen wir. Ich liebe es, mein Früchtebrot ins Glas zu backen und im Advent zu verschenken. Kürzlich stolperte ich über „Semmelknödel im Glas“ von Knödelkult, ne tolle Idee, „gerettetes“ Brot weiterzuverarbeiten. Ein Glas mit 350 g kostet knapp 5€, da hab ich’s einfach mal selber ausprobiert.

Ich stelle Semmelknödel gerne in doppelter Menge her und friere sie gegart ein, manchmal vergesse ich dann aber doch das rechtzeitige Auftauen und dann brauchen die steinharten Knödel schon 25 min im siedenden Wasser. Diese Semmelknödel machen beim Aufschrauben PLOPP und kommen – in Scheiben geschnitten – für 1 min je Seite mit wenig Fett in die heiße Pfanne und sind damit rappzapp auf dem Tisch. Prima!

Semmelknödel im Glas
3 Schraubgläser á 230 g

250 g altbackene Brötchen
200 g lauwarme Milch
3 Eier
1/2 TL Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskat

Die altbackenen, geviertelten Brötchen in 2 Portionen in den Mixtopf geben und mit Hilfe des Spatels 6 sec / Stufe 5 zerkleinern. Die gesamten zerkleinerte Brötchen, Milch, Eier und Gewürze hinzufügen und 10 sec / Knetstufe kneten.

Den Knödelteig mit nassen Händen in die Schraubläser geben, etwas andrücken und einen 1 cm breiten Rand lassen, sie gehen kaum auf.

Den Deckel aufschrauben, die Gläser in den Varoma stellen und mit 500 g Wasser im Mixtopf 60 min / VAROMA / Stufe 1 garen. Die Gläser kopfüber abkühlen lassen. Das Einkochen ins Glas kann auch gerne im Wasserbad im Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für 50 min passieren, dann die Gläser in einem bis 1 cm unterm Glasrand mit heißem Wasser gefüllten Topf auf mittlerer Schiene garen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Zum Verzehr einfach den Knödel in daumendicke Scheiben schneiden und in der Pfanne je Seite 1 min braun braten. Bei mir gab’s Rahmchampignons dazu.

Ich kann berichten, dass die Semmelknödel nach 6 Monaten im Glas (im Vorratsraum) noch frisch und lecker schmeckten. Vermutlich halten sie aber noch länger.

Advertisements

🥔 Ofenkartoffel mit 🥓 Speck und Käse 🧀 & Sour Cream … denn etwas Warmes braucht der Mensch! 😊

 

Ofenkartoffel mit Speck und Käse
4 Portionen

100 g Speckwürfel
100 g Bergkäse oder Edamer
pro Person 2 mittelgroße Kartoffeln
je 1 Prise Salz, Pfeffer und Thymian

Für die Sour Cream
150 g Magerquark
150 g Creme fraiche oder Schmand
1 Knoblauchzehe
2 Prisen Salz
1 Prise Pfeffer

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kartoffeln waschen und in Alufolie eingewickelt auf mittlerer Schiene 30 (große 40) min backen.

Den Käse in Stücken in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 8 reiben und mit den Speckwürfel, Salz, Pfeffer und Thymian 5 sec / Stufe 2 grob mischen.

Die Kartoffeln aus den Ofen nehmen, halbiert wieder auf die etwas am Rand hochgezogene Folie legen, die Schinken-Käse-Mischung darauf verteilen und nochmals 15 min backen.

Dazu passt perfekt: Sour Cream

Die Knoblauchzehe auf das auf Stufe 5 laufende Messer fallen lassen und 5 sec zerkleinern. Vom Rand nach unten schieben, alle restlichen Zutaten hinzufügen und 10 sec / Stufe 3-4 mischen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Hier habe ich noch eine andere Variante, bei der ich die Kartoffeln im VAROMA vorgegart habe.

Danke für dieses leckere Rezept, lieber Sven von „Zu faul zum Kochen“. Die Kartoffeln wird es in der kalten Jahreszeit öfter geben!

Risotto 🧀 „Drei-Käse-hoch“ 🧀 … kräftig würzig & cremig fein! 👍


Risotto „Drei-Käse-hoch“
4 Portionen

250 g Risottoreis, z.B. Carnaroli
600 g HEIßES!!! Wasser
100 g Weißwein
30 g Emmentaler
30 g Gorgonzola
30 g Mozzarella (gerne Büffel-)
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
20 g Butter
10 g Olivenöl
1 EL Gemüsebrühpaste oder 1 Brühwürfel
1 Prise Salz
2 Prisen Pfeffer

Emmentaler in Stückchen in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 8 zerkleinern und umfüllen. Gorgonzola in Stückchen zupfen, Mozzarella zerschneiden.

Knoblauch und Schalotten 5 sec / Stufe 5 zerkleinern. Das Öl dazugeben und 3 min / Varoma / Stufe 1 dünsten. Reis hinzufügen und 2 min / 100 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 dünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und 2 min / 100 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 einkochen. HEIßES Wasser, Gemüsebrühpaste, Salz und Pfeffer zugeben und 16 min / RÜCKWÄRTS / 100 Grad / Sanftrührstufe / OHNE Messbecher garen.

Das Risotto 2 min von Ende der Garzeit probieren und nachschauen, ob die Flüssigkeit schon aufgenommen ist. Ist das Risotto noch zu körnig aber schon fast trocken, ein wenig Wasser nachschütten und 2 Minuten weitergaren. Hier verhält sich jeder Reisart etwas anders.

Butter und Käse mit dem Spatel unterrühren und heiß servieren.

Mit etwas Salat dazu ist das Risotto eine wunderbare vollständige Mahlzeit. Bei mir gabs gebackener Kürbisspalten mit Salz, Pfeffer und reichlich Thymian dazu. 😊

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

LOW CARB: 😊 Blumenkohlpüree … cremig fein! 👍🏼 


Blumenkohl-Püree
4 Portionen

500 g Wasser
1 Blumenkohl, meiner wog geputzt 700 g
1 TL Gemüsebrühpaste oder 1 Brühwürfel
100 g Frischkäse, normale Fettstufe oder Creme fraiche
Salz, Pfeffer, Muskat zum Abschmecken

Wasser und Brühpaste in den Mixtopf geben. Den Blumenkohl putzen und in Röschen teilen, die Röschen in den VAROMA geben, den Mixtopf verschließen, VAROMA aufsetzen und 25 min / VAROMA / Stufe 1 kochen. Der Blumenkohl sollte richtig weich sein, ggf. nochmals etwas Zeit zugeben. Die Flüssigkeit nicht abschütten, sie kann als Grundlage einer Suppe genutzt werden.

Blumenkohl und die restlichen Zutaten inden Mixtopf geben, 2 Prisen Salz, Pfeffer und Muskat hinzufügen und 10 sec / Stufe 5 mixen.

Fertig ist ein cremiges, feines Püree! Zusammen einem kurzgebratenen Steak oder Gulasch die perfekte LowCarb-Mahlzeit!

Viel Spaß bei Ausprobieren und Guten Appetit!

 

 

 

Aus aller Welt 😊 Tschechien 😊 Böhmische Knödel … leckere Serviettenknödel selbstgemacht

Im späten Frühjahr waren wir ein paar Tage im wunderschönen Prag. In einem Lokal, bekannt für seine deftige und reichhaltige böhmische Küche gab es dann für mich – ich LIEBE Knödel jeglicher Art – Böhmische Knödel mit Gulasch. Wer mag: Hier mein Beitrag auf meinem Fotoblog. Sooo lecker! Und natürlich kann man die auch selber machen:

Böhmische Knödel
6 Portionen

250 g Mehl
130 g Milch
20 g Hefe
1 Ei
½ TL Salz + 1 EL Salz fürs Kochwasser
2 Prisen Muskatnuss
1 Prise Zucker

5 Scheiben Toastbrot
20 g Butter

1 EL Butter, flüssig

Das Toastbrot in kleine Würfel schneiden, in einer Pfanne in der zerlassenen Butter goldbraun rösten und etwas abkühlen lassen.

Milch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 erwärmen. Mehl, Ei, Salz und Muskatnuss hinzufügen und 2 min / Knetstufe kneten. Die Brotwürfel dazugeben und nochmals 30 sec / Knetstufe kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und 30 min zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

2 Stoffservietten oder Küchenhandtücher (Achtung: vorher Weichspüler ausspülen!) anfeuchten, auswringen und mit der zerlassenen Butter bestreichen. Den Teig nochmals durchkneten, halbieren und jede Hälfte mit zu einer Teigrolle von ca. 15 cm Länge formen und locker in die Serviette einrollen, der Teig geht noch auf. Die Rollen nochmals 30 min gehen lassen und die Enden mit Küchengarn abbinden. 500 g Wasser in den Mixtopf geben, VAROMA aufsetzen und 20 min / Varoma / Stufe 1 garen. Die Knödel in ca. 2 cm breiten Scheiben geschnitten sofort servieren.

Zu Böhmischen Knödeln passt am besten eine Beilage mit viel Sauce, z.B. Braten oder Gulasch.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Serviert man die Knödel nicht sofort: Die fertige Rolle auf jeden Fall sofort aus dem Tuch befreien, da sie sonst festklebt. Die fertigen Knödel kann man auch gut in Scheiben einfrieren und dann auftauen und in etwas Fett ausbacken.

😊 Blumenkohl aus dem Backofen 😊 …  knusprig lecker, egal ob warm oder kalt 👍


Blumenkohl aus dem Backofen

1 Blumenkohl
50 g Semmelbrösel
1 Ei
40 g Milch
50 g Emmentaler, Gouda, gerieben
1 TL Paprikapilver, edelsüß
1 TL Salz
½ TL Knoblauchpulver
2 Prisen Pfeffer
1 EL Öl, Sonnenblume oder Raps

Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen, waschen und in kochendem gesalzenen Wasser 3 – 4 min blanchieren. Abgießen und kalt abschrecken.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

In einer kleinen Schüssel Ei und Milch verquirlen. In einer großen Schüssel die restlichen Zutaten mischen.

Die Röschen erst durchs Ei ziehen und dann in der Bröselmischung panieren, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, das Backpapier vorher mit Öl bepinseln und auf mittlerer Schiene 20 min goldbraun backen.

Lecker als Beilage oder warmer oder kalter Snack, auch schön auf einem kalten Buffet.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Reis mit Reis an Reis 


Lecker, wenn man sich irgendwie – irgendwo – irgendwann den Magen verdorben hat und das ganze Gegrummel der letzten Nacht nun langsam wieder zur Ruhe kommt. 

Wasser und Brot … ääääh Reis! 😉

Ach so, das Rezept (ist ja ein Koch- & Backblog hier): Die gewünschte Menge Reis mit der 1 1/2fachen Menge Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, 1/2 Teelöffel Salz hinzufügen und 12 min (je nach Sorte) auf kleinster Stufe köcheln lassen. Hübsch anrichten 😂😂😂 und das Wichtigste: Genießen! 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: