Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Beilagen’

😊 Blumenkohl aus dem Backofen 😊 …  knusprig lecker, egal ob warm oder kalt 👍


Blumenkohl aus dem Backofen

1 Blumenkohl
50 g Semmelbrösel
1 Ei
40 g Milch
50 g Emmentaler, Gouda, gerieben
1 TL Paprikapilver, edelsüß
1 TL Salz
½ TL Knoblauchpulver
2 Prisen Pfeffer
1 EL Öl, Sonnenblume oder Raps

Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen, waschen und in kochendem gesalzenen Wasser 3 – 4 min blanchieren. Abgießen und kalt abschrecken.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

In einer kleinen Schüssel Ei und Milch verquirlen. In einer großen Schüssel die restlichen Zutaten mischen.

Die Röschen erst durchs Ei ziehen und dann in der Bröselmischung panieren, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, das Backpapier vorher mit Öl bepinseln und auf mittlerer Schiene 20 min goldbraun backen.

Lecker als Beilage oder warmer oder kalter Snack, auch schön auf einem kalten Buffet.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Reis mit Reis an Reis 


Lecker, wenn man sich irgendwie – irgendwo – irgendwann den Magen verdorben hat und das ganze Gegrummel der letzten Nacht nun langsam wieder zur Ruhe kommt. 

Wasser und Brot … ääääh Reis! 😉

Ach so, das Rezept (ist ja ein Koch- & Backblog hier): Die gewünschte Menge Reis mit der 1 1/2fachen Menge Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, 1/2 Teelöffel Salz hinzufügen und 12 min (je nach Sorte) auf kleinster Stufe köcheln lassen. Hübsch anrichten 😂😂😂 und das Wichtigste: Genießen! 

Aus aller Welt: 🇪🇬 Ägypten 🇪🇬 Falafel … lecker einfach so, mit Curryreis, auf dem Buffet oder zum Salat – VEGAN


Schnelle Falafel

480 g Kichererbsen aus der Dose
1 Karotte
1 kleine Zwiebel oder 1 TL Zwiebelpulver
2 Zehen Knoblauch
3 Stängel Petersilie oder 2 EL TK-Petersilie
1 gehäufter TL Kurkuma
1 gehäufter TL Koriander
1 gehäufter TL Kreuzkümmel
½ TL Salz
½ TL Pfeffer
80 g Mehl
½ Päckchen Backpulver

Öl zum Ausbacken

Die Kichererbsen gut abspülen und abtropfen lassen.

Die Karotte in Stücken und die Knoblauchzehen in den Mixtopf geben (man kann die Karotte auch gerne weglassen, ich mag aber die Farbtupfer in den Falafel) und 5 sec / Stufe 8 zerkleinern. Alle restlichen Zutaten – außer das Mehl – hinzufügen und mit Hilfe des Spatels 20 sec / Stufe 6 zerkleinern. Mehl dazugeben und 20 sec / Stufe 4 mischen.

Bällchen oder Bratlinge formen und im heißen Öl ausbacken.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Falafel passen wunderbar zu einem Salat, zu Curryreis, auf ein Bufett z.B. mit Hummus und Fladenbrot.

 

 

 

 

😊 Karotten-Risotto 😊 … Feines aus der Möhre 😊 


Karotten-Risotto
4 Portionen

200 g Karotten
250 g Risottoreis
50 g Parmesan
1 kleine Zwiebel
20 g Öl
100 g Weißwein, trocken
600 g Wasser
1 EL Gemüsebrühpaste oder 1 Brühwürfel
20 g Butter
1/2 TL Salz
1 Prise Pfeffer

Parmesan in den Mixtopf geben, 8 sec / Stufe 10 zerkleinern und umfüllen.
Karotten schälen, in Stücken in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 5 zerkleinern und umfüllen.

Zwiebel auf das auf Stufe 5 laufende Messer fallen lassen und 5 sec zerkleinern. Öl dazugeben und 3 min / Varoma / Stufe 1 dünsten. Reis und Katottenraspel dazugeben und 2 min / 100 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 dünsten.
Mit dem Weißwein ablöschen, 2 sec / RÜCKWÄRTS / Stufe 3 verrühren und 2 min / 100 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 kochen.

Wasser, Gemüsebrühpaste, Salz und Pfeffer zugeben und 16 min / RÜCKWÄRTS / 100 Grad / Sanftrührstufe / OHNE Messbecher garen.

Das Risotto 2 min von Ende der Garzeit probieren, ob es gar ist und die Flüssigkeit schon aufgenommen ist. Ist das Risotto noch zu körnig aber schon fast trocken, ein wenig Wasser nachschütten und weitergaren. Hier verhält sich jede Reisart etwas anders.

Butter und Parmesan mit dem Spatel unterrühren und das Risotto heiß servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Bei mir gab es dazu: Schweinelende mit Pesto in Bacon und hübsche kleine Mini-Karotten-Quiches.

 

😊 Mini-Karotten-Quiches 😊 … egal ob als leckere Beilage oder auch hübsch auf dem Party- oder 🐣 Oster-Brunch-Buffet 👍


Mini-Karotten-Quiches
8 Stück

4 Eier
100 g Milch
50 g Käse
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
1 Prise Muskat

Die Karotten schälen und mit dem Sparschäler in hauchdünne Scheiben hobeln.
Den Käse in Stücken in den Mixtopf geben 5 sec / Stufe 8 reiben. Alle restlichen Zutaten hinzufügen und 20 sec / Stufe 4 vermischen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Eimasse halb voll in 8 – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Muffinförmchen gießen, die Karottenstreifen zu einer Schnecke aufrollen, locker in die Eimasse setzen und auf der untersten Schiene 30 min backen. In der Form 5 min abkühlen lassen, vorsichtig herausheben und servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Die Mini-Quiches schmecken warm als Beilage zu einem Fleischgericht (z.B. Schweinelende mit Pesto in Bacon und Karotten-Risotto), lauwarm oder kalt auch sehr gut zu Salat oder auf einem Buffet.

Tipp: Statt Karottenstreifen einfach andere Zutaten nach Belieben in die Eimasse geben: Champignon-, Paprika-, Speckwürfelchen oder Zucchinistreifen oder -stückchen …

 

 

 

 

😊 Sonntagsbraten: Rosa Schweinelende mit Pesto in Bacon und Safran-Risotto … weich und warm 😊

Auf einem weichen, zartgelben Risotto nehmen saftige, rosa gebratene würzige Schweinelendenmedaillons – kräftig mit Pesto gewürzt, in Bacon knusprig angebraten und im Ofen in Ruhe 10 min gargezogen – Platz.

Sowas lieb ich ja! 😊

Das Risotto mache ich so – in dem Falle ohne den Spargel, dafür mit 1 TL besten Safranfäden.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💚 Kartoffel-Wirsing-Roulade 💚 … eine edle Beilage 👍🏼


Kartoffel-Wirsing-Roulade
8 Portionen

Pfannkuchen
130 g Milch
100 g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
1/2 TL Kurkuma

Kartoffelteig
400 g lila Kartoffeln
200 g Kartoffeln, mehlig, mindestens vorwiegend festkochend
100 g Mehl
50 g Stärke
1 TL Salz

Wirsingfüllung
300 g Wirsing
150 g Sahne
1/2 TL Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskatnuss

Für die Pfannkuchen alle Zutaten in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 3-5 mischen. Entweder in einer Pfanne in wenig Fett 4 dünne Pfannkuchen ausbacken oder wie ich in einer gefetteten rechteckigen Springform 2 Ofenpfannkuchen im Ofen ausbacken. Dafür den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen, die Hälfte des Teigs einfüllen, verstreichen und 6-8 min hell backen. Die fertigen Pfannkuchen sofort in einer feuchtes Geschirrtuch wickeln und aufgerollt auskühlen lassen.

Für die Kartoffelmasse die Kartoffeln ins Garkörchen geben, 500 g Wasser in den Mixtopf geben, Garkörbchen einhängen, den Mixtopf verschließen und 25 min / VAROMA / Stufe 1 garen. Die Kartoffeln abkühlen lassen, pellen und durch eine Kartoffelpresse wieder ind en Mixtopf pressen. die restlichen Zutaten hinzufügen und 1 min / Knetstufe / kneten. Den Teig mit der Hand zusammenkneten un din Frischhaltefolie ruhen lassen.

Für die Wirsingfüllung den Wirsing in großen Stücken inden MIytopf geben und mit Hilfe des Spaltes 6 sec / Stufe 6 zerkleinern. Alle rechtlichen Zutaten hinzufügen udn 8 min / 100 Grad / Stufe 2 garen.

Nun alles zusammenführen:
Die Kartoffelmasse auf wenig Mehl passend zum Pfannkuchen ausrollen und auf selbigen legen. Auf 2/3 Drittel Wirsing geben und alles vorsichtig zu eienr Rolle ausrollen. D9iese fest in Frischhaltefolie rollen dun über Nacht im Fühlschrank ruhen lassen.

Am nächsten Tag dünne Scheiben von der Rolle abschneiden und bei mittlerer Hitze in heißem Butterschmalz knusprig ausbacken.

Die Rollen schmecken am besten zu einem Festtagsbraten, zu Gulasch, Rouladen oder auch einer krossen und saftigen Entenbrust!

Viel Spaß bei Ausprobieren und Guten Appetit!

Lieber Gerhard vom schmankerlblog, dein Rezept sah so wunderbar lecker aus, dass ich es – auf meine Art – ausprobieren musste. Wir und auch unsere Gäste fanden es wirklich ausgesprochen fein. Das wird es sicherlich wieder geben! Danke für Deine Inspiration!

 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: