Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Kuchen’

🎉 Oreo-Lollies 🎉 … bunte Kekslollies für die Party 🎉

Oreo-Lollies

Oreo-Kekse
helle Kuchenglasur
Lolliestiele
bunte Zuckerstreusel

Die Kuchenglasur wie beschrieben schmelzen.

Die Kekse vorsichtig mit einem spitzen Messer halbieren und an der Stelle, an die der Stiel soll, etwas von der weißen Füllung wegkratzen und den Stiel mit wenig zerlassener Kuchenglasur bestrichen hineinlegen. Die Kekse wieder vorsichig aufeinanderlegen und kurz antrocknen lassen. Den Oreo am Stiel in die Glasur tauchen und erst einmal einseitig liegend mit Streuseln bestreuen. Wenn diese angetrocknet sind, den Keks vorsichtig mit einem Messer vom Teller lösen, wenig flüssige Glasur auf die Rückseite streichen, und auch dort mit Streuseln bestreuen.

Einfach, aber hübsch!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Geschmolzene Kuvertüre – hell oder dunkel – funktioniert natürlich auch.

 

 

 

 

💗 3farbige Himbeer-Joghurt-Schichttörtchen OHNE BACKEN 💗 … so hübsch! 💗



Himbeer-Joghurt-Schichttörtchen ohne Backen
3 Portionen im Servierring oder 4-6 Portionen in kleinen Gläschen

Törtchen
8 Oreo-Kekse
30 g Butter
300 g Joghurt
50 g Puderzucker
1 EL Vanillepaste
4 Blatt Gelatine
200 g Sahne

Sauce
200 g Himbeeren, frisch oder TK, aufgetaut
30 g Puderzucker
1 TL Limetten- oder Zitronensaft

Kekse in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 zerkleinern. Die weiche Butter dazugeben und 20 sec / Stufe 4 vermischen. Die Masse auf 3 Servierringe verteilen und festdrücken. Hat man keine Servierringe, dann in ein Portionsglas geben.

Den Mixtopf spülen.

Für die Himbeersauce Himbeeren, Zucker und Limettensaft 30 sec / Stufe 8 pürieren, durch ein Sieb streichen und kühlstellen.

Die Gelatine 10 min in eiskaltem Wasser einweichen.

Sahne schlagen: Den Mixtopf kalt spülen und mit sehr kaltem Wasser füllen. So kühlt er richtig ab, das muss er, damit die Sahne steif wird. In der kalten Jahreszeit auch einfach eine halbe Stunde rausstellen. Das Wasser entleeren. Die kalte! Sahne in den Mixtopf geben und mit aufgesetztem Messbecher auf Stufe 10 schlagen. Man hört, wenn die Sahne fertig ist, das Messer greift ins Leere. Dies dauert zwischen 15 und 30 sec, je nach Sorte der Sahne. Dann sofort ausschalten. Die Sahne umfüllen.

Joghurt, Puderzucker und Vanillepaste in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 4 mischen. Die Gelatine nach Gebrauchsanweisung auflösen, zur Joghurtmasse geben und sofort 20 sec / Stufe 4 unterheben. Die Sahne 5 sec / Stufe 3 unterziehen. Ca. 2/3 der Creme abnehmen und kurz beiseite stellen.

Zur verbliebenen Portion im Mixtopf 3 EL Himbeersauce geben, 10 sec / Stufe 4 vermischen und auf den Keksboden geben. Die Portionen 3 min in den Gefrierschrank stellen. Die Hälfte der restlichen Creme in den Mixtopf geben und 1 EL Himbeersauce hinzufügen, wieder 20 sec / Stufe 4 vermischen und auf die dunkle Creme geben, wieder 5 min tiefkühlen, zum Schluss die weiße Creme daraufgeben. Das Schichten der Creme funktioniert auch sehr gut, wenn man Spritz- oder Gefrierbeutel benutzt.

Die Portionen für mindestens 4 Stunden, gerne auch über Nacht in den Kühlschrank stellen. Zum Servieren die Ränder mit einem Messer lösen, die Törtchen mit dem Rest Himbeersauce überziehen und mit Oreostückchen und/oder einer Himbeere dekorieren. 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Tipp 1: Himbeeren durch Heidelbeeren, Erdbeeren, gemischte Früchte oder Mango ersetzen.

Tipp 2: Die Zutaten verdreifachen und alles in einer 22er Springform anrichten. Dann unbedingt über Nacht kühlen.
 

🎂💗 Hugo-Cupcakes 💗🎂 … leckere bunte Törtchen mit Holunderfrosting 😊


Hugo-Cupcakes
6-8 Cupcakes in Cupcake-Bechern oder
10 Stück in Muffinförmchen

Muffins
220 g Mehl
200 g Buttermilch oder Milch
100 g Zucker
100 g Öl
4 EL Holunderblütensirup
1 Ei
1 EL Backpulver
1 Prise Salz

wer mag Heidelbeeren, Erdbeerstückchen als Füllung

Frosting
100 g Frischkäse
70 g Zucker
70 g Butter, zimmerwarm
3 EL Holunderblütensirup

Zuckerstreusel

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten für die Muffins – außer die Beeren – in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 4 zu einem Teig verarbeiten. Den Teig in Muffinförmchen füllen, jedoch erst einmal nur zur Hälfte, dann einige Heidelbeeren und/oder Erdbeerstückchen hineinlegen und mit dem restlichen Teig zudecken. Die Muffins 20 min hellbraun backen, Stäbchenprobe machen und auskühlen lassen.

Für das Frosting den Zucker in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 pulverisieren. Vom Rand nach unten schieben, die Butter dazugeben und 30 sec / Stufe 4 vermischen. Frischkäse und Sirup hinzufügen und nochmals 30 sec / Stufe 4 mischen.

Das Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und die Muffins damit zu Cupcakes krönen und mit Zuckerstreuseln dekorieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 

 

 

 

 

💗💗💗 BE MY VALENTINE – Herziges aus der Küche 💗💗💗

Kaum zu glauben, aber in ein paar Tagen ist schon wieder Valentinstag und wenn ihr Eure/Euren Liebste/n mit etwas Selbstgemachtem aus der Küche – 😊 LIEBE GEHT DURCH DEN MAGEN! 😊 – verwöhnen wollt, hier ein paar Anregungen – süß oder herzhaft:

Valentins-Kuchen mit verstecktem Herz

Hefe-Nuss-Herzen

Kirsch-Tarte mit ganz vielen Herzchen

Nuss-Nougat-Herzen

Herzchen-Käsekuchen

Herzchen aus Berlinerteig

Herzige Mini-Zupfkuchen

Keks-Herzen am Stiel

Spiegelei im Wiener-Würstl-Herz

Pizzaherzen Bianco

Ei im Würstlherz

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

 … und für diejenigen, die nicht auf Valentinstag stehen: 
Das kann man natürlich auch das ganze Jahr über machen und verschenken! 😉

 

 

 

🎄 Weihnachtlicher Gewürzkuchen 🎄 mit perfekter Schokoglasur … soooo saftig und die Glasur ist der Hit!!! 👍🏼👍🏼👍🏼


Weihnachtlicher Gewürzkuchen mit perfekter Schokoglasur
!Achtung: Man braucht hier 1 Tag Vorlauf und für die schöne Glasur unbedingt eine Silikonbackform!

450 g Mehl
300 g Apfelmus
220 g Butter
220 g Zucker
150 g Lebkuchenherzen mit Füllung, zartbitter
4 Eier
1 Päckchen Natron
1 TL Vanillepaste oder 1 TL Vanillezucker
1/2 TL Zimt
1/4 TL gemahlene Nelke

100 g Quittengelee oder Aprikosenmarmelade
100 g Orangensaft (wenn nur Erwachsene mitessen gerne 60 g Saft und 40 g Orangenlikör)

200 g Kuvertüre, zartbitter oder Vollmilch
40 g Palmin
1 Silikon-Guglhupfform

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Butter in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 3 geschmeidig rühren. Zucker und Vanillezucker oder -paste hinzufügen und 2 min / Stufe 3 rühren. Weiter auf Stufe 3-4 laufen lassen und nach und nach durch die Deckelöffnung die Eier hinzufügen.Alle Restlichen Teigzutaten hinzufügen und mit Hilfe des Spateln 1 min / Stufe 4 mischen.
Die Lebkuchenherzen in feine Streifen schneiden und mit Hilfe des Spateln 20 sec / Stufe 4 unter den Teig heben.

Den Teig in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete große Gugelhupfform geben und auf mittlerer Schiene 60-70 min backen. Eventuell in den letzten 20 min mit Alufolie bedecken, damit er nich tzu braun wird. Die Stäbchenprobe machen und den Kuchen 15 min auskühlen lassen.

Den Kuchen vorsichtig auf einen großen Teller stürzen und mit einem Löffelstiel viele Löcher hineinstechen. Den Orangensaft langsam auf den Kuchen schütten. Saft, der auf den Teller läuft auffangen und erneut auf den Kuchen schütten, er saugt alles auf.

Das Gelee 30 sec in der Mikrowelle erwärmen und den noch warmen Kuchen damit überziehen.

Den Kuchen nun ganz auskühlen lassen und vorm Glasieren 30 min einfrieren. Kuvertüre und Palmin schmelzen lassen. Das geht ganz einfach so. Die geschmolzene Kuvertüre in die Silikonform, in der der Kuchen gebacken wurde, einfüllen und den Kuchen kopfüber hineindrücken. Wenn man seitlich reinschaut, sollte die Kuvertüre am Rand nach oben gestiegen sein. Den Kuchen mit Frischhaltefolie bedecken und so (also kopfüber) über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag den Kuchen auf einen Teller stürzen und die Silikonform vorsichtig abziehen. Eine perfekte Schokoglasur ist das Resultat.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Die Glasur funktioniert natürlich auch bei einem anderen Rühr- oder Marmorkuchen. 

Tipp: Noch etwas zur Silikonbackform, die zur Herstellung der Glasur unabdingbar ist:

Es gibt durchaus Silikonbackformen, bei denen ein Ausspülen mit Wasser reicht, damit der Kuchen nicht anbackt. Hier muss er ja zum Tränken in warmem Zustand aus der Form raus, daher sollte diese unbedingt gefettet werden. Mit Backtrennmittel ist absolut sichergestellt, dass er dann auch leicht rausgeht. Wäre ja schade um den schönen Kuchen! Die Qualitäten der Silokonbackformen sind da sehr unterschiedlich. 

 

 

 

 

🍎🍏 Leckerer Apfelstrudel 🍏🍎 … am besten noch warm aus dem Ofen – ein Genuss!!!

Mein allererster Strudel mit selbstgemachtem Teig! Davor hatte ich bisher immer Respekt, aber es war gar nicht so schwierig wie ich dachte, den Teig richtig dünn zu bekommen. Ein Strudel mit Quark und Rosinen wird wohl bald folgen. Dieser Apfelstrudel mit selbstgemachtem Teig statt gehaltvollem Blätterteig ist eine echt kalorienarme Variante: Kaum Fett, wenig Zucker – dennoch superlecker! Eine Klecks Sahne oder eine Kugel Vanilleeis dazu sei erlaubt!

Apfelstrudel
6-8 Portionen

Teig
250 g Mehl
2 Eier (Größe M)
4 EL Öl
1-2 EL Wasser
1 Prise Salz

Füllung
750 g Äpfel, am besten knackig und säuerlich
50 g Zucker
50 g Mandeln, Wal- oder Haselnüsse
50 g Rosinen
30 g Rum
1 EL Zucker
1 TL Zimt
1/2 Zitrone, Saft davon

40 g zerlassene Butter
30 g Semmelbrösel

nach dem Backen
2 EL Puderzucker

Rosinen mit 1 EL Zucker im Rum einlegen und ziehen lassen. Mandeln/Nüsse in den Mixtopf geben, 4 sec / Stufe 8 hacken und umfüllen.

Alle Zutaten für den Teig – vom Öl erstmal nur 2 EL – in den Mixtopf geben und 2 min / Knetstufe zu einem weichen geschmeidigen Teig kneten. Mit dem Öl vorsichtig sein: Je nach Größe der Eier, benötigt man evtl. mehr oder weniger. Den Teig auf der Arbeitsfläche mindestens 5 min mit den Händen kneten, zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie eingewickelt 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.

Die geschälten, geviertelten und vom Kerngehäuse befreiten Äpfel in den Mixtopf geben und mit Hilfe des Spatels 3 sec / Stufel 4 zerkleinern. Zitronensaft, Mandeln oder Nüsse, Rosinen, Zimt und 50 g Zucker mischen.

Butter schmelzen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Strudelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche so dünn wie möglich ausrollen, ggf. an den Enden noch mit den Händen dünner ziehen. Den Teig auf ein Geschirrtuch legen, mit Butter bestreichen und Semmelbröseln bestreuen. Die Apfelmischung darauf verteilen und dabei an den kurzen Seiten 5 cm Platz lassen. Die kurzen Seiten nach innen einschlagen und den Teig mit Hilfe des Geschirrtuchs aufrollen. Die Rolle mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und auf mittlerer Schiene 25–30 min goldbraun backen.

Den Strudel etwas abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und mit Vanillesauce, einem Klecks Sahne oder einer Kugel Vanilleeis servieren. Ein Rezept für eine ganz schnelle Vanillesauce gibts hier.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💗 Süßmäulchen freut sich: 💙 Heidelbeer-Pancake-Minigugl 💙 … mit einem Happs verschwunden


Heidelbeer-Pancake-Minigugl oder Minimuffins
24 – 40 Stück, je nach Größe

Kürzlich las ich irgendwo von Pancake-Muffins und habe die gleich mal mit meinem altbewährten Rezept für American Pancakes ausprobiert. LECKER!!! Sie schmecken lauwarm am besten – egal ob als Dessert mit einer Kugel Vanilleeis oder auch zum Frühstück.

250 g Buttermilch (alternativ Milch)
200 g Mehl
4 Eier
50 g Zucker
/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

125 g Heidelbeeren

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Rühraufsatz einsetzen!

Eier und Zucker in den Mixtopf geben und OHNE Messbecher 2 min / 60 Grad / 4 aufschlagen. Anschließend ohne Temperatur weitere 5 min / Stufe 3 aufschlagen, es entsteht eine cremige weiße Masse. Die restlichen Zutaten dazugeben und 10 sec / Stufe 3 verrühren.

Den Teig in einen Spitz- oder Gefrierbeutel geben und in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Minigugl oder -muffinform füllen. Jeweils einige Heidelbeeren in den Teig geben.

Die Gugl oder Muffins 15 min hellbraun backen und mit Puderzucker oder Zimtzucker bestreut und/oder Ahornsirup am besten warm oder auch kalt genießen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 

 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: