Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Kuchen’

💗 Blaubeer-Kokos-Cheesecake … mmmhhh 💗

Blaubeer-Kokos-Cheesecake
22er Springform

Boden
150 g Butterkekse, gerne Vollkorn
50 g Butter, flüssig

Füllung
500 g Magerquark
200 ml Kokosmilch
180 g Zucker
3 Eier
60 g Grieß, weich
20 g Kokosraspel
1/2 Bio-Zitrone
Mark von 1/2 Vanilleschote oder 1/4 TL Tonkabohne
200 g Heidelbeeren

Deko
Heidelbeeren
Kokosraspel
Puderzucker

Den Backofen auf 165 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, den Rand fetten – am besten mit Backtrennmittel.

Kekse in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 10 zerkleinern, geschmolzene Butter dazugeben und 20 sec / Stufe 4 mischen. Die Masse in der Springform andrücken und kaltstellen.

Für die Füllung Zucker und Eiern in den Mixtopf geben und 3 min / Stufe 3 cremig rühren. Quark, Kokosmilch, Grieß, Kokosraspeln, Zitronenabrieb und Vanillemark oder geriebene Tonkabohne dazugeben und 30 sec / Stufe 3 unterrühren.

1/3 der Masse auf den Boden geben, 200 g Heidelbeeren darauf verteilen, restliche Masse daraufgeben, den Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 60 – 70 min hell backen und bei leicht geöffneter Ofentür auskühlen lassen.

Den Kuchen mindestens 3 Stunden, gerne über Nacht in den Kühlschrank stellen und zum Servieren mit Heidelbeeren und Kokosflocken dekorieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

❤️🌰 Kleiner Nusszopf … nussig & saftig & einfach mal anders 😉❤️

Kleiner Nusszopf
Kastenkuchenform 25 cm

Man nehme von meinem Rezept für feine Nussherzen einfach die Hälfte und lasse den Teig abgedeckt 45 min gehen.

Den Teig durchkneten und auf die Breite der kleinen Kastenkuchenform ausrollen, 4 Streifen schneiden und die Nussmasse – alternativ Nuss-Nougat-Creme und ein paar gehackte Nüsse – auf die Teigstreifen geben, diese locker aufrollen und in die mit Backpapier ausgelegte Form legen.

Nochmals 30 min abgedeckt gehen lassen und den Backofen rechtzeitig auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den „Zopf“ mit verquirltem Ei bestreichen, mit Hagelzucker und/oder Mandelblättchen bestreuen und auf mittlerer Schiene 20 min goldbraun backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🫐 Blaubeer-Butter-Kuchen … buttrig & saftig & fruchtig & fein 🫐

Blaubeer-Butter- Kuchen
22er Springform

280 g Mehl
100 g Milch + evtl. etwas mehr
1 Ei
50 g Butter, zimmerwarm in Stücken
25 g Hefe
1 TL Zucker
1 Prise Salz

Guss
50 g Butter, flüssig
50 g Zucker
2 TL Vanillezucker oder das Mark von 1/2?Vanilleschote oder 1/2 TL Abrieb einer Tonkabohne

Belag
60 g Heidelbeeren, TK
60 g Heidelbeeren, frisch
30 g Mandelblättchen

nach dem Backen
Puderzucker

Milch, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 mischen. Alle restlichen Teigzutaten dazugeben und 3 min / Knetstufe kneten. Den sehr geschmeidigen Teig mit den Händen noch einmal kurz durchkneten und in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete 22er Springform oder einen Tortenring drücken, abdecken und 30 min gehen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Guss die flüssige Butter, Zucker und Vanille oder Tonkabohnenabrieb in einem Schälchen miteinander mischen. Mit den Fingern Löcher in den gegangenen Hefeboden drücken und den Guss darauf verteilen. Alle Beeren und die Mandelblättchen zum Schluss darüberstreuen und den Kuchen auf mittlerer Schiene 25 min goldbraun backen. Nach dem Backen mit Puderzucker bestreut servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit! 

💗 Rhabarbertarte 💗 hübsch & lecker 💗

Rhabarbertarte
1 rechteckige Tarteform 36 x 15 cm oder 1 26er Springform

Teig
200 g Mehl
80 g kalte Butter
1 Ei
1 TL Salz
2 EL kaltes Wasser

Füllung
400 g Milch
50 g Zucker
40 g Grieß
2 EL Marmelade, Erd- oder Johannisbeere
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 Eier
400 g Rhabarber, nicht zu dicke Stangen
20 g braunen Zucker

Die Teigzutaten in den Mixtopf geben und 3 min / Knetstufe kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und flachgedrückt in Folie mindestens 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Rhabarberstangen putzen, abziehen und für die rechteckige Tarteform in 13 cm lange Stücke schneiden. Die Abschnitte habe ich mit einem EL Zucker püriert und gebe sie zusammen mit der Marmelade auf den Boden unter die Füllung. Selbstverständlich kann der Spargel auch in kleinere Stücke geschnitten werden.

Für die Füllung den Rühraufsatz einsetzen, Milch bis auf 4 EL, die 60 g Zucker und Grieß in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 4 mischen und 9 min / 90 Grad / Stufe 2 garen. Den Rühraufsatz entfernen. Das Puddingpulver in der restlichen Milch anrühren, zum Grießbrei geben und 10 sec / Stufe 4 unterrühren. Den Mixtopf offen etwas abkühlen lassen, ab und an mit dem Spatel umrühren.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig zwischen 2 Folien oder Backpapier ausrollen und in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Quiche-Form geben, dabei den Rand hochdrücken, den Boden einige Male mit einer Gabel einstechen und 10 min vorbacken, wer hat mit Backerbsen.

Den Mixtopf verschließen, auf Stufe 3 laufen lassen und nacheinander die Eier durch die Deckelöffnung dazugeben und je Ei 30 sec rühren; zum Schluss nochmal 20 sec / Stufe 5 aufschlagen.

Den Boden aus dem Ofen nehmen und mit der Marmelade bepinseln. Die Grießmasse auf den vorgebackenen Boden streichen, die Rhabarberstücke auf die Füllung legen, mit dem braunen Zucker bestreuen und die Tarte auf mittlerer Schiene 30 min backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Noch mehr leckere Rhabarberkuchen-Rezepte gibt’s hier.

❤️🌰 Nuss-Nougat-Zopf mit vielen Nüssen … supersaftig & nussig 🌰❤️

Nuss-Nougat-Zopf
30er Kastenform

400 g Mehl
140 g Milch
80 g Butter
40 g Zucker
30 g Hefe
1 Ei
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz

Füllung
150 g Nuss-Nougat-Creme
50 g Haselnüsse
Zum Bestreichen
1 Ei

Milch, Butter und Hefe in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 verrühren. Die restlichen Zutaten hinzufügen und 3 min Knetstufe kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 45 min gehen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober -/ Unterhitze vorheizen.

Den gegangenen Teig durchkneten, auf ca. 30 x 40 cm ausrollen, mit (in der Mikrowelle wenige Sekunden leicht erwärmter) Nuss-Nougat-Creme bestreichen, mit sehr grob gehackten Haselnüssen bestreuen und auf die kürzere Seite aufrollen.

Die Rolle einmal längst durchschneiden und mit der offenen Fläche nach oben locker verschlingen. Den Strang in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform legen, mit verquirltem Ei bestreichen, wer mag mit Hagelzucker und/oder Mandelblättchen bestreuen und ca. 40 min goldbraun backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🐑🐣 Eierlikör-Lämmchen 🐣🐑 … saftiger Rührteig mit Schwipps 🐣🐑

Eierlikör-Lämmchen
für eine 0,8 l-Form

60 g Mehl
50 g Stärke
50 g Mandeln oder Nüsse
80 g Butter
70 g Zucker
1 Ei

70 g Eierlikör
1 EL Vanillepaste oder Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Mandeln oder Nüsse in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 hacken. Alle restlichen Zutaten dazugeben und 20 sec / Stufe 4 mischen. Die Lammform – am besten mit Backtrennmittel – fetten (ansonsten fetten und mehlen) und den Teig hineingeben. Das Lamm auf der untersten Schiene 35 min backen.

Das Lamm in der Form auskühlen lassen, überstehenden Boden gerade abschneiden und schon mal kosten 😉, die Form vorsichtig öffen, das Lamm auf eine Kuchenplatte stellen, mit Puderzucker bestreuen, dekorieren und auf dem Oster-Kaffeetisch servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Viele weitere österliche Rezepte – auch ein Lämmchen OHNE Schwipps – findet ihr in der Kategorie „Ostern“.

🐰🐣 Spiegelei-Muffins … klein & fein & saftig lecker 🐣🐰

Spiegelei-Muffins
12 Stück

250 g Mehl
200 g Wasser
100 g neutrales Öl, Sonnenblume oder Raps
150 g Zucker
30 g Kakaopulver
(50 g Zartbitterschokolade, gehackt)
1/2 Päckchen Backpulver
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz

Creme
150 g Sahne
120 g Schmand
1 EL Puderzucker
1 Vanilleschote, das Mark davon

12 halbe Aprikosen aus der Dose

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Öl und Zucker in den Mixtopf geben, 2 min / Stufe 3 rühren; Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Vanillezucker und Salz dazugeben und 20 sec / Stufe 3 rühren. Weiter auf Stufe 3 rühren, das Wasser langsam durch die Deckelöffnung dazugeben und 30 sec rühren, wer mag kann nun noch die gehackte Schokolade hinzufügen und 3 sec / Stufe 3 unterrühren. Den Teig auf die Muffinförmchen (mit Papierförmchen ausgelegt) verteilen; das geht am besten, wenn man den Teig in einen Spritz- oder Gefrierbeutel füllt, eine kleine Spitze abschneidet und ihn damit in die Papierförmchen spritzt. Auf mittlerer Schiene ca. 20 min backen, Stäbchenprobe machen und die Muffins komplett auskühlen lassen.

Für die Creme Sahne schlagen: Den Mixtopf kalt spülen und mit sehr kaltem Wasser füllen. So kühlt er richtig ab, das muss er, damit die Sahne steif wird. In der kalten Jahreszeit auch einfach eine halbe Stunde rausstellen. Das Wasser entleeren. Die kalte! Sahne in den Mixtopf geben und mit aufgesetztem Messbecher auf Stufe 10 schlagen. Man hört, wenn die Sahne fertig ist, das Messer greift ins Leere. Dies dauert zwischen 10 und 30 sec, je nach Sorte der Sahne. Dann sofort ausschalten.

Schmand, Puderzucker und Vanillemark dazugeben und 5 sec / Stufe 3 rühren.

Die Creme in einen Spritzbeutel geben und auf die Muffins verteilen. Auf jeden Muffin eine Aprikosenhälfte setzen und servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Ganz viele weitere Oster-Ideen findet ihr in der Kategorie „Ostern“.

🐰🐣🥕 Karotten-Cheesecake … der perfekte Osterkuchen & gleich zwei Lieblingskuchen in einem 🥕🐣🐰

Karotten-Cheesecake
26er Springform

Boden
150 g Karotten
100 g Öl, Sonnenblume oder Raps
40 g Zucker
2 Eier
100 g Mandeln oder Haselnüsse
75 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 TL Vanillezucker
2 Prisen Zimt
1 Prise Salz

Cheesecake
250 g Magerquark
250 g Mascarpone
200 g Saure Sahne
150 g Zucker
20 g Vanillepuddingpulver (oder Speisestärke)
2 Eier
½ Bio-Zitrone, Schale und 1 TL Saft


Mandeln in den Mixtopf geben, 4 sec / Stufe 6 grob mahlen, die Hälfte entnehmen, den Rest nochmals 10 sec / Stufe 8 fein mahlen und zu den grob gehackten Mandeln umfüllen.

Die geschälten und in grobe Stücke geschnittenen Karotten in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 5 zerkleinern und umfüllen.

Zucker, Vanillezucker, Öl und Eier in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 3 mischen. Mehl, Mandeln, Zimt, Backpulver und Salz hinzufügen und 20 mm sec / Stufe 4 rühren. Die Karotten dazugeben und 20 sec / Stufe 4 unterrühren.

Den Teig in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Springform füllen und in den Kühlschrank stellen.

Den Mixtopf spülen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Cheesecakemasse Magerquark, Mascarpone, Saure Sahne und Zucker in den Mixtopf geben, 2 min / Stufe 3 mischen, weiter auf Stufe 3 laufen lassen, durch die Deckelöffnung nacheinander die Eier dazugeben und jeweils 30 sec unterrühren. Das Puddingpulver und Zitronensaft und -schale dazugeben und 10 sec / Stufe 4 unterziehen.

Die Cheesecakemasse vorsichtig auf dem Boden verteilen und den Kuchen auf mittlerer Schiene 60 min backen; wird er gegen Ende zu dunkel, mit einem Stück Alufolie bedecken.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💗 Schneller Käsekuchen mit Blätterteig 💓 … fix fertig, cremig & fein 💓

Fixer Käsekuchen mit Blätterteig
26er Spring- oder Obstkuchenform

1 Rolle Blätterteig
500 g Magerquark
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver oder 40 g Stärke
2 Eier
1 EL Vanillezucker oder Abrieb von 1/2 Tonkabohne
1 Prise Salz
wer mag: 1 Handvoll Rosinen oder 1 kleine Dose Mandarinen

Wenn Rosinen, diese 10 min in Rum, warmen Saft oder Wasser einweichen.
Wenn Mandarinen: diese abgießen.

Den Blätterteig in die – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Form legen, dabei einen Rand andrücken und überschüssigen Teig abschneiden.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle restlichen Zutaten – außer Rosinen oder Mandarinen – in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 4 mischen. Abgegossene Rosinen oder Mandarinen hinzufügen und mit dem Spatel vorsichtig unterheben.

Die Quarkmasse auf dem Teig verteilen, glattstreichen und den Kuchen auf mittlerer Schiene 40 min backen.

Den Kuchen nach dem Backen vollständig auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreut servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🍫 Walnuss-Schoko-Kuchen … supersaftig und schokoladig 🍫

Walnuss-Schoko-Kuchen
26er Springform

300 g Walnüsse
100 g Zucker
50 g Butter
50 g Milch
5 Eier
1 TL Vanillezucker oder 1 Klecks Vanillepaste oder ¼ TL Tonkabohnenabrieb
1 Prise Salz

Glasur
150 g Zartbitterschokolade
100 g Sahne 

Deko
8 – 10 Walnüsse
40 g brauner Zucker
1 TL Butter
10 g Zartbitterschokolade

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Rühraufsatz in den sauberen und fettfreien Mixtopf einsetzen, die Eiweiße und eine Prise Salz in den Mixtopf geben, 3 min / Stufe 3-4 zu festem Eischnee schlagen, umfüllen und in den Kühlschrank stellen.

Den Mixtopf spülen und trockenreiben; die Nüsse in den Mixtopf geben, 8 sec / Stufe 8 mahlen und umfüllen.

Eigelbe und Zucker in den Mixtopf geben und 3 min / Stufe 4 weißcremig schlagen. Die sehr weiche Butter, Vanille oder Tonkabohnenabrieb dazugeben 20 sec / Stufe 3 rühren. Walnüsse und Milch hinzufügen und nochmals 10 sec / Stufe 3 unterrühren. Den Eischnee mit dem Spatel unterheben, die Masse in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Springform geben und auf mittlerer Schiene ca. 40 min. Stäbchenprobe machen und den Kuchen vollständig auskühlen lassen. Den ausgekühlten Kuchen aus der Backform lösen und auf eine Tortenplatte setzen.

Für die Deko Zucker und Butter in einer Pfanne auf mittlerer Hitze karamellisieren, Nüsse dazugeben, umrühren und alles auf Backpapier verteilt auskühlen lassen.

Für den Guss Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben, 8 sec / Stufe 8 hacken. Die Sahne hinzufügen und 5 min / 50 Grad / Stufe 2 schmelzen. Den Guss auf dem Kuchen verteilen und mit den karamellisierten Nüssen, Karamell und Schokospänen dekorieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: