Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Kuchen’

💙 Heidelbeer-Streusel- Kuchen 💙 … wunderbar saftig mit knusprigen Steuseln 💙

Heidelbeer-Streusel-Kuchen
26er Springform – doppelte Menge für ein Blech

Teig
250 g Mehl
150 g Zucker
80 g Butter, weich
2 Eier
40 g Milch
1 EL Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver

Belag
500 g Heidelbeeren

Streusel
150 g Mehl
60 g Zucker
60 g Butter, kalt

Den Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Form – am besten mit Backtrennmittel – ausfetten.

Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 5 mischen. Den Teig in die Backform streichen und 10 min auf mittlerer Schiene vorbacken.

In der Zwischenzeit die Heidelbeeren verlesen, waschen und abtropfen lassen und die Streusel zubereiten. Alle Zutaten für die Streusel in den Mixtopf geben (Butter in kleinen Stückchen) und 15 sec / Stufe 5 mischen.

Auf den vorgebackenen Boden zuerst die Heidelbeeren dann die Streusel verteilen und weitere 35 min backen.

Den Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreut oder mit einem Klecks Sahne servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Tipp: Alternativ schmeckt dieser Kuchen auch mit Pflaumen, Kirschen oder sauren Äpfeln

Advertisements

💗 Käsekuchen mir Rhabarber-Swirl 💗 … cremig & fruchtig-frisch 😊

Käsekuchen mir Rhabarber-Swirl
26er Springform (doppelte Menge als Blechkuchen)

1000 g Magerquark
250 g Zucker
200 g Butter, weich
4 Eier
2 Päckchen Puddingpulver, Vanille
1 Päckchen Backpulver
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz

200 g Rhabarber
50 g Zucker

Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

50 g Zucker in den Mixtopf geben und 8 sec / Stufe 10 pulverisieren, Rhabarber, geschält und in Stücke geschnitten,  hinzufügen und 5 sec / Stufe 8 zerkleinern. Das Püree in einen Gefrierbeutel füllen.

Den Mixtopf spülen. Butter, Eier und Zucker in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 4 verrühren. Alle restlichen Zutaten hinzufügen und 30 sec / Stufe 6 mischen.

Die Quarkmasse in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete 26er Springform füllen und glattstreichen. Das Rhabarberpüree unregelmäßig darauf verteilen und mit einem Löffelstiel durch den Teig ziehen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene 80 min backen (wird er nach 2/3 der Zeit zu braun, mit Alufolie bedecken).

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Bei uns gab nach einem feinen Essen mit lieben Freunden ein Stückchen vom leckeren Käsekuchen mit Rhabarber als „Dreierlei“ zum Dessert zusammen mit Rhabarberkompott mit einem Klecks Sahne und kurz in Vanillezucker marinierten Erdbeerstückchen. Ein Träumchen! 💗

Frühling auf dem Kaffeetisch: 💗 Rhabarberkuchen mit Baiserhaube 💗 … saftig & knackig & fruchtig 💗

Rhabarber gehört einfach zum Frühling! Und dieser Kuchen schmeckt wunderbar frisch & fruchtig, ist saftig und hat eine knackig süße Baiserhaube. Zum Rezept gehts hier.

… und hier gibts noch mehr leckere Rhabarberrezepte … Crumble, Sirup, Marmelade, Rhabarber-Streuselkuchen und und und. 😊

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Aus aller Welt 🇮🇹 Italien 🇮🇹 Südtiroler Buchweizen-Torte … schmeckt wunderbar nach Urlaub in den Bergen 🇮🇹

… nachdem der Urlaub – soooo schön war’s!!! – nun leider vorbei ist, habe ich gleich noch etwas nachgebacken, dass wir in Südtirol sehr genossen haben:

Südtiroler Buchweizen-Torte
26er Springform

200 g weiche Butter
200 g Buchweizenmehl
200 g Haselnüsse, gerieben
150 g Zucker
6 Eier
2 Äpfel
1 EL Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
1/2 Bio-Zitrone, Schale davon
370 g Preiselbeergelee
1 Prise Salz
Puderzucker

Schmetterling einsetzen, Eiweiße und Salz in den absolut fettfreien Mixtopf geben, ohne Messbecher 3 min / Stufe 3-4 zu einem festen Schnee schlagen, umfüllen und kurz im Kühlschrank lagern. Den Schmetterling entfernen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Äpfel ohne Kernhaus in Stücken in den Mixtopf geben, 3 sec / Stufe 5 reiben und umfüllen.

Butter, Zucker und Eigelbe in den Mixtopf geben und 2 min / Stufe 4 schaumig rühren. Mehl, Haselnüsse, Äpfel, Vanillezucker und Backpulver hinzufügen und 30 sec / Stufe 3 unterrühren. Den Eischnee mit dem Spatel unterheben.

Den Teig in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Backform geben und 45 min auf mittlerer Schiene backen.

Stäbchenprobe machen und die Torte vollständig auskühlen lassen.

Die Marmelade kurz erwärmen. Die Torte einmal waagerecht durchschneiden, auf eine Kuchenplatte stellen und mit dem gesäuberten Springformrand einfassen. Den Boden mit der Hälfte Preiselbeergelee füllen, den Deckel auflegen und die Torte kühlstellen. Vorm Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Wer mag kann auch den Deckel ebenfalls überziehen. So haben wir sie im Urlaub hier auf dem Algrunder Waalweg bei einer wunderbaren Aussicht genossen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Wer kein Preiselbeergelee bekommt, nimmt eingekochte Preiselbeeren und püriert diese kurz.

P.S. Buchweizen ist GLUTENFREI!

🐰🌷🐣 Saftiges Osterbrot 😊 Osterfladen 🐣🌷🐰 … & noch viel mehr Ideen für Ostern 🐣🌷🐰

Saftiges Osterbrot 😊 Osterfladen

Für das Osterbrot nehme ich mein altbewährtes, ein bisschen „aufgemotztes“ 😉 Hefezopfrezept … ist ja Ostern! 😉🌷☀️🐰🐣

500 g Mehl
180 g Milch
2 Eier (1/2 Ei abnehmen und zum Bestreichen mit 2 EL Milch verquirlen)
60 g Butter
100 g Zucker
30 g Hefe
1 Prise Salz
60 g Rosinen in warmem Apfel- oder Orangensaft 20 min eingeweicht
Mandelblättchen oder gehackte Mandeln und Hagelzucker

Milch, Zucker, Butter in Stücken und Hefe in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 mischen. Die restlichen Zutaten – außer Rosinen – hinzufügen und 3 min / Knetstufe kneten. Die abgetropften Rosinen in den letzten 30 sec durch die Deckelöffnung hinzugeben.

Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 30 min gehen lassen. Den Teig nochmals durchkneten und zu einem Fladen geformt auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und nochmals abgedeckt 1 h gehen lassen.

Den Backofen rechtzeitig auf 175 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen, den Fladen kreuzweise einschneiden, mit der Eigelb-Milch-Mischung bestreichen, mit Mandelblättchen oder gehackten Mandeln und Hagelzucker bestreuen und 35 min goldbraun backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 … noch viel mehr Österliches von A wie Amerikaner-Küken über E wie Eierfärben im TM bis Z wie Zitronen-Cupcakes findet ihr hier. 

🥕🐰 HATTU MÖHRN??? 🐰🥕 Saftiger Karottenkuchen mit Creme-Fraîche-Frosting … ein wunderbarer Osterkuchen 🥕🐰 … und noch viel mehr Österliches! 😊

Karottenkuchen mit Creme-Fraîche-Frosting
26er Springform

Teig
300 g Karotten
200 g Öl, Sonnblume oder Raps
150 g Zucker
4 Eier
200 g Mandeln oder Haselnüsse
150 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 TL Vanillezucker
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz

Guss
200 g Creme Fraîche
100 g Zucker
Deko-Karotten

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

100 g Zucker für den Guss in den Mixtopf geben, 10 sec / Stufe 10 mahlen und umfüllen.

100 g Mandeln in den Mixtopf geben, 4 sec / Stufe 6 grob mahlen und umfüllen.
Die restlichen Mandeln in den Mixtopf geben, 10 sec / Stufe 8 mahlen und umfüllen.

Die geschälten und in grobe Stücke geschnittenen Karotten in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 5 zerkleinern und umfüllen.

Den restlichen Zucker, Vanillezucker, Öl und Eier in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 3 mischen. Mehl, Mandeln, Zimt, und Salz hinzufügen und 30 sec / Stufe 4 rühren. Die Karotten dazugeben und 30 sec / Stufe 4 unterrühren.

Den Teig in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Springform füllen und auf mittlerer Schiene 50 min backen.

Für den Guss Creme Fraîche und Puderzucker in den Mixtopf geben, 20 sec / Stufe 3 verrühren und auf dem ausgekühlten Kuchen – in der Springform lassen! – verstreichen. Eine Stunde in den Kühlschrank stellen, dann mit den Deko-Karotten dekorieren und genießen.

Der Kuchen – kühl aufbewahrt – ist auch am nächsten und übernächsten Tag noch saftig!
Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🐰🐣🌷 … noch viel mehr Österliches von A wie Amerikaner-Küken über E wie Eierfärben im TM bis Z wie Zitronen-Cupcakes findet ihr hier. 🌷🐣🐰

Aus aller Welt 🇪🇸 Tarta de Musico 🇪🇸 … ein nussiger Traum 😊😊😊

Tarta de Musico
1 Tarte 26 cm

120 g Mehl
50 g Mandeln
70 g kalte Butter in Stücken
70 g Zucker
1 Eigelb
1Prise Salz

Creme
350 g Milch
1 Päckchen Puddingpulver Vanille
2 Eigelb
1 EL Vanillezucker

Belag
200 g Nussmischung
250 g Wasser
1 Päckchen Tortenguss klar
2 EL Aprikosengelee

Zutaten für den Mürbeteig in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 mischen. Den Teig zu einer Kugel kneten und in Frischhaltefolie 1 h in den Kühlschrank legen.

Die Nüsse ohne Fett in einer Pfanne anbräunen und abkühlen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Tarteform – am besten mit Backtrennmittel – einfetten. Den Teig in die Form drücken und am Rand hochziehen. Mehrfach mit der Kuchengabel einstechen, 18 min backen und abkühlen lassen.

Rühraufsatz einsetzen. Die Zutaten für die Creme – außer die Eigelbe – in den Mixtopf geben, zuerst 1 min / Stufe 4 verrühren, dann 6 min / 100 Grad / Stufe 3 kochen. Die Eigelbe 10 sec / Stufe 4 unterziehen. Die Creme auf dem Boden verteilen und mit der Nussmischung bestreuen.

Tortenguss und Wasser in den sauberen Mixtopf geben, 10  sec / Stufe 4 verrühren, dann 4 min / 100 Grad / Stufe 3 kochen. 2 EL Aprikosengelee hinzufügen und 10 sec / Stufe 4 unterühren. Den Guss dünn auf den Nüssen verteilen – man braucht evtl. nicht alles – und festwerden lassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

P.S.: Ein Foto vom Anschnitt gibts leider nicht. Sie war zu schnell weg! 😉

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: