Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Kuchen’

🎄🍒 Weihnachtlicher Spekulatius-Cheesecake mit Kirschtopping 🍒🎄 … ein feiner Adventskuchen 🍒🎄

Spekulatius-Cheesecake mit Kirschtopping
26er Spingform

Boden
300 g Spekulatius
100 g Butter
1 Prise Salz

Käsekuchenmasse
600 g Frischkäse
500 g Magerquark
180 g Zucker
50 g Speisestärke
4 Eier
1 Bio-Zitrone oder Bio-Orange, Saft und Schale
Mark von 1 Vanilleschote

Topping
1 Glas Sauerkirschen oder Schattenmorellen
50 g Zucker
30 g Speisestärke
1 Stück frischer TL Ingwer, ca. 2 cm oder 1 TL Ingwerpulver
1 TL Zimt

Die Kirschen abgießen und beiseite stellen. 5 Kirschen und 3 Spekulatius für die Deko beiseite legen. Den Rand der Backform sehr gut mit 2 Lagen Alufolie einpacken.

Die Spekulatius in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 10 zerkleinern. Die flüssige Butter hinzufügen und 15 sec / Stufe 4 vermischen. Die Keksmasse mit einem Löffel fest als Boden der Form drücken in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Frischkäse, Quark und Zucker in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 5 mischen. Den Mixtopf weiter auf Stufe 4 – 5 laufen lassen und nach und nach die Eier durch die Deckenöffnung hinzufügen, jedes Ei 20 sec unterrühren. Die restlichen Zutaten für die Käsekuchenmasse dazugeben und 1 min / Stufe 4 unterrühren.

Die Springform in eine große Auflaufform oder einen flachen Topf stellen, heißes Wasser angießen, die Käsekuchenmasse einfüllen und den Kuchen auf mittlerer Schiene 45 min backen. Die Hitze auf 130 Grad reduzieren und den Kuchen weitere 30 min backen. Den Ofen komplett ausschalten und den Kuchen bei leicht geöffneter Tür im Ofen auskühlen lassen.

Den abgekühlten Kuchen im Kühlschrank mindestens 2 Stunden, gerne über Nacht fest werden lassen.

Für das Topping die Kirschen mit Kirschsaft auf 400 g aufgefüllt, den Gewürzen und Zucker in den Mixtopf geben, 5 min / 100 Grad / Stufe 2 aufkochen lassen, 30 sec / Stufe 10 pürieren, die mit 4 EL Kirschsaft glatt gerührte Speisestärke dazugeben und nochmal 1 min / 100 Grad / Stufe 2 aufkochen. Das Gelee auf Raumtemperatur abkühlen lassen, auf den Cheesecake geben und im Kühlschrank mindestens 2 h fest werden lassen. Den Kuchen mit Spekulatiusbröseln und Kirschen dekoriert servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🎄🎅🏼 Adventsgugelhupf mit Kirschen … weihnachtlich gewürzt, locker & saftig 🎅🏼 🎄

Adventsgugelhupf mit Kirschen

1 Glas Sauerkirschen/Schattenmorellen

300 g Mehl
220 g Zucker
120 g Butter, flüssig oder neutrales Öl
120 g Milch
4 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 EL Vanillezucker
1 TL Zimt
1 EL Lebkuchengewürz

50 g Schokodrops (wer mag)

nach dem Backen
Puderzucker oder Schokoladenglasur

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kirschen abgießen.

Flüssige Butter/Öl und Eier in den Mixtopf geben und 2 min / Stufe 3 mischen. Alle anderen hinzufügen und 20 sec / Stufe 4 zu einem weichen Teig verarbeiten. Die abgetropften Kirschen und wer mag Schokodrops hinzufügen, 5 sec / Stufe 3 unterziehen und den Teig in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Gugelhupfform geben.

Den Kuchen auf mittlerer Schiene 50 – 60 min backen, Stäbchenprobe machen und in der Form auskühlen lassen. Nach dem Stürzen mit Puderzucker und/oder Schokoladenglasur dekorieren und servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

🍎🌹 Apfelrosen 🌹🍎 … ein soooo hübsches Dessert 🌹🍎

Apfelrosen
8 Stück

2 große rote Äpfel
1 Zitrone
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
30 g Aprikosenkonfitüre
1 Eigelb

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Äpfel waschen, halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch in feine, ca. 1 mm dicke Scheiben hobeln. 1/2 l Wasser mit dem ausgepressten Zitronensaft aufkochen, die Apfelscheiben 2 min köcheln und danach auf Küchenpapier abtropfen.

Die Konfitüre 30 sec in der Mikrowelle erwärmen und gut durchrühren.

Den Blätterteig auf der Arbeitsplatte auslegen, über die kurze Seite in 8 gleich breite Streifen schneiden, komplett mit Konfitüre bestreichen, die halben Apfelscheiben am oberen Rand des Teigstreifens überlappend auslegen, so dass sie oben rausschauen. Nun den Teig mittig hochklappen und locker zu einer Rose aufrollen. Die Rose in einem Muffinpapier in die Muffinform setzen, mit den anderen genauso verfahren, mit verquirltem Eigelb bestreichen und im Ofen auf der mittleren Schiene 25 min golden backen, auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Dazu passt eine Kugel Vanilleeis, Vanillesauce oder ein Klecks Sahne.

🍎 Apfelkuchen mit Mandeldecke … saftig fein mit knusprigem Deckel 🍎

Apfelkuchen mit Mandeldecke
26er Springform

Mürbteig für die Mandeldecke
100 g Mehl
50 g Butter, kalt in kleinen Stückchen
25 g Zucker
1 Prise Salz

Rührteig für den Boden
180 g Mehl
80 g Butter, weich
80 g Zucker
2 Eier
1 TL Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Füllung
1 kg Äpfel, gerne säuerlich
40 g Zucker
30 g Wasser
1 TL Vanillezucker
1 TL Speisestärke
wer mag: ½ TL Zimt

vorm Backen
50 g Butter, weich
50 g gehobelte Mandel
3 EL Honig
1 TL Zucker

Die Äpfel schälen und in Würfeln von ca. 1 x 1 cm zusammen mit Zucker, Wasser, Stärke, Zimt und Vanillezucker in dem Mixtopf geben und 6 min / 100 Grad / Sanftrührstufe dünsten, umfüllen und mindestens lauwarm abkühlen lassen.

Die Zutaten für den Mürbteig in den Mixtopf geben, 20 sec / Stufe 4 mischen, mit den Händen zu einer festen Kugel formen und in Folie eingeschlagen in den Kühlschrank legen.

Für den Rührteig Butter, Zucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben und 2 min / Stufe 3 mischen. Weiter auf Stufe 3 laufen lassen und nach und nacheinander die beiden Eier dazugeben, jeweils 30 sec unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz dazugeben und 20 sec / Stufe 4 unterrühren. Den Teig in eine – am besten mit Backtrennmittel– gefettete 26er Springform streichen und die gut abgekühlte Apfelmasse auf dem Boden verteilen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Mürbteig dünn ausrollen, auf die Apfelmasse legen und mehrfach mit einer Gabel einstechen. Den Deckel mit der flüssiger Butter bestreichen und die Mandeln aufstreuen. Honig (15 sec in der Mikrowelle) erwärmen und so flüssiger werden lassen, Zucker einrühren und das ganze über den Mandeln verteilen.

Den Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 55 min goldbraun backen. Nach 45 min nachschauen und bei Bedarf Alufolie auf den Kuchen legen, damit er nicht zu braun wird.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🍒 Marmor-Gugelhupf mit Kirschen … saftig & fruchtig 🍒

Marmor-Gugelhupf mit Kirschen

400 g Mehl
180 g Zucker
250 g Butter, weich oder neutrales Öl
250 g Milch
4 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
1 gehäufter EL Backkakao
1 Glas Kirschen, 680 g, abgetropft

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitzen vorheizen.

Butter in Stücken in den Mixtopf geben, Mixtopf auf Stufe 3 laufen lassen und die Butter 20 sec aufschlagen. Nach und nach die Eier einzeln durch die Deckelöffnung hinzufügen und jeweils 20 sec unterziehen. Mehl, Milch, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz dazugeben und 30 sec / Stufe 4 rühren.

Die Hälfte des Teigs entnehmen und beiseite stellen. Zum restlichen Teig im Mixtopf den Backkakao geben und nochmals 5 sec / Stufe 4 unterrühren.

Die Gugelhupfform – am besten mit Backtrennmittel – fetten und nun abwechseln hellen und dunklen Teig esslöffelweise in die Form füllen. In jeder Lage abgetropfte Kirschen auf dem Teig verteilen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 1 h backen.

Stäbchenprobe machen, den Kuchen 10 min in der Form abkühlen lassen, auf einen Teller stürzen, komplett abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreut oder Glasur nach Belieben servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!




😋 Milchmädchen-Gugelhupf 🥰 Gugelhupf mit gezuckerter Kondensmilch … fix gemacht & einfach lecker 😋

Gugelhupf mit gezuckerter Kondensmilch

250 g Mehl
1 Dose gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen), 400 g
100 g Butter, zimmerwarm
4 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
150 g Rosinen (muss nicht)

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Butter in Stücken in den Mixtopf geben, Mixtopf auf Stufe 3 laufen lassen und die Butter 20 sec aufschlagen. Nach und nach die Eier einzeln durch die Deckelöffnung hinzufügen und jeweils 20 sec unterziehen.

Die Kondensmilch dazu geben und weitere 20 sec / Stufe 3 unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz dazugeben und 30 sec / Stufe 4 rühren. Die Rosinen mit einem Teigschaber unterheben, den Teig in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Gugelhupfform füllen und auf mittlerer Schiene 45 min backen.

Stäbchenprobe machen, den Kuchen 10 min in der Form abkühlen lassen, auf einen Teller stürzen, komplett abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreut oder Glasur nach Belieben servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Wer mag, streut die gefettete Form mit einigen Mandelblättchen aus.

💜 Saftiger Zwetschgendatschi mit Hefeboden und Butter-Nuss-Streuseln … wie bei Oma 💜

 

Zwetschgendatschi
26er Springform

Hefeteig
200 g Mehl
20 g Hefe
30 g Zucker
1 TL Vanillezucker
40 g Milch

20 g Butter
1 Ei
1 Prise Salz

Belag
30 g
Haselnüsse oder Mandeln
800 g Zwetschgen

Streusel
50 g Mehl
30 g Haselnüsse oder Mandeln
40 g Butter
30 g brauner Zucker
½ TL Zimt

2 EL Mandelblättchen

Haselnüsse oder Mandel für Belag und Streusel in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 8 mahlen und umfüllen.

Milch, Butter in kleinen Stücken, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 mischen. Alle restlichen Teigzutaten dazugeben, 3 min / Knetstufe kneten und den Teig zu einer Kugel geformt abgedeckt 30 min gehen lassen.

Alle Streuselzutaten in den Mixtopf geben, 20 sec / Stufe 4 mischen, zu einer Kugel geformt und in Folie verpackt im Kühlschrank lagern.

Die Zwetschgen waschen und entsteinen.

Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Springform legen, einen etwas höheren Rand andrücken.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Boden mit den restlichen gemahlenen Haselnüssen bestreuen, die Zwetschgen halb stehend darauf platzieren und mit Streuseln und Mandelblättchen bestreut auf mittlerer Schiene 45 min backen. Danach noch 10 min im ausgeschalteten Ofen stehen lasse. Komplett ausgekühlt am besten mit einem Klecks Sahne servieren!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🍎 Herbstzeit ist Apfelzeit 🍏 Apfel-Tarte Tatin 🍎 einfach & einfach lecker!

Zwetschgen-Tarte Tatin

Belag
500 g Äpfel, gerne säuerlich
30 g Zucker, gerne braun
20 g Butter
½ TL Zimt

Teig
180 g Mehl
80 g Butter, kalt in kleinen Stücken
40 g Zucker
1 Ei
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz

Alle Teigzutaten in den Mitxtopf geben, 2 min / Knetstufe kneten, zu einer Kugel formen und abgedeckt 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Äpfel schälen, das Kernhaus entfernen und in Spalten achteln.

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

In einer ofenfesten Pfanne Butter und Zucker für den Belag unter Rühren leicht karamellisierten lassen, Zimt hinzufügen und unterrühren. Die Apfelspalten dachziegelartig im warmen Karamell anordnen.

Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, auf die Äpfel legen den Rand andrücken und den Teig einige Male einstechen. Auf mittlerer Schiene 30 min backen, herausnehmen, 10 min abkühlen lassen, die Pfanne mit einer Kuchenplatte abdecken und die Tarte stürzen.

Die Tarte mit etwas Puderzucker bestreut lauwarm – evtl. mit einem Klecks Sahne oder einer Kugel Eis – servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Variante: Eine Zwetschgen-Tarte Tatin schmeckt genau so lecker!

🧡🎃 24 ++ wunderbare, erprobte und für sehr gut befundenen Rezepte mit Kürbis 🎃🧡 … von herzhaft bis süß … von Vorspeise über Hauptgericht bis Dessert 🎃🧡

DAS Herbstgemüse schlechthin: Der Kürbis! Wir lieben ihn sehr, denn er ist prima zu lagern und soooo vielfältig einsetzbar, ob in einer cremigen Suppe, gefüllt aus Mikrowelle oder Ofen, gebacken, in Knödeln, im Risotto, Toastbrot oder Kuchen. Einfach lecker!

Hier kommen 24 erprobte und empfehlenswerte Rezepte mit Kürbis.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Kürbissuppe ohne Schnickschack, vegetarisch
Fruchtige Kürbissuppe mit Apfel, vegetarisch
Hasselback-Kürbis aus dem Backofen, vegetrisch
Mikrowellenkürbis mit herzhafter Füllung
Kürbis-Feta-Aufstrich, vegetarisch
Spaghettikürbis aus dem Ofen mit Basilikumbutter, vegetarisch
Kürbisknödel mit Salbeibutter, vegetarisch
Nudel-Kürbis-Auflauf mit Speck
Kürbis-Toastbrot
Kürbis-Flammkuchen mit Ziegenkäse und Walnüssen, vegetarisch
Kürbis-Kartoffel-Bratlinge, vegetarisch
Kürbis-Risotto, vegetarisch
Gnocchi mit Kürbissauce, vegetarisch
Samtige Kürbis-Sauce, vegetarisch
Gefüllter Kürbis mit aus dem Ofen
Kürbis-Kartoffel-Hack-Auflauf
Saftiger Kürbiskuchen mit Mandeln
Kürbis-Kartoffelpuffer
Kürbisschnitzel
Kürbis-Pancakes mit Champignons und Frischkäse oder Apfelkompott
Fixer Kürbiskuchen mit Frischkäsetopping, vegetarisch
Kürbis-Käsekuchen im Halloween-Spinnennetzlook, vegetarisch
Kürbis-Cheesecake
Kürbis-Risotto mit Kokosmilch

Kürbisaufstrich mit Senf

🍁🎃 Kürbis-Cheesecake 🎃🍁 … cremig fein 🎃 & noch gaaaanz viele weitere Rezepte mit Kürbis 🎃

Kürbis-Cheesecake
26er Springform

200 g Butterkekse, gerne Vollkorn
90 g + 1 EL Butter
150 g Kürbiskerne

350 g Hokkaido-Kürbis (Gewicht geputzt und ohne Kerne)
50 g Orangensaft

600 g Doppelrahmfrischkäse
180 g + 2 EL Puderzucker
3 Eier
1 TL Vanillezucker
1 Prise Zimt
1 Prise Ingwer
1 Prise Salz

100 g Kürbiskerne und die Kekse in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 zerkleinern. 90 g flüssige Butter hinzufügen und 20 sec / Stufe 4 vermischen. Die Keksmasse mit einem Löffel fest als Boden der Form drücken in den Kühlschrank stellen.

Kürbis waschen und entkernen, das Fruchtfleisch in Stücke schneiden, in den Mixtopf geben und mit Hilfe des Spatels 10 sec / Stufe 8 zerkleinern. Den Orangensaft dazugeben 10 min / 100 Grad / Stufe 2 kochen, danach 8 sec / Stufe 10 pürieren.

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Frischkäse, 180 g Puderzucker, Zimt, Ingwer, Salz und Vanillezucker zum Kürbispüree in den Mixtopf geben und 3 sec / Stufe 4-5, dann 20 sec / Stufe 3 verrühren. Den Mixtopf weiter auf Stufe 3 laufen lassen und die Eier nacheinander jeweils 20 sec unterrühren darunterrühren. Die Masse auf den Boden geben und den Kuchen auf mittlerer Schiene 50 min goldgelb backen.

Den Kuchen komplett auskühlen lassen.

1 EL Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen, Kürbiskerne und 2 EL Puderzucker hinzufügen und unter Rühren karamellisieren. Die Kürbiskerne auf einem Stück Backpapier auskühlen lassen grob zerbröseln und Kuchen damit verzieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

22 weitere erprobte Rezepte mit Kürbis findest du hier.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: