Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Ostern’

🌷🐣🐰 Ein Dekotipp, gaaaaanz viele Festtagsrezepte und schon mal: FROHE OSTERN! 🐰🐣🌷

 

Schnell gebastelt zaubern diese „Ostereier“ hoffentlich ein Lächeln aufs Gesicht derer, die sie am Osterstrauss hängen sehen und deren kleines Geschenk sie werden. Sie sind superschnell gemacht: Eier ausblasen (oder kaufen) und mit einem wasserfesten Stift beschriften.

Gaaaanz viele Rezeptideen für Ostern von Eierfärben im Thermomix über süße Spiegeleier, Osterhäschenmuffins, Osterkekse, -nestchen und -torten, Herzhaftes wie Schinken-Käse-Rolle oder Frischkäse-Lachs-Terrine bis zum Brötchenlamm, Eierlikör oder Bellini findet ihr in meiner Kategorie „Ostern„.

Für mich geht’s morgen in die Ferne; gekocht und gebacken wird ab jetzt für die nächsten 16 Tage nichts mehr! Daher wünsche ich Euch schon jetzt: 🌷🐰🐣 FROHE OSTERN 🌷🐰🐣, erholsame Tage bei hoffentlich frühlingshaftem Wetter und eine entspannte Zeit!

Eure Antje

Werbeanzeigen

🐰🥕 Karotten-Cupcakes „Hasenohr“ 🥕🐰 mit cremigem Frischkäse-Frosting 💗 … & noch viel mehr Österliches 🐣

Karotten-Cupcakes
24 Stück oder 1 26er Springform oder 12 Stück + 1 22er Springform

200 g Mehl
200 g Karotten, geputzt
150 g Butter
100 g Haselnüsse
100 g Zucker, gerne braunen
3 Eier
100 g Milch
1 Bio-Zitrone, Saft und Schale von 1/2
1 TL Natron
1 TL Backpulver
1 / 4 TL Zimt
1 Prise Tonkabohnenabrieb oder 1 TL Vanillezucker oder 1 Klecks Vanillepaste
1 Prise Salz

Frosting
300 g Frischkäse
80 g Puderzucker
80 g Sprühsahne
2 Prisen Tonkabohnenabrieb oder 1 Klecks Vanillepaste
1 Bio-Zitrone, Schale von 1/2

Die Nüsse in den Mixtopf geben, 10 sec / Stufe 10 mahlen und umfüllen. Karotten schälen, in Stücken in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 6 zerkleinern und umfüllen.

Den Backofen auf 180 Grad / Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mehl, Zucker, gemahlene Haselnüsse, Natron, Backpulver, Salz, Zimt und Tonkabohne oder Vanille in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 5 mischen.

Milch, Eier, geschmolzene Butter, Saft und Zitronenschale von ½ Bio-Zitrone und Karottenraspel hinzufügen und 20 sec / Stufe 4 untermischen.

Den Teig in ein mit Muffinpapierchen ausgelegtes Muffinblech geben und auf mittlerer Schiene ca. 25 min backen. Stäbchenprobe machen und die Muffins vollkommen auskühlen lassen.

In einer 22er Springform 35 min und in einer 26er Springform 45 min backen lassen.

Für das Frosting Frischkäse, Zucker, Tonkabohne oder Vanille und Zitronenschale von ½ Bio-Zitrone in den Mixtopf geben 20 sec / Stufe 4 verrühren. Die Sahne dazugeben und 20 sec / Stufe 4 unterziehen. Die Creme in einen Spritzbeutel geben, auf die ausgekühlten Muffins spritzen und passend zu Ostern mit Schoko-Hasenohren und Augen verzieren. Hat man das nicht, kleine Deko-Marzipan-Karotten auf die Cupcakes legen.

Viel Spaß bei Ausprobieren und Genießen!

Unter dem Suchbegriff „Ostern“ findest du auf meinem Blog noch viele andere Rezeptideen von süß bis herzhaft!!!

💚 Spiegeleier mal anders 💚 … fruchtig, saftig, fein … und dank Quark-Öl-Teig gelingsicher und ruckizucki fertig 💚 … die passen prima aufs Osterbuffet 😊 (+ über 20 weitere Rezepte für Ostern!) 🐣

Hier geht’s zum Rezept und hier zu ganz vielen (mehr als 20!) österlichen Rezepten von Eierfärben & Eierlikör über Lachsterrinen bis zu Osterlämmern & Ostertorten.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🌷 Merkt ihr’s? Es OSTERT!!! 🐣 … ganz viele österliche Rezepte von Eierfärben & Eierlikör über Lachsterrinen bis zu Osterlämmern & Ostertorten findet ihr hier: 🐣

… und in der Kategorie „Ostern“ gibts ganz viele Ideen dafür:

Eierfärben – alle Jahre wieder!
Emoji-Eier – dieses Jahr der Renner!
Hefezopf – MUSS einfach sein!
Karottenkuchen – wunderbar saftig
Brötchen-Osterlamm aus Über-Nacht-Brötchen
Osterhäschen, Osternest oder Eierbecher aus Hefezopf
Amerikaner-Küken und Ostereier
Oster-Cupcakes „Häschen im Gras“ – soooo süß!
Osterhasen-Muffins „Meister Langohr“
Ostereier-Cakepops – bunte Eier am Stiel
Ostereier-Kekse .. hübsch und lecker
Überraschungskuchen in der Eierschale – eine leckere Überraschung
Süße Spiegeleier – kleine Streuseltaler mit Aprikose
Feine kleine Mini-Zitronen-Cupcakes
Mini-Cupcakes „Blumenwiese“ – mit leckerem „Ostergras“
Ostertorte „Häschen im Gras“ – eine feine Aprikose-Pistazien-Fondanttorte mit verschiedenfarbigen Buisquitschichten
ein traditionelles Osterlämmchen
Frischkäse-Lachs-Terrine zum Osterbrunch
Fixe Schinken-Käse-Rolle … warm oder kalt lecker
Feine Aufstriche zu hellem Karottenbrot
eine feine Joghurt-Remoulade zu Lachs oder kaltem Braten
Bellini – sonnengelb und lecker!
Eierlikör … aus ganzen Eiern

 Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit! 

❤️💙💚💛 Eierfärben im Thermomix 💛💚💙❤️ … nichts leichter als das! 🐣🐰🌷

… ja ist denn jetzt schon Ostern oder was???

Gerade werde ich mit Anfragen auf meinem Blog „überrollt“ und ganz viele wollen wissen, wie das nochmal mit dem Eierfärben im Thermomix geht. Es ist wirklich sehr einfach, gelingt garantiert. Mache ich seit Jahren schon so!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

P.S. Wer kleine Kinder hat, soll das natürlich nicht so, sondern mit ihnen gemeinsam auf althergebrachte Weise machen … wo kämen wir denn hin … ☺️

🍋 Naked Cake 🍋 LemonCurd-Himbeer-Torte 🍋 … so hübsch, frisch und fein! 🍋

LemonCurd-Himbeer-Torte
26er Springform

Bisquit
250 g Zucker
150 g Mehl
100 g Stärke
5 Eier
5 EL Wasser
2 EL Vanillezucker
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Lemon Curd
3 Bio-Zitronen, Schale davon
200 g Zitronensaft, ich brauchte 6 Zitronen
4 Eier
80 g Butter
300 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise (Meer-)Salz

Creme
500 g Mascarpone
300 g Lemon Curd
30 g Puderzucker
200 g Sahne
5 Blatt Gelatine

Außerdem
180 g + 2 EL Himbeermarmelade ohne Stücke
100 g Himbeeren

Einige Tage vorher – Lemon Curd herstellen:
Die Zitronen unter heißem Wasser abbürsten, abtrocken und von 3 Zitronen die Schale mit einem Sparschäler so dünn abschälen, dass kein Weißes mit geschält wird.

Zucker und Zitronenschale in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 8 zerkleinern. Alles vom Rand nach unten schieben, die restlichen Zutaten hinzufügen und 18 min / 90 Grad / Stufe 2 OHNE Messbecher köcheln lassen. Die Masse sollte danach puddingähnlich eingedickt sein. Messbecher aufsetzen und 20 sec / Stufe 6 aufrühren.

Die Creme in Schraubgläser füllen, richtig voll machen, beim Erkalten sinkt die Creme etwas zusammen. Lemon Curd ist ein leckerer Brotaufstrich, hält sich mehrere Wochen im Kühlschrank und lässt sich problemlos einfrieren.

Bisquit backen (gerne am Vortag):
Backofen auf 170 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen. Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen, den Rand nicht fetten.

Alle Zutaten für den Bisquit in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 3 vermischen. Den Teig in die vorbereitete Springform geben – Bisquit backe ich gerne mit der „Isoliermethode„, er wird dann gleichmäßig und viel höher und luftiger als ohne – und bei 170 Grad ca. 40 min backen. Stäbchenprobe machen.

Bisquit auskühlen lassen, man kann ihn auch gerne am Vortag machen und in Folie eingeschlagen kühl aufbewahren.

Gelatine in wenig eiskaltem Wasser einweichen.

Sahne schlagen:
Den Mixtopf kalt spülen und mit sehr kaltem Wasser füllen. So kühlt er richtig ab, das muss er, damit die Sahne steif wird. In der kalten Jahreszeit auch einfach eine halbe Stunde rausstellen. Das Wasser entleeren. Die kalte! Sahne in den Mixtopf geben und mit aufgesetztem Messbecher auf Stufe 10 schlagen. Man hört, wenn die Sahne fertig ist, das Messer greift ins Leere. Dies dauert zwischen 15 und 30 sec, je nach Sorte der Sahne. Dann sofort ausschalten. Die Sahne umfüllen.

LemonCurd-Mascarpone-Creme:
Mascarpone, Lemon Curd und Puderzucker in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 5 glattrühren. Die geschlagene Sahne hinzufügen und 30 sec / Stufe 5 unterziehen. Gelatine nach Packungsanleitung schmelzen, vom Herd nehmen, 2 EL der Masse hineinrühren, die gesamte Gelatinemasse in die Mascarponecreme geben und 30 sec / Stufe 5 unterziehen.

Aufbau:
Biskuit zweimal quer durchschneiden, so dass man 3 Böden hat. Den untersten Boden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring oder dem Springformrand umfassen.

Den ersten Boden mit der Hälfte der Himbeermarmelade – diese kann man vorher 20 sec in der Mikrowelle erwärmen, dann streicht sie sich leichter – bestreichen, dabei einen etwa 1 cm breiten Rand freilassen. Ein Drittel der LemonCurd-Mascarpone-Creme darüber glattstreichen. Dies mit dem zweiten Boden, Marmelade und Creme wiederholen und den dritten Boden aufsetzen. Die restliche Creme aufstreichen und die Torte 3 Stunden, gerne über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Deko:
Kleine Tupfen Himbeermarmelade und LemonCurd aufspritzen und mit frischen Himbeeren dekorieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Liebe Eva von ICH MUSS BACKEN, danke für die Inspiration! Die Torte gab es bei uns am Ostersonntag und sie war wirklich ein frisch-fruchtiges Träumchen! LemonCurd hatte ich noch im Tiefkühler, mache ich immer auf Vorrat. Ich liebe es besonders als Brotaufstrich.

🐰🌷🐣 Saftiges Osterbrot 😊 Osterfladen 🐣🌷🐰 … & noch viel mehr Ideen für Ostern 🐣🌷🐰

Saftiges Osterbrot 😊 Osterfladen

Für das Osterbrot nehme ich mein altbewährtes, ein bisschen „aufgemotztes“ 😉 Hefezopfrezept … ist ja Ostern! 😉🌷☀️🐰🐣

500 g Mehl
180 g Milch
2 Eier (1/2 Ei abnehmen und zum Bestreichen mit 2 EL Milch verquirlen)
60 g Butter
100 g Zucker
30 g Hefe
1 Prise Salz
60 g Rosinen in warmem Apfel- oder Orangensaft 20 min eingeweicht
Mandelblättchen oder gehackte Mandeln und Hagelzucker

Milch, Zucker, Butter in Stücken und Hefe in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 mischen. Die restlichen Zutaten – außer Rosinen – hinzufügen und 3 min / Knetstufe kneten. Die abgetropften Rosinen in den letzten 30 sec durch die Deckelöffnung hinzugeben.

Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 30 min gehen lassen. Den Teig nochmals durchkneten und zu einem Fladen geformt auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und nochmals abgedeckt 1 h gehen lassen.

Den Backofen rechtzeitig auf 175 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen, den Fladen kreuzweise einschneiden, mit der Eigelb-Milch-Mischung bestreichen, mit Mandelblättchen oder gehackten Mandeln und Hagelzucker bestreuen und 35 min goldbraun backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 … noch viel mehr Österliches von A wie Amerikaner-Küken über E wie Eierfärben im TM bis Z wie Zitronen-Cupcakes findet ihr hier. 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: