Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Aufstriche, herzhaft’

💚 Endlich ist wieder Bärlauchzeit 💚 … meine (stetig wachsende) Rezeptsammlung 💚

… gestern war ich im Auwald und hab den ersten noch ganz jungen Bärlauch mitgebracht. Besonders zart sind die Blättchen gerade aber voller Geschmack! Köstlich! 💚

… gestern Abend hab ich die größte Menge gleich noch zu Pesto verarbeitet, nachher gibts aus den restlichen frischen Blättchen feine Bärlauchpfannkuchen mit Frischkäse und Lachs – Rezept folgt – und morgen das Pesto zu frischen Nudeln.

💚💚💚

… noch viele Rezepte mehr findet ihr hier:

Bärlauch-Pesto zu leckeren Nudeln

Scharfe Bärlauch-Butter, vielleicht zum Grillen

Leckeres Bärlauch-Risotto

Wunderbare Bärlauch-Ravioli

Feine Bärlauch-Gnocchi

Würzige Bärlauch-Polenta

Leichte Lachsrolle mit Bärlauch

Bärlauch-Kruste für Fleisch oder Fisch

Bärlauchcremesuppe

Bärlauch-Pfannkuchen mit Lachs und Meerrettichcreme

Werbeanzeigen

VEGGIE 💚 Roter Linsenaufstrich 💚 … ganz easy & sehr lecker als Dip oder vegetarischer Brotaufstrich 💚

Roter Linsenaufstrich

150 g rote Linsen, getrocknet
300 g Wasser
1 TL Gemüsebrühpaste oder 1/2 Brühwürfel
2 EL Frischkäse
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Petersilie, TK
1 EL Tomatenmark
1 TL Senf
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer

Zwiebel und Knoblauchzehen in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 8 zerkleinern. Die gewaschenen Linsen, Wasser und Gemüsebrühpaste dazugeben und 15 min / 100 Grad / Stufe 2 kochen.

Alle restlichen Zutaten hinzufügen, 10 sec / Stufe 6 pürieren, in Gläschen fülle und abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Der Aufstrich hält 1 Woche im Kühlschrank frisch, kann aber auch problemlos eingefroren werden.

💚 Rote-Bete/Kichererbsen-Aufstrich oder Dip oder Hummus … superlecker & VEGAN 💚

Rote-Bete-Aufstrich

1 kl. Dose Kichererbsen, 250 g Abtropfgewicht
120 g Rote Beete, gekocht (vakuumiert)
2 EL Sonnenblumenöl
1 1/2 EL Weißweinessig
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
1 EL Limetten- oder Zitronensaft
2 TL Meerrettich

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 6 mixen. Gerne nochmal mit etwas Kichererbsenwasser, Apfelsaft oder Rote-Bete-Saft etwas cremiger machen und selbst abschmecken.

Der Aufstrich schmeckt gut auf jedes Brot aber auch als Dip oder zu Pellkartoffeln!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Aus aller Welt 🇬🇧🍋 Lemon Curd ohne Ei 🍋🇬🇧 … schnell gemacht und superlecker! 🍋🇬🇧

Lemon Curd ohne Ei

70 g Butter
Bio-Zitronen
125 g Gelierzucker OHNE KOCHEN, z. B. „Südzucker Fix & Fruchtig“
70 g Sahne
1 EL Vanillezucker oder 1 Klecks Vanillepaste

Die Butter im Topf oder der Mikrowelle verflüssigen und wieder abkühlen.
Von 2 Zitronen die Schale dünn abraspeln.
Saft aller Zitronen – das sollte ca. 120 g ergeben – in den Mixtopf geben und mit dem Gelierzucker 45 sec / Stufe 4 – 5 mixen. Sahne, Vanillezucker, Zitronenabrieb und flüssige jedoch wieder abgekühlte Butter hinzufügen, 10 sec / Stufe 6 mixen und in Gläser abfüllen.Das Lemon Curd im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb 1 Woche verzehren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Bei mir gibts heute lauwarme Scones dazu.

Das Originalrezept stammt von der bezaubernden Jeanny von Zimt, Zucker & Liebe. Danke für die Inspiration! Dein Lemon Curd steht meinem mit 4 Eiern wirklich in nichts nach und macht sich auch in der leckereren Lemon-Curd-Tortencreme wunderbar!

Aus aller Welt 🇮🇹 Italien 🇮🇹 🌱 Pesto Calabrese 🌱 … wunderbar fruchtig und würzig – als Brotaufstrich, zu Fisch, Gemüse oder als fixe Nudelsauce 💚❤️

Pesto Calabrese

1 Paprika rot
1 kleine Zwiebel, rot
2 Knoblauchzehen
125 g Ricotta
50 g Parmesan
3 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 TL Basilikum
1 TL Oregano
1/2 TL Pfeffer
1/2 TL Chili
1 Prise Salz
1 Prise Zucker

Parmesan in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 8 reiben und umfüllen.

Paprika, Zwiebel und Knoblauch in Stücken in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 8 zerkleinern, zwischendurch einmal vom Rand nach unten schieben. Alle restlichen Zutaten hinzufügen und 30 sec / Stufe 6 mischen. Fertig ist ein wunderbares Pesto, lecker zu Fleisch, dampfgegartem Gemüse, Fisch, als schnelle Nudelsauce, Dip oder Brotaufstrich.

Eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen und bei Bedarf nochmals nachwürzen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

P.S.: Das Pesto ist wegen der frischen Zwiebeln und Knoblauch leider nur 2 Tage im Kühlschrank haltbar. Es kann eingefroren werden; dann nach dem Auftauen gut durchrühren.

Das Originalrezept stammt von Sven vom wunderbaren Blog „Lecker essen – zu faul zum Kochen„. Lieber Sven, einfach nur lecker!!! Danke für die Inspiration! 💚

PPP – Petersilien-Pecorino-Pesto … fein als Brotaufstrich oder zu Nudeln

Petersilienpesto

70 g Pecorino (oder Parmesan) in Stücken
50 g Walnüsse (oder Pinienkerne, Mandeln, Haselnüsse)
1 Bund Petersilie, gewaschen und trockengeschleudert
1 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
60 g Olivenöl, kalt gepresst

Alles außer Olivenöl in den Mixtopf geben, 10 sec / Stufe zerkleinern. Vom Rand nach unten schieben. Olivenöl hinzugeben und 3 sec / Stufe 8 pürieren, danach 20 sec / Stufe 4 emulgieren.

In ein Schraubglas füllen und mit einer dünnen Schicht Olivenöl bedecken. Hält sich so im Kühlschrank wochenlang und ist ein feiner Brotaufstrich.

Wenn man das Pesto zu Nudeln serviert: Einige Löffel Nudelwasser zu einem großen Löffel Pesto geben und verrühren, das Ganze mit den gekochten Nudeln mischen und mit ein wenig Pecorino bestreuen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

😊 Erdnussbutter – FEIN oder CRUNCHY 😊 1 Zutat & 1 Minute … unglaublich! 👍

Dem Kind gelüstete nach Jahren mal wieder nach Erdnussbutter. (Ich find das „Zeug“ ja brrrrr, aber egal! 😉) Okeeeee … kann man kaufen, muss man aber nicht. Und da ich sie so lange schon nicht mehr gemacht habe, kommt heute das Rezept, das noch auf meinem Blog fehlt. Nichts leichter als das!

Es schwirren viele Rezepte durchs Netz. Ich bin der Meinung man braucht nur gute gesalzene und geröstete Erdnüsse und sonst nix! Kein Öl – das entwickelt sich beim Mahlen von allein – und schon gar keinen Zucker! Also los – die Erdnuss-Butter ist so schnell fertig, so schnell kann man sich nicht mal ein Brot scheiden, um sie draufzuschmieren! Ich mache gleich beide Sorten – fein und crunchy – auf einmal.

Erdnungssbutter – fein oder crunchy

400 g Erdnüsse, gesalzen und geröstet

Die Erdnüsse in den Mixtopf geben und 3 sec / Stufe 6 mahlen. 2 gehäufte EL Erdnüsse entnehmen. Möchte man nur feine Erdnussbutter entfällt dieser Schritt.

Die Erdnüsse 15 sec / Stufe 10 weitermahlen, vom Rand nach unten schieben und 30 sec / Stufe 5 emulgieren. Die Hälfte abfüllen, zur anderen Hälfte die Crunchy-Stückchen geben und nochmals 3 sec / Stufe 2 unterrühren. Auch diese Creme abfüllen.

Lecker auf Toast einfach so oder mit Marmelade oder Bananenscheiben und Schokotröpfchen. Aber immer dran denken: 100 g haben 50 g Fett und 580 kcal!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Aufbewahrung und Haltbarkeit:
Erdnussbutter gehört nicht in den Kühlschrank, denn dort wird sie viel zu hart. Der Vorratsschrank ist hier die sinnvollere Alternative. Da Erdnussbutter einen sehr hohen Fettgehalt hat, bietet sie Bakterien keinen guten Nährboden. Das Glas sollte immer gut verschlossen aufbewahrt werden und die Erdnussbutter nur mit sauberem Besteck entnommen werden. Dann ist sie noch mehrere Wochen lang haltbar.

In der EU darf Erdnussbutter übrigens gar nicht Erdnussbutter heißen. Sie ist Brotaufstrich, dessen Hauptbestandteil gemahlene Erdnüsse sind und da „Butter“ als Milcherzeugnis gar nicht enthalten ist, darf Erdnussbutter innerhalb der EU nur unter den Handelsnamen Erdnusscreme, Erdnussmus oder Erdnusspaste verkauft werden. Wieder was gelernt!

Ein Erdnussbutter-Cookie-Rezept – die mag ich dann ja wieder! 😉 – folgt demnächst!

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: