Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Verschiedenes’

☀️ Pause ☀️

Die Herbstanemone im Garten steht in voller Blüte und bis der Herbst tatsächlich Einzug hält, machen ich und mein Blog ein paar Wochen Sommerpause.

Euch einen schönen Restsommer! Bis bald!
Lieben Gruß Antje

Werbeanzeigen

💚 Semmelknödel aus dem Glas … fix & lecker Brot gerettet! 💚

Gute Vorbereitung ist alles! 😊

… und weil noch 2 Gläser Semmelknödel (von September 2018) im Keller – ja, richtig gelesen GLÄSER!!! – und frische Bio-Champignons im Haus waren, gab es feine Rahmchampignons und dazu in Nullkommanichts angebratene Semmelknödelscheiben.

Einfach klasse, wenn man altes Brot so lecker retten, Reste so einfach verwerten kann und sie dann immer sofort zur Hand hat! Zum Rezept der Semmelknödel im Glas geht’s hier.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💕 Hafermilch 💕 Haferdrink … vegan, laktosefrei, schnell gemacht und gut geeignet als Milchersatz in jeder Art von Teig, für Milchreis etc. 💕

Hafermilch
1 l

Was gaaaaanz sicher nie geschieht, ist doch passiert: Die Milch war leer! Und ich hatte absolut keine Lust, nochmals in den Laden zu gehen!

Mandelmilch wäre eine Alternative, hatte ich schon ein paar mal gemacht … ach ja, die Mandeln waren ja im letzten Gebäck verschwunden, klar! 🤪 Aber was mit Mandeln geht, sollte doch auch mit Hafer funktionieren und Haferflocken sind genug im Haus!

140 g Haferflocken
1.200 g Wasser
1 Prise Salz
2 EL Ahornsirup

Haferflocken in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 mahlen. Wasser und Salz (und wer es süß mag auch den Ahornsirup) hinzufügen und 2 min / Stufe 10 mixen.

Die fertige Hafermilch durch ein mit einem Küchenhandtuch (wer Weichspüler benutzt: AUSPÜLEN!) ausgelegtes Sieb passieren und im Kühlschrank bis zu 3 Tage aufbewahren.

Die zurückbleibende Masse muss man  nicht wegwerfen, kann sie trocknen und übers Müsli streuen oder portionsweise einfrieren und als Saucenbinder verwenden.

Hafermilch im Kaffee gibt einen richtig schönen Schaum.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Tipp: Vor Verzehr gut schütteln!

Zum Süßen gingen auch 3 steinlose Datteln oder Trockenpflaumen, diese dann zusammen mit den Haferflocken in Schritt 1 mixen.

 

💕 Holunderblütenzeit 💕 – endlich ist’s wieder soweit! … Rezeptideen von Gelee über Sirup bis Frozen Joghurt, feinen Cupcakes & noch viel mehr! – 13 Rezepte mit Holunderblüten 💕

Der Holunder blüht und es duftet wunderbar! Hier eine kleine Auswahl meiner Rezepte mit Holunderblüten. Mein Favorit: Frozen Joghurt mit Holunderblüten oder einfach einen Schuss Sirup in ein Gläschen Sekt.

Holunderblütengelee

Holunderblüten-Sirup

Holunderblüten-PannaCotta

Ausgebackene Holunderblütenküchle

Hugo-Cupcakes

Wassermelonen-Holunderblüten-Eis

Holunderblüten-Quark

Holunderblüten-Orangen-Gelee

Holunderblüten-Minigugl mit Holunderblüten-Frosting

Holunderblüten-Frozen-Joghurt

Feigen im Blätterteig mt Holunderblütenquark

Wassermelonen-Holunder-Eis

Holunderblütenküchlein

Viel Spaß beim Stöbern, Ausprobieren und Genießen!

P.S.: Wem fällt noch was ein, was man mit Holunderblüten unbedingt mal probieren sollte???

🍎 Sonntagslächeln 🍏

Auf meinem Fotoblog „one photo a day“ gibt’s immer wieder sonntags ein „Sonntagslächeln“ und weil ich es grade so schön finde und es auch mit gutem Essen zu tun hat, gibt’s heute dieses Foto vom Apfel zum Fastenbrechen nach einer Woche Fastenwandern. Ein Hochgenuss!!!

Das Fastenwandern war für mich rundherum ein voller Erfolg und wird auf alle Fälle wiederholt! 👍👍👍

Mehr erfahrt ihr in den nächsten Tagen in der Rubrik „Fastenwandern“ auf „one photo a day“.

💕 Am Sonntag ist Muttertag 💕 … Süßes, Herzhaftes, Beschwipstes … Herziges 💕

Ein Blumenstrauß wäre sicherlich schön, etwas Gebasteltes sowieso, vielleicht diesmal kein Gutschein 😉 … hier sind viele Ideen und Rezepte für etwas HERZIGES – nicht nur – zum MUTTERTAG. Viel Spaß beim Stöbern!!!

Nussherzen
Nussblumen
eine hübsche Erdbeer-Käse-Sahne-Torte
Schneewittchen-Torte (Nussteig mit Kirschen und Sahne)
Schoko-Rosen-Kekse

zauberhafte Blüten-Cupcakes
ein herzhafter saftiger Schinken-Käse-Blumenstrauß
Mangolini … Bellini mal anders
Erdbeerlimes

🇻🇳 Vietnam … ein leckeres Land! 🥢🍍🥬🥭🍚🍤🥗🍉

Unser Urlaub in Vietnam ist leider vorbei und ich kann nur sagen: Vietnam ist ein unglaublich vielfältiges, freundliches, grünes & buntes, leises & lautes, überall anders duftendes und leckeres Land!

Die Vietnamesen haben die besten Maracujas und die süßesten Baby-Ananas, die ich bisher gegessen habe … und das in rauhen Mengen. Jeden Morgen standen Tabletts mit halbierten Maracuja, Mango, Melone, Bananen, Papaya, Drachenfrucht, Wasserapfel und Zitrusfrüchten auf den Frühstücksbuffets der Hotels, untertags gab es am Straßenrand für 50 bis 80 Cent eine in Stücke geschnittene zuckersüße Ananas, man kann sich wirklich daran satt essen.

Die vielen Märkte liefern frischeste Salate, Lauchzwiebeln, Kräuter, Gurken, Tomaten, Pomelo, Mangostane, Rambutan … Unsere erste frische Jackfruit (sehr lecker 👍🏼) und erste (und zugleich meine letzte, weil bäh 🤢) Durian (Stinkfrucht) haben wir probiert.

Die Fleisch- und Fischmärkte sind wegen der nicht vorhandenen europäischen Hygiene nicht mein Fall. Eine Verkäuferin steht überm zerlegten Fleisch und wedelt den ganzen Tag die Fliegen weg, daneben liegen dutzende Enten und Hühner, die Beine zusammengebunden, damit sie nicht weglaufen können und werden eins nach dem anderen geschlachtet, gebrüht, entfedert und verkauft oder gleich am Drehspieß gegart, in großen Körben quaken fette Frösche, Fische von winzig klein bis richtig groß liegen zwar im Schatten aber das bei 35 Grad …

Gegessen wird immer und überall und so haben wir es auch zum Frühstück, zu Mittag oder zum Abendessen gemacht, in feinen Restaurants oder in der Garküche am Straßenrand auf zwergenkleinen Plastikstühlchen inmitten lauter Einheimischer: Phở, die traditionelle Suppe mit Reisnudeln, Gemüse, Pilzen und vielen Kräutern, mal mit gà – Hühnerfleisch, bò – Rindfleisch oder oder oder. Die Vietnamesen verwerten wirklich alles, wenn Fleisch im Spiel ist, so essen sie auch gerne gekochte Innereien in Suppen, Salaten oder auf ihrem Gebratenen Reis.

Wenn man auswärts isst, lohnt sich eigentlich immer ein Menü, bestehend aus Suppe, Frühlingsrollen, meist ein paar Garnelen oder einem kleinen Fleischspieß, einem Gericht mit gebratenem Gemüse und je nach Gegend Fleisch oder Fisch (gerne scharf!), einer riesigen Schüssel Reis und zum Dessert Kuchen und Obst. Anfangs waren wir überrascht, wollten in Ruhe unsere Suppe essen, es wurde aber fleißig und pausenlos aufgetragen, bis wirklich alles auf dem Tisch steht. Dies ist so Sitte, man isst einfach von allem immer weiter. Da wir immer sehr gut und reichlich gefrühstückt haben, wobei es hier neben den kontinentalen Brötchen, Marmelade und Omelett schon mit Suppe und herzhaft gefüllten Dumplings oder ausgebackenen Garnelen losgeht, haben wir meist erst wieder am Abend gegessen, untertags mal ein paar Kekse, Nüsse in Ananasgelee oder Obst.

Getrunken werden immer und überall Grüntee, der einfach immer auf dem Tisch steht, Säfte aus den vielen Obstsorten, eines der vielen einheimischen Biere und ganz lecker: der vietnamesische Kaffee: ein bereits mit Zucker gerösteter Kaffee, der lecker nach Karamell schmeckt und mit gesüßter Kondensmilch heiß oder auf Eis serviert wird. Mmmmhhh!

Alles war lecker (bis auf Durian 😉), besonders das Bamboopork nach einer Radtour bei 38 Grad – Schweinefleisch, Zwiebeln und anderes Gemüse im Bambusrohr gegart – und der Elefantenohrfisch,

der uns in einem Homestay direkt am Ufer des Mekong serviert wurde. Die Dame zupfte ihn geschickt mit Stäbchen vom Knochen und verpackte ein Stück zusammen mit Salat und Basilikum in einem Reispapierblatt – fertig war eine schmackhafte Frühlingsrolle.

Apropos Stäbchen: Neben Reis und Reisschnaps für den daheim den Briefkasten leerenden Nachbarn durften noch eine hübsche Seidenlaterne aus Hoi An, eine glücksbringende Winkekatze aus Saigon und eine große Packung wunderschöne Essstäbchen mit Bänkchen mit nach Hause fliegen und so gab es am Ankunftstag zu Hause: Spaghetti & Tomatensauce mit Stäbchen! 🥢🥢🥢

P.S.: Auf meinem Fotoblog „one photo a day“ könnt ihr noch mehr über unsere Reise und das schöne Land Vietnam erfahren.

 

 

 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: