Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Fisch’

🍣 Sushi 🍣 – ganz easy aus dem Eiswürfelbehälter 🍣 … klingt komisch, funktioniert aber prima!!! 👍

Sushi aus dem Eiswürfelbehälter
für ca. 3 Sushi-Liebhaber

350 g Wasser
200 g Sushireis
40 g Reisessig
10 g Zucker
1 TL Salz

Sushilachs
Thunfisch
Garnelen
Surimi

Avocado
Gurke
Mango
Frischkäse
Frühlingszwiebeln
Kresse

Sojasauce
eingelegter Ingwer
Wasabipaste

Eiswürfelbehälter und Frischhaltefolie

Den Reis in den Gareinsatz einwiegen und unter fließendem Wasser gut abspülen, bis das Wasser klar ist.

Wasser und Reis in den Mixtopf geben und 10 min / 100 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 garen, probieren und wenn er noch einen harten Kern hat, 2 min / 90 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 weitergaren. 90 Grad beachten, sonst brennt er am Topfboden an! Den Reis umfüllen und abgedeckt weiter quellen lassen.

In dieser Zwischenzeit Reisessig, Zucker und Salz in den Mixtopf geben und 2 min / 100 Grad / Stufe 2 aufkochen, über den Reis gießen, gut untermischen und den Reis vollständig abkühlen lassen.

Die Eiswürfelbehälter mit Frischhaltefolie auslegen und nach Belieben mit in Streifen geschnittener Avocado, Lachs, Thunfisch, Gurke, Mango, Garnelenstückchen … füllen. Zwischen Fisch und Gemüse etc. einen kleinen Klecks Frischkäse geben. Zuletzt mit Reis auffüllen und gut andrücken. Die Formen mindestens eine Stunde im Kühlschrank aufbewahren. Zum Servieren stürzen, die Folie abziehen und mit Wasabi, Sojasauce und eingelegtem Ingwer servieren.

Eine schnelle und einfache, aber nicht minder leckere Sushi-Alternative.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Advertisements

🥒🐟 Frischkäse-Lachs-Törtchen im Gurkenmantel 🐟🥒 … schön für die 🎄 Feiertage und toll auf dem Silvesterbuffet 💫

Frischkäse-Lachs-Törtchen
4 Törtchen

1/2 Gurke
250 g Frischkäse, natur
200 g geräucherter Lachs
1 EL Meerrettich
1 TL Salz
3 Prisen Pfeffer
1 TL Dill

Die Gurke in sehr dünne Scheiben hobeln, salzen und 20 min in einer Schüssel liegen lassen, das macht sie biegsamer und sie verlieren etwas Wasser.

Runde Portionringe oder Schälchen schuppenförmig mit den Gurkenscheiben auslegen. Zuunterst je eine Scheibe Lachs legen. Genauso viel Lachs noch einmal für den Deckel beiseite legen.

Den restlichen Lachs würfeln und zusammen der übrigen klein geschnittenen Gurke, Frischkäse, Meerrettich, Salz, Pfeffer, Dill verrühren. Die Frischkäse-Lachscreme in die Förmchen füllen und mit einer Scheibe Lachs bedecken. Im Kühlschrank etwas ruhen lassen.

Die Törtchen lassen sich ganz einfach aus den Förmchen befreien. Auf dem Buffet servieren oder wie ich zu jedem Lachstörtchen ein paar kleine frisch gebackene Pfannkuchen reichen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Vitello Tonato – sanft gegarter Kalbstafelpitz mit einem feinen Thunfischsößchen … eine wunderbare festliche Vorspeise


Vitello Tonato
6-8 Portionen
!Achtung: 1 Tag Vorlaufzeit!

Vitello
800 g Kalbstafelspitz
1, 5 l Wasser
1 El Gemüsebrühpaste oder 1 Brühwürfel

Tonato-Sauce
150 g Öl, neutral
2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
30 g Wasser
1 Ei + 1 Eigelb
4 EL Balsamico, hell
4 Sardellen aus dem Glas
2 EL Kapern (40 g)
1 EL Gemüsebrühpaste oder 1/2 Brühwürfel
1 Zitrone, Saft davon

Am Vortag:
Wasser und Gemüsebrühpaste in den Mixtopf geben, Garkörbchen einhängen, das Fleisch ins Garkörbchen geben und evtl. nochmals Wasser nachfüllen, so dass das Fleisch vollständig bedeckt ist. Den Mixtopf schließen und 90 min / 80 Grad / Stufe 1 garen. Das Fleisch vollständig abkühlen lassen und über Nacht in einer geschlossenen Dose in den Kühlschrank stellen. Die Brühe kann man später für eine Suppe verwenden.

Am nächsten Tag:
Das Fleisch quer zur Faser und hauchdünn aufschneiden.

Das Öl abwiegen und beiseite stellen. Alle Zutaten – AUßER ÖL – Thunfisch und Sardellen ohne Lake – in den Mixtopf geben, 20 sec / Stufe 4 zerkleinern, vom Rand nach unten schieben und nochmals 10 sec / Stufe 4 wiederholen.

Den Thermomix auf Stufe 3 laufen lassen und dabei das Öl über den geschlossenen Deckel einlaufen lassen. Nachdem alles eingelaufen ist, noch 30 sec weiterlaufen lassen. Alles vom Rand nach unten schieben und 30 sec / Stufe 7 emulgieren.

Das Kalbfleisch fächerförmig auf einer Platte anrichten und die Sauce separat dazu servieren oder bereits auf Tellern anrichten. Dann das Fleisch fächerförmig auf den Teller legen, mit der Sauce überziehen, mit Zitronenscheiben und Kapern dekorieren und genießen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Die „einfache“ Variante dieses leckeren Klassikers „Vitello Tacchino“ (als Vorspeise für 4 Personen) mit bereits gegarter Putenbrust statt Kalbfleisch und Sardellenpaste anstelle von Sardellenfilets findest du hier.

 

💫 Festtagssüppchen: 🐟 Räucherforellensuppe 🐟 … samtig fein!



Räucherforellensuppe
4 Portionen als Hauptspeise oder 8 Portionen als kleiner Zwischengang

800 g Fischfond
250 g Forellenfilet, geräucht
200 g Sahne
50 g Weißwein
40 g Mehl
40 g Butter
1 EL Worcestersauce
1 TL Zitronensaft
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
Petersilie zum Garnieren

Die Butter in den Mixtopf geben, 2 min / 100 Grad / Stufe 1 schmelzen, Mehl hinzufügen und 3 min / 100 Grad / Stufe 1 anschwitzen. Mit dem Fischfond ablöschen und 10 min / 100 Grad / Stufe 3 kochen.

Sahne, Wein, Worcestersauce, Salz, Pfeffer und 150 g zerrupfte Forellenfilets zugeben, 5 min / 90 Grad / Stufe 2 köcheln und danach 30 sec / Stufe 8 aufschäumen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken, in Teller, Tassen oder Gläschen geben und mit den restlichen gezupften Forellenfilets und Petersilie garniert servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 

 

ALL IN: 🐟 Saftiges Fischfilet, Kartoffeln, Gemüse & würzige Käsesauce 🐟 … lecker! 

Endlich mal wieder Fisch! 😊 Heute ALL IN als saftiges Filet mit Kartöffelchen, Gemüse der Saison und einer würzigen, schnell gemachten Käsesauce.

Zum Rezept geht’s hier!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit! 

Ob mit Salat als Abendessen oder auf dem Buffet: 🐟🌀 *** Leichte Lachsrolle *** 🐟🌀 … ein lecker-leichter Gaumenschmaus 😊👍 … besonders auch an heißen Tagen! 

Diese leckere und leichte Lachsrolle ist mit wenigen Zutaten schnell gemacht und lässt sich prima bereits am Vortag vorbereiten. Sie sollte ohnehin fertig gerollt einige Stunden, gerne über Nacht im Kühlschrank ausruhen. 😉

Bei uns gibt’s sie gerne zum Abendessen mit Salat oder – aufgeschnitten und auf einer schönen Platte nett angerichtet –  wenn Gäste kommen zum Kalten Buffet.

Zum Rezept geht’s hier.

Alternativ und auch sehr lecker und würzig: Lachsrolle mit Bärlauch.

🐟 Lachs-Pfannkuchen-Torte 🐟 … wunderbar einfach vorzubereiten, ein lecker-leichter Hit auf jeder Party oder auch als Hauptgericht 🐟


Lachs-Pfannkuchen-Torte
22er Springform = 8 Stücke

Pfannkuchen
140 g Mehl
120 g Milch
3 Eier
Salz
2 EL Mineralwasser

1 Zucchini
1 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

200 g Räucherlachs in Scheiben

Frischkäsecreme
600 g Frischkäse, natur, Doppelrahm
1/2 Bund Dill, fein geschnitten
1–2 EL Zitronensaft
2 Prisen Paprika, edelsüß

Die Zutaten für die Pfannkuchen – außer das Mineralwasser – in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 4 zu einem Teig verarbeiten. Das Mineralwasser hinzufügen und 3 sec / Stufe 4 untermischen. Den Teig umfüllen, 30 min ruhen lassen und in wenig Fett 6 ca. 22 cm Durchmesser große Pfannkuchen hell ausbacken und abkühlen lassen.

Zucchini waschen und in dünne Scheiben hobeln. Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Die Zucchinischeiben im Öl mit portionsweise Knoblauch kurz 1-2 min anbraten, etwas pfeffern und salzen, herausnehmen, auf Küchenpapier entfetten und abkühlen lassen.

Die Zutaten für die Frischkäse-Creme in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 3 – 4 verrühren.

Einen Pfannkuchen in eine – am Boden mit Frischhaltefolie ausgelegte – Springform legen, mit Frischkäse-Creme bestreichen und mit Lachsstückchen und Zucchinischeiben belegen. Mit einem weiteren Pfannkuchen bedecken und so fortfahren, zuletzt mit einem Pfannkuchen zudecken. Die Torte mit Frischhaltefolie abdecken, beschweren (ich habe einen passenden Topf mit etwas Wasser daraufgestellt) und 2 Stunden kaltstellen, aus dem Ring befreien, auf eine Platte stürzen, mit übrig gelassenen Frischkäse, Dill und Zucchini garnieren und mit etwas Paprikapulver bestäuben.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: