Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Fisch’

💚🐟 Feine Fischsuppe mit Zitronengras und Koriander … mmmhhhh! 🐟💚

 

Feine Fischsuppe
4 Portionen

600 g Fisch und Meeresfrüchte (Lachs, Kabeljau, Seelachs, Garnelen)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Tomate
2 EL Öl
1 Karotte
1 Kartoffel
½ Kohlrabi
wer mag: Brokkoliröschen, Paprika, Lauch, Zucchini – diese Gemüse dann allerdings nicht in der Brühe, sondern mit dem Fisch im VAROMA garen, da sie sonst zerfallen!
250 g Weißwein
700 g Wasser
2 EL Gemüsebrühpaste oder -pulver
1 Stange Zitronengras
1 TL Salz
½ TL Kurkuma
3 Prisen Pfeffer
4 Stängel Koriander, wer keinen mag: glatte Petersilie

Zitronengras klopfen.
Fisch in mundgerechte Stücke schneiden und in den VAROMA legen.

Halbierte Zwiebel und Knoblauch in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 5 zerkleinern, Öl hinzufügen und 3 min / Varoma / Stufe 2 anschwitzen. 50 g Wasser und die halbierte Tomate dazugeben und 40 sec / Stufe 8 pürieren. (Das mache ich nur, da in unserem Haushalt ein „zwiebelallergischer Teenager“ lebt und mitisst, aber nur, wenn keine Zwiebeln zu sehen sind. 😉 Wen es nicht stört, der überspringt diesen Schritt und gibt mit Wasser etc. die klein gewürfelte Tomate mit hinzu.)

Wasser, Wein, Gemüsebrühe, Zitronengras, Salz und Gewürze sowie die in Würfel (max. 1 x 1 cm) und Scheiben geschnittenen Gemüse dazugeben (Brokkoliröschen, Paprika, Lauch, Zucchini mit dem Fisch im VAROMA garen, da sie sonst zerfallen!) und 20 min / VAROMA / Stufe 1 garen.

Das Zitronengras entfernen, Fisch und Gemüse aus dem VAROMA zur Suppe geben, abschmecken und die Suppe mit Koriander bestreut servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💚 Sushi mal anders 🐟 Sushi Bowl mit Lachs … mmmhhh! 😋

Sushi Bowl mit Lachs
4 Portionen

350 g Wasser
200 g Sushireis
40 g Reisessig
10 g Zucker
1 TL Salz

2 Noriblätter
Räucherlachs
Rührei, flaumig weich wird es so
Karotte
Avocado
Radieschen
Gurke
Frühlingszwiebel
Sprossen
Sesam, schwarz
Sojasauce
Mayonnaise
Wasabi
Zitronensaft

Den Reis in den Gareinsatz einwiegen und unter fließendem Wasser gut abspülen, bis das Wasser klar ist.

Wasser und Reis in den Mixtopf geben und 10 min / 100 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 garen, probieren und wenn er noch einen harten Kern hat, 2 min / 90 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 weitergaren. 90 Grad beachten, sonst brennt er am Topfboden an! Den Reis umfüllen und abgedeckt quellen lassen.

In dieser Zwischenzeit Reisessig, Zucker und Salz in den Mixtopf geben und 2 min / 100 Grad / Stufe 2 aufkochen, über den Reis gießen, gut untermischen und den Reis lauwarm abkühlen lassen.

Die Noriblätter leicht befeuchten und am besten mit einer Schere in schmale Streifen, Lachs, Mango und Gemüse in kleine Stücke, Spalten oder Scheiben schneiden. Aus 4 EL Mayo, 1 EL Wasabi und 1 EL Zitronensaft eine schnelle Wasabimayonnaise rühren.

Den Reis in großen Schalen verteilen, Lachs, Mango und Gemüse hübsch darauf verteilen, zum Schluss mit schwarzem Sesam und Koriander dekorieren und mit Sojasauce und Wasabimayonnaise servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 

🍤 Fixer Krabbencocktail … schnell gemacht & wirklich fein auf frischem Toast 🍤

Fixer Krabbencocktail

200 g Nordseekrabben
4 EL Mayonnaise, z.B. einfach selbstgemacht
2 EL Ketchup
1 Spritzer Worcestershiresauce
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise Cayennepfeffer

Alle Saucenzutaten in einem Schälchen vermischen, die Krabben hinzufügen und sanft mischen. Den Cocktail mindestens 1 Stunde, gerne länger, ziehen lassen.

Viel Spaß bei Ausprobieren und Guten Appetit!

Alternative: Shrimps, Scampi, Garnelenschwänze nehmen

P.S.: Im rechten Schälchen ist feines Krabben-Rührei.

🍤 Krabben-Rührei 🥚 … fix gemacht 😋

Krabben-Rührei
2 Portionen

150 g Nordseekrabben
3 Eier
50 g Milch
je 1 Prise Salz, Pfeffer, Paprikapulver
4 Scheiben Toastbrot, getoastet

Eier, Milch und Gewürze gut verrühren und auf mittlerer Hitze ein fluffiges Rührei braten. Die Krabben unterrühren und das Krabben-Rührei sofort auf frisch getoastetem Brot servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

P.S.: Im linken Schälchen ist ein selbstgemachter Krabbencocktail.

💚🐟 Grünes Fischcurry mit Reis … leicht und lecker 🐟💚

Schnelles Fischcurry
4 Portionen

4 Portionen á ca. 150 g Seelachsfilets, frisch oder aufgetaut
2 Knoblauchzehen
1 rote Paprikaschote, geputzt und in Streifen
2 EL Öl
50 g grüne Currypaste
1 Dose Kokosmilch, 400 ml
1 TL
Salz
3 Prisen Pfeffer

1/2 Bund Koriander
30 g Cashewkerne

200 g Basmati-Reis
700 g Wasser
1 EL Gemüsebrühpaste oder 1 Brühwürfel

Wasser, Gemüsebrühpaste und Salz in den Mixtopf geben, Reis im Garkörbchen gründlich abspülen, bis das Wasser klar ist, Garkörbchen einhängen. Die mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz gewürzten Fischfilets in den Varoma-Aufsatz „stellen“, zwischen den Filets etwas Platz lassen, die in Streifen geschnittene Paprika dazwischen legen und alles 15 min / VAROMA / Stufe 1 kochen.

In der Zwischenzeit die Cashewkerne grob hacken, ohne Fett in einer heißen Pfanne goldbraun rösten und herausnehmen. Koriander waschen, trockenschütteln und die Blättchen grob schneiden.

Den Reis probieren und evtl. noch 2-3 min zugeben.

Reis und Fisch beiseite stellen und warm halten. Das Kochwasser abgießen und aufbewahren.

Knoblauch in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 5 zerkleinern, Öl und Currypaste hinzufügen und 3 min / VAROMA / Stufe 2 anschwitzen. Die restliche Brühe vom Reiskochen (ca. 250 g) und die Kokosmilch dazugeben und 3 min / 100 Grad aufkochen. Den Fisch in Stücke schneiden oder reißen und mit den Paprikastreifen, zur Sauce geben, mit einem Spatel umrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer Schale den Reis mit dem Fischcurry anrichten und mit Cashewkernen und Koriander garnieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💚🥕🐟 Blätterteig-Karotten mit Lachsmousse 🐟🥕💚 … die schmecken noch besser als sie eh schon aussehen! 🐟🥕💚

Die Mousse selber ist ein feiner Brotaufstrich!

Blätterteig-Karotten mit Lachsmousse
12 Stück

1 Packung Blätterteig aus der Frischetheke
1 Eigelb
etwas rote Lebensmittelfarbe (muss nicht)

Mousse
200 g Frischkäse
100 g Räucherlachs, kleingeschnitten
2 TL Sahne
2 EL Dill
2 Prisen Salz
2 Prisen Pfeffer

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Blättetteig ausrollen und in 1 cm breite Streifen schneiden. Die Schillerlockenform fetten, am besten mit Backtrennmittel bestreichen und die Teigstreifen überlappend um die Formen wickeln.

Die Enden andrücken, den Teig mit dem verquirlten und evtl. eingefärbten Eigelb bestreichen und auf mittlerer Schiene 15 min backen und auskühlen lassen.

Für die Mousse alle Zutaten in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 mischen, vom Rand nach unten schieben, wiederholen, in einen Spritzbeutel füllen, eine große Spitze abschneiden, die Teigkarotten füllen und mit etwas Dillgrün (oder wer hat Karottengrün) dekoriert anrichten.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Wer keine Schillerlockenform hat, kann so ganz einfach welche basteln.

🐟 Joghurt-Schmand-Hering mit Pellkartoffeln … mmmhhh! 🐟

Joghurt-Schmand-Hering
4 Portionen

200 g Matjesfilet

Sauce
150 g Joghurt 3,5 % Fett
150 g Schmand
1/2 Apfel
2 saure Gurken
1 Zwiebel
5 oder mehr EL Gurkenwasser
1 Prise Pfeffer

Apfel und Gurke in kleine Stückchen, Zwiebel in schmale Ringe schneiden und mit allen Saucenzutaten verrühren. Alles in einer Schale über die Matjesfilets geben, gut mischen und mindestens 2 Stunden, gerne auch über Nacht ziehen lassen; wenn es zu fest ist, noch etwas Saure-Gurken-Wasser zugeben.

Pellkartoffeln kochen und mit Fisch und Sauce servieren.

Viel Spaß bei Ausprobieren und Guten Appetit!

🍣 Sushi Sandwich oder Onigirazu … Sushi für „Grobmotoriker“ 😉 leicht gemacht! 🍣

 

Sushi machen ist eigentlich ganz einfach, handwerklich etwas „difizil“, daher für die Grobmotoriker unter uns viel einfacher und nicht weniger lecker:

Onigirazu oder Sushi Sandwich
4 Portionen

350 g Wasser
200 g Sushireis
40 g Reisessig
10 g Zucker
1 TL Salz

8 Noriblätter

Räucherlachs
Thunfisch
Kaviar
Tofu
Rührei, flaumig weich wird es so
Karotte
Avocado
Radieschen
Zucchini
Babyspinat
Salat
Gurke
Rotkohl
Frühlingszwiebel
Paprika
Mango
Sprossen
Kresse
Frischkäse
Sesam, schwarz
Sojasauce
Wasabi
Mayonnaise
Teriyakisoße
Zitronensaft

Den Reis in den Gareinsatz einwiegen und unter fließendem Wasser gut abspülen, bis das Wasser klar ist.

Wasser und Reis in den Mixtopf geben und 10 min / 100 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 garen, probieren und wenn er noch einen harten Kern hat, 2 min / 90 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 weitergaren. 90 Grad beachten, sonst brennt er am Topfboden an! Den Reis umfüllen und abgedeckt weiter quellen lassen.

In dieser Zwischenzeit Reisessig, Zucker und Salz in den Mixtopf geben und 2 min / 100 Grad / Stufe 2 aufkochen, über den Reis gießen, gut untermischen und den Reis lauwarm abkühlen lassen.

Ein Noriblatt mit der glänzenden Seite nach unten auf die Arbeitsfläche legen und noch warmen Reis max. 1 cm dick in einem Quadrat auf das Blatt drücken; dabei gerne die Hände benutzen und wenn es zu sehr klebt, mit Wasser befeuchten. Es sieht auch schön aus, wenn man in den Reis etwas schwarzen Sesam mischt. Einfacher geht´s mit einem Portionsring mit Drücker. Die Reisschicht abkühlen lassen.

Auf den Reis die gewünschten Zutaten wie Räucherlachs, Thunfisch, Tofu, Ei, Sprossen und Gemüse legen. Dabei im Auge behalten, in welche Richtung man nachher das Sandwiches einmal quer zerschneidet, um ein schönes Schnittbild zu bekommen. Die Füllung mit einer weiteren Schicht Reis bedecken und die Ecken des Noriblattes wie bei einem Päckchen darüber verschließen. Die Onigirazu gerne in ein Stück Frischhaltefolie einpacken, so kann man sie gut und fest verpacken und im Kühlschrank durchkühlen lassen. So lassen sie sich auch prima für den Abend oder den nächsten Tag aufbewahren.

Die Onigirazu einmal quer durchschneiden, mit Sesam bestreuen und so direkt servieren oder in einer Box als „Vesper“ mitnehmen. Dazu passt Sojasauce oder Wasabi-Mayonnaise, dafür 2 EL Mayonnaise, 1/2 TL Wasabi und einen Spritzer Zitronensaft verrühren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Normalerweise mache ich meine Sushi so oder wie hier als kleine Sushiwürfel ganz einfach in Eiswürfelbehältern.

ONE POT 🐟 Lachs auf Zitronen-Dill-Reis 🐟 … easy & fein 🐟

Lachs auf Zitronen-Dill-Reis
4 Portionen

4 Lachsfilet á 150 g; wenn TK, dann aufgetaut
400 g Wasser
200 g Basmatireis
125 g Frischkäse
100 g Sahne oder Milch
1 Bio-Zitrone, Schale davon
1/2 Bund Dill
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer

Dill waschen, trockenschütteln und fein hacken. Die Bio-Zitrone heiß abwaschen, trockenreiben und die Schale fein abreiben. Lachs kalt abspülen und trockentupfen.

In einen Topf Wasser, Dill, Zitronenschale, Frischkäse, Sahne, Salz und Pfeffer geben, gut verrühren und aufkochen lassen. Den Reis dazugeben, unterrühren, den Lachs ganz oder in großen Stücken obenauf legen, den Topf mit einem Deckel verschließen und 15 min leise köcheln lassen. Nach 15 min den Reis probieren, mglw. nochmals etwas Wasser und 2-3 min zugeben Den Topf 5 min ohne Hitze stehen lassen, dann heiß servieren.

Viel Spaß beim ausprobieren und Guten Appetit!

🐟 Pulled Lachs 🐟 mit Fächerkartoffeln und Saure-Sahne-Dip 😊

Pulled Lachs mit Fächerkartoffeln
4 Portionen

800 frischer Bio-Lachs oder 1 ganze Lachsseite
1 Bio-Zitrone
1 EL Agavendicksaft, Reissirup oder Honig

4 EL Sonnenblumenöl
1/2 TL Meersalz
Pfeffer aus der Mühle

600 g festkochende Kartoffeln, geschält und halbiert
8 Lorbeerblätter
2 EL Butter
Salz, Pfeffer

200 g Saure Sahne
1 EL Schnittlauch
Salz, Pfeffer

Die Schale der Bio-Zitrone abreiben.

Für die Marinade Saft und abgeriebene Schale einer halben Zitrone zusammen mit dem Agavendicksaft, 4 EL ÖL, Salz und Pfeffer mischen und den in ca. 1 cm dicke Streifen geschnittenen Lachs ca. 1 h marinieren.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die geschälten Kartoffeln mit der flachen Seite auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und alle 1-2 mm fächerartig ein-, NICHT durchschneiden. Die Kartoffeln mit zerlassener Butter bestreichen, in jede 1/2 Lorbeerblatt stecken, leicht salzen und pfeffern und auf mittlerer Schiene 30 min backen.

Überschüssige Marinade leicht vom Lachs tupfen und diesen in einer Auflaufform auf oberster Schiene mit in den Ofen schieben und 10 min garen.

Saure Sahne, gehackten Schnittlauch, Saft und Schale der restlichen Zitronenhälfte, etwas Salz und Pfeffer verrühren.

Den gegarten Lachs mit 2 Gabeln zerreißen und zusammen mit Kartoffeln und Dip servieren.

Die Kartoffeln sind sehr geschmackvoll und knusprig und der Lachs supersaftig. Einfach lecker!!!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Das Originalrezept stammt aus der Sendung „Der Vorkoster“.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: