Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für die Kategorie ‘Glutenfrei’

Aus aller Welt 🇫🇷 Frankreich 🇫🇷 Galettes Bretonnes … herzhafte Bretonische Buchweizenpfannkuchen mit leckeren Füllungen 😊 … glutenfrei

Bretonische Buchweizenpfannkuchen
10 – 12 Stück

250 g Buchweizenmehl
350 g Milch
300 g kaltes Wasser
50 g geschmolzene Butter
1 Ei
10 g Salz

Füllungen
Schinken (roh oder gekocht)
geriebener Emmentaler

gegarter (Stremel-) Lachs
Karotte, Frühlingszwiebel

Spiegelei

dünne Champignonscheiben, frisch oder angebraten

Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 mischen. Den Teig 1 Stunde ruhen lassen.

Für die Gemüsefüllung zum Lachs Karotten in Streifen hobeln und zusammen mit kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln in einem Esslöffel Butter gewürzt mit Pfeffer und Salz anschwitzen.

In einer großen Pfanne nacheinander ganz dünne Pfannkuchen ausbacken und warm halten.

Für die Lachsfüllung etwas vom Karotten-Lauch-Gemüse auf den Pfannkuchen und ein paar Stücke vom Lachs dazugeben. Sehr fein schmeckt auch eine Füllung aus Schinken und Emmentaler oder aus Schinken und einem Spiegelei.

Selbstverständlich schmecken die Pfannkuchen auch mit süßer Füllung wie Nuss-Nougat-Creme oder Marmelade. Sie sind etwas herzhafter, haben mehr Biss.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

P.S. Buchweizenmehl ist glutenfrei!

Advertisements

🍕 LIZZA 🍕 – Die LowCarb-Pizza … glutenfrei und vegan … eine gute und schnell gemachte Alternative 🍕


LIZZA – Die vegane und glutenfreie Lowcarb-Pizza

Manchmal schaue ich ja TV und zappte zufällig in eine Sendung namens „Die Höhle der Löwen“, bei der sich Erfinder und Denker Geld von Investoren erhoffen, die ihre Neuerungen gut finden und die in deren Geschäft investieren wollen. An Nahrungsmitteln bin ich ja sowieso interessiert … da blieb ich bei den Jungs von LIZZA hängen. Die haben nämlich einen lowcarb, glutenfreien und veganen Pizzaboden kreiert. Tatsächlich haben sie einen Investor ins Boot holen können und so kann man diesen Pizzaboden bereits bundesweit kaufen … und jetzt kommt der Haken: Bis zu uns in den Süden hat es die LIZZA nämlich noch nicht geschafft. Aber das ist kein Problem, denn Matthias und Marc stellen das Rezept für den Teig auf ihrer Seite http://www.lizza.de zur Verfügung. Ich habe mich mal rangetraut und muss sagen: Das schmeckt tatsächlich! Los gehts:

LIZZA
1 Blech

150 g Leinsamen
140 g Wasser, lauwarm
15 g Chiasamen
10 g = 1 TL Salz
1 Prise Oregano

Leinsamen in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 9 schroten und umfüllen. Wasser und Chiasamen in den Mixtopf geben, 3 sec / Stufe 3 mischen und 15 min quellen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle restlichen Zutaten hinzufügen, 20 sec / Stufe 3-4 rühren, auf ein mit Backpapier belegtes Blech stürzen, zu einer Kugel formen und 5 min mit Frischhaltefolie zugedeckt quellen lassen. Unter der Folie auf dem Blech ausrollen und auf mittlerer Schiene 6 min backen. Den Boden herausnehmen, umgedreht auf ein neues Stück Backpapier legen, das „alte“ Backpapier vorsichtig abziehen.

Die Lizza nach Belieben mit Tomatenpüree (gut bis zum Rand aufstreichen), Oregano, Salz, Pfeffer, Käse, Champignons, Paprika, Schinken, Salami, Thunfisch … belegen und weitere 10 min backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 

Der Boden hat: 

150 g Leinsamen = 12 g KH, 33 g Eiweiß
14 g Chiasamen = 5 g KH, 3 g Eiweiß
je Pizza = 17 g KH, 36 g Eiweiß
je Stück – ohne Belag – bei 12 Stücken = 1,4 g KH, 3 g Eiweiß

 

 

 

 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: