Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für 10. Januar 2019

💗 SABAYON 💗 Zabaglione 💗 Weinschaumcreme … schaumig cremig & fein

Weinschaumcreme

80 g Zucker
2 Eier
15 g Speisestärke
1 EL Vanillezucker oder einen Klecks Vanillepaste
250 g Weißwein

Zucker in den Mixtopf geben und 8 sec / Stufe 10 zu Puderzucker verarbeiten. (Klemmt man ein Blatt Küchenrolle zwischen Deckel und Topf, hängt dabei nichts am Deckel.)

Rühraufsatz einsetzen.

Eier, Stärke und Vanillezucker hinzufügen und 4 min / 70 Grad / OHNE Messbecher / Stufe 3 rühren. Den Wein dazugeben und 5 min / 70 Grad / OHNE Messbecher / Stufe 3 rühren, das Garkörbchenals Spritzschutz aufsetzen. Fertig ist eine schaumig-cremige und leckere Weinschaumcreme, die eine wunderbare Alternative zu Vanillesauce ist. Sie schmeckt auch lecker mit frischen Früchten.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Bei mir gab es die Weinschaumcreme zu einem leckeren Ofenschlupfer aus Weihnachtsgebäck-Resten.

💗 Leckere Resteverwertung 💗 Ofenschlupfer aus Resten vom Weihnachtsgebäck mit cremiger Sabayon/ Zabaglione (Weinschaumcreme)

Ofenschlupfer aus Weihnachtsgebäck-Resten
4 – 6 Portionen oder 1 Auflaufform

Weihnachtsgebäckreste nach Belieben:
Hefezopf, Christstollen, Spekulatius, Lebkuchen …
50 g Weißwein
300 g Milch
3 Eier
40 g Zucker, gerne braunen
1 EL Vanillezucker oder 1 Klecks Vanillepaste
1/2 TL Lekuchengewürz oder je 1 Msp. Zimt, Nelke, Kardamom
1 Prise Salz

Für die Förmchen
Butter
Zucker

Zum Bestreuen
30 g Butter in kleinen Stückchen
2 EL Mandelblättchen

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Die Weihnachtsgebäckreste  in dünne Scheiben oder grobe Würfel schneiden oder brechen und in 4 gebutterte und gezuckerte Portionsförmchen oder eine Auflaufform geben und mit dem Wein beträufeln.

Milch, Eier, Zucker, Vanillezucker und Gewürze in den Mixtopf geben, 10 sec / Stufe 3 vermischen, gleichmäßig über den Auflauf gießen, Mandelblättchen und Butterflöckchen darauf verteilen und 25-30 min goldbraun backen.

Den Auflauf mit Puderzucker bestreuen und möglichst sehr warm servieren.

Dazu passte ganz wunderbar meine Sabayon/Zabaglione (Weinschaumcreme) oder auch eine schnelle Vanillesauce.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Wer mag, gibt zum Gebäck noch ein paar Rosinen.

Ofenschlupfer oder Scheiterhaufen mache ich sonst aus Resten von Hefezopf, alten Brötchen oder Weißbrot, dann auch gerne mit ein paar Apfelscheiben. das Rezept dazu gibt´s hier.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: