Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Beiträge mit Schlagwort ‘torte’

Hübsch gewickelt! *** Geburtstagstorte *** Wickeltorte ***

20140429-061444.jpgGeburtstagstorte – 20er Form – 2 Tage

Geburtstagstorte * Wickeltorte
Brauner und heller Bisquit, gefüllt mit Marmelade, Buttercreme, mit Fondant überzogen

1. 1 dunkler Bisquit, 20er Form

Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

50 g Mehl
50 g Stärke
100 g Zucker
2 Eier
1 EL Backkakao
1/4 Päckchen Backpulver
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz

Alle Zutaten 1 min / Stufe 3 verrühren. Eine 20er Form mit Backpapier auslegen, Rand nicht fetten, Teig einfüllen und auf der mittleren Schiene ca. 15 min backen. Stäbchenprobe machen, den Boden aus der Form holen und auskühlen lassen.

2. 2 helle Bisquits, viereckig

Gleiche Zutatenmenge wie beim dunklen Bisquit jedoch OHNE Backkakao zu Teig verarbeiten und auf ein Backblech geben, verstreichen und ca. 12 min backen. Diesen Vorgang wiederholen, die beiden fertigen Böden auf ein Tuch stürzen, das Backpapier abziehen und auskühlen lassen.

3. amerikanische Buttercreme

100 g zimmerwarme Butter im Mixtopf 30 sec / Stufe 3-4 aufschlagen.
175 g Puderzucker dazugeben und 30 sec / Stufe 4 aufschlagen, dabei 2 EL sehr warmes Wasser zugeben. Sollte die Masse nicht weich und streichfähig sein, noch weiterrühren und einen weiteren EL warmes Wasser zugeben.

Diese Menge an Buttercreme muss am zweiten Tag zum Verkleiden der Torte nochmals hergestellt werden.

4. Füllung der hellen Rolle

1 Glas Erdbeermarmelade (oder andere) mit 2 EL Zitronensaft im Topf unter Rühren aufkochen und wieder leicht abkühlen lassen.

5. Zusammenbauen

Den dunklen Boden einmal waagerecht teilen. Den Deckel (ist meist unregelmäßiger) als Boden benutzen und auf eine Tortenplatte legen. Die Hälfte der Buttercreme mit Hilfe eines Spritzbeutels auf den Boden geben und verstreichen. Den hellen Bisquit begradigen und in ca. 5 cm breite Streifen schneiden. Diese Streifen dick mit warmer Marmelade bestreichen und aufrollen. Immer am Ende eines Streifens einen neuen ansetzen. Der aufgerollte helle Bisquit muss den Durchmesser des braunen Bodens erreichen. Diese Rolle auf den mit Buttercreme bestrichenen braunen Boden setzen und mit einem Tortenring sichern. Die zweite Hälfte der Buttercreme auftragen, verstreichen und den zweiten braunen Boden mit der glatten Fläche nach oben auflegen. Mit einem flachen Brett oder Teller beschweren und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Am nächsten Tag eine weitere Buttercreme aus der gleichen Menge wie unter 3. herstellen, die Torte vorsichtig aus dem Tortenring lösen und mit der Buttercreme, bestreichen, dabei Unebenheiten begradigen.

Die Torte für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, damit sich die Buttercreme festigt. In der Zwischenzeit das Fondant ausrollen, die Deko ausstechen. Die Torte mit dem Fondant überziehen und dekorieren.

Marchmallow-Fondant:
https://antjemauch.wordpress.com/2014/04/14/sweets-for-my-sweet-sugar-for-my-honey/

Advertisements

„Häschen im Gras“ *** Ostertorte *** 🐰

20140420-131800.jpg

Ostertorte Aprikose-Pistazie

1. Bisquitböden, 4 Stück

Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

100 g Mehl
100 g Stärke
200 g Zucker
4 Eier
1/2 Päckchen Backpulver
2 EL Vanillezucker
1 Prise Salz

Alle Zutaten 1 min / Stufe 3 verrühren.
Den Teig in 4 Teile a 150 g in kleine Schälchen geben und mit Lebensmittelfarben in verschiedenen Grüntönen färben. Mit Wilton Gelfarben funktioniert das bestens.

Eine 20er Form mit Backpapier auslegen, Rand nicht fetten, Teig jeweils einzeln einfüllen und einzeln nacheinander ca. 12 min backen. Stäbchenprobe machen, den Boden aus der Form holen und auskühlen lassen.

2. Füllung

Für die Füllung:
1 Becher Schmand
1 Becher Sahne
200 g Aprikosenmarmelade
1 Spritzer Zitronensaft
25 g gehackte Pistazien

Die Marmelade erwärmen, mit dem Zitronensaft glattrühren und etwas abkühlen lassen. Einen Tortenring um den ersten Boden befestigen. 1/4 der Marmelade mit einem Backpinsel auf dem Boden verstreichen. Ein paar Pistazien draufstreuen.

Die leicht angeschlagene Sahne und Schmand Schmand verrühren und 1/3 davon auf die Marmelade streichen. Den nächsten Boden drauflegen und wieder Marmelade, Pistazien und Sahnemischung draufgeben. Den obersten Boden nur noch mit Marmelade bestreichen!

Die geschichtete Torte dann 1 bis 2 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen!!!

3. Eindecken

Amerikanische Buttercreme herstellen aus:
100 g zimmerwarme Butter
175 g Puderzucker

Butter im Mixtopf 30 sec / Stufe 3 aufschlagen. Puderzucker dazugeben und 30 sec / Stufe 4 aufschlagen, dabei 2 EL sehr warmes Wasser durch die Deckelöffnung zugeben. Sollte die Masse nicht weich und streichfähig sein, noch weiterrühren und einen weiteren EL warmes Wasser zugeben. Bei Bedarf Lebensmittelfarbe zugeben und nochmal 8 sec / Stufe 4 rühren.

Die Torte aus dem Tortenring befreien, dünn mit der Buttercreme überziehen, dabei Unebenheiten ausgleichen und ganz glatt streichen. Die Torte für 20 min in den Kühlschrank stellen, damit die Buttercreme ein wenig fest werden kann.

Fondant (z.B. selbstgemachtes und gefärbtes Marshmallow-Fondant) ausrollen und über die Torte legen. Mit einem Glätter glatt streichen.

Die Torte nach Belieben dekorieren. Ich habe in leicht anderen Grün- und Gelbtönen Eier und Häschen aus Fondant ausgestochen und auf den Rand geklebt, aus gefärbter Buttercreme (gleiches Rezept wie die vom Eindecken) Gras aufgespritzt und einen Fondant-Hasen und Eier hineingesetzt.

Somewhere over the Rainbow … *** Regenbogen-Torte *** 🌈

20140411-213352.jpg

Regenbogen-Geburtstagstorte:

Für den Teig:
300 g Butter (zerlassen und abgekühlt)
300 g Zucker
3 TL selbstgemachten Vanillezucker
6 Eier
230 g Mehl
1,5 Päckchen Backpulver

Für die Füllung:
1 Glas Gelee (Aprikose, Himbeer- oder Erdbeer, was man mag)
1 Spritzer Zitronensaft
amerikanische Buttercreme aus:
100 g zimmerwarme Butter
175 g Puderzucker
2-3 EL sehr heißes Wasser

Für außen:
100 g zimmerwarme Butter
175 g Puderzucker
2-3 EL sehr heißes Wasser

Smarties, Mikadostäbchen oder Kitkat-Riegel oder Katzenzungen

Backofen auf 170° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 4 vermischen. Den Teig in 6 Portionen a 190 g teilen und diese in Regenbogenfarben einfärben. Ich habe dazu Wilton-Farben benutzt. Jeden Boden einzeln in einer mit Backpapier ausgelegten Form für 10 min backen, abkühlen lassen und das Papier abziehen.

Das Gelee in einem Topf mit einem Spritzer Zitrone unter Rühren aufkochen und wieder abkühlen lassen.

Für die Buttercreme die zimmerwarme Butter 30 sec / Stufe 4 aufschlagen. Den Puderzucker dazugeben und nochmals 30 sec / Stufe 4 vermischen. Dabei sofort 2 EL sehr heißes Wasser durch die Deckelöffnung dazu geben. Die Creme wird damit schön weich. Sollte sie nicht weich genug sein, einen weiteren EL heißes Wasser dazugeben.

Einen Boden auf eine Tortenplatte legen und dünn mit Buttercreme bestreichen. Den nächsten Boden von der Unterseite mit Gelee bestreichen und auf die Buttercreme legen. So fortfahren bis zum letzten Boden. Den letzten Boden nicht mehr von oben bestreichen. Die Torte nun mit einem Tortenring einfassen und am besten über Nacht ein wenig beschwert und abgedeckt kühl ruhen lassen. Das muss aber nicht sein. Man kann auch sofort weitermachen.

Am nächsten Tag die Torte außen mit der 2. Portion Buttercreme bestreichen und begradigen. Nach Belieben dekorieren.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: