Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Beiträge mit Schlagwort ‘Quarkkuchen’

Ein ROSA Vergnügen: 💗 Himbeer-Käsekuchen ohne Boden 💗 … fruchtig & saftig lecker 💗 für Prinzessinnen 😉


Himbeer-Käsekuchen ohne Boden
26er Springform

1000 g Magerquark
250 g Zucker
220 g Butter
4 Eier
2 Päckchen Puddingpulver, Vanille
1 Päckchen Backpulver
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
150 g Himbeeren, frisch oder TK
50 g Zucker

Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

10 ganze Himbeeren beiseite legen.

50 g Zucker in den Mixtopf geben und 8 sec / Stufe 10 pulverisieren, die Himbeeren hinzufügen und nochmals 5 sec / Stufe 8 zerkleinern. Das Püree in einen Gefrierbeutel füllen. Hat man Tiefkühl-Himbeeren verwendet, diese kurz in der Mikrowelle erwärmen, so dass das Püree flüssig wird.

Den Mixtopf spülen. Butter, Eier und Zucker in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 4 verrühren. Alle restlichen Zutaten hinzufügen und 30 sec / Stufe 6 mischen.

In eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete 26er Springform die Hälfte der Quarkcreme füllen und glattstreichen. Die Hälfte vom Himbeerpüree unregelmäßig darauf verteilen und mit einer Gabel durch den Teig ziehen. Die zur Seite gelegten Himbeeren verteilen. Die restliche Quarkmasse darauf glattstreichen. Aus dem restlichen Püree eine Spirale auf die Quarkmasse spritzen und diese mit einem Schaschlikspieß nach innen und außen verziehen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene 80 min backen.

Durch die rosa Himbeerfüllung sehen die Stücken wirklich nach Prinzessinnenkuchen aus.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💗 Kleine Käsekuchen-Muffins mit fruchtiger Füllung 💗 … fix gemacht und fix gefuttert 😉



Kleine Käsekuchen-Muffins mit fruchtiger Füllung

12-16 Stück
500 g Magerquark

100 g Butter

1 Päckchen Puddingpulver Vanille

3 Eier

120 g Zucker

40 g Weichweizengrieß

1 EL Vanillezucker

1 Prise Salz

Obst nach Belieben, z. B. TK-Himbeere, Maracuja 
Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Rühraufsatz einsetzen. 

Eier und Zucker in den Mixtopf geben und OHNE Messbecher 2 min / 60 Grad / 4 aufschlagen. Anschließend ohne Temperatur weitere 4 min / Stufe 3 aufschlagen, es entsteht eine cremige weiße Masse. 

Alle restlichen Zutaten – außer das Obst – hinzufügen und 30 sec / Stufe 4 mischen. 

Muffinpapierchen in die Form setzen und die Hälfte des Teiges auf die Förmchen verteilen (Damit das kleckerfrei vonstatten geht, gebe ich allen Teig in einen Gefrierbeutel, schneide eine Spritze ab und spritze ihn in die Förmchen.) 3-4 Himbeeren oder 1 TL Maracuja darauf geben und den restlichen Teig aufspritzen. 

Die Muffins 40 min backen und auskühlen lassen. 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Die Menge kann auch in einer 22er Springform, einer Auflaufform oder einfach in jeglichen anderen ofenfesten Schälchen gebacken werden. 

💗 Nix für Schlafmützen: 😴 Steppdeckenkuchen 😴 … luftig lecker und hübsch anzuschaun! 💗


Steppdeckenkuchen
1 Blech (die Hälfte Zutaten für einen zusammengeschobenen Backrahmen)

Teig
500 g Mehl
250 g Butter
250 g Zucker
180 g Milch
100 g Mandeln, gemahlen oder Haselnüsse
4 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz

Quarkmasse
500 g Quark, Mager-, 20 oder 40 % Fett
1 Ei (bei 1/2 Menge nur das Eigelb)
1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
60 g Zucker

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 mischen. Den Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech verstreichen. Für die halbe Menge den Teig in einen – am besten mit Backtrennmittel gefetteten – Backrahmen auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen.

Die Zutaten für die Quarkmasse in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 verrühren. Die Masse in einen Spritz- oder Gefrierbeutel geben, eine kleine Spitze abschneiden und diagonal aufspritzen. Je akkurater man das macht, desto akkurater wird auch der Kuchen. Jeder, wie er kann. 😉

Den Kuchen auf mittlerer Schiene 35 min goldbraun backen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreut servieren.

Dieser einfache „trockene“ Kuchen ist schön luftig, schmeckt lecker und sieht einfach toll aus!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💗 Quarkkuchen vs. Streuselkuchen – Warum nicht beides?!: 💗 Ruckzuck-Quarkstreusel 💗 … mit Obst oder ohne … saftig und knusprig lecker! 💗

  

Quarksteusel … mit Obst oder ohne

26er Springform oder 2 er Springform + 6 Muffins

Teig

80 g Mehl

2 Eier

40 g Zucker

1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

Füllung 

250 g Magerquark

1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver

1 TL Vanillezucker 

80 g Milch

1 Spritzer Zitronensaft und etwas Abrieb

wer mag: Apfel, Pfirsich, Aprikose in Stücken, Kirschen aus dem Glas …

Streusel

80 g Mehl

40 g Butter

30 g Zucker

1 TL Vanillezucker

1 Prise Salz

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Zucker und Eier in den Mixtopf geben und 3 min / Stufe 3-4 aufschlagen. Die restlichen Teigzutaten hinzufügen und 30 sec / Stufe 3 mischen. Den Teig in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete 26er Springform oder eine 20er Springform und 6 Muffinförmchen füllen. Bei den Muffinförmchen nicht mehr 1 EL Teig hineingeben. 

Die Springform in den Backofen stellen und 7 min vorbacken. Sollte man die 20er Form und Muffinförmchen benutzen: die 20er Form 3 min vorbacken, die Muffinförmchen dazustellen und beides weitere 4 min vorbacken.

Den Mixtopf spülen, die Zutaten für die Streusel hineingeben, 10 sec / Stufe 4 mischen und umfüllen. 

Die Zutaten für die Quarkfüllung in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 3 mischen. Die Backform/en aus dem Ofen nehmen, die Füllung hinein geben, wenn gewünscht kleingewürfeltes Obst darauf verteilen und mit den Streuseln bestreuen.

Die 26er Form 35 min, die 20er Form 30 min, die Muffins 20 min fertigbacken, bis alles goldbraun ist.

Zum Schluss ein paar Esslöffel flüssige Sahne auf die heißen Streusel geben und pur, mit einem Klecks Sahne oder einer Kugel Vanilleeis servieren und genießen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit! 

❤️❤️❤️ BE MY VALENTINE ❤️❤️❤️ Valentinstags-Zupfkuchen-Herzen ❤️❤️❤️ 

  
Valentinstags-Zupfkuchen-Herzen 

6 Herzen oder 8 Muffins oder eine 20er Springform
Teig

180 g Mehl

70 g Butter, in Stücken, kalt 

70 g Zucker

1 Ei

10 g Kakaopulver

1/2 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz
Füllung

250 g Magerquark

80 g Butter, in Stücken, weich

80 g Zucker

2 Eier

1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver

1 TL Vanillinzucker
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Alle Zutaten für die Füllung in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 5 mischen und in einen Gefrierbeutel geben. 

Den Mixtopf ausspülen.
Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 5 zu einem Teig verarbeiten.

3/4 des Teiges in – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Förmchen drücken, dabei einen Rand hochziehen.

Eine kleine Ecke des Gefrierbeutels mit der Quarkmasse abschneiden und die Füllung knapp voll in die Förmchen spritzen. 

Den restlichen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und Herzen ausstechen. Diese vorsichtig auf die Quarkmasse legen. Die Küchlein auf mittlerer Schiene 30 min backen und in der Form vollständig auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Die doppelte Menge ergibt eine 26er Springform; dann jedoch 55-60 min backen.

Dieses Rezept ist eine Variante es beliebte Original Russischen Zupfkuchens, bei dem das letzte Viertel Teig einfach als Streuseln auf die Quarkmasse gezupft wird.

👍 Hier ist für jeden was dabei! 👍: *** Mini-Käsekuchen in der 9er-Form *** – mit Obst oder ohne 👍 … fluffig lecker

  

Mini-Käsekuchen in der 9er-Form – mit Obst oder ohne



500 g Magerquark

100 g Butter

1 Päckchen Puddingpulver Vanille

3 Eier

120 g Zucker

40 g Weichweizengrieß

1 EL Vanillezucker

1 Prise Salz

Obst nach Belieben, z. B. Heidelbeeren, Kirschen, Mandarinen- oder Pfirsichstücken

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Rühraufsatz einsetzen. 

Eier und Zucker in den Mixtopf geben und OHNE Messbecher 2 min / 60 Grad / 4 aufschlagen. Anschließend ohne Temperatur weitere 4 min / Stufe 3 aufschlagen, es entsteht eine cremige weiße Masse. 

Alle restlichen Zutaten –  außer das Obst – hinzufügen und 30 sec / Stufe 4 mischen. 

Die Förmchen – am besten mit Backtrennmittel – fetten und den Teig auf die Förmchen verteilen (Damit das kleckerfrei vonstatten geht, gebe ich allen Teig in einen Gefrierbeutel, schneide eine Spritze ab und spritze ihn in die Förmchen.) Wer mag, kann den Teig nun mit Obst nach Wahl belegen. 

Die Küchlein 40 min backen und in der Form auskühlen lassen. 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Bei fehlender 9er-Form können selbstverständlich auch eine Springform (am besten 20er oder 22er), Auflaufform oder einfach jegliche andere ofenfeste Schälchen genutzt werden. 

🇺🇸 The one and only: Original *** American Cheesecake *** … awesome 🇺🇸 😉

IMG_7795.JPG

IMG_7797.JPG

IMG_7785.JPG

American Cheesecake
26er Form
Für 8 kleine Kuchen in Portionsringen die Hälfte nehmen und die Haupt-Backzeit um 10 min verringern!

Teig:
200 g Butterkekse
100 g Butter, weich, am besten zerlassen
1 EL Vanillezucker
1 Prise Zimt

Belag:
800 g Frischkäse Doppelrahmstufe
300 g Creme fraiche
200 g Zucker
4 Eier
2 EL Zitronensaft
1 EL Vanillezucker

Den Backofen auf 150 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.

Die Kekse in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 zerkleinern. Die restlichen Zutaten für den Teig hinzufügen, 20 sec / Stufe 4 vermischen, in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und festdrücken.

Den Mixtopf ausspülen, Rühraufsatz einsetzen.
Eier und Zucker in den Mixtopf geben und OHNE Messbecher 2 min / 60 Grad / Stufe 4 aufschlagen. Anschließend ohne Temperatur weitere 5 min / Stufe 3 aufschlagen. Der Aufwand lohnt sich, es entsteht eine wunderbar cremige weiße Masse. Frischkäse und Zitronensaft hinzufügen und 30 sec / Stufe 3 unterrühren. Auf den Bröselboden geben und 60 min backen.

Creme fraiche und Vanillezucker in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 3 vermischen, auf den Frischkäse geben und nochmals 10 min backen.

Den Cheesecake abkühlen lassen und: GENIEßEN!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: