Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Beiträge mit Schlagwort ‘möhre’

VEGGIE DAY 🥕 Karotten-Pesto 🥕 zu Nudeln oder als feiner vegetarischer Brotaufstrich 💚😊


Karotten-Pesto (besonders für den genialen Schreiber, Denker, Blogger und Koch Arno von Rosen … Möhren hast du ja daheim! 😉)
für 4 Portionen zu Nudeln

150 g Karotten
60 g Olivenöl
40 g Parmesan
30 g Mandeln
1 Handvoll Basilikumblätter (oder 20 g TK)
1 Knoblauchzehe
½ TL Salz
2 Prisen Pfeffer

Karotte und Parmesan in Stücken, Mandeln, Knoblauchzehe, Basilikum und die Gewürze in den Mixtopf geben, 10 sec / Stufe 7 mit Hilfe des Spatels zerkleinern. Vom Rand nach unten schieben. Olivenöl hinzugeben und 15 sec / Stufe 5 pürieren.

Fertig ist das leckere Karottenpesto.

Wenn man das Pesto zu Nudeln serviert: Einige Löffel Nudelkochwasser zu einem großen Löffel Pesto geben und verrühren, das Ganze mit den gekochten Nudeln mischen und mit ein wenig Parmesan, einigen Karottenstreifen (mit dem Sparschäler abschälen und längs in dünne streifen schneiden) und Basilikumblättchen dekorieren.

Als Brotaufstrich in ein Schraubglas füllen, im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 3 – 4 Tagen verbrauchen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Advertisements

Grillen nie mehr ohne: *** Pizzabutter a la Uli ***

20140505-121037.jpg

Pizzabutter
ideal zu Grillfleisch, einfach so aufs Brot oder als Dip zu Gemüsesticks

250 g Karotten
140 g Tomatenmark
120 g Butter
1 große Zwiebel
2 TL Salz
1 EL Oregano, Thymian oder Pizzagewürz
1 Prise Pfeffer

Die Zwiebeln in den Mixtopf geben, 3 sec / Stufe 5 zerkleinern und vom Rand nach unten schieben. 20 g Butter dazugeben und 2 min / 90 Grad / Stufe 1 dünsten.

Karotte in Stücken zugeben und 7 sec / Stufe 5 zerkleinern. Tomatenmark, die restliche Butter, Salz, Pfeffer und Kräuter zugeben und 5 min / 90 Grad / Stufe 3 kochen, danach kurz 3 sec / Stufe 8 mixen.

Das Rezept ergibt ca. 5 Portionen a 100 g, die ich in kleine Behälter abfülle und – was nicht sofort verzehrt wird – einfriere. In 2 Stunden ist so eine Portion dann aufgetaut und schmeckt wie frisch gemacht. Die Pizzabutter ist im Kühlschrank ca. 1 Woche haltbar.

Warum „a la Uli“?
Weil das Rezept von meiner lieben Nachbarin Uli stammt und eines der ersten war, das ich mit dem Thermomix gemacht habe. Danke!
Immer wieder lecker, egal ob zum Grillen, als Dip oder einfach so aufs Brot.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: