Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Beiträge mit Schlagwort ‘Käsekuchen’

💗 Nix für Schlafmützen: 😴 Steppdeckenkuchen 😴 … luftig lecker und hübsch anzuschaun! 💗


Steppdeckenkuchen
1 Blech (die Hälfte Zutaten für einen zusammengeschobenen Backrahmen)

Teig
500 g Mehl
250 g Butter
250 g Zucker
180 g Milch
100 g Mandeln, gemahlen oder Haselnüsse
4 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz

Quarkmasse
500 g Quark, Mager-, 20 oder 40 % Fett
1 Ei (bei 1/2 Menge nur das Eigelb)
1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
60 g Zucker

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 mischen. Den Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech verstreichen. Für die halbe Menge den Teig in einen – am besten mit Backtrennmittel gefetteten – Backrahmen auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen.

Die Zutaten für die Quarkmasse in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 verrühren. Die Masse in einen Spritz- oder Gefrierbeutel geben, eine kleine Spitze abschneiden und diagonal aufspritzen. Je akkurater man das macht, desto akkurater wird auch der Kuchen. Jeder, wie er kann. 😉

Den Kuchen auf mittlerer Schiene 35 min goldbraun backen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreut servieren.

Dieser einfache „trockene“ Kuchen ist schön luftig, schmeckt lecker und sieht einfach toll aus!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Advertisements

🍋 Lemon Curd Cheesecake 🍋 … fluffig, fruchtig – einfach lecker 🍋 – natürlich mit selbstgemachtem Lemon Curd 🍋

 


Lemon Curd Cheesecake
20er Springform

 

Boden

100 g Butterkekse

40 g Butter, geschmolzen

 

Belag

200 g Frischkäse, natur

125 g Joghurt, Natur

80 g Zucker

2 Eier

1 TL Vanillezucker

100 g Lemon Curd 

 

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kekse in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 7 zerkleinern. Geschmolzene Butter dazugeben und 10 sec / Stufe 4 mischen. Den Teig in eine 20er Springform drücken (braucht nicht gefettet werden), 8 min vorbacken und in der Form etwas auskühlen lassen, 5 min reichen.

Den Backofen auf 150 Grad zurückstellen!

Zucker und Vanillezucker in den gereinigten und trockenen Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 pulverisieren. Die restlichen Zutaten für den Belag – außer das Lemon Curd – hinzufügen und 10 sec / Stufe 4 mischen.

Das Lemon Curd in einen Spritz- oder einen Gefrierbeutel füllen.

Die Hälfte der Käsemasse auf den Boden geben und verteilen. Die Hälfte vom Lemon Curd spiralförmig darauf verteilen. Das ganze wiederholen und zum Schluss mit einem Löffelstiel aus dem Lemon Curd nach Belieben Muster ziehen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene 50 min backen. Auch wenn er noch nicht ganz fest erscheint, er wird es sein, sobald er abgekühlt ist.

Den Kuchen in der Form vollständig auskühlen lassen und – wer mag mit etwas Obst garniert – kühlschrankkalt servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

❤️❤️❤️ BE MY VALENTINE ❤️❤️❤️ Valentinstags-Zupfkuchen-Herzen ❤️❤️❤️ 

  
Valentinstags-Zupfkuchen-Herzen 

6 Herzen oder 8 Muffins oder eine 20er Springform
Teig

180 g Mehl

70 g Butter, in Stücken, kalt 

70 g Zucker

1 Ei

10 g Kakaopulver

1/2 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz
Füllung

250 g Magerquark

80 g Butter, in Stücken, weich

80 g Zucker

2 Eier

1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver

1 TL Vanillinzucker
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Alle Zutaten für die Füllung in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 5 mischen und in einen Gefrierbeutel geben. 

Den Mixtopf ausspülen.
Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 5 zu einem Teig verarbeiten.

3/4 des Teiges in – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Förmchen drücken, dabei einen Rand hochziehen.

Eine kleine Ecke des Gefrierbeutels mit der Quarkmasse abschneiden und die Füllung knapp voll in die Förmchen spritzen. 

Den restlichen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und Herzen ausstechen. Diese vorsichtig auf die Quarkmasse legen. Die Küchlein auf mittlerer Schiene 30 min backen und in der Form vollständig auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Die doppelte Menge ergibt eine 26er Springform; dann jedoch 55-60 min backen.

Dieses Rezept ist eine Variante es beliebte Original Russischen Zupfkuchens, bei dem das letzte Viertel Teig einfach als Streuseln auf die Quarkmasse gezupft wird.

👍 Hier ist für jeden was dabei! 👍: *** Mini-Käsekuchen in der 9er-Form *** – mit Obst oder ohne 👍 … fluffig lecker

  

Mini-Käsekuchen in der 9er-Form – mit Obst oder ohne



500 g Magerquark

100 g Butter

1 Päckchen Puddingpulver Vanille

3 Eier

120 g Zucker

40 g Weichweizengrieß

1 EL Vanillezucker

1 Prise Salz

Obst nach Belieben, z. B. Heidelbeeren, Kirschen, Mandarinen- oder Pfirsichstücken

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Rühraufsatz einsetzen. 

Eier und Zucker in den Mixtopf geben und OHNE Messbecher 2 min / 60 Grad / 4 aufschlagen. Anschließend ohne Temperatur weitere 4 min / Stufe 3 aufschlagen, es entsteht eine cremige weiße Masse. 

Alle restlichen Zutaten –  außer das Obst – hinzufügen und 30 sec / Stufe 4 mischen. 

Die Förmchen – am besten mit Backtrennmittel – fetten und den Teig auf die Förmchen verteilen (Damit das kleckerfrei vonstatten geht, gebe ich allen Teig in einen Gefrierbeutel, schneide eine Spritze ab und spritze ihn in die Förmchen.) Wer mag, kann den Teig nun mit Obst nach Wahl belegen. 

Die Küchlein 40 min backen und in der Form auskühlen lassen. 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Bei fehlender 9er-Form können selbstverständlich auch eine Springform (am besten 20er oder 22er), Auflaufform oder einfach jegliche andere ofenfeste Schälchen genutzt werden. 

🇺🇸 The one and only: Original *** American Cheesecake *** … awesome 🇺🇸 😉

IMG_7795.JPG

IMG_7797.JPG

IMG_7785.JPG

American Cheesecake
26er Form
Für 8 kleine Kuchen in Portionsringen die Hälfte nehmen und die Haupt-Backzeit um 10 min verringern!

Teig:
200 g Butterkekse
100 g Butter, weich, am besten zerlassen
1 EL Vanillezucker
1 Prise Zimt

Belag:
800 g Frischkäse Doppelrahmstufe
300 g Creme fraiche
200 g Zucker
4 Eier
2 EL Zitronensaft
1 EL Vanillezucker

Den Backofen auf 150 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.

Die Kekse in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 zerkleinern. Die restlichen Zutaten für den Teig hinzufügen, 20 sec / Stufe 4 vermischen, in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und festdrücken.

Den Mixtopf ausspülen, Rühraufsatz einsetzen.
Eier und Zucker in den Mixtopf geben und OHNE Messbecher 2 min / 60 Grad / Stufe 4 aufschlagen. Anschließend ohne Temperatur weitere 5 min / Stufe 3 aufschlagen. Der Aufwand lohnt sich, es entsteht eine wunderbar cremige weiße Masse. Frischkäse und Zitronensaft hinzufügen und 30 sec / Stufe 3 unterrühren. Auf den Bröselboden geben und 60 min backen.

Creme fraiche und Vanillezucker in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 3 vermischen, auf den Frischkäse geben und nochmals 10 min backen.

Den Cheesecake abkühlen lassen und: GENIEßEN!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Cheesecake „Amelie“ – der Lieblingskuchen einer jungen Dame 😉

20140520-140131-50491838.jpg

Cheesecake „Amelie“
26er Form

Teig
200 g Mehl
75 g Zucker
75 g Butter, zimmerwarm
1 Ei
1 TL Backpulver

Füllung
500 g Magerquark
300 g Milch
1 Becher Schmand
100 g Öl
2 Eier
120 g Zucker
1 Päckchen Puddingpulver, Vanille

Belag
1 kl. Dose Mandarinen

Backofen auf 200 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen. Die Mandarinen durch ein Sieb abgießen.

Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben, 2 min / Knetstufe kneten, in eine gefettete

TIPP: -> Backtrennmittel: https://antjemauch.wordpress.com/2014/05/20/hier-klebt-nix-mehr-an-backtrennmittel/

Springform geben und einen Rand von ca. 2 cm hochziehen.

Alle Zutaten für die Füllung in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 4 verrühren.

Diese Masse auf den Teig geben und die Mandarinen darauf verteilen.

Den Kuchen 50 min backen und nach dem Backen 10 min in der Form auskühlen lassen. Mit einem Messer den Rand lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Dieser Kuchen ist der Lieblingskuchen der Tochter einer guten Freundin, die derzeit 9.000 km entfernt in Columbus/Ohio lebt.

Liebe Amelie und ihr anderen 3 R.’s: Dein Lieblingskuchen ist superlecker und wir denken an Euch, wenn wir ihn verspeisen! 🙋🙋

Hokuspokus dideldum – Kuchen dreh Dich sofort um! 😉 *** Zauberkuchen ***

20140413-114617.jpg

Zauberkuchen

Teig:
150g Mehl
120g Zucker
150g Butter
3 Eier
2 Tl Vanillezucker
1 Pck. Backpulver

Belag:
500g Quark
3 Eier
120 g Zucker
120 g weiche Butter
Saft 1 Zitrone
1 Btl. Vanillepudding

Backofen auf 160 ° Ober-/Unterhitze stellen.

Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 1 min / 50°C / St. 5 verrühren.

In der Zwischenzeit eine Backform ausfetten und den gerührten Teig darin verteilen.

Mixtopf muß nicht gespült werden.

Nun die Zutaten für den Belag in den Mixtopf geben und 20 sec / St. 5 verrühren.

Die Quarkmasse vorsichtig auf den flüssigen Teig geben … keine Angst, sie sickert nicht durch … und den Kuchen 75 min backen. Vorher schauen, dass er nicht zu dunkel wird. Dann mit Alufolie bedecken.
Stäbchenprobe machen und gegebenenfalls noch Backzeit zugeben.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: