Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Beiträge mit Schlagwort ‘geburtstagstorte’

🎉 *** m&m-Torte *** 🎉 … mit schwebender m&m-Tüte 😃 – DIE Geburtstagstorte für echte m&m-Fans 👍

2015/01/img_0669.jpg

2015/01/img_0666.jpg

2015/01/img_0557.jpg

m&m-Torte
26er Springform

1. Böden
aus Gründen der Resteverwertung: Dominosteinkuchen 😉

150 g Dominosteine
250 g Mehl
250 g Butter
250 g Zucker
100 g Nussnougat
4 Eier
100 g Milch
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

2. Ganache
200 g Zartbitterschokolade
100 g Vollmilchschokolade
120 g Sahne

3. Deko
2 Tüten m&m (ca. 700 g), z.B. Peanut
12 Schoko-Waffelriegel
1 Kunststoffstrohhalm o.ä.
Kuvertüre

Am Vortag:
Wenig Kuvertüre schmelzen, am einfachsten so:
https://antjemauch.wordpress.com/2014/10/29/%F0%9F%8D-kuverture-schmelzen-schnell-und-einfach-%AB%F0%9F%91/

Die Kuvertüre dick auf den Strohhalm auftragen und – oben und unten etwas freigelassen – m&m rund um den Strohhalm festkleben. Dabei sollte die Kuvertüre nicht zu flüssig, sondern fast schon wieder fest sein, sonst rutschen die m&m’s schnell wieder runter.

Tipp:
Da die Tüte später auf den Strohhalm aufgesteckt wird, diese am besten von hinten öffnen und entleeren. Die Tüte sollte jedenfalls danach nur an einer kleinen Spitze aufgeschnitten werden. Die Tüte lässt sich so auch einfacher mit Frischhaltefolie ausstopfen und mit Tesa wieder zukleben.

Den Backofen auf 175 Grad Ober -/ Unterhitze vorheizen.

Butter und Nougat in Stücken, Zucker, Eier, Milch und Salz in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 4 verrühren. Mehl und Backpulver hinzufügen und nochmals 1 min / Stufe 4 rühren. Die Dominosteine vierteln, dazugeben und 30 sec / RÜCKWÄRTS / Stufe 2 unterrühren.

Den Teig in eine am besten mit Backtrennmittel gefettete 26er Springform füllen und ca. 60 min backen. In den letzten 20 min eventuell mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu braun wird. Stäbchenprobe machen und den Boden vollständig auskühlen lassen.

Für die Ganache die Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 zerkleinern. In einem Topf die Sahne zum Kochen bringen, die geriebene Schokolade hineingeben, zugedeckt 5 min stehen lassen, durchrühren und abkühlen lassen.

Den Boden auf eine Tortenplatte geben und einmal waagerecht halbieren. Mit der Hälfte der Ganache bestreichen, den zweiten Boden aufsetzen und die restliche Ganache auf Decke und Rand auftragen. Mittig ein Loch „graben“, etwas restliche Ganache hineinfüllen und den Strohhalm hineinstellen. Nun am Rand halbierte Schokoriegel ankleben. Man kann ein wenig freilassen und Ganache auf der Tortenplatte verstreichen, dann sieht es aus, als würde die Torte vor lauter m&m überlaufen.
Die Torte mit M & M bedecken und – wie auf den Fotos zu sehen – herauslaufen lassen.

Zum Schluss die mit Folie gefüllte Tüte mit ein wenig Kuvertüre am Strohhalmende ankleben.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Tipp:
Jeder andere Rührteig eignet sich natürlich genauso gut!

Advertisements

Hübsch gewickelt! *** Geburtstagstorte *** Wickeltorte ***

20140429-061444.jpgGeburtstagstorte – 20er Form – 2 Tage

Geburtstagstorte * Wickeltorte
Brauner und heller Bisquit, gefüllt mit Marmelade, Buttercreme, mit Fondant überzogen

1. 1 dunkler Bisquit, 20er Form

Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

50 g Mehl
50 g Stärke
100 g Zucker
2 Eier
1 EL Backkakao
1/4 Päckchen Backpulver
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz

Alle Zutaten 1 min / Stufe 3 verrühren. Eine 20er Form mit Backpapier auslegen, Rand nicht fetten, Teig einfüllen und auf der mittleren Schiene ca. 15 min backen. Stäbchenprobe machen, den Boden aus der Form holen und auskühlen lassen.

2. 2 helle Bisquits, viereckig

Gleiche Zutatenmenge wie beim dunklen Bisquit jedoch OHNE Backkakao zu Teig verarbeiten und auf ein Backblech geben, verstreichen und ca. 12 min backen. Diesen Vorgang wiederholen, die beiden fertigen Böden auf ein Tuch stürzen, das Backpapier abziehen und auskühlen lassen.

3. amerikanische Buttercreme

100 g zimmerwarme Butter im Mixtopf 30 sec / Stufe 3-4 aufschlagen.
175 g Puderzucker dazugeben und 30 sec / Stufe 4 aufschlagen, dabei 2 EL sehr warmes Wasser zugeben. Sollte die Masse nicht weich und streichfähig sein, noch weiterrühren und einen weiteren EL warmes Wasser zugeben.

Diese Menge an Buttercreme muss am zweiten Tag zum Verkleiden der Torte nochmals hergestellt werden.

4. Füllung der hellen Rolle

1 Glas Erdbeermarmelade (oder andere) mit 2 EL Zitronensaft im Topf unter Rühren aufkochen und wieder leicht abkühlen lassen.

5. Zusammenbauen

Den dunklen Boden einmal waagerecht teilen. Den Deckel (ist meist unregelmäßiger) als Boden benutzen und auf eine Tortenplatte legen. Die Hälfte der Buttercreme mit Hilfe eines Spritzbeutels auf den Boden geben und verstreichen. Den hellen Bisquit begradigen und in ca. 5 cm breite Streifen schneiden. Diese Streifen dick mit warmer Marmelade bestreichen und aufrollen. Immer am Ende eines Streifens einen neuen ansetzen. Der aufgerollte helle Bisquit muss den Durchmesser des braunen Bodens erreichen. Diese Rolle auf den mit Buttercreme bestrichenen braunen Boden setzen und mit einem Tortenring sichern. Die zweite Hälfte der Buttercreme auftragen, verstreichen und den zweiten braunen Boden mit der glatten Fläche nach oben auflegen. Mit einem flachen Brett oder Teller beschweren und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Am nächsten Tag eine weitere Buttercreme aus der gleichen Menge wie unter 3. herstellen, die Torte vorsichtig aus dem Tortenring lösen und mit der Buttercreme, bestreichen, dabei Unebenheiten begradigen.

Die Torte für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, damit sich die Buttercreme festigt. In der Zwischenzeit das Fondant ausrollen, die Deko ausstechen. Die Torte mit dem Fondant überziehen und dekorieren.

Marchmallow-Fondant:
https://antjemauch.wordpress.com/2014/04/14/sweets-for-my-sweet-sugar-for-my-honey/

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: