Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Beiträge mit Schlagwort ‘apfelkuchen’

🍎🌹 Apfelrosenkuchen 🌹🍎 … hübscher gehts nicht – leckerer auch kaum 😉


Apfelrosenkuchen
26er Springform

200 g Mehl
120 g Magerquark
40 g Öl
30 g Milch
40 g Zucker
1 Ei
1 TL Backpulver
1 TL Vanillepaste oder -Zucker
1 Prise Salz

150 g Creme fraiche
20 g Zucker
10 g Weizenstärke
1 Eigelb
Abrieb von 2 Bio-Zitronen

5-6 Äpfel
3 EL Brauner Zucker
3 EL Zucker
Saft von 2 Zitronen
1 EL Butter

2 EL Aprikosengelee

Die Äpfel schälen, vierteln, vom Kernhaus befreien und in dünne Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben in einer Schüssel mit Zucker und Zitronensaft marinieren und 1/2 Stunde stehenlassen. Den sich bildenden Saft brauchen wir später noch.

Alle Teigzutaten 20 sec / Stufe 4 kneten, den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche auswellen, in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Springform geben und einen ca. 3 cm hohen Rand andrücken.

Alle Zutaten für den Guss 10 sec / Stufe 3 vermischen und auf dem Boden verstreichen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Apfelscheiben aus der Marinade heben und von außen nach innen blütenförmig in den Guss stellen. Währenddessen die Apfelmarinade mit 1 EL Butter 8 min / VAROMA / Stufe 2 dick einkochen. Ab und an nachschauen, es sollte ein karamellartiger Sirup sein. Diesen über die Äpfel träufeln und den Kuchen 40 – 45 min auf mittlerer Schiene backen.

Das Gelee erwärmen, auf den Kuchen streichen und den Kuchen weitere 5 min backen. Den Kuchen 10 min auskühlen lassen, vom Rand befreien und mit einem langen Messer den Boden lösen. Den Kuchen auf einen Kuchenteller gleiten lassen und vollständig auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Ein Klecks Sahne oder eine Kugel Vanilleeis schmecken prima dazu!

 

Advertisements

🌹🍏 Apfelrosenkuchen 🍏🌹


Oh, wie schön Du bist, leckerer Apfelkuchen. 😊 Und ganz einfach zu machen aus Quark-Öl-Teig, ein bisschen Crem-fraîche-Creme mit Zitronenabrieb und Aprikosengeleeglasur. Mmmhhhh!!! 

Schönes Wochenende! Rezept gibts nächste Woche. 😉

Schmeckt „wie früher“: 🍎🍏 *** Apfel mit Decke * Gedeckter Apfelkuchen *** 🍏🍎 … saftig und lecker!

  

Apfel mit Decke – Gedeckter Apfelkuchen 

26er Springform (für ein Blech alle Zutaten verdoppelt)
Teig

250g Mehl

120 g Zucker

120 g Butter

1 Ei

1 EL Backpulver

1 TL Vanillezucker

1 Prise Salz
Füllung

500 g Apfelmus
Guss

120 g Puderzucker

3 EL Milch oder Wasser
Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 2 min / Knetstufe kneten. 

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Den Springformboden mit Backpapier auslegen, den Rand – am besten mit Backtrennmittel – fetten.

2/3 des Teiges ausrollen und in die Springform legen, dabei einen etwas höheren Rand andrücken. Das Apfelmus auf den Teig streichen. Den restlichen Teig am besten auf einem bemehlten Backpapier ausrollen, locker aufrollen und auf das Apfelmus legen. Den oberen Teig mit einer Gabel einige Male einstechen. 

Den Kuchen auf mittlerer Schiene 30 min backen und auskühlen lassen. 

Puderzucker mit etwas Milch oder Wasser – mit Milch wird der Guss schön weiss – zu einem zähflüssigen Guss rühren und den Kuchen damit bestreichen. 

Viel Spaß beim Zubereiten und Guten Appetit!

🍎🍏 Ruckizucki: *** Apfelstreusel *** 🍏🍎 – schneller geht’s wirklich nicht!

IMG_7616.JPG

Apfelstreusel
9 Stück

3 Äpfel, am besten säuerliche
250 g Mehl
160 g Butter
120 g Zucker
2 Eigelb
1 TL Vanillezucker
1/2 TL Backpulver

Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die 9er-Form von tch*bo fetten, am besten mit Backtrennmittel:

https://antjemauch.wordpress.com/2014/05/20/hier-klebt-nix-mehr-an-backtrennmittel/

fetten.

Alle Zutaten – außer Äpfel !!! – in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 5 mischen.

Reichlich die Hälfte der Streuselmasse in die gefetteten Formen geben und leicht andrücken. Mit Apfelspalten oder -stücken belegen und mit dem Rest der Streusel bedecken.

Die Küchlein 30 min backen, auskühlen lassen und mit einer Kugel Vanille-Eis, einem Klecks Sahne oder einfach pur genießen.

Man kann selbstverständlich auch andere kleine Förmchen, z.B. Muffin-Formen nehmen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: