Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für Februar, 2021

💓🍓 Erdbeer-Tiramisu im Portionsglas … sooo hübsch & lecker & toll auf dem Buffet 🍓💓

Erdbeer-Tiramisu
6 Portionen

500 g Erdbeeren
250 g Magerquark
250 g Marscarpone
125 g Joghurt
80 g Puderzucker
100 g AZORA Orangenkekse
1/2 Tonkabohne oder Mark von 1 Vanilleschote

Erdbeeren waschen und putzen, 2/3 und 40 g Puderzucker in den Mixtopf geben, 8 sec / Stufe 8 pürieren und umfüllen. Die restlichen Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden. Den Mixtopf ausspülen.

Quark, Mascarpone, Joghurt, Abrieb der Tonkabohne oder Vanillemark und den restlichen Puderzucker in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 4 mischen.

Je Portionsglas schichten:
1 EL Creme, 2-4 Kekse, Erdbeerpüree, Erdbeerscheiben, das ganze wiederholen, mit Creme abschliessen. Jede Portion mit ein paar Schokostreuseln und einer Erdbeerscheibe dekorieren, gerne einige Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

❤️🍫 Toffifee Brownie Bites … schokoladig & saftig 🍫❤️

Toffifee Brownie Bites
24 Stück in der Mini-Muffinform

100 g brauner Zucker
1 EL Vanillezucker
100 g Butter
1 Ei
80 g Mehl
40 g Backkakao
1/2 TL Backpulver
40 g Zartbitterschokolade, gehackt
1 Prise Salz
24 Toffifee

Die Schokolade in Stücke in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 8 zerkleinern und umfüllen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den braunen Zucker, Vanillezucker, geschmolzene Butter und das Ei in den Mixtopf geben und 2 min / 60 Grad / Stufe 3 rühren. Mehl, Kakao und Backpulver dazugeben und 10 sec / Stufe 3 verrühren. Die gehackte Schokolade hinzufügen und 5 sec / Stufe 3 unterheben.

Den Teig in eine – am besten mit Backtrennmittel gefettete – Mini-Muffinform füllen und auf mittlerer Schiene 8-10 min backen. Die Muffins 5 min abkühlen lassen und in jeden ein Toffifee drücken.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Am besten schmecken sie lauwarm. 😋 Alternativ kann man auch Nougat-Minimuffins herstellen, in dem man die Förmchen erst einmal halb füllt, ein kleines Stück Nougat hinein gibt und wieder mit Teig bedeckt; dann genau wie oben backen.

🍕 Schnelle Calzönchen aus dem Waffeleisen … ein leckerer Snack saftig gefüllt 🍕

Calzönchen aus dem Waffeleisen
4 Portionen

1 Packung Pizzateig aus der Kühlung (400 g)
1 EL Oregano
2 Prisen Salz
Pfeffer, Paprika
2 große Champignons
wer mag 2 Scheiben gekochter Bio-Schinken
60 g geriebener Käse, Gouda oder Emmentaler
2 EL Öl

Die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Tomatensauce aus dem mitgelieferten Glas kräftig mit Oregano, Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

Den Teig aufrollen und quer in 4 gleich große Streifen schneiden. Die untere Hälfte mit Tomatensauce bestreichen – dabei einen Rand lassen. Nach Belieben mit einer halben Scheibe Schinken, Pilzen und Käse belegen, die Teigränder mit etwas Wasser bestreichen, zuklappen und gut andrücken. Im geölten Belgischen Waffeleisen bei mittlerer Hitze portionsweise ca. 5 min backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Gerne einen Bogen Backpapier zusätzlich ins Waffeleisen legen.

💚 Würzige Champignon-Bratlinge … als Frikadelle oder Burgerpattie herzhaft lecker 🍔

Champignon-Bratlinge

750 g braune Champignons
200 g Milch
2 Knoblauchzehen
2 altbackene Brötchen
2 Eier
40 g Semmelbrösel
6 EL Öl
1 EL Petersilie
1 TL Senf
1 TL Salz
1 TL Majoran, getrocknet

In einer großen Pfanne in etwas Öl eine gehackte Knoblauchzehe und die Hälfte der Champignonwürfelchen ca. 10 min kräftig anbraten, bis alle Flüssigkeit verdampft ist und die Würfelchen gebräunt sind, gegen Ende salzen und pfeffern. Mit der anderen Hälfte genauso verfahren.

Die Champignons in den Mixtopf geben, die ausgedrückten Brötchen, die Eier, die Semmelbrösel, Senf, Gewürze und Kräuter zur Pilzmasse geben und 1 min / Knetstufe kneten. In einer mittelheißen Pfanne etwas Öl geben und darin Bratlinge knusprig braun ausbraten.

Die Bratlinge schmecken sehr gut zu Kartoffelsalat, Kartoffelbrei, Gemüse und vegetarischer Rahmsauce, aber auch in Burgerbrötchen oder kalt zu einem Salat oder aufs Brot.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🥕 Nussiger, saftiger, veganer Karottenkuchen … immer wieder gern! 🥕💚

… heute mal in der Gugelhupfform. 😋 Zum Rezept für diesen leckeren, veganen Karottenkuchen, der auch am dritten Tag noch saftig ist, geht’s hier.

🍆 Auberginenbällchen Parmigiana nach Ottolenghi mit Selleriepüree 🍆 … ein wunderbares fleischloses Hauptgericht 💚

Auberginenbällchen Parmigiana
6 Portionen

4 Auberginen
100 g Olivenöl
100 g Ricotta
90 g Semmelbrösel
70 g Parmesan
1 Ei
1 Eigelb
30 g Mehl
2 EL Petersilie, fein gehackt
4 Knoblauchzehen
1/2 Bund Basilikum
600 g Passierte Tomaten
2 TL Tomatenmark
1 TL Brauner Zucker
2 TL Oregano
1 TL Gemüsebrühpaste oder 1/2 Brühwürfel
2 TL Salz
1 TL Paprika, edelsüß
½ TL Chili
8 Prisen Pfeffer
1 Handvoll schwarze Oliven

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Semmelbrösel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streuen und auf mittlerer Schiene unter Sicht ca. 5 min braun rösten, direkt umfüllen und beiseite stellen. Die Backofentemperatur auf 220 Grad erhöhen.

Auberginen waschen, trockenreiben, grob würfeln und auf einem mit Backpapier belegten Backblech mit 50 g Öl, 1 TL Salz und 4 Prisen Pfeffer mischen, 35 min im Ofen backen, dabei ab und zu wenden und abkühlen lassen. Das und das Rösten der Brösel kann bereits am Vortag geschehen.

Parmesan in Stücken in den Mixtopf geben, 3 sec / Stufe 8 zerkleinern und umfüllen.

Die Auberginen in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 5 hacken und umfüllen.

Knoblauch in den Mixtopf geben, 3 sec / Stufe 5 hacken und in 1 EL Öl 3 min / Varoma /Stufe 2 anschwitzen, die Hälfte für die Sauce entnehmen und beiseite stellen.

Die Auberginenmasse, Ricotta, Parmesan bis auf 1 EL, Ei, Eigelb, Mehl, die gerösteten Brösel, Basilikum, Petersilie, 1/2 TL Salz und 2 Prisen Pfeffer hinzufügen, 20 sec / Stufe 4 mischen und 16 golfballgroße Kugeln formen. Ist die Masse zu weich, noch mehr Brösel dazugeben und nochmals kurz mischen.

Die Bällchen in heißem Öl goldbraun braten und beiseite stellen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den restlichen Knoblauch und das Tomatenmark in den Mixtopf geben und 2 min / 100 Grad / Stufe 2 anschwitzen. Passierte Tomaten, Zucker, Chili, Paprika, Oregano, 1/2 TL Salz und Pfeffer hinzufügen und 8 min / 100 Grad / Stufe 2 köcheln.

Die Sauce in eine ofenfeste Form gießen, die Bällchen in die Sauce setzen und 20 min auf mittlerer Schiene backen. Mit geviertelten Oliven, Basilikumblättchen und dem restlichen Parmesan bestreut servieren. Dazu passt Weißbrot, Baguette oder als Hauptmahlzeit feines Selleriepüree.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Mein Selleriepüree mache ich während die Parmigiana im Ofen ist so.

Jotam Ottoleghi ist ein bekannter israelisch-britischer Koch und Kochbuchautor.

💚 Veganer One Pot – Chili sin Carne mit Süßkartoffel … da braucht man wirklich kein Fleisch! 💚

2 Süsskartoffeln
1 kleine Dose Kidneybohnen, 410 g
1 kleine Dose geschälte Tomaten, 430 g
1 kleine Dose Mais, 340 g
2 EL Öl
2 EL Tomatenmark
1 EL Gemüsebrühpaste oder 1 Brühwürfel
1 Tl Zwiebelgranulat
1 TL Kurkuma
½ TL Koriander, gemahlen
1 TL Paprika (edelsüß)
1 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
2 Prisen (oder mehr) Chili
500 g Wasser
½ Bund frischer gehackter Koriander

Die Süßkartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Bohnen in ein Sieb geben, abbrausen und abtropfen lassen.

Öl in einem großen flachen Topf oder einem Wok erhitzen und darin Kurkuma, Koriander und Paprika für 1 min anschwitzen. Tomatenmark dazugeben und 1 min anschwitzen. Die Süsskartoffelwürfel dazugeben und unter Rühren andünsten. Bohnen und (wer mag pürierte) Dosentomaten, Wasser, Gemüsebrühpaste, Salz, Pfeffer, Zwiebelgranulat und Chili dazugeben und alles ca. 15 min zugedeckt bei geringer Hitze köcheln, hin und wieder umrühren und zwischendurch abschmecken … es soll kräftig und auch scharf sein. Den Mais in einem Sieb kurz abbrausen, abtropfen lassen, dazugeben und so lange weiterköcheln, bis die Süßkartoffeln weich sind – ca. 10 min. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken und heiß mit grob gehacktem Koriander dekoriert servieren, dazu passen Reis oder Tortillas.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!


☀️🍋 Fruchtiges Lemoncurd-Soufflé … ein luftiger Gruß vom Sommer 🍋☀️

LemonCurd-Soufflé
4 – 8 Portionen

250 g Magerquark
100 g LemonCurd
3 Eier
80 g Puderzucker
1 Bio-Zitrone
20 g Speisestärke
Butter und Zucker für die Förmchen

Ofenfesten Förmchen mit flüssiger Butter ausstreichen und mit Zucker ausstreuen.

Rühraufsatz einsetzen! Die Eiweiße mit einer Prise Salz in den völlig fettfreien Mixtopf geben, 4 min / Stufe 4 zu festem Eischnee schlagen und umfüllen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Quark, 50 g LemonCurd, Puderzucker, Schale der ganzen und Saft einer halben Zitrone, Speisestärke und die Eigelbe in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 3 zu einer Creme verrühren. Den Eischnee mit einem Spatel vorsichtig unterheben und den Teig zu 3/4 in die Förmchen füllen.

Die Förmchen in eine Auflauform stellen und mit so viel heißem Wasser befüllen, dass die Schälchen bis ca. zu Hälfte im Wasser stehen.

Die Soufflés im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 18-20 min golden backen, dabei den Ofen NICHT ÖFFNEN!

Die Soufflés möglichst warm, mit etwas Puderzucker bestäubt und je einem Klecks Lemoncurd und wer mag ein paar frischen Früchten servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

❤️ Valentinstag steht vor der Tür ❤️ Wunderbar fluffige Herz-Pancakes zum Frühstück ❤️

Wie wärs mit fluffiges Pancakes zum Valentinstags-Brunch? Ich habe bei *werbungon* dm *werbungoff* eine hübsche kleine Pfanne in Herzform gefunden, damit geht’s ganz easy. Und wenn du keine solche Pfanne hast: Die Pancakes schmecken auch in rund. 😉 Zum Rezept gehts hier!

❤️ Valentinstag steht vor der Tür ❤️ Laugenherzen in groß und klein ❤️

Frisches Laugengebäck ist einfach einmalig lecker! Zum Rezept gehts hier.

Das große Herz (ca. 2/3 des Rezepts) wurde aus zweimal 4 Strängen á 70 g Teig geflochten. Die beiden Zöpfe habe ich dann einfach in Herzform aneinandergelegt und die Enden etwas zusammengedrückt. Da man das große Herz schlecht in die Lauge tauchen kann, habe ich es nach dem Flechten – wie im Rezept beschrieben – 45 min kalt gehen lassen, damit sich eine feste Haut bildet und dann mit einem Silikon-Backpinsel mit Lauge bepinselt, bevor ich Sesam aufgestreut und es ca. 15 min gebacken habe.

Die Machart der kleinen Herzen sieht man einfach an den Fotos, diese werden nach dem kalten Gehen kopfüber in die Lauge getaucht, nach 2 sec wieder aufs Blech gelegt und ca. 12-14 min goldbraun gebacken.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Mehr Geschenkideen aus der Küche findest du hier.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: