Weil mir Kochen Spa├č macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Meine Schwiegermutter, eine waschechte Schw├Ąbin, machte den Kuchen viel sparsamer, n├Ąmlich ganz ohne Streusel und Mandelbl├Ąttchen. Auf ihren Hefeteig kamen nur – sehr d├╝nn geschnittene – ├äpfel und ein wenig Zimt. Mit Streuseln ist er allerdings echt leckerererer! Ôś║´ŞĆ

Apfeldatschi mit Streuseln
1 Blech

Hefeteig
400 g Mehl
100 g Milch
80 g Butter, weich
2 Eier
50 g Zucker
40 g frische Hefe
1 Prise Salz

1,5 kg Äpfel

Streusel 3-2-1
200 g Mehl
150 g Butter, kalt
100 g Zucker
1 TL Zimt
1 Prise Salz

wer mag Mandelbl├Ąttchen

Alle Zutaten f├╝r die Streusel in den Mixtopf geben, 20 sec / Stufe 4 mischen, zu einer Kugel zusammendr├╝cken und eingewickelt im K├╝hlschrank lagern.

F├╝r den Hefeteig Milch, Zucker, Butter in St├╝ckchen und Hefe in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 mischen. Alle restlichen Teigzutaten hinzuf├╝gen, 3 min Knetstufe kneten, den Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt 30 min gehen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die ├äpfel sch├Ąlen, entkernen und in Spalten schneiden.

Den Teig kurz durchkneten, auf Blechgr├Â├če ausgerollt auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit den Apfelspalten belegen, mit Streuseln und wer mag mit Mandelbl├Ąttchen bestreuen und auf mittlerer Schiene 30 min backen. Noch hei├č in Zimtzucker bestreuen.

Viel Spa├č beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Kommentare zu: "­čŹÄ Schw├Ąbischer Apfeldatschi vom Blech ­čŹĆ … am leckersten ganz frisch genie├čen! ­čŹÄ" (1)

  1. pass auf, dass du dich nicht erk├Ąltest, Klaus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s

Schlagw├Ârter-Wolke

%d Bloggern gef├Ąllt das: