Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für 5. September 2019

💗 Süßmäulchen freut sich 💗 Zwetschgen-Marzipan-Schnecke … fluffig-fruchtig und dank Quark-Öl-Teig fix gemacht 👍

Zwetschgen und Marzipan passen einfach toll zusammen, deshalb diese schnell mit Quark-Öl-Teig gemachte große Schnecke:

Zwetschgen-Marzipan-Schnecke
26er Springform

Teig
400 g Mehl
250 g Magerquark
50 g Milch
40 g Öl
1 Ei
100 g Zucker
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

Füllung
200 g Marzipan
150 g Magerquark
1 Ei
1 EL Zucker
600 g Zwetschgen
gehobelte Mandeln

Die Teigzutaten 2 min / Knetstufe zu einem festen Teig verarbeiten, dünn ca. 50 x 50 cm ausrollen und längs durchschneiden.

Den Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Belag die Zwetschgen waschen, entsteinen und vierteln; ca. 200 g in kleine Stückchen schneiden. Den Quark, Eigelb, Zucker und wer mag 1 TL Vanillepaste oder -zucker in den Mixtopf geben, 8 sec / Stufe 4 mischen und auf die beiden Teighälften verteilen. Das Marzipan in dünne Scheiben schneiden und auf den Teighälften verteilen und mit den klein geschnittenen Zwetschgen belegen.

Die Teighälften locker aufrollen und wie eine Schnecke mit der Naht nach unten in die – am besten mit Backtrennnmittel – gefettete Springform legen. Die restlichen Zwetschgenviertel in die Zwischenräume der Schnecke stecken, alles mit dem Eiweiß bestreichen, mit Mandelblättchen bestreuen und auf mittlerer Schiene 60 min backen. nach 50 min nachscheuen, ob sie schon braun ist, dann mit Alufolie bedecken und weiterbacken.

Die fertige Schnecke schmeckt lauwarm oder kalt, gerne mit etwas Puderzucker bestreut; auch am nächsten Tag schmeckt sie noch lecker!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Werbung

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: