Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für März, 2019

💚 Grüner Smoothie 💚 … alle Rezepte der 30-Tage-Challenge 💚

Wir mögen sehr gerne Grüne Smoothies – ein wahrer Muntermacher mit Frischekick!
… nicht jedermanns Sache, aber wenn man mal seine Lieblingsmischung gefunden hat, dann kann man mit dieser sehr gut variieren. Ich mag am liebsten frischen Feldsalat und Mango oder halt das, was gerade „weg muss“. Heute hab ich Mango, Orange, Birne und noch etwas TK-Smoothie-Obst genommen. Einfach lecker!

Zum Grundrezept geht’s hier und alle Rezepte der 30-Tage-Grüner-Smoothie-Challenge findet ihr hier.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

💗 Feine Resteverwertung: Arme Ritter … eine leckere Kindheitserinnerung 💗

Arme Ritter
4 Portionen

3 Eier
300 g Milch
2 EL Vanillezucker oder 1/2 TL Klecks Vanillepaste oder Abrieb von 1/4 Tonkabohne
1/2 TL Zimt

(gerne altes) Toast- oder Weißbrot oder Baguette, ich hatte 8 Scheiben Toast
Butter zum Ausbacken

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 4 mischen. Die Brote in die Eiermilch legen, so dass sie sich richtig vollsaugen und in Butter in einer mittelheißen Pfanne goldbraun ausbacken. Dazu passt frisches Apfelmus (Rezept s.u.), Zimtzucker oder Ahornsirup.

Viel Spaß bei Ausprobieren und Guten Appetit!

Für frisches Apfelmus verwende ich das Rezept aus dem Grundkochbuch, statt Vanillezucker gerne mit Abrieb von Tonkabohne
750 g säuerliche Äpfel in Stücken
20 g Zitronensaft
50 g Zucker
40 g Wasser
2 Prisen Tonkabohben-Abrieb oder 1 TL Vanillezucker

Alle Zutaten in den Mixtopf geben, 8-9 min / 100 Grad / Stufe 1 kochen, anschließend 20 sec / Stufe 5 pürieren, umfüllen und abkühlen lassen.

❤️💙💚💛 Eierfärben im Thermomix 💛💚💙❤️ … nichts leichter als das! 🐣🐰🌷

… ja ist denn jetzt schon Ostern oder was???

Gerade werde ich mit Anfragen auf meinem Blog „überrollt“ und ganz viele wollen wissen, wie das nochmal mit dem Eierfärben im Thermomix geht. Es ist wirklich sehr einfach, gelingt garantiert. Mache ich seit Jahren schon so!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

P.S. Wer kleine Kinder hat, soll das natürlich nicht so, sondern mit ihnen gemeinsam auf althergebrachte Weise machen … wo kämen wir denn hin … ☺️

💚 Bärlauchpfannkuchen mit Meerrettich-Frischkäsecreme & Lachs 💚 … ein wunderbares Frühlingsessen 💚

Bärlauchpfannkuchen mit Meerrettich-Frischkäsecreme und Lachs
6 – 8 Stück

500 g Milch
300 g Mehl
50 g Sprudelwasser
3 Eier
1/2 TL Backpulver
2 Prisen Salz

40 g Bärlauchblätter

200 g Frischkäse
2 EL Milch
1 EL Meerrettich
2 Prisen Salz
2 Prisen Pfeffer

200 g geräucherter Lachs

Milch, Eier und Salz in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 4 rühren. Mehl und Backpulver hinzufügen und nochmals 10 sec / Stufe 4 rühren. Wasser dazugeben und 10 sec / Stufe 5 unterrühren. Den Teig 30 min ruhen lassen.

Die Bärlauchblätter in schmale Streifen schneiden.

Frischkäse, Milch, Meerrettich, Salz und Pfeffer in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 4 verrühren.

In einer leicht gefetteten Pfanne 6 – 8 dünne Pfannkuchen hell backen. Wenn der Teig in der Pfanne ist, vorm Wenden Bärlauchblätterstreifen in den Teig streuen. Jeden Pfannkuchen umdrehen und nur ein paar Sekunden backen, sonst verbrennt der Bärlauch. Auf jeden Pfannkuchen eine Klecks Frischkäsecreme geben und mit Lachs belegen.

Ein Pfannkuchen ist eine feine Vorspeise zum Frühlingsmenü … oder die doppelte Portion ein leichtes Mittag- oder Abendessen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Noch viel mehr Bärlauch-Rezepte findest Du hier.

💚 Endlich ist wieder Bärlauchzeit 💚 … meine (stetig wachsende) Rezeptsammlung 💚

… gestern war ich im Auwald und hab den ersten noch ganz jungen Bärlauch mitgebracht. Besonders zart sind die Blättchen gerade aber voller Geschmack! Köstlich! 💚

… gestern Abend hab ich die größte Menge gleich noch zu Pesto verarbeitet, nachher gibts aus den restlichen frischen Blättchen feine Bärlauchpfannkuchen mit Frischkäse und Lachs – Rezept folgt – und morgen das Pesto zu frischen Nudeln.

💚💚💚

… noch viele Rezepte mehr findet ihr hier:

Bärlauch-Pesto zu leckeren Nudeln

Scharfe Bärlauch-Butter, vielleicht zum Grillen

Leckeres Bärlauch-Risotto

Wunderbare Bärlauch-Ravioli

Feine Bärlauch-Gnocchi

Würzige Bärlauch-Polenta

Leichte Lachsrolle mit Bärlauch

Bärlauch-Kruste für Fleisch oder Fisch

Bärlauchcremesuppe

Bärlauch-Pfannkuchen mit Lachs und Meerrettichcreme

Quetschkartoffeln mit Bärlauchpesto

💚 Gnocchi mit Gorgonzola-Spinat-Sauce … schnell gemacht & cremig fein 💚

Gnocchi mit Gorgonzola-Spinat-Sauce
4 Portionen

500 g Gnocchi aus dem Kühlregal
50 g Blattspinat TK, aufgetaut und gut ausgedrückt
1 Knoblauchzehe
200 g Sahne
150 g Gorgonzola
1 EL Öl
1 TL Gemüsebrühpaste oder 1/2 Brühwürfel
1 1/2 TL + 1 Prise Salz
2 Prisen Pfeffer

Die Gnocchi nach Packungsangeben in mit 1 1/2 TL Salz gewürztem Wasser kochen.

Während dessen Knoblauch in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 5 zerkleinern, Öl hinzufügen und 3 min / VAROMA / Stufe 2 anschwitzen. Sahne, 1/2 TL Salz, Pfeffer, Gemüsebrühpaste und den in kleine Stücke geschnittenen Gorgonzola hinzufügen und 3 min / 80 Grad / Stufe 2 schmelzen lassen. Den ausgedrückten Spinat dazugeben und nochmals 1 min / 80 Grad / Stufe 2 unterziehen. 

Die Sauce mit den abgegossenen Gnocchi mischen und heiß servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Aus aller Welt 🇵🇹 Portugal 🇵🇹 Tarta di Limao 🇵🇹 Feine Zitronentarte mit Baisertupfen … fruchtig & cremig 💗

Tarta di Limao
26er Tarteform

Teig
180 g Mehl
100 g Butter
100 g Zucker
2 Eigelb
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
Abrieb einer Zitrone

Füllung
2 Zitronen, Saft von beiden, Abrieb von 1 Zitrone
1 Dose (ca. 400 g) gezuckerte Kondensmilch

Tupfen
2 Eiweiß
1 EL Zucker
1 Prise Salz

Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 1 min Knetstufe kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und im Kühlschrank 30 min ruhen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Tarteform (wer keine hat, nimmt eine 26er Springform) – am besten mit Backtrennmittel – einfetten, den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und in die Tarteform geben; die Ränder gut andrücken. Den Boden mit Backpapier belegen, mit Backerbsen beschweren und 20 min blindbacken. Hat man die nicht, dann den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen, somit bleibt er flach.

Den Mixtopf gründlich waschen, er muss fettfrei sein. Den Rühraufsatz einsetzen, die Eiweiße und eine Prise Salz in den Mixtopf geben, 3 min / Stufe 3-4 zu festem Eischnee schlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle umfüllen. Kurz in den Kühlschrank legen.

Kondensmilch, Zitronensaft von beiden und Abrieb von einer Zitrone in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 3-4 mischen. Backpapier und Backerbsen vom Boden nehmen und die Füllung auf den Boden geben. Das Eiweiß in kleinen Tupfen auf die Füllung spritzen und die Tarte weitere 15 min bei gleicher Temperatur backen, anschließen 10 min im ausgeschalteten ganz leicht geöffneten (ein Messer o.ä. in die Ofentüre klemmen) Ofen stehen lassen.

Die Tarte abkühlen lassen und – evtl. mit dünnen Zitronenscheibchen garniert und leicht mit Puderzucker bestäubt – servieren. Ein zitroniger Traum, der nach Urlaub schmeckt.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Die Tarta di Limao ähnelt einem Lemoncake aus englischsprachigen Ländern; dort wird gerne Lemon Curd als Füllung verwandt. Geht natürlich auch und so ist ganz einfach selbstgemacht!

Schnelle 💚 Kohlrabi-Cremesuppe … cremig fein 💚

Kohlrabi-Cremesuppe

4 Portionen

500 g Kohlrabi
1 Zwiebel
1 EL Öl
500 g Wasser
1 EL Gemüsebrühpaste oder 1 Brühwürfel
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
100 g Sahne oder Creme fraîche
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise Muskatnuss

Kohlrabi und Zwiebel in groben Stücken in den Mixtopf geben und 3 sec / Stufe 5 zerkleinern. Öl hinzufügen und 5 min / VAROMA / Stufe 2 anschwitzen dünsten.

Wasser, Gemüsebrühpaste, Salz und Pfeffer dazugeben und 15 min / 100 Grad / Stufe 2 kochen.

Sahne, Zitronensaft und Muskatnuss hinzufügen und 30 sec / Stufe 8 pürieren. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiss servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Ein Kinderspiel 🍫🍒 Tassenkuchen „Cherry-Chocolate“ 🍒🍫 … ganz easy, saftig und lecker 😊

Tassenkuchen „Cherry-Chocolate“
1 Blech

1 Tasse/Becher sollte ca. 200 ml Inhalt fassen.

2 Tassen Mehl
2 Tassen Zucker
1 Tasse gemahlene Haselnüsse
1 Tasse Öl, Sonnenblume oder Raps
1 Tasse Milch
1/2 Tasse Backkakao
4 – 5 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

1 Glas Kirschen
Puderzucker zum Bestäuben

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kirschen in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Den Saft anderweitig verwenden, zum Beispiel Gelee daraus kochen.

Alle restlichen Zutaten in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 mischen.

Den Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech verstreichen, die abgetropften Kirschen darauf verteilen und auf mittlerer Schiene 40 min backen. Stäbchenprobe machen und den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäubt servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Wer es noch schokoladiger mag, gibt kleine Schokoladenstückchen in den Teig.

👍 Fixe Blätterteig-Grissini á la Balles World … ruckzuck gemacht 👍

Schnelle Blätterteig-Grissini
ca. 25 Stück

1 Päckchen Blätterteig
2 EL Olivenöl
1 TL grobes Rauchsalz
1 TL Gemüsebrühe
1 TL Italienische Kräuter
1 Prise Salz

Den Backofen auf 200 Grad Ober -/ Unterhitze vorheizen.

Den Blätterteig ausbreiten und mit Öl bestreichen. In der Breite: 1/3 des Teiges mit Rauchsalz, 1/3 mit Gemüsebrühe und 1/3 mit Kräutern und 1 Prise Salz bestreuen.

Den Teig in ca. 25 schmale Streifen schneiden – geht mit einem Pizzaroller prima – (andere Firmen gehen natürlich auch), mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 10 min hellbraun backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Liebe Blagica, ich verfolge schon längere Zeit deinen schönen Blog und bin immer wieder begeistert von deinen Rezepten. Deine Bläterteig-Grissini gehen superschnell und sind echt lecker! Danke für die schöne Idee!

 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: