Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für Januar, 2019

❤️ Fruchtige Hefekringel – heute mal mit 🍒 Kirschmarmelade 🍒 … saftig und leicht ❤️

Hefekringel
ca. 16 Stück

300 g Mehl
100 g Milch
40 g Zucker
40 g Butter
1 Ei
15 g Hefe
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz

150 g Kirschmarmelade (ich hatte selbstgemachte aus Kornelkirschen aus dem Garten)

1 Eigelb
1 EL Milch

nach dem Backen
50 g Aprikosenmarmelade
1 EL Wasser
50 g Puderzucker
1 EL Milch

Milch, Butter, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 erwärmen. Alle restlichen Teigzutaten dazugeben und 3 min / Knetstufe kneten, umfüllen und an einem warmen Ort 30 min abgedeckt gehen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche quadratisch ausrollen, mit der leicht erwärmten Kirschmarmelade dünn bestreichen und einmal mittig zusammenklappen. Mit einem Teigrädchen oder scharfen Messer in 16 Streifen schneiden, diese an den Enden festhalten, gegeneinander verdrehen und die Enden zusammendrücken. Die Kringel mit Abstand auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen und nochmals 20 min gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.

Kurz vorm Backen die Kringel mit dem mit Milch verquirlten Eigelb bestreichen und auf mittlerer Schiene ca. 12 -14 min goldgelb backen.

Aprikosenmarmelade und einen Esslöffel Wasser verrühren, leicht erhitzen und damit die noch warmen Kringel bestreichen. Abkühlen lassen und mit Puderzuckerguss beträufeln.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Bei der Füllung kann man gerne kreativ sein und auch mal andere Marmelade, Zimtzucker oder Nussnougatcreme verwenden.

Fixe 💚 Joghurt-Remoulade 💚 schnell gemacht, frisch & lecker 💚 … da weiß man, was drin ist! 💚

Joghurt-Remoulade

200 g Öl, Sonnenblume oder Raps
80 g Joghurt, gerne 1,5 % Fett
1 Ei
15 g Zitronensaft
1 EL Senf
½ TL Salz
2 Prisen Pfeffer
3 Stängel Petersilie
80 g Cornichons oder Gewürzgurken
1/2 Frühlingszwiebel
1 TL Kapern

Ei, Zitronensaft, Senf, Salz und Pfeffer in den Mixtopf geben und 8 sec / Stufe 3 mischen. Den Mixtopf auf Stufe 3 laufen lassen und das Öl durch die mit dem Messbecher verschlossene Deckelöffnung langsam einlaufen.

Joghurt, Petersilie, Kapern, die in Stücke geschnittene Frühlingszwiebel und Gürkchen hinzufügen und 3 x 1 sec / Stufe 5 mischen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Die Remoulade schmeckt gut als Dip oder – wie hier – zu gebackenem Fisch und Bratkartoffeln.

 

🌹 Rosenwaffeln 🌹 Rosenküchle 🌹 Rosettenküchle … sündhaft leckeres Fettgebackenes 💚

Rosenküchle * Rosenwaffeln * Rosettenküchle

180 g Mehl
3 Eier
150 g Milch
2 EL Zucker
1 EL Vanillezucker oder 1/2 TL Vanillepaste
1 Prise Salz

Ausbackfett oder Sonnenblumenöl

Eier, Zucker und Vanillezucker/-paste in den Mixtopf geben und 2 min / Stufe 4 schaumig rühren. Mehl, Milch und Salz hinzufügen und 30 sec / Stufe 4 unterrühren. Den Teig 1 Stunde ruhen lassen.

In einem Topf das Ausbackfett oder Öl auf ca. 175 Grad erhitzen und das Eisen eine Minute im heißen Fett erhitzen, Dann zu ca. 3/4 der Eisenhöhe in den Teig und dann wieder ins Öl tauchen. Nach kurzer Zeit löst der Teig sich vom Eisen und kann nach kurzem Ausbacken aus dem Fett werden.

Das Eisen muss immer ganz heiß sein, wenn es in den Teig getaucht wird.

Die Küchle auf Küchenpapier entfetten und mit Puderzucker bestreut servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Ich habe mein Roseneisen geschenkt bekommen; kaufen kann man es im Fachhandel oder Internet. Es besteht aus drei gusseisernen Formen zum Aufschrauben auf einen gebogenen Stiel mit Holzgriff.

Gebackene 🍎 Apfelringe in Weinteig 🍎 … warm, krusprig, süß & fruchtig ❤️

Apfelringe in Weißweinteig
4 Portionen als Dessert

3 säuerliche Äpfel
2 EL Zitronensaft

200 g + 2 EL Mehl
200 g Weißwein, trocken
100 g Mineralwasser mit Sprudel
2 Eier
30 g Butter
1 EL Vanillezucker oder 1 Klecks Vanillepaste
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Ausbackfett zum Frittieren
Puderzucker zum Bestäuben

Schmetterling einsetzen, Eiweiße und Salz in den absolut fettfreien Mixtopf geben, ohne Messbecher 3 min / Stufe 3-4 zu einem festen Schnee schlagen, umfüllen und kurz im Kühlschrank lagern. Den Schmetterling entfernen.

200 g Mehl, Backpulver, Weißwein und Sprudel in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 mischen. Eigelbe, flüssige Butter und Vanillezucker 20 sec / Stufe 4 unterrühren. Den Teig in eine Schüssel geben, den Eischnee mit einem Spatel unterheben und den Teig 30 min ruhen lassen.

Die Äpfel schälen, das Gehäuse entfernen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln.

Das Ausbackfett in einem Topf (Fritteuse geht natürlich auch!) auf 175 Grad erhitzen. Die Apfelscheiben in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln, die Scheiben im Teig „baden“ und im Fett goldbraun ausbacken. Nach dem Backen auf Küchenkrepp entfetten und mit Puderzucker bestreut am besten warm servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Mit Zimtzucker bestreut schmecken die Apfelringe auch sehr lecker und wer mag, serviert eine Schnelle Vanillesauce dazu.

 

 

🧡 Suppenzeit 🧡 Rote Linsen-Blumenkohl-Eintopf á la Ela … wärmt und macht satt 😋 VEGAN 💚

Rote Linsen-Blumenkohl-Eintopf
4 Portionen

400 g Blumenkohl
150 g Kartoffeln
150 g Karotten
100 g rote Linsen
1 Knoblauchzehe
2 EL Öl
2 EL Tomatenmark
2 TL Curry
1 TL Kurkuma
1 TL Thymian
900 g Wasser
2 EL Gemüsebrühpaste oder 2 Brühwürfel
Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Knoblauch in den Mixtopf geben und 3 sec / Stufe 5 zerkleinern. Vom Rand nach unten schieben, Öl hinzufügen und 3 min / VAROMA / Stufe 2 anschwitzen.

Die ca. 1-2 cm groß geschnittene Kartoffeln und Karotten, die Gewürze und das Tomatenmark hinzufügen und ebenfalls 3 min / VAROMA / Stufe 1 anschwitzen.

Wasser, kleingeschnittenen Blumenkohl, Linsen und Gemüsebrühpaste dazugeben und 25 min / 100 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 kochen. Den Garpunkt prüfen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nötigenfalls noch weitere 5 min kochen.

Die Suppe heiß mit einem Stück kräftigem Brot servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

… und Dir, liebe Ela herzlichen Dank für dieses leckere Suppen-Rezept!

💕 Saftiger Brownie-Cheesecake 🍫 Cheesecake-Brownies … eine schokoladig-cremige Sünde 💕

Sie haben gesagt: „Du kannst nicht beides haben.“ … kann ich doch! 😊

Brownie-Cheesecake
26er Springform

Browniemasse
150 g Zartbitterschokolade
125 g brauner Zucker
125 g Butter
80 g Mehl
50 g Milch
25 g Backkakao
2 Eier
1 Prise Salz
1/2 TL Backpulver

Käsekuchenmasse
250 g Magerquark
100 g Frischkäse
120 g Zucker
2 Eier
1 EL Vanillezucker oder 1 Klecks Vanillepaste

Eier, Quark, Zucker und Vanillezucker für die Käsekuchenmasse in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 mischen und umfüllen.

Den Mixtopf ausspülen und abtrocknen.

Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 8 zerkleinern. Vom Rand schieben, Butter in Stücken hinzufügen, 3 min / 50 Grad / Stufe 3 schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Eier, Zucker und Salz dazugeben 30 sec / Stufe 3 verrühren, Mehl, Kakao, Backpulver und Milch hinzufügen und weitere 30 sec / Stufe 3 verrühren.

Den Teig in die – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Springform füllen, die Käsekuchenmasse darauf geben und mit einem Löffelstiel unter die Browniemasse ziehen, so dass ein Marmoreffekt entsteht.

Den Kuchen auf mittlerer Schiene 45 min backen, Stäbchenprobe machen und auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Apptit!

Aus aller Welt 🇮🇳 Indien 🇮🇳 & VEGGIE DAY: 💚 Blumenkohl Tikka Masala mit cremiger Polenta 💚 … exotisch fein! 💚

Blumenkohl Tikka Masala mit cremiger Polenta
4 Portionen

1 Blumenkohl, ca. 500 g
350 g Möhren
1 Frühlingszwiebel
1 Stück Ingwer, ca. 1 cm
3 EL Öl
3 EL Tomatenmark
1 Pack Tomatenpüree á 500 g
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Koriander
1/2 TL Paprika, scharf
1 Prisen Chili
1/2 TL Salz
1/4 TL Pfeffer
1 Prise Zucker
100 g Sahne
80 g Joghurt

300 g Wasser
300 g Milch
150 g Polenta
1 TL Gemüsebrühpaste oder 1 /2 Brühwürfel
20 g Butter
1 Prise Salz
1 Prise Muskat

50 g Erdnüsse oder Cashewkerne
1/2 Bund Koriander oder Petersilie

Blumenkohl putzen, waschen, den Strunk herausschneiden und große Röschen in ca. ½ cm dicke Scheiben schneiden.) Möhren schälen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden. Ingwer schälen und fein hacken oder reiben.

Im Wok oder einem großen Topf das Öl erhitzen, zuerst die Möhren 2 min unter Rühren anbraten, Ingwer und Blumenkohl hinzufügen und ebenfalls 2 min anschwitzen. Paprika, Kreuzkümmel und Koriander dazugeben und kurz mitdünsten. Tomatenmark einrühren und wiederum alles anschwitzen. Tomatenpüree, Sahne und Joghurt, Salz, Pfeffer und Zucker hinzufügen, gut umrühren und 20 min köcheln lassen.

Für die Polenta Wasser, Milch, Gemüsebrühpaste und Salz in den Mixtopf geben und 7 min / 100 Grad / Stufe 1 zum Kochen bringen. Polentagrieß dazugeben und 8 min / 90 grad / Stufe 1 quellen lassen. Butter und Muskat dazugeben und 20 sec / Stufe 2-3 unterrühren.

Die Erdnüsse/Cashewkerne grob hacken, die Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken.

Das Tikka Masala abschmecken und die Frühlingszwiebelringe zum Schluss unterheben. Zum Servieren eine Portion Polenta auf einem Teller verstreichen, Tikka Masala mittig draufgeben und mit Erdnüssen/Cashewkernen, und Kräutern bestreuen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🍎 Bratapfel 😋 mit Cheesecakefüllung und Spekulatiusbröseln … unsagbar lecker! 🥰

Bratapfel mit Cheesecake-Füllung
4 Portionen in 4 ofenfesten Portionsschälchen oder 1 Auflaufform

4 rotbackige, gerne säuerliche Äpfel
40 g Butter (10 g davon zum Buttern der Form(en)
40 g braunen Zucker
1 TL Zimt
300 g Frischkäse
40 g Puderzucker
1 TL Vanillezucker oder -paste
60 g Milch

4 Spekulatius oder Butterkekse

Die Spekulatius oder Kekse in den Mixtopf geben, 2 sec / Stufe 5 zerkleinern und umfüllen.

Die Äpfel waschen und das Kernhaus entfernen. Mit einem Teelöffel oder Kugelausstecher so viel Fruchtfleisch entfernen, dass ca. 1 cm Rand bleibt … es soll ja die leckere Füllung rein!

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Flüssige Butter, Zucker und Zimt in einem Schälchen mischen und die Äpfel damit innen ausstreichen.

Frischkäse, Puderzucker, Vanillezucker und Milch in den Mixtopf geben und 8 sec / Stufe 4 mischen. Die Creme in die Äpfel füllen, mit Spekulatius- oder Kekskrümeln bestreuen und auf mittlerer Schiene ca. 20 backen.

Die fertigen Äpfel 5 min ruhen lassen. Eine Sauce braucht man nicht, man hat ja die cremige Füllung.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Man kann auch einige Rosinen mit in die Füllung geben.

🎉HAPPEE BIRTHDAE JOHANNA 🥳 … DIE!!! Geburtstagstorte für einen Harry Potter Fan 🎉

Das Kind wurde 15! … auf jeden Fall ein Grund zum Feiern 🥳💕🎉
… und da unsere Tochter ein riesiger Harry Potter-Fan ist, bekam sie zu ihrem Geburtstag eine Harry Potter Studio Tour in den Warner Brother Studios London geschenkt. Bis es soweit ist, dauert es zwar noch etwas, aber was bot sich mehr an als ihr eine typische Harry Potter Geburtstagstorte zu backen. Da gibt es zwar viele wahnsinnig kunstvolle mit kleinen Harrys, Hermines und Rons oder welche die aussehen wie der Sprechende Hut. Ein wahrer Harry Potter Fan bekommt aber selbstverständlich die, die Harry im Film „Harry Potter und der Stein der Weisen“ von Rubeus Hagrid bekommen bekommen hat. Und wer sie nicht kennt: hier ist der youtube-link zum Ausschnitt.

HAPPEE BIRTHDAE-Torte
20er Springform

Böden
120 g Butter
100 g Zartbitterschokolade
3 Eier
50 g Mehl
30 g Stärke
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz

80 g Himbeermarmelade zum Bestreichen der Tortenböden

Buttercreme
250 g Milch
40 g Zucker
25 g Stärke
2 Eigelb
1/2 Vanilleschote
1 Prise Salz
180 g Butter
50 g Zartbitterschokolade

Böden
Die Schokolade für den Teig plus die 50 g für die Buttercreme in Stücken in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 5 zerkleinern. 50 g entnehmen und beiseite stellen. Butter in Stücken hinzufügen und 4 min / 50 Grad / Stufe 3 schmelzen lassen. Den Mixtopf auf Stufe 3 laufen lassen, durch die Deckelöffnung nacheinander die Eier hinzufügen und jeweils 20 sec rühren lassen. Mehl, Stärke, Backpulver und Salz hinzufügen und nochmals 20 sec / Stufe 3 unterziehen.

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte und am Rand – am besten mit Backtrennmittel – gefettene 20er Backform geben und auf mittlerer Schiene 30 – 35 min backen. Stäbchenprobe machen und den Kuchen vollständig auskühlen lassen.

Buttercreme
Milch, Zucker, Stärke, Eigelbe, Salz und das Mark der Vanilleschote in den Mixtopf geben und 7 min / 90 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 3 kochen. Den Pudding umfüllen, mit Frischhaltefolie bedecken, damit sich keine Haut bildet und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Die zimmerwarme Butter in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 3 cremig rühren. Den Mixtopf weiter auf Stufe 3 laufen lassen und den abgekühlten Pudding löffelweise hinzugeben.

Ca. 300 g der Creme zum Bestreichen und für die Schrift entnehmen.

Die am Anfang entnommenen 50 g geraspelte Schokolade schmelzen. Wer mag, macht das im Wasserbad. Schneller geht’s bei 2 x 1 min / 700 Watt in der Mikrowelle. Nach 1 min gut durchrühren. Die geschmolzene Schokolade lauwarm abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die abgenommenen Buttercreme aufteilen: 30 g hellgrün, den Rest rosa einfärben. Die hellgrüne Buttercreme in einen Spritzbeutel mit kleiner Rundtülle füllen.

Die lauwarme Schokolade zur Buttercreme in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 3 unterziehen.

Aufbau
Den Boden in drei Boden schneiden. Zwei Böden dünn mit etwas erwärmter Marmelade bestreichen. Einen Boden mit Marmelade auf eine Kuchenplatte legen und mit der Hälfte der Schokobuttercreme bestreichen. Einen weiteren Boden mit Marmelade daraufsetzen und mit der restlichen Schokobuttercreme bestreichen. Den letzten Boden daraufsetzen und die Torte mit der rosa gefärbten Buttercreme ummanteln und glattstreichen. Der Deckel der Torte muss allerdings eher unordentlich aussehen. Ich habe die Schrift und die Risse mit einem Zahnstocher „vorgemalt“ und die Schrift mit der hellgrünen Buttercreme nachgeschrieben und fertig ist Hagrids HAPPEE BIRTHDAE TORTE!

Frage an die Fans: Wann hat eigentlich Harry Potter Geburtstag??? Die Auflösung gibt’s hier!

💗 SABAYON 💗 Zabaglione 💗 Weinschaumcreme … schaumig cremig & fein

Weinschaumcreme

80 g Zucker
2 Eier
15 g Speisestärke
1 EL Vanillezucker oder einen Klecks Vanillepaste
250 g Weißwein

Zucker in den Mixtopf geben und 8 sec / Stufe 10 zu Puderzucker verarbeiten. (Klemmt man ein Blatt Küchenrolle zwischen Deckel und Topf, hängt dabei nichts am Deckel.)

Rühraufsatz einsetzen.

Eier, Stärke und Vanillezucker hinzufügen und 4 min / 70 Grad / OHNE Messbecher / Stufe 3 rühren. Den Wein dazugeben und 5 min / 70 Grad / OHNE Messbecher / Stufe 3 rühren, das Garkörbchenals Spritzschutz aufsetzen. Fertig ist eine schaumig-cremige und leckere Weinschaumcreme, die eine wunderbare Alternative zu Vanillesauce ist. Sie schmeckt auch lecker mit frischen Früchten.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Bei mir gab es die Weinschaumcreme zu einem leckeren Ofenschlupfer aus Weihnachtsgebäck-Resten.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: