Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für 9. August 2017

Aus aller Welt 🇨🇷 Costa Rica 🇨🇷 Pastel des Tres Leches – Kuchen mit 3 Sorten Milch – eine Lateinamerikanische Spezialität (und Kalorienbombe) 😊


Pastel des Tres Leches
Backform oder Backrahmen 25 x 30 cm (ca. 20 Portionen)

Dieser „Milchkuchen“ wird mit einer Mischung aus 3 Sorten Milch, nämlich normaler Milch, ungezuckerter und gezuckerter Kondensmilch getränkt, gerne auch mit einem Schuss Rum verfeinert und mit Sahnehaube und frischen Früchten verziert. Wir haben ihn in unserem CostaRica-Urlaub kennengelernt und ich wollte ihn unbedingt nachbacken.

Teig
300 g Mehl
200 g Zucker
6 Eier
120 g Milch
1 EL Backpulver
1 TL Vanillepaste oder -zucker
1 Prise Salz

Tres Leches
250 g Milch (in manchen Rezeten findet sich hier auch pure Sahne 😳)
250 g Kondensmilch
250 g gezuckerte Kondensmilch
1-2 EL Rum

Topping (optional)
200 g Sahne
frische Früchte

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine eckige Backform (25 x 30 cm) einfetten oder einen entsprechend großen Backrahmen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen und den rand ebenfalls einfetten.

Milch, Zucker und Eier in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 3-4 vermischen, die restlichen Teigzutaten hinzufügen und 30 sec / Stufe 3-4 einen Teig rühren, diesen in die vorbereitete Form schütten – er sollte überall ca. 1 cm hoch stehen – und auf mittlerer Schiene 25 – 30 min hell backen. Stäbchenrobe machen und den Kuchen auskühlen lassen.

Den Kuchen von Rand und Backpapier lösen auf eine größere Form mit Rand geben und mit einem Zahnstocher alle 2 cm bis zum Boden einstechen. Ich habe ihn mitsamt den Backpapier wieder in die hohe Form gegeben, mit dem Papier wird er sich nach dem tränken dort gut herausheben lassen.

Die 3 Milchsorten und den Rum in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 4 schlagen. Von der Mitte beginnend die Milch über den Kuchen gießen. Dieser saugt sich damit voll, auch die Milch, die am Rand „vorbeiläuft“, wird nach und nach aufgesogen.

Den Kuchen nun ein paar Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Dann in quadratische Stückchen schneiden und wer mag mit einer Sahnehaube und frischen Früchten servieren. Unter der Sahnehaube darfst auch noch Schuss Rum sein. 😉

Eine leckere Kalorienbombe, die wir dieses Jahr auf unsere Reise durch Costa Rica im Monteverde Nebelwald kennenlernen durften. Auf meinem Fotoblog gibts hier einen Artikel darüber.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

 

Advertisements

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: