Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Auf unseren beiden Safaris durch Namibia und Botswana hieß es am ersten Tag nach der Anreise immer: Essen fassen, denn wir hatten unseren Guide und der den Anhänger mit Feldküche am Range Rover dabei. Er fuhr uns während der Safari den ganzen Tag von Ziel zu Ziel und wenn es dann hieß: Anhalten und Zelte für die Nacht aufbauen, gingen er und die Kids Holz sammeln, machten Feuer und er kochte. Dafür hatte er alles dabei, nur die kleinen Extras … einen extra Wein oder was zum Knabbern mussten wir noch separat einkaufen. Und was da nicht fehlen durfte war Jerkey, Trockenfleisch – in diesen Ländern üblicherweise Zebra, Gnu oder Antilope. Ich wollte das schon lange mal versuchen und muss sagen: Mit einer guten Marinade kommt das nahe ran.

Jerkey ist Dörr- oder Trockenfleisch aus mariniertem oder gesalzenen  Fleisch. Nimmt man Rindfleisch, nennt man das Ergebnis Beef Jerkey. Das hält sich lange und diente uns immer mal als herzhafter Snack. Mehr über Jerkey, z.B. verschiedene Rezepte findet man hier. Ich habe mich an ein Rezept dieser Seite angelehnt und das ein wenig verändert:

Beef Jerkey

3 Rindsrouladen
75 g Sojasauce
75 g Worchestersauce
1 EL brauner Zucker
1 TL Rauchsalz
1TL Knoblauchpulver
1 Schuss Essig

Die Rindrouladen – ohne jegliches Fett! – in nicht zu feine, ca. 2-3 cm breite und 5 cm lange Streifen schneiden und in einen Gefrierbeutel geben, alle Marinadenzutaten hinzufügen und alles kräftig durchkneten. Das Fleisch im gut verschlossenen Beutel ca. 8 h, am besten über Nacht im Kühlschrank marinieren. Nich tunbedongt länger, sonst wird es zu salzig und kräftig!

Am nächsten Tag das Fleisch aus der Marinade nehmen und mit einem Küchentuch sehr gut trockentupfen. Gut verteilt in den Dörrapparat legen und bei 70 Grad 8 Stunden dörren. Das Endergebnis sollte die Konsistenz von Kartoffelchips haben, also wirklich richtig trocken sein. Ausgebreitet abkühlen lassen und gut verschlossen (Tupper oder portioneweise vakuumiert) im Kühlschrank aufbewahren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Snacken!

Tipp: Im Backofen bei konstant 70 Grad Umluft auf einem Gitter geht das Trocknen genauso gut.

 

 

Advertisements

Kommentare zu: "Trockenfleisch „Beef Jerkey“ … ein herzhafter und lang haltbarer Snack" (14)

  1. Hört sich interessant an, werde ich mal ausprobieren 🙂

  2. Interessant:-)

  3. Noch ein Grund, warum ich endlich unbedingt einen Dörrautomaten brauche 😀
    Gut, dass bald Weihnachten ist 😉
    LG Jenny

  4. schmeckt auch mal gut, schönen Dienstag ohne Stress wünsche ich

  5. Jetzt habe ich auch erfahren dass du schon Safaris gemacht hast ! Alle Achtung und das waren bestimmt großartige Erlebnisse die man in seinem Leben nicht vergessen wird. GLG Manni

    • Niemals vergesse ich das. Die erste war mit Etosha, Swakopmund am Meer, Dünen, Brandberg … und die zweite war die hier (falls Du mal Zeit und Lust hast 😉🐘🐵🦁🐗🐍🐃): https://antjemauch1.wordpress.com/category/namibia/

      • habe es schon mal kurz angeklickt ! Da brauche ich aber ein wenig mehr Zeit. Schade das sich die Fotos nicht vergrößern lassen. Dies vorab mal !!!!

      • Ich wollte nicht so viel Speicherplatz verbrennen. 😉
        Ich kann dir gerne per Mail eine Einladung zum Flickr-Album schicken.
        Liebe Grüße Antje

      • Antje ich schau es mir an und es ist soviel text dabei nur leider heute schaffe ich das nicht mehr! Ich melde mich wirklich versprochen ! Manni

      • so Antje jetzt habe ich deine Tour gelesen und angeschaut ! Sicherlich kannst du hier das nicht in Worte fassen was man da alles erlebt und sieht. Die „Lodges“ finde ich einfach nur traumhaft und wunderschön. Afrika ist soweit weg von mir und war nie in meinem Blickwinkel. War mal in Tunesien aber gut das ist ja zwar Afrika aber nicht mit sowas zu vergleichen. Wir hatten Nachbarn die waren völlig verrückt nach Safaris, da gab es nichts anderes mehr ! Die waren im „Krüger Nationalpark“ Habe wahrscheinlich hunderte Fotos gesehen. Aber ganz ehrlich ich schaue dies gerne an, wäre aber nicht der Typ für Safaris. Dafür fehlt mir das nötige Interesse ! Was die Tiere anbetrifft finde es natürlich sehr interessant sie in freier Wildbahn zu sehen als in irgend einem Zoo ! Dort langweilen sie mich eigentlich weil die oft aphatisch sind bzw. ich den Eindruck davon habe. Also ich bringe es auf den Nenner ! Super schöner Beitrag mit super schönen Fotos und für dich ein unvergessener Urlaub. Das war bestimmt das Ziel und dieses Ziel wurde anscheinend auch erreicht. Was will man mehr ?
        Was wäre mein Traum ? Ich würde gerne in die Südsee oder eine Trauminsel besuchen. Dies wäre mein Welt oder was die Berge betrifft eine Reise in den Himalaya buchen und dort eine Trekking Tour machen. Nicht die Gipfel (schaffe ich eh nicht ) aber alleine sie mal zu sehen das wäre auch ein Traum von mir. Hätte dies vor Jahren tun müssen , heute backe ich kleinere Brötchen und benüge mich mit griechischen Inseln. Das genügt mir heute ! Ich danke dir für diesen herrlichen Beitrag und wünsche dir ein schönes Wochenende wenn es auch regnet. Machs gut !!!! Manni

      • Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Bei Südsee bin ich gleich dabei: Samoa wäre da mein Ziel! Zeitlich wird das bissle eng momentan, weil wenn Südsee, dann 1/2 Jahr bitte! 😉
        Tibet fände ich auch ganz toll.

        Hach Manni, es gibt so vieles zu sehen. Ich bin gespannt, ob ich bei hoffentlich guter Gesundheit noch einiges erleben werden. Dir wünsche ich das auch!
        Einen wunderschönen Sonntag – hier trüb, aber hübscher Rauhreif!
        Antje

      • Danke dir ! Südsee Insel wäre mit relativ egal hauptsache Traumstrand und viel Wassersport. 1/2 Jahr wäre völlig ok ich hätte da glaub keine Langeweile ! Und richtig es gibt soviel zu sehen und manchmal denke ich, hast viel versäumt und hättest du doch früher machen sollen. Heute fängt es leider schon an „hier u. da“ zu „zwicken“ und die Wehwechen sind im Anmarsch ! Ändern können wir eh nicht viel und das einzige was wir dürfen ist atmen und arbeiten ! Gesundheit ist nun mal das wichtigste und ich hoffe das mir da manches erspart bleibt im Alter bei der heutigen Zeit ! Ebenfalls einen schönen Sonntag ! bei uns scheint die Sonne gerade mal schauen wir lange !
        Manni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: