Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK


Kürbis-Feta-Aufstrich

1 kleiner Hokkaido-Kürbis
120 g Schafskäse
80 g Frischkäse, natur
1-2 Frühlingszwiebeln
1 Handvoll Basilikum
1-2 Knoblauchzehen
1/2 TL Salz
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 Prise Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer

Den Kürbis halbieren, vom Kernhaus befreien, in Achtel schneiden, in den kalten Backofen schieben und 1 h bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen.

Knoblauch, Frühlingszwiebel und Basilikum in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 5 zerkleinern, vom Rand nach unten schieben und wiederholen. Kürbisfleisch und Schafskäse dazugeben und 10 sec / Stufe 8 pürieren. Alle restlichen Zutaten hinzufügen und 20 sec / Stufe 4-5 mischen.

Der Aufstrich schmeckt prima auf frischem Brot oder Vollkornbrötchen oder als Unterlage für Tomate, Gurke oder Käse.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Gteun Appetit!

Tipp: Man kann den Aufstrich auch einfrieren und bei Zimmertemperatur ein paar Stunden wieder auftauen lassen. Einmal durchrühren und fertig!

 

Advertisements

Kommentare zu: "🍂 Goldener Herbst: 🎃 Kürbis-Feta-Aufstrich 🎃 … vegetarisch und lecker! 🍁" (13)

  1. zipfelhuber schrieb:

    Sieht das lecker aus. Tolles Rezept Frau Antje.

  2. Es Marinsche kocht schrieb:

    Freut mich das ich Dich inspiriert habe – es sieht in der Tat sehr fein aus 😊😋

  3. Ah, perfekt. So etwas habe ich gesucht. Habe mir erst kürzlich einige Kürbisse ins Haus gerollt und mich schon gefragt, was ich damit noch machen könnte außer Suppe und Chutney. Hätte ich mir ja denken können, dass ich hier fündig werde! 🙂 Vielen Dank für die Anregung 🙂
    Herzliche Grüße
    Mallybeau

    • Na das freut mich ja sehr. Gib mal Rückmeldung, wieder Aufstrich bei dir angekommen ist. Ich hab noch mehr mit Kürbis auf dem Blog, z.B. einen leckeren Flammkuchen mit Ziegenkäse.
      Liebe Grüße Antje

  4. echt lecker, liebe Antje, eine schöne Zeit wünsche ich dir

  5. … Hurra, es ist wieder Kürbiszeit und einen Brotaufstrich hatte ich noch nicht im petto… aber jetzt 🙂

  6. Hört sich lecker an! Kann man den Aufstrich auch einen Tag vorher zubereiten?

    • Zwei Tage auch. Am dritten Tag wird er durch den frischen Knoblauch bitter. Aber sonst geht das auf jeden Fall, Tina!
      Liebe Grüße Antje

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: