Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Die Rhabarbersaison neigt sich dem Ende zu. Offiziell gehts dem Rhabarber wie dem Spargel, beide sollen nach Johanni (24.6.) nicht mehr geerntet werden. Dies liegt beim Rhabarber am hohen Oxalsäuregehalt, der gegen Ende der Saison merklich steigt und nicht gesundheitsförderlich ist. Weil er aber so lecker ist, gibts diese Woche noch 2 neue, schnelle und einfache Rezepte:

Versunkener Rhabarberkuchen
26er Springform

500 g Rhabarber
200 g Mehl
160 g Zucker
100 g Butter
5 Eier
1 EL Backpulver
1 Prise Salz
2 EL Hagelzucker

2 EL Puderzucker zum Bestäuben

Den Rhabarber abziehen und in 1 – 2 cm lange Stücke schneiden.

Den Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Rühraufsatz einsetzen, die Eiweiße und eine Prise Salz in den Mixtopf geben, 3 min / Stufe 3-4 zu festem Eischnee schlagen und in eine große Schüssel umfüllen.

Rühraufsatz wieder einsetzen!

Eier und Zucker in den Mixtopf geben und OHNE Messbecher 2 min / 60 Grad / 4 aufschlagen. Anschließend ohne Temperatur weitere 4 min / Stufe 3 aufschlagen, es entsteht eine cremige weiße Masse. Weiche Butter, Mehl und Backpulver dazugeben und 10 sec / Stufe4- 5 unterheben, übriges Mehl vom Rand nach unten Schaben und nochmal 3 sec / Stufe 4-5 untermischen.

Den Teig zum geschlagenen Eiweiß geben und zusammen mit den Rhabarberstücken unterheben, in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Backform geben und mit Hagelzucker bestreuen. Den Kuchen 60 min auf mittlerer Schiene backen, auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Durch den Hagelzucker wird der Kuchen richtig knusprig. Ein schneller, saftiger und luftiger Kuchen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Weitere Rezepte mit Rhabarber, z.B. Rhabarber-Baiser-Kuchen, Sirup oder Marmelade gibt es hier.

Advertisements

Kommentare zu: "💗 Luftig & saftig: 💗 Versunkener Rhabarberkuchen 💗 … schön knusprig obendrauf 💗" (10)

  1. Es Marinsche kocht schrieb:

    Das Innenleben Deines Thermis sieht richtig toll aus….ich habe noch das asbachuralte Teil, was nicht so gut zu reinigen ist und der Rühraufsatz sieht arg zerkratzt aus 😀

  2. Ich finde es erstaunlich was man mit Rhabarber alles zaubern kann.

    • Schade, dass es bald wieder vorbei ist. Ich habe vorhin grade gelesen, dass man den Oxalsäuregehalt minimieren kann, indem man den Rhabarber dicker schält und dann auskocht. Na gut, Vitamine gehen damit auch flöten. Werd ich also nicht machen! Alles hat seine Zeit. Jetzt gibts ja dann leckere heimische Beeren!

  3. ein halbes Stück bitte, wünsche alles Gute und einen schönen Tag

  4. … wie gut das ich nichts Süsses mag, deine Blogbilder wären hoffnungslos leer gegessen… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: