Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK


Vorausgeschickt sei: Mit Kochen hat das hier wirklich wenig zu tun!
Lecker war es dennoch und wenn es mal ganz einfach und schnell gehen muss, hat man das – nur mit einer Auflaufform und einem Löffel – in 1 Minute zusammengerührt, stellt es in den Ofen, später noch mal kurz Käse drüber und fertig ist ein schmackhafter und sättigen Auflauf. Geht doch auch mal!
Das Rezept habe ich bei leckerschmecker gefunden. Mit den dort angegebenen Zeiten und Mengen war mir der Reis zu weich und das gesamte Gericht zu trocken. Beim zweiten Versuch mit weniger Zeit und mehr Flüssigkeit schmeckte es eindeutig besser. 

Hähnchenauflauf Mexico
4 – 6 Portionen

230 g Basmatireis, ungekocht
1 Dose Kindneybohnen, abgegossen
1 Dose Mais, abgegossen
1 Dose Tomaten, gehackt
2 TL Salz
2 TL Oregano
1 TL Cayennepfeffer
1/2 TL Pfeffer
1 TL Gemüsebrühpaste oder 1/2 Brühwürfel
350 g Wasser

2-3 Hühnerbrüste – je ca. 150 – 200 g
100 g Edamer oder Gouda

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten – außer Fleisch und Käse  – in eine große Auflaufform geben und vermischen. Die Hühnerbrüste mit Abstand drauflegen und in die Zutaten eindrücken. Die Auflaufform mit einem Deckel oder Alufolie verschließen und 80 min auf mittlerer Schiene garen. Den Auflauf herausnehmen und den Reis probieren. Ist er noch nicht ganz gar, nochmals für 10 min zugedeckt in den Ofen stellen. (Ich würde dann allerdings empfehlen, die Hühnerbruststücke während dieser Zeit herauszunehmen und warm zu halten. Diese dann vom Überbacken wieder hineinlegen.)

Den Käse drüberreiben und nochmal 10 min offen backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentare zu: "ONE POT: 🐓 Hähnchenauflauf Mexico 🐓 … wenn’s mal ganz einfach gehen muss! ðŸ˜‰" (10)

  1. ob du es glaubst oder nicht, gab es bei uns heute ach, eine schöne Woche wünsche ich

  2. Ach liebe Antje, warum wohnst du nur so weit weg?
    Ich esse das so gern.

  3. … meinst du das funktioniert auch mit Tofu… sieht nämlich lecker aus! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: