Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

 
Lemon Curd Cheesecake
20er Springform

Boden
100 g Butterkekse
40 g Butter, geschmolzen

Belag
200 g FrischkÀse, natur
125 g Joghurt, Natur
80 g Zucker
2 Eier
1 TL Vanillezucker
100 g Lemon Curd 

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kekse in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 7 zerkleinern. Geschmolzene Butter dazugeben und 10 sec / Stufe 4 mischen. Den Teig in eine 20er Springform drĂŒcken (braucht nicht gefettet werden), 8 min vorbacken und in der Form etwas auskĂŒhlen lassen, 5 min reichen.

Den Backofen auf 150 Grad zurĂŒckstellen!

Zucker und Vanillezucker in den gereinigten und trockenen Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 pulverisieren. Die restlichen Zutaten fĂŒr den Belag – außer das Lemon Curd – hinzufĂŒgen und 10 sec / Stufe 4 mischen.

Das Lemon Curd in einen Spritz- oder einen Gefrierbeutel fĂŒllen.

Die HĂ€lfte der KĂ€semasse auf den Boden geben und verteilen. Die HĂ€lfte vom Lemon Curd spiralförmig darauf verteilen. Das ganze wiederholen und zum Schluss mit einem Löffelstiel aus dem Lemon Curd nach Belieben Muster ziehen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene 50 min backen. Auch wenn er noch nicht ganz fest erscheint, er wird es sein, sobald er abgekĂŒhlt ist.

Den Kuchen in der Form vollstĂ€ndig auskĂŒhlen lassen und – wer mag mit etwas Obst garniert – kĂŒhlschrankkalt servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Kommentare zu: "🍋 Lemon Curd Cheesecake 🍋 … fluffig, fruchtig – einfach lecker 🍋 – natĂŒrlich mit selbstgemachtem Lemon Curd đŸ‹" (9)

  1. Nu aber…die Zitronen liegen bereit!!!

  2. Liebe Antje, Du machst mir immer solche GelĂŒste auf sĂŒĂŸes…fast eine SĂŒnde!
    Aber probieren muss ich das einmal, sieht sooo lecker aus.
    Lieben Gruß zum Tag ❀ lich Lis

    • Und es ist wirklich nicht nur einfach sĂŒĂŸ, sondern total fruchtig und sehr cremig.
      Ganz liebe GrĂŒĂŸe an Dich liebe Lis!

  3. Fruchtig- cremig ist bestimmt eine passende Beschreibung fĂŒr ein solches Ofengelb… 😀

  4. Tanja schrieb:

    Hallo Antje, das hört sich mega-lecker an. Am Freitag ist Mama-Kiddies-Treffen und da wĂ€re das ein super Mitbringsel. Allerdings mĂŒsste ich dann ne 26er Backform nehmen. Was meinst du, wieviel mehr ich machen mĂŒsste?
    Liebe GrĂŒĂŸe, Tanja

    • Hallo Tanja, der richtige Umrechnungsfaktor wĂ€re 1,69. Du mĂŒsstest alle Angaben mit 1,69 multiplizieren und dann passt’s.

      Ich wĂŒrde es der Einfachheit halber verdoppeln und dann die 26er und zusĂ€tzlich eine kleine Portion in einer ofenfesten Dessertschale oder 2 Muffinförmchen mitbacken. Den 26er Kuchen mĂŒsstest Du 10 min lĂ€nger backen. Gut auskĂŒhlen lassen, dann wird er fest!

      Liebe GrĂŒĂŸe Antje

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefÀllt das: