Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

  

Magischer Puddingkuchen

20er Springform (für eine 26er Springform oder eine quadratische Form von 20 x 20 cm die Zutaten verdoppeln)

240 g Milch, lauwarm

2 Eier, zimmerwarm

70 g Puderzucker

60 g Mehl

60 g Butter, geschmolzen und abgekühlt

1 EL Wasser, warm

2 EL Zitronensaft

1 TL Vanillezucker

1 Prise Salz

Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Rühraufsatz einsetzen. 

Eiweiße und Salz in den Mixtopf geben, 3 min / Stufe 3-4 steif schlagen und umfüllen. Rühraufsatz entfernen. 

Eigelbe, Puderzucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben und 2 min / Stufe 3 cremig schlagen. Die flüssige Butter und Wasser hinzufügen und 10 sec / Stufe 3 unterrühren. Milch, Mehl und Zitronensaft dazugeben und 30 sec / Stufe 3 unterrühren.

Das Eiweiß in mehreren kleinen Portionen mit einem Spatel unterheben, bis sich fast alle kleinen Eiweißklümpchen aufgelöst haben. Die Masse in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Form gießen. Die Form muss dicht sein, die Masse ist sehr flüssig. Wenn du nicht sicher bist, ob deine Form 100 %ig dicht ist, dann mit Alufolie abdichten und zur Sicherheit ein Backblech auf den Ofenboden stellen. 

Den Kuchen auf mittlerer Schiene 50 min backen. Die doppelte Menge 15 min länger backen.

Den Kuchen auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen, mit einem Messer den Rand lösen und den Kuchen mit Puderzucker bestäubt servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit! 

Schon verrückt, wie sich aus solch einem flüssigen Teig ein dreischichtiger Kuchen entwickelt, unten fester Pudding, dann cremig und oben ein luftiger Bisquit. Einfach nur lecker!

Als Grundrezept habe ich das von Krebsen und Aluette genommen, dieses ein wenig verändert, halbiert und mit Zitrone ergänzt. 

Advertisements

Kommentare zu: "Simsalabim: Magischer Puddingkuchen … ein Teig = drei Schichten Zauberei! 😜" (19)

  1. Sehr fein, den mache ich bestimmt mal.
    Liebe Grüße

    • Da freue ich mich! Man muss allerdings wirklich Pudding mögen. Ich habe mir nur ein bisschen von der bis Bisquitdecke und der cremigen Schicht gegönnt. Meine Lieben sagten mir, er wäre sehr fein! Ich gehöre zur Fraktion „Kein Pudding in meinem Mund!“

  2. Jetzt zauberst du schon mit Gebäck… was kommt als nächstes?! 😉

  3. Lecker!!!

  4. Liebe Antje, ich mag Pudingkuchen, bin gespannt, wann es dir gelingt, mal ein Stück zu schicken, einen guten Tag wünsche ich dir

    • Lieber Klaus, jetzt mach ich mir so viel Mühe, backe und fotografiere und jetzt bist du dran! Los geht’s, Ärmel hochgekrempelt und losgebacken! 😊

  5. Margit Keller schrieb:

    Der Puddingkuchen ist gigantisch! Schmeckt super!!!
    Wie eigentlich alles, was ich bis jetzt ausprobiert habe! Weiter so!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: