Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für Januar, 2016

VEGGIE FRIDAY: 🇪🇸 Tortilla – Spanisches Omelett aus Kartoffeln und Ei *** 🇪🇸 – Tortilla española oder Tortilla de patatas … als warmes Mittagessen oder als Häppchen auf den Buffet  😉 

 



Tortilla – Spanisches Omelett aus Kartoffeln und Ei
4 Portionen oder ca. 30 Partyhäppchen

800 g Kartoffeln, geschält und grob gewürfelt
5 Eier
1-2 Knoblauchzehen
3 EL Öl (im Original Olivenöl, gerne aber auch neutrales)
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
2 Prisen Muskat

Kartoffeln, Knoblauch und Öl in den Mixtopf geben, 2 sec / Stufe 5 zerkleinern und vom Rand nach unten schieben. Alles 6 min / 100 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 2 garen.

Eier und Gewürze zugeben und 1 min / RÜCKWÄRTS / Stufe 2 mischen.

Die Masse in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete ofenfeste Form oder Pfanne geben und auf mittlerer Schiene 30 min backen. Aus dem Ofen nehmen, auf einen großen Teller stürzen und noch heiß Tortenstücke servieren.

Mit Kräutern bestreut und mit einem Salat serviert ist dies eine wunderbare vegetarische und vollwertige Mahlzeit. Für Partyhäppchen die Tortilla abkühlen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Herzhafter und gehaltvoller wird die Tortilla z.B. durch Zugabe von Zwiebel, Paprika, Schinken, Speck oder Chorizo, einer scharfen spanischen Wurst (hier die entsprechenden Zutaten bereits am Anfang mit Kartoffeln und Knoblauch hinzufügen und genauso verfahren).

🍐 Schokolade küsst Birne … Schoko-Birnen-Kuchen … schokoladig, saftig, schnell und fein! 🍐

  

Schoko-Birnen-Kuchen

26er Springform
1 Dose halbierte Birnen

220 g Mehl 

150 g Butter

100 g Zucker

3 Eier

100 g Milch

30 g Backkakao

1 gehäuften TL Backpulver

1 TL Vanillezucker

1 Prise Salz

3 EL Aprikosenmarmelade oder -gelee

1 Handvoll Mandelblättchen

Puderzucker

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die zimmerwarme Butter, Zucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 3 mischen. Eier und Milch hinzufügen und nochmals 1 min / Stufe 3 rühren. Mehl, Backpulver und Salz dazugeben und wiederum 1 min / Stufe 3 unterrühren. Kakao dazugeben und ein letztes Mal 1 min / Stufe 3 unterrühren. 

Den Teig in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Form geben und glatt streichen. Birnenhälften mit der Wölbung nach oben leicht in den Teig drücken. Die Marmelade etwas erwärmen und mit einem Pinsel auf den Birnen verstreichen. In die Zwischenräume die Mandelblättchen streuen. 
Den Kuchen auf mittlerer Schiene 35 min backen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen. 

Puderzucker auf den kalten Kuchen streuen und diesen einfach so, mit einer Kugel Vanilleeis oder einem Klecks Schlagsahne genießen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit! 

Liebe Arabella, danke für dieses feine Rezept. Dieser saftige Kuchen ist blitzschnell gebacken und hat uns sehr, sehr lecker geschmeckt!!! 😊😊😊 Ein echter „2-Fliegen-mit-einer-Klappe-Kuchen“: Birnenliebender Göttergatte und Schokoholic-Töchterlein liebten ihn gleichermaßen! 👍 https://teil2einfachesleben.wordpress.com/2016/01/22/immer-noch-schokoladig-und-doch-schon-fruchtig-oder-birnenkuchen/

Low Carb Flammkuchen mit Käseboden … sehr sättigend, würzig, lecker und kaum Kohlenhydrate! 😊👍



Low Carb Flammkuchen 

4-6 Portionen
200 g Emmentaler

200 g Körniger Frischkäse, leicht

3 Eier

30 g Mandeln, gemahlen

1/2 TL Salz

1 Prise Pfeffer

200 g Schmand

150 g Speckwürfel

3 Frühlingszwiebeln oder 1 Zwiebel
Den Backofen auf 225 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Käse in Stücken in den Mixtopf geben und 6 sec / Stufe 8 mahlen. Den Frischkäse, Eier, Mandelmehl, Salz und Pfeffer hinzufügen und 20 sec / Stufe 4 zu einem Teig vermischen. Diesen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und 10 min vorbacken.

Schmand auf den gebackenen Boden streichen, leicht salzen und pfeffern, Speckwürfel und kleine Zwiebelringe daraufstreuen, nochmals 10 min überbacken und heiß servieren.
Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Man kann selbstverständlich auch ganze Mandeln nehmen, diese dann als erstes 10 sec / Stufe 10 mahlen und umfüllen.

Im Gegensatz zu Weizenmehl sparen wir hier eine Menge Kohlenhydrate. 30 g Mandelmehl haben 2 g Kohlenhydrate, im „normalen“ Boden mit 100 g Mehl sind es 75 g Kohlenhydrate.

VEGGIE FRIDAY: * Salat * Salat * Salat * 😊 * Krautsalat mit Pfiff * Coleslaw ohne Mayo * Schneller Eisbergsalat * … die schmecken immer! 😊👍

  
Egal ob als vegetarische Mahlzeit, als Beilage zu einem schönen Essen oder als Partymitbringsel: ein Salat gehört dazu! 

Alle drei Salate sind in Windeseile zubereitet und können gerne noch etwas durchziehen, sind also prima vorzubereiten. 

Hier geht’s zu den Rezepten: 

Krautsalat mit Pfiff 

Coleslaw ohne Mayo 

Schneller Eisbergsalat

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Sonnengelbe 🍊 Mandarinenmarmelade mit einem Hauch Zimt 🍊 … wunderbar fruchtig 🍊😊

  
Mandarinenmarmelade mit einem Hauch Zimt
800 g Mandarinenfleisch ohne Kerne

500 g Gelierzucker 2:1

1/4 TL Zimt
Alle Zutaten in den Mixtopf geben – wer stückiges Fruchtfleisch nicht mag, püriert die Mandarinen vorher 10 sec / Stufe 7 – und 14 min / 100 Grad / Stufe 2 kochen. Jedenfalls sollte die Marmelade ab Erreichen der 100 Grad 4 min sprudelnd kochen. 

Um ein Überkochen zu verhindern, stellt man den Mixtopf einfach auf eine höhere Stufe. Beim normalen Kochen im Topf rührt man ja auch einfach schneller um und verhindert so das wir Überkochen.

Die Gelierprobe machen, nötigenfalls noch 2 min länger kochen, die noch heiße Marmelade in Schraubgläser füllen und diese kopfüber auskühlen lassen. 

Diese sonnengelbe Marmelade schmeckt wunderbar fruchtig mit einem Hauch Zimt. 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Etiketten gestalte ich auf jamlabelizer und drucke sie auf normalem Druckerpapier aus. Aufgeklebt werden sie ganz dünn mit Milch bestrichen auf die kalten Gläser. Sie haften besonders gut auf dem Glas selbst und sind spurlos und ruckzuck wieder ablösbar: einfach kurz das Etikett mit Wasser benetzen.

Ein süßer Kuss: 💋 Amarettini 💋 … perfekt auf Cappuccino-Milchschaum 💋

  

 

Amarettini

ca. 60 Stück

200 g Mandeln (geschält, muss aber nicht)

2 Eiweiß

60 g Zucker

1/2 Fläschen Bittermandelaroma

1 Prise Salz

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Die Mandeln in den Mixtopf geben, 10 sec / Stufe 10 mahlen und umfüllen. 
Den Mixtopf mit Geschirrspülmittel spülen, er sollte unbedingt fettfrei sein. 

Mit kaltem Wasser ausspülen, den Rühraufsatz einsetzen, die Eiweiße und eine Prise Salz hineingeben und 3 min / Stufe 3-4 zu festem Eischnee schlagen. Den Rühraufsatz entfernen, Mandeln, Zucker und Aroma hinzufügen und 20 sec / Stufe 3 mischen. Wenn notwendig nochmals mit dem Spatel unterheben. 

Den Mandelteig in einen Spritzbeutel füllen und eine kleine Spitze abschneiden. Haselnussgroße Tropfen auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen und auf mittlerer Schiene 10 Minuten backen. Die Amarettini auskühlen lassen und luftdicht aufbewahren, damit sie knusprig bleiben.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit! 

Tipp: Die kleinen Amarettini sind auch ein prima Mitbringsel zum Kaffee und kleines Geschenk. 

VEGGIE FRIDAY: 🍃 Rucolapesto 🍃 … würzig fein zu Pasta, als Brotaufstrich oder Dip 💚

Rucolapesto

100 g Rucola, ohne die dicken Stiele
70 g Olivenöl, kalt gepresst
50 g Parmesan, in Stücken
50 g Walnüsse, Pinienkerne, Mandeln, Haselnüsse
1 TL Salz
2 Prisen Pfeffer

Alles Zutaten – außer Olivenöl! –  in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 7 zerkleinern. Vom Rand nach unten schieben. Olivenöl hinzufügen und 15 sec / Stufe 8 pürieren.

In ein Schraubglas füllen und mit einer dünnen Schicht Olivenöl bedecken, so hält es sich im Kühlschrank ca. 1 Woche.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Wenn man das Pesto zu Nudeln servieren möchte: Einige Esslöffel Nudelwasser zu einem großen Löffel Pesto geben und verrühren, das Ganze mit den gekochten Nudeln mischen und mit ein wenig Parmesan bestreuen.

🇮🇹 Low Carb Pizza mit Blumenkohlboden 🇮🇹 … schnell gemacht, sehr lecker, knusprig und mit wirklich wenig Kohlenhydraten 👍💪🏽👍

  

Low Carb Pizza mit Blumenkohlboden 

1 Blech

Boden

400 g Blumenkohl 

200 g Emmentaler

2 Eier

1 EL Oregano

1 TL Petersilie oder gemischte Kräuter, TK 

1 Knoblauchzehe

Belag

50 g Tomatenmark

70 g Wasser

1/2 TL Salz

1 TL Pizzagewürz oder Oregano

2 Prisen Pfeffer

100 g Kochschinken

60 g Salami

Paprika, Champignons, Knoblauch …

50 g Käse, gerieben (vom Käse für den Teig)

50 g Körniger Frischkäse

Den Backofen auf 225 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Käse in den Mixtopf geben, 6 sec / Stufe 8 reiben und umfüllen.

Die Knoblauchzehe in den Mixtopf geben und 3 sec / Stufe 5 hacken, den Blumenkohl in Stücken hinzufügen und 3 sec / Stufe 6 zerkleinern. 150 g Käse, Eier und Kräuter hinzufügen und 20 sec / Stufe 3 mischen, nach 15 sec einmal vom Rand nach unten schieben. Den Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech gleichmäßig verteilen. 

Den Boden 18 min backen. 

In der Zwischenzeit Tomatenmark, Wasser und Gewürze 3 min / 100 Grad / Stufe 2 kochen.

Den Boden zum Belegen aus dem Ofen nehmen, mit der Tomatensauce bestreichen, die Pizza nach Belieben belegen. Mit Käse bestreuen und kleine Frischkäsekleckse draufgeben. 
Die Pizza weitere 15 min im Ofen auf unterster Schiene backen und heiß servieren.
Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!
Tipp: Als Belag eignet sich alles, was man auch sonst auf seiner Pizza mag, z. B. Thunfisch, Zwiebel …

Die 400 g Blumenkohl im Boden haben 20 g Kohlenhydrate. Im Gegensatz dazu hätten 200 g Mehl 150 g Kohlenhydrate. 😉

🌰🌼 10 Kleine Hefe-Nuss-Blumen 🌼🌰 … nussig, saftig und sowas von hübsch! 😉

Kleine Hefe-Nuss-Blumen
10 Stück

500 g Mehl
100 g Milch
80 g Wasser
80 g Öl
50 g Zucker
1 Ei
1 Eiweiß (das Eigelb brauchen wir zum Bestreichen)
20 g Hefe
1 Prise Salz

Füllung
150 g Nüsse (Hasel-, Wal-, Pekan- oder andere Nüsse oder Mandeln)
70 g brauner Zucker
60 g Sahne, evtl. etwas mehr
1 Prise Zimt

Zum Bestreichen
1 Eigelb
2 EL Milch

Zum Bestreuen (wer mag)
gehackte Haselnüsse oder Mandeln oder Hagelzucker

Milch, Wasser, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben und 1 min / 37 Grad / Stufe 2 erwärmen. Alle restlichen Teigzutaten zugeben und 2 min / Knetstufe kneten, umfüllen und an einem warmen Ort 30 min abgedeckt gehen lassen.

Bei Bedarf den Mixtopf spülen.

Nüsse und Zucker in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 8 zerkleinern. Sahne und Zimt zugeben und 20 sec / Stufe 4 mischen.

Den gegangenen Teig noch einmal durchkneten und in 10 gleich große Teile teilen. Jedes Teil zu einer Kugel formen, diese zu einem Kreis von ca. 12 cm Durchmesser plattdrücken und einen EL Füllung in die Mitte geben. Den Teig um die Füllung gut verschließen und wiederum eine Kugel formen. Den Verschluss nach unten legen und die Kugel mit dem Handballen vorsichtig auf ca. 8 cm rund flachdrücken. Den Kreis nun zu Achteln einschneiden (wie Blütenblätter). Die Mitte muss dabei ganz bleiben, nicht durchschneiden!

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und alle acht eingeschnittenen „Blütenblätter“ jeweils in eine Richtung um eine Vierteldrehung drehen. Die Blütenblätter ein wenig nach unten drücken und nochmals 15 min abgedeckt gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Blüten mit dem mit Milch verqirlten Eigelb bestreichen, wer mag mit gehackten Haselnüssen oder Mandeln bestreuen und auf mittlerer Schiene 15 min goldgelb backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Das Rezept stammt aus einem Kochkurs unserer Volkshochschule. Dort wurde der Teig – weniger gesüßt – mit einer herzhaften Füllung aus Kartoffeln und Dill gefüllt. Danke, liebe Sefa und Siggi für das tolle Rezept. Es ist einfach nur lecker und so schön anzuschaun!

 

Auf geht’s ins Neue Jahr! Euch allen ein gesundes und glückliches 2016! ☀️🌺💜

  

Happy New Year, meine lieben Blog-Follower und -Besucher … und für jeden von euch einen Schutzengel! 

Ich hoffe, ihr seid rundum gut ins Jahr 2016 gestartet. Ich habe geschlemmt und die Wärme auf Teneriffa genossen. Und das alles hat sehr gut getan!!!

 auf dem Teide

  frei lebende Delphine und Grindwale im Meer vor Teneriffa

   
 im Loro Park

Vorgenommen habe ich mir für 2016: Mit genausoviel Freude und Neugier wie bisher weiterhin selbst, mit guten Zutaten und mit etwas weniger Sahne und Butter 😉 kochen und backen. Ich freue mich darauf und ihr hoffentlich auch! 

Liebe Grüße Eure Antje 

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: