Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

  

Mandelspekulatius mit dem Spekulatiusmodel
ca. 40 Stück

250 g Mehl
100 g Zucker
100 g Butter
50 g Mandeln
1 Ei
1 EL Vanillezucker
1 EL Spekulatiusgewürz
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
50 g Mandelblättchen

Die Mandeln in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 mahlen.

Weiche Butter, Zucker, Vanillezucker, Spekulatiusgewürz und Salz dazugeben und 20 sec / Stufe 4 mischen. Mehl, Backpulver und Ei hinzufügen und dazugeben 1 min Knetstufe kneten.

Den fertigen Teig in Frischhaltefolie verpackt  1 Stunde im Kühlschrank kühlen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Mandelplättchen auf das Backpapier streuen.

Den Teig nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick (der Model hat dazu eine kleine Ausbuchtung, um die richtige Teigdicke festzustellen) ausrollen. Die Oberseite gut mehlen und mit dem Model über den Teig rollen. Ich brauchte auch erstmal zwei Anläufe, einmal war der Teig zu dick und klebte am Model fest, das andere Mal war er zu dünn, so dass die Figuren zwar durchgerollt, aber ohne jegliche Konturen waren. Also erneut zusammengeknetet und nochmal los. 

Die ausgerollten Spekulatius mit etwas Abstand auf die Mandeln legen und auf mittlerer Schiene 12 min hellbraun backen. Auf dem Blech vollständig auskühlen lassen, sonst brechen sie.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Alternative: Die gehobelten Mandeln kann man auch einfach weglassen. Bestreicht man die Spekulatius vorm Backen mit wenig Eiweiß oder Milch, werden sie schön glänzend.
Advertisements

Kommentare zu: "🎄 Adventsgebäck 🎄: 🎄 *** Mandelspekulatius mit dem Spekulatiusmodel *** … funktioniert prima 🎄 " (7)

  1. Mit Mandeln ist viel schöner…:-)

  2. Hallo Antje, kann ich auch die keksstempel davür verwenden? Oder werden die dann zu dünn?

    • Ich könnte mir vorstellen, dass das ganz gut geht. Der Teig war prima, bissle trocken vielleicht.
      Ich habe die Teigstückchen dann immer mit einer Teigkarte einzeln aufs Backblech gehoben. Sonst wären sie auseinander gebrochen vorm Backen.

  3. Sabina schrieb:

    Hallo, tolle Seite! Welchen Model benutzt du?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: