Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für Mai, 2015

Frühlingspause!

  

… bis nächste Woche! 👋🏼👋🏼

„Du feige Nuss!“ 😉 -💪🏽 Power-Kick für unterwegs: *** Müsli-Balls *** … schnell gemacht 💪🏽

  

Müsli Balls
ca. 30 Stück

150 g getrocknete Feigen, alternativ getrocknete Aprikosen
150 g gemischte Nüsse, z.B. Wal-, Hasel-, Cashewnüsse oder Mandeln  
40 g Haferflocken, blütenzart 
2 EL Agavendicksaft, Honig oder heller Rübensirup
1/2 Zitrone

Nüsse in den Mixtopf geben 5 sec / Stufe 6 hacken und umfüllen. Feigen in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 8 zerkleinern. 

Haferflocken, Agavendicksaft, Saft der Zitrone und 2/3 der gemahlenen Nüsse (100 g) hinzufügen und 30 sec / Stufe 4 kneten, mit angefeuchteten Händen zu walnussgroßen Kugeln formen und diese in den gemahlenen Nüssen wälzen.

Verschlossen und kühl aufbewahrt bleiben die Bällchen ca. 2 Wochen frisch – zum Mitnehmen auf eine Ausflug oder als schneller Powerkick für zwischendurch. 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit! 

💕 Feiertags-Dessert: 💕 *** Mascapone-Creme mit Himbeer-Topping *** 💕 … süß, cremig und fruchtig … lecker! 💕

  

Mascarpone-Creme mit Himbeer-Topping

Ein wunderbares Dessert! 
Heute habe ich mal nur die halbe Menge des Rezeptes gemacht, dafür doppelt geschichtet. Das sieht toll aus und reicht für 6 große ! Portionen. 
Hier geht’s zum Rezept

💜 Unser Lieblings-ALL IN-Gericht: 🐓 *** Hühnchen-Curry mit Reis *** 🐓 … exotisch, würzig, fein! 💜

 

Hühnchen-Curry mit Reis

6 Portionen
Das MUSS es regelmäßig geben! Würzig und lecker! Fertig in 30 Minuten! 

Hier geht’s zum Rezept

🍧 Yogurette-Eis Mango & White Chocolate 🍧 … soooo cremig und lecker! Mmmhhh! 😃☀️

  

 

Yogurette-Eis

1 Tafel Yogurette White & Mango

200 g Mango 

200 g Joghurt, Mango oder Vanille

Die Yogurette ist Stücke brechen und ca. 3 Stunden, gerne über Nacht, einfrieren. Die frische Mango ebenso in Stücke schneiden und einfrieren. 

Yogurette in in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 10 zerkleinern. Mango zugeben und nochmals 10 sec / Stufe 10 zerkleinern. Joghurt beifügen und 30 sec / Stufe 4 cremig rühren. Fertig ist ein leckeres cremiges Eis!

Viel Spaß bei Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp: Wer das Eis fester möchte, friert es nach der Herstellung noch 1 Stunde ein, dann kann man Kugeln abstechen. 

Varianten: Yogurette Erdbeer + frische Erdbeeren + Erdbeerjoghurt oder Yogurette Bromeer & Vanille + frische Brombeeren + Vanillejoghurt

  

VEGGIE FRIDAY: 💚 Resteverwertung Spargelschalen: 💚 *** Feines Spargelsüppchen * Spargelcremesuppe ***💚 … samtig lecker 💚

 

Feines Spargelsüppchen 

4 Portionen
Spargelsschalen und Abschnitte von 1 kg Spargel
700 g Wasser
500 g Milch
30 g Mehl
20 g Butter
1 TL Salz
1 TL Zucker
2 Prisen Pfeffer
2 Prisen Muskat
einige Stangen Spargel als Einlage
Spargelschalen und Abschnitte, Wasser und Gemüsebrühpaste in den Mixtopf geben und 20 min / 100 Grad / Stufe 2 kochen. 
Den Sud abgießen und wieder zurück in den gereinigten Mixtopf geben. Alle restlichen Zutaten – die Einlage in kleine Stücke geschnitten – hinzufügen und 20 min / 100 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 garen. Probieren, denn die Garzeit kann je nach Größe der Spargelstücke variieren.
Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

 

💚 *** Spargel-Tarte „Tina“ *** 💚 … schnell gemacht und richtig fein! 💚

  


Spargel-Tarte
4 Portionen oder 40 kalte Häppchen

1 Packung Blätterteig
20 dünne Stangen weißen Spargel (dicke Stangen längs halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auslegen)
200 g Schmand
100 g gekochten Schinken – Vegetarier lassen den weg! 
2 Eier
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
1 EL gehackte Petersilie

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Blätterteig ein wenig dünner rollen, den Rand um ca. 1 cm einklappen, so dass ein leicht erhöhter Rand entsteht und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. 
Schinken in Stücke rupfen und auf den Blätterteig legen. Die Spargelstangen schälen, am unteren Ende kürzen und auf den Schinken legen, gerne – dann sieht es schöner aus – die Köpfchen abwechselnd in die eine und die andere Richtung.

Die restlichen Zutaten in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 3-4 einen Guss bereiten, diesen gut über dem Spargel verteilen und die Tarte 30 min backen. 

Sie schmeckt heiß mit einem Salat superlecker oder aber auch als kalte Häppchen auf einem Buffet wunderbar!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Das Rezept stammt von der lieben Tina Ofenbeck – ich habe es etwas abgewandelt. Wir fanden die Tarte unvergleichlich lecker, liebe Tina! Besonders, weil sie so einfach und fix zu machen ist! Danke Dir!

Tipp: Die Schalen und Abschnitte nicht wegwerfen: Morgen gibts davon ein sehr feines Spargelsüppchen!

🍀🌷😊 Antje, der Lenz ist da! 😊🌷🍀

 

Einen Konfetti-Regen … wann hatte ich den zuletzt??? Gerade vorhin war es soweit. Aus einem dicken orangefarbenen Umschlag rieselte es – erst auf den Tisch, dann auf den Boden und dann war da noch viel mehr! Und mein Lächeln wurde immer freudiger! Mehr und mehr Tütchen mit Blumen- und Kräutersamen kamen zum Vorschein! Löwenmäulchen, Lupinen, Vergißmeinnicht, Salbei, Pflücksalat und Erdbeerspinat … wunderbar!

Danke, Du liebe Arabella von Teil 2 Einfach(es) Leben für Deine Nominierung bei der OBI-Aktion „In die Erde, fertig looooos!“, eine lächelnzaubernde Frühlingsaktion von OBI. Lass Dich dücken und hoffentlich bald mit dem einen oder anderen virtuellen Blumengruß – entstanden aus den Samen, die noch in den Tütchen schlummern – erfreuen! Du weißt ja, wo du den dann findest! Auf one photo a day

Nun darf ich ebenfalls zwei Blogger-Freunde nominieren, die sich über Post von OBI freuen dürfen. Das eine ist meine liebe Freundin Sabine mit ihrem informativen, sehenswerten und fernwehmachenden Blog Klappspiegel und Lis von Gedichte, Zitate im Einklang mit Bilder …, die mir jeden Tag mit einem schönen Gedanken versüßt! Wunderbar, immer wieder von Euch zu lesen und nun: „In die Erde, fertig looooos!“

🇹🇷 *** Börek mit Hack und Schafskäse *** 🇹🇷 … dazu erfrischender Joghurt „mit scharf“ 😉

 
Börek mit Hack und Schafskäse

ca. 18 – 24 Stück

400 g Yufkablätter (1 Packung)
400 g Rinderhackfleisch
200 g Schafskäse
2 EL Semmelbrösel
1 EL Öl
1 Knoblauchzehe
1 Ei
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1/2 ZL Pul Biber, eine türkische scharfe Paprika-Gewürzmischung
300 g Yoghurt
1 TL Pul Biber
Den Knoblauch in den Mixtopf geben und 3 sec / Stufe 5 zerkleinern, vom Rand schieben, Hackfleisch und Öl hinzufügen und 4 min / VAROMA / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 andünsten. 
Semmelbrösel, Salz, Pfeffer, Pul Biber und Eiweiß zum Fleisch geben und 5 sec / Stufe 2 mischen. Den Schafskäse – am besten mit den Händen zerbröseln oder mit einer Gabel zerdrücken – und die Petersilie hinzufügen und 10 sec / Stufe 2 vermischen.
Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Yufka-Blätter ausbreiten – ich hatte eine Packung mit 3 großen Kreisen und habe diese geachtelt, so hatte ich 24 Teigecken. Auf das breite Ende einer Ecke einen Esslöffel Fleisch-Käse-Füllung geben, seitlich einklappen und straff nach oben aufrollen. Die Rollen nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Das Eigelb mit 1 EL Wasser oder Milch verquirlen und die Börek damit bestreichen.
Die Börek ca. 25 min backen und heiß auf einer Platte servieren. Dazu passt frischer Joghurt, wer es scharf mag mit einer Prise Pul Biber.
Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!
Tipp: Das Füllen der Teigecken sollte sehr zügig vonstatten gehen, der Teig ist sehr dünn und wird, sollte er länger in der Luft liegen, sofort brüchig. 

    Saisonales: 💚 *** Mairübchensalat *** 💚 … knackig, frisch, würzig und in 3 Sekunden fertig! 💚

    Mairübchensalat

    250 g Mairübchen
    1-2 rote Zwiebel oder Gemüsezwiebel (nicht so scharf)
    10 g neutrales Öl
    1 1/2 EL Essig, hell, z.B. Herreras Balsamico
    1 gestrichener TL Salz
    2 Prisen Pfeffer
    1 Prise Zucker
    Petersilie
    Alle Zutaten –  die Mairübchen geschält und in grobe Stücke geschnitten, die Zwiebel geviertelt – in den Mixtopf geben und 3 sec / Stufe 5 zerkleinern. Den Salat umfüllen und 1/2 h kaltstellen.
    Er schmeckt sehr gut zu Gegrilltem, zu herzhaften Speisen oder als Topping auf grünem Salat.
    Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!
    Tipp: Der Salat sollte innerhalb von 2-3 Stunden gegessen werden, sonst setzt sich zu viel Wasser ab. 

    Schlagwörter-Wolke

    %d Bloggern gefällt das: