Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube
26er Springform

500 g Rhabarber

200 g Mehl
200 g Zucker

100 g Butter
50 g Milch
3 Eier
1 EL Vanillezucker
1/2 Päckchen Backpulver
2 Prisen Salz

Den Backofen auf 170 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.


Rühraufsatz einsetzen.


3 Eiweiße und 1 Prise Salz in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 4 schlagen. Auf Stufe 3-4 weiterschlagen und langsam esslöffelweise 150 g Zucker hinzufügen. Die Eiweißmasse umfüllen. 


Alle restlichen Zutaten: Eigelbe, Mehl, Butter in Stücken, restlichen Zucker, Milch, Vanillezucker, Backpulver und 1 Prise Salz in den Mixtopf geben und 30 sec / Stufe 4 mixen.

Den  Teig in eine – am besten mit Backtrennmittel – gefettete Springform geben.

Den Rhabarber putzen und in 1-2 cm lange Stücke schneiden. Den Rhabarber und die Hälfte der Eiweißmasse in den Mixtopf geben und 10 sec / RÜCKWÄRTS / Stufe 1 mischen, auf dem Teig verteilen und mit der restlichen Eiweißmasse bedecken. 


50 min auf der untersten Schiene backen, auskühlen lassen und genießen! 


Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit! 

Kommentare zu: "Süß-sauer-fruchtig-saftig-knackig: 🌸 Rhabarberkuchen mit Baiserhaube 🌸" (6)

  1. Yammi 🙂

  2. …schmatz, das hätte ich jetzt aber gerne auf dem Tisch. Ich liebe Rhabarber.
    Einen wunderschönen Tag wünsche ich Dir ❤ Lis

    • Oh ich auch. Genau nach dem Rezept schmeckt er mit Johannis- oder halbierten Stachelbeeren auch sehr gut … je nach Saison.
      Ein sonniges Wochenende!

  3. Angelika schrieb:

    Ist noch was übrig? dann komm ich schnell mal rüber 😀

    • Leider nein! Nr. 1 hat uns und Nr. 2 den Volleyballspielerinnen nebst Eltern gestern gut geschmeckt! 😉
      Beim nächsten geb ich rechtzeitig Bescheid!
      Liebe Grüße Antje

  4. […] Tipp: Das gleiche Rezept kann man selbstverständlich auch in einer 26er Springform backen. Dann 5-10 Minuten länger backen. Zum Rezept geht’s hier. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: