Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

IMG_2083

Tomatiges Vollkornbrot – OHNE Gehzeit und OHNE Vorheizen 

 600 g Weizen-Vollkornmehl
400 g Wasser
30 g Tomatenmark
30 g Hefe
10 g Öl
1 EL Backmalz, falls vorhanden
2 TL Salz
1 Prise Zucker 

Wer mag gibt noch 2-3 kleingehackte in Öl eingelegte abgetropfte Tomaten dazu. 

 Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 3 min / Knetstufe kneten. Den Teig wie auf den Fotos zu sehen flachdrĂŒcken, einige Male falten und rundrollen. Das geformte Brot einschneiden, mit Wasser besprĂŒhen und mit Mehl oder Haferflocken bestreuen.

Den Römertopf fetten und mit Mehl oder Haferflocken ausstreuen. Am besten mit Backtrennmittel http://goo.gl/wSz4ZX ausstreichen, dann spart man sich das Mehlen. 

 Den abgedeckten Römertopf OHNE Gehzeit in den KALTEN Backofen stellen. Den Backofen auf 240 Grad Ober-/ Unterhitze stellen und 50 min mit Deckel backen, danach den Deckel abnehmen und weitere 3 – 5 min bis zur gewĂŒnschten BrĂ€une offen backen. 

 Ein wunderbar knuspriges, aromatisches und feinporiges Brot. 

 Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit! 

Danke!!! an meine liebe Bloggerfreundin Frau Pfefferschote von http://stadtlandfrau.com die dieses Rezept – ein klein wenig habe ich es abgewandelt, wie das mit Rezepten halt so ist 😉 – in ihrem Brotbackautomat backt. Das Brot schmeckt sooo lecker!!! … und ich freue mich jeden Tag auf einen neuen Artikel von Dir!

Advertisements

Kommentare zu: "🍅 Tomatiges Vollkornbrot 🍅 a la Frau Pfefferschote … ruckizucki … ein wunderbar aromatisches Vollkornbrot – fertig in einer Stunde!" (4)

  1. Im Römertopf, was fĂŒr eine schöne Idee. Ich habe auch einen kleinen, das werde ich sicher mal ausprobieren. Weichst Du ihn dann vorher ein, Antje?
    Danke fĂŒr soviel Lob, Du bist ja lieb. Ich hoffe, im Sommer kann ich auch ein wenig bloggen, das werden echte Zeitprobleme. 🙂

    • Nein, ich fette und mehle ihn nur. Wenn er in den kalten Ofen kommt, weiche ich nie ein. Im Römertopf bekommt das Brot eine unglaublich gute Kruste! Musst Du unbedingt ausprobieren. Meine Menge ist fĂŒr einen 3-l-Topf.

      Liebe GrĂŒĂŸe an Dich!
      Antje

  2. fĂŒr mich bite auch eines, beste GrĂŒĂŸe, Klaus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefÀllt das: