Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für Dezember, 2014

🍀 🐷 🎉 Viel Glück für 2015!!! 🎉 🐷 🍀

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/76d/66928804/files/2014/12/img_0516.jpg

Kommt alle gut ins neue Jahr, lasst es krachen und feiert richtig!!!
Alles Gute und bleibt gesund!

Bis nächstes Jahr!
Eure Antje

2014 im Rückblick

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2014 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Etwa 8.500.000 Menschen besuchen jedes Jahr das Louvre Museum in Paris. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 340.000 mal besucht. Wenn dieses Blog eine Ausstellung im Louvre wäre, würde es etwa 15 Jahre brauchen um auf die gleiche Anzahl von Besuchern zu kommen.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

🎉🎆 Zwei Saucen fürs Silvesterbuffet: 🎇🎉 *** Aioli ohne Ei *** und *** Cocktailsauce *** 🎉🎆

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/76d/66928804/files/2014/12/img_0493.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/76d/66928804/files/2014/12/img_0494.jpg

Aioli ohne Ei

300 g Öl, neutral, z.B. Sonnenblumenöl
100 g Milch
1 Stück Knoblauchzehe
1/2 TL Salz
1 Spritzer Zitronensaft

Das Öl abwiegen und beiseite stellen.

Die Knoblauchzehe auf das auf Stufe 5 laufende Messer fallen lassen und 5 sec zerkleinern. Vom Rand schieben, Milch und Salz hinzufügen und 2 min / Stufe 4-5 schaumig rühren. Den Mixtopf auf Stufe 3-4 laufen lassen und über den geschlossenen Deckel ganz langsam das Öl einlaufen lassen. Alles ca. 7-8 min laufen lassen, bis eine dicke weiße Masse entstanden ist. Sollte die Aioli noch nicht fest genug sein, weitere 20 g Öl dazugeben bis die gewünschte Konstistenz erreicht ist.

🎆🎇🎆🎇🎆🎇🎆🎇🎆🎇🎆🎇🎆🎇🎆🎇🎆🎇🎆🎇🎆🎇

Cocktailsauce

150 g Saure Sahne
70 g Ketchup
1 Knoblauchzehe
2 EL Essig, z.B. weißen Balsamico oder Weißweinessig
1 EL Öl
1 TL Zucker
2 PriseN Salz
2 Prisen Currypulver

Die Knoblauchzehe auf das auf Stufe 5 laufende Messer fallen lassen, 5 sec zerkleinern und vom Rand schieben. Alle restlichen Zutaten hinzufügen und 10 sec / Stufe 3 vermengen. Fertig!

Die Saucen passen prima auf jedes Buffet, zum Raclette oder zu kurzgebratenem Fleisch.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

❄️ Vogelfutter-Mini-Gugl ❄️ … bei der Kälte denken wir heute an unsere Vögelchen!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/76d/66928804/files/2014/12/img_0463.jpg

Vogelfutter-Mini-Gugl

2 Würfelchen Palmin
1 Handvoll Vogelfutter (Sonnenblumenkerne, Sämereien)
1 Handvoll Haferflocken

Palmin in den Mixtopf geben, 3 sec / Stufe 5 zerkleinern, danach 3 min / 90 Grad / Stufe 2 schmelzen. Die Kerne und Flocken dazugeben und 3 sec / Stufe 3 unterrühren.

Die Masse in die Mini-Gugl-Form drücken und kalt stellen, bei den Temperaturen einfach eine Stunde draußen stehenlassen, sonst im Kühlschrank.

Die Gugl aus der From klopfen, einen Wollfaden oder Bast durch das Loch ziehen und die Mini-Gugl am Baum aufhängen.

Viel Spaß bei Ausprobieren!

🎄🎅🎁 Frohe Weihnachten & viel Genuss!!! 🎁🎅🎄

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/76d/66928804/files/2014/12/img_0374.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/76d/66928804/files/2014/12/img_0387.jpg

Ich wünsche Euch allen Frohe Weihnachten und erholsame Feiertage!
Genießt viele schöne, fröhliche und genussvolle Stunden und denkt immer daran:

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/76d/66928804/files/2014/12/img_0376.jpg

Ich ruhe mich auch ein paar Tage aus und bin bald wieder hier! 😉

Liebe Grüße
Antje

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/76d/66928804/files/2014/12/img_0392.png

Ruck-Zuck 🍌🍨 *** Bananen-Eis *** 🍨🍌 – Vor den Schlemmertagen noch schnell eine figurfreundliche Resteverwertung in nicht mal 1 Minute 😉

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/76d/66928804/files/2014/12/img_0354.jpg

Bananen-Eis
4 Portionen

2 reife Bananen
150 g Joghurt
30 g Honig oder Agavendicksaft

Am Vortag: Die Bananen in Stücken einfrieren.

Gefrorene Banane in Stücken in den Mixtopf geben und 10 sec / Stufe 8 zerkleinern.

Joghurt und Honig zugeben und 20 sec / Stufe 4 cremig schlagen, die Masse vom Rand nach unten schieben, einmal mit dem Spatel durchrühren und nochmals 20 sec / Stufe 4 schlagen … fertig!

Ein superschnelles und cremiges Eis ohne Zucker und Sahne, prima zur Resteverwertung überreifer Bananen geeignet! 👍

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Tipp:
Das Eis schmeckt wunderbar cremig, wenn man es sofort nach Herstellung isst. Will man Kugeln formen, sollte das Eis nach Zubereitung nochmals ca. 30 min in den Tiefkühler.

🎄🎁 Last-Minute-Geschenk-Tipp 🎁🎄: 🍒 *** Kirsch-Marzipan-Marmelade mit Schuss *** 🍒 … schmeckt nach 🎄 Weihnachten 🎄 … oder einfach selbst genießen! 😉

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/76d/66928804/files/2014/12/img_0341.jpg

Beschwipste Kirsch-Marzipan-Marmelade

300 g Sauerkirschen, TK, aufgetaut
120 g Gelierzucker 2:1
100 g Marzipanrohmasse
2 EL Kirschwasser

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 10 min / 100 Grad / Stufe 3-4 kochen.

Die Marmelade sofort in heiß ausgespülte Schraubgläser füllen und kopfüber auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren oder Verschenken und Guten Appetit!

Tipp:
Wenn Kinder mitessen, einfach das Kirschwasser weglassen.

🎄 *** Pizza Tannenbaum *** 🎄 … ein Weihnachtsbaum zum Mittagessen! 👍😉

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/76d/66928804/files/2014/12/img_0327.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/76d/66928804/files/2014/12/img_0328.jpg

Pizza Tannenbaum
2 Stück = 4 Portionen

Teig:
350 g Mehl
190 g Wasser
20 g Hefe
20 g Olivenöl
1 Teelöffel Salz
1 Prise Zucker

Sauce:
1 Zwiebel
1 Stück Knoblauchzehe
10 g Olivenöl
1 Dose Tomaten, gehackt
20 g Tomatenmark
1 EL Pizzagewürz
1 TL Oregano
1 TL Salz
1 Prise Peffer
1 Prise Zucker

Belag – nach Belieben:
Schinken
Salami
Paprika
Mozarella
Knoblauch
100 g Emmentaler

Den Käse in Stücken in den Mixtopf geben, 6 sec / Stufe 10 zerkleinern und umfüllen.

Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 erwärmen. Die restliche Teigzutaten hinzufügen und 2 min / Knetstufe kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 30 min gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten:
Zwiebel und Knoblauch in den Mixtopf geben und 3 sec / Stufe 5 zerkleinern, Öl hinzufügen und 3 min / VAROMA / Stufe 1 anschwitzen. Alle restlichen Saucen-Zutaten hinzufügen und 8 min / 100 Grad / Stufe 1 kochen, danach 10 sec / Stufe 6 pürieren und etwas abkühlen lassen.

Aus Schinken, Salami, Paprika usw. kleine Kreise ausstechen (für die Tannenbaumkugeln), die Mini-Mozarella in dünne Scheiben schneiden, Paprika in schräge Streifen schneiden (für die Lichterkette).

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Häfte des Teigs ausrollen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit einem Teigrädchen einen 🎄 Tannenbaum 🎄 ausschneiden. Für den anderen Baum aus dem ausgerollten Teig große Kreise (mit einem Dessertring) ausstechen und diese leicht überlappend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/76d/66928804/files/2014/12/img_0329.jpg

Aus einem Rest Teig 2 Sterne für die Baumspitzen ausstechen. Die Teige mit Sauce bestreichen und so belegen, dass es wie ein geschmückter Weihnachtsbaum aussieht. Auf der Spitze den Stern anbringen.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/76d/66928804/files/2014/12/img_0330.jpg

Mit wenig geriebenem Käse bestreuen

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/76d/66928804/files/2014/12/img_0331.jpg

und 20 bis 25 min backen. Die Pizza mit den ausgestochenen Kreisen sollte unten in den Backofen geschoben werden, sie bekommt eine weichen hohen Boden, die ausgerollte wird dünn und knusprig.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

🎄 Weihnachtsvorbereitung Teil 13 von ?: 🎄 *** Linzer Torte 🌟 Sternchen 🌟 *** – nussig, fruchtig und weihnachtlich!

IMG_0313.JPG

Linzer Torte
26er Form

Teig:
200 g Mehl
125 g Zucker
125 g Butter
125 g Haselnüsse oder Mandeln
1 EL Vanillezucker
1/2 Päckchen Backpulver
4 Tropfen Bittermandel
1 gestr.TL Zimt
1/2 TL Kakao
1 Messerspitze Nelken
1 Ei

Belag:
200 g Johannisbeergelee

Das Ei verquirlen, 1/2 abnehmen und mit 1 TL Milch verrühren und die Linzertorte vor dem Backen damit bestreichen.

Den Backofen auf 175 Grad Ober -/ Unterhitze vorheizen.

Die Nüsse oder Mandeln in den Mixtopf geben und 6 sec / Stufe 10 fein reiben. Alles restlichen Zutaten hinzufügen und 1 min / Stufe 4 zu einem (recht bröseligen) Teig verarbeiten.

Ca. 2/3 dieses Teiges in die gefettete Springform geben, gut andrücken und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den restlichen Teig mit den Händen zusammenkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Sternchen ausstechen. Den Rest als Rand um die Torte drücken, diese mit Johannisbeergelee bestreichen und die Sternchen auflegen. Sternchen und Rand mit der Ei-Milch-Mischung bestreichen und die Torte ca. 30 min backen.

Die ausgekühlte Torte mit Puderzucker bestäuben und – vielleicht zusammen mit einer Kugel Vanilleeis – genießen.

Die Torte hält sich – verschlossen und kühl aufbewahrt – wochenlang.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

de.wikipedia.org/wiki/Linzer_Torte

Eigentlich hat eine Linzer Torte ein Gittermuster aus Teig obenauf, zu Weihnachten finde ich jedoch die Sternchen viel schöner und passender!

🎄 Weihnachtsvorbereitung Teil 12 von ?: 🎄 *** Cantuccini classico ***🎄 Klassische Cantuccini – auch schön zum Verschenken 🎄

IMG_0310.JPG

Cantuccini classico * Klassische Cantuccini
ca. 60 Stück

230 g Mehl
100 g Mandeln, ganz
2 Eier
80 g Zucker
20 g Butter
1 EL Vanillezucker
1 TL Backpulver
¼ Fläschchen Bittermandelaroma
1 Prise Salz

Vor dem Backen:
gehobelte Mandeln

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten – außer die Mandeln – in den Mixtopf geben und 2 min / Knetstufe kneten. In den letzten 30 sec die Mandeln durch die Deckelöffnung hinzufügen und fertigkneten.
Den schweren Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche von Hand durchkneten, in 3 Teile teilen und ca. 30 cm lange Rollen daraus formen. Diese Rollen auf gehobelten Mandeln etwas andrücken, mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und 15 min backen.

Die Rollen kurz abkühlen lassen und mit einem schweren Messer in schräge, ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese Scheiben auf die Schnittfläche auf das Backblech legen und weitere 5 – 7 min knusprig und hellbraun backen.

Gut auskühlen lassen und in einer Blechdose aufbewahren. Die Canutccini sind lange haltbar, schmecken zu Tee, Kaffee oder ganz klassisch zu Vin Santo, einem italienischen Dessertwein.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

http://de.wikipedia.org/wiki/Cantuccini

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: