Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für 26. November 2014

🎄 Weihnachtsvorbereitung *** Teil 5 von ?: 🎄 Kein 1. Advent ohne: 🎄 *** Antjes Elisenlebkuchen *** 🎄

IMG_9749-0.JPG

IMG_9715-0.JPG

IMG_9714.JPG

Elisen-Lebkuchen
18 große (70 mm) oder 35 kleine (50 mm) runde Oblaten

3 Eier
150 g Mandeln, gemahlen + evtl. etwas mehr
125 g Mandeln, gehackt
125 g Zucker
125 g Orangeat
125 g Zitronat
1 TL Nelken, gemahlen
1 TL Zimt, gemahlen
1 Prise Salz
3 Tropfen Bittermandelöl

Den Backofen auf 175 Ober -/ Unterhitze vorheizen.

Eier und Zucker in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 4 schaumig rühren. Salz und Gewürze hinzufügen und 10 sec / Stufe 3 unterrühren. Alle restlichen Zutaten dazugeben und 1 min / Stufe 3 vermengen. Der Teig sollte sehr zähflüssig sein, wenn nicht, noch mehr gemahlene Mandeln hinzufügen und nochmals 10 sec / Stufe 3 unterrühren.

Ca. 40 g der Masse mit einem Löffel als kleinen Berg auf Oblaten mit 70 mm Durchmesser geben und am Rand herunterstreichen. Auf kleine Oblaten mit 50 mm Durchmesser passt ca. 1 TL Masse. Die Oblaten mit ein wenig Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und die großen ca. 20 min, die kleinen ca. 15 min hellbraun backen.

Abkühlen lassen und nach Wunsch mit Puderzuckerglasur oder Kuvertüre, abgezogenen Mandeln oder Walnüssen dekorieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

IMG_9733.JPG

Tipp 1:
Für große Oblaten eignet sich sehr gut ein Eiskugelportionierer.

Tipp 2:
Ein paar in einem Klarsichtbeutel verpackt sind ein nettes Geschenk zum Adventskaffee.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: