Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

IMG_8246.JPG

Schichttorte mit Fondant
30 * 40 cm

1. 2 Bisquit-Böden

Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2 x:
75 g Mehl
75 g StÀrke
150 g Zucker
3 Eier
1 EL Backpulver
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
Lebensmittelfarbe

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 3 verrĂŒhren.
Den Teig nach Lust und Laune fÀrben, ich nehme dazu Wilton Gelfarben, die ein sehr gutes Farbergebnis liefern.

Den Backrahmen (ich habe ca. 30 x 40 cm eingestellt, mehr passt leider nicht in meinen KĂŒhlschrank!) auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen, den Rand nicht fetten, Teig einfĂŒllen und auf der mittleren Schiene ca. 15 min backen. StĂ€bchenprobe machen, den Boden aus der Form holen und auskĂŒhlen lassen. Den gleichen Teig nochmal herstellen, evtl. etwas dunkler fĂ€rben und ebenso backen und erkalten lassen.

2. Torte aufbauen

300 g Gelee nach Wahl, z.B. Himbeergelee
150 g Sahne
150 g Schmand
Saft einer Limetten oder 1/2 Zitrone

Das Gelee mit dem Limettensaft unter RĂŒhren aufkochen und wieder leicht abkĂŒhlen lassen.
Die leicht angeschlagene Sahne mit dem Schmand verrĂŒhren.
Den ersten Boden mit dem Backrahmen umfassen, mit der HĂ€lfte Gelee und danach mit der Sahne-Schmand-Mischung bestreichen. Den 2. Boden auflegen und mit dem verbliebenen Gelee bestreichen. Die Torte abgedeckt im KĂŒhlschrank 1 bis 3 Tage ruhen lassen.

3. Torte dekorieren

150 g zimmerwarme Butter
220 g Puderzucker
1 Messerspitze ZitronensĂ€ure (macht es fruchtiger, nicht zu sĂŒĂŸ, muss aber nicht sein)
2 EL sehr heißes Wasser

Butter im Mixtopf 30 sec / Stufe 3-4 aufschlagen, Puderzucker und ZitronensÀure dazugeben und weitere 30 sec / Stufe 4 aufschlagen, dabei 2 EL sehr heisses Wasser durch den Deckel zugeben, dadurch wird es weich-cremig.

Die Torte aus dem Backrahmen lösen, mit der Buttercreme rundum dĂŒnn und gerade bestreichen und 2 Stunden im KĂŒhlschrank kĂŒhlen.

Mit Fondant – natĂŒrlich auch selbstgemacht –

https://antjemauch.wordpress.com/2014/04/14/sweets-for-my-sweet-sugar-for-my-honey/

ĂŒberziehen und mit gewĂŒnschten Motiven verzieren. DafĂŒr das Fondant einfĂ€rben und dĂŒnn auf StĂ€rke ausrollen, mit Schablone ausschneiden oder in Silikon-Moulds drĂŒcken und die Motive auflegen. Fondant auf Fondant klebt gut mit einem Zuckerkleber aus CMC und Wasser.

Die Torte war der Hit! 👍👍👍

Die Mitglieder des Tanzvereins haben sich riesig gefreut und geschmeckt hat es allen sehr gut!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefÀllt das: