Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

IMG_8079-0.JPG

Partysonne * Brötchenrad

600 g Mehl
300 g Molke oder Buttermilch
70 g Butter
20 g Öl
1 Würfel Hefe
20 g Backmalz
1 EL Salz
1 Prise Zucker
verschiedene Kerne und Samen

Molke oder Buttermilch, Butter, Öl, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 verrühren. Mehl, Backmalz und Salz hinzufügen, 8 sec / Stufe 4 mischen und danach 2 min / Knetstufe kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und 17 Brötchen abstechen, davon eines etwas größer. Brötchen rund schleifen und mit Wasser besprühen.

Das größere Brötchen in Kürbiskernen wälzen und in die Mitte des mit Backpapier belegten Backblechs legen. 8 Brötchen in Sonnenblumenkernen wälzen und mit 2-3 cm Abstand um das mittlere Brötchen platzieren. Die restlichen 8 Brötchen in Sesam wälzen und wieder im Abstand von 2-3 cm an die Lücken der ersten Brötchen legen. Das Blech auf die unterste Ofenschiene schieben, den Backofen auf 50 Grad Ober-/ Unterhitze stellen und die Brötchen ca. 30 min gehen lassen. Die Brötchen gehen so weit auf, dass sich die Lücken schließen. Eine ofenfeste Form mit 200 g Wasser auf den Backofenboden stellen, den Backofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze hochschalten und die Brötchen 25 min backen.

Die Panade kann selbstverständlich individuell geändert werden, z.B. Leinsamen, Mohn oder Haferflocken. Um herzhafte Brötchen etwas spannender zu machen, kann man Röstzwiebeln, Sonnenblumenkerne kleine Käse- oder Schinkenwürfel gleich in den Tag mit einarbeiten.

Die Partysonne macht sich prima auf einem Bufett, sieht toll aus und schmeckt ganz frisch am besten!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Advertisements

Kommentare zu: "☀️ *** Partysonne * Brötchenrad *** ☀️ … toll auf einem Bufett und schnell gemacht!" (2)

  1. Jörg Am Ende schrieb:

    Tolle Idee!! Habe das nun schon öfter gelesen. Wo bekomme ich Backmalz her? Ist das Gerstenmalsz ? Oder kann ich das durch etwas anderes ersetzen? LG, Daniela Am Ende

    • Du kannst es selbst machen: Getreidekörner – Gerste, Dinkel, eigentlich egal – ankeimen, rösten und mahlen. Ich kaufe meins bei meiner Tee- und Gewürzfrau auf dem Wochenmarkt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: