Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

20140720-203537-74137938.jpg

LaugengebÀck

500 g Mehl
250 g Wasser
40 g Hefe
20 g Butter
10 g Salz
1 Prise Zucker

Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 mischen. Die restlichen Zutaten hinzufĂŒgen und 3 min / Knetstufe kneten. Den Teig aus dem Mixtopf nehmen, zu einer Kugel formen und 30 min abgedeckt ruhen lassen.

Den Teig noch einmal durchkneten, 12-15 Teiglinge abstechen und diese nach Lust und Laune formen: Schnecken, Zöpfe, Brötchen, Brezeln, Knoten u.v.m. Die geformten Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und 15 min ruhen lassen. Damit die Lauge den Teiglingen eine schöne Farbe verleihen kann, mĂŒssen sie eine feste Haut bekommen. Deshalb das Blech mit den Teiglingen ohne es abzudecken entweder in den KĂŒhlschrank, den kalten Keller oder wenn es draußen kĂŒhl ist nach draußen stellen und 30 min kĂŒhlen.

Den Backofen auf 230 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.

Die Teiglinge nun mithilfe eines Schaumlöffels kopfĂŒber in Brezellauge tauchen, 2 sec schwimmen lassen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und die obere gelaugte Seite mit der Schere oder einem scharfen Messer einschneiden, nach Wunsch mit Salz oder Sesam bestreuen.

Die Teiglinge ca. 14 min backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

http://de.m.wikipedia.org/wiki/LaugengebÀck

Brezellauge bekommt man in der Apotheke (kleine weiße KĂŒgelchen), die mit Wasser zu einer Lauge angesetzt werden. Beim Arbeiten mit Lauge immer Einmalhandschuhe tragen, die Lauge reizt die Haut. Die Lauge steht bei mir dunkel und kĂŒhl im Keller und kann mindestens 2 Jahre wiederverwendet werden. Manche benutzen Natron und heißes Wasser, ich finde das Ergebnis mit dieser Brezenlauge wesentlich ansprechender. Es lohnt sich!!!

http://www.lebensmittellexikon.de/b0001630.php

Advertisements

Kommentare zu: "Besser als vom BĂ€cker 👍 *** LaugengebĂ€ck *** đŸ‘" (4)

  1. Balk Andrea schrieb:

    Hallo, ich hab da mal eine Frage zu der Brezellauge: Wird die hier kalt verwendet oder doch heiß gemacht, wie man es so immer liest? Danke schon mal fĂŒr Antwort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefÀllt das: