Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für 26. Juni 2014

Wenig Aufwand – große Wirkung: *** Bisquit MIT ISOLIERMETHODE *** 👍

20140623-171900-62340709.jpg

20140626-142335-51815135.jpg

Bisquit – doppelter – mit Isoliermethode
für einen 26er Boden

Auf den Fotos zu sehen:

– gleiche Zutaten
– gleiche Backtemperatur
– gleiche Backzeit

Der obere Boden – OHNE Isoliermethode gebacken – ist ca. 4,5 cm hoch und hat eine Kuppel.
Der untere Boden – MIT Isoliermethode gebacken – ist ca. 7 cm hoch, geht viel schöner und luftiger auf und es entsteht keine Kuppel.

Durch die Isolierung wird der Rand ein wenig länger kühl gehalten, d.h. am Rand backt der Boden nicht so schnell fertig und kann länger aufgehen.

Zum Isolieren der Springform ein dem Umfang entsprechendes Stück Alufolie auf den Tisch legen und darauf einen einmal der Länge nach gefalteten Streifen nasses Küchenrollenpapier legen. Der Streifen muss exakt so lang wie der Umfang der Springform sein. Nicht doppelt übereinanderschlagen. Die Alufolie um den nassen Streifen Küchenrolle falten, alles um die Springform herumstellen und mit einer Metall !!! -Büroklammer festklammern.
Der Streifen kann mehrmals wiederverwendet werden, dafür die Küchenrolle einfach beim nächsten Backen wieder befeuchten und zusammenfalten.

250 g Zucker
150 g Mehl
100 g Stärke
5 Eier
5 EL Wasser
2 EL Vanillezucker
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Backofen auf 170 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen. Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen, den Rand nicht fetten.

Alle Zutaten für den Bisquit in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 3 vermischen.

Den Teig in die vorbereitete Springform geben und bei 170 Grad ca. 40 min backen. Stäbchenprobe machen.

So wenig Aufwand macht doch einen großen Unterschied!

Viel Spaß beim Ausprobieren, es lohnt sich! 👍

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: