Weil mir Kochen Spaß macht! *********************************************************** Besuche doch auch meinen Fotoblog ONE PHOTO A DAY: http://goo.gl/iHFTNK

Archiv für April, 2014

Panem et circensis ! 😉 *** Roggenmischbrot ***

20140430-121017.jpg

Roggenmischbrot 60/40

300 g Roggenmehl 1150
200 g Weizenmehl 450 oder 550
340 g lauwarmes Wasser
75 g Sauerteig, flüssig
20 g Hefe
10 g Salz
(wer mag 50 g Körner)

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 3 min / Knetstufe kneten.

Den Teig zu einer Kugel formen – er ist sehr weich, daher Tisch und Hände leicht bemehlen – und zugedeckt 30 min ruhen lassen.

Danach den Teig mit leicht bemehlten Händen durchkneten, in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform oder ein bemehltes Gärkörbchen setzen. Und weitere 30 min ruhen lassen.

Den Backofen rechtzeitig auf 250 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Auf den Backofenboden ein Metallschälchen mit ca. 100 g Wasser stellen, das Wasser verdampft zum Teil während des Backens und macht die Kruste knackig. Das Brot einmal längt ca. 1 cm einschneiden, wer mag leicht mit Wasser benetzen und mit Körnern bestreuen – oder, falls im Gärkörbchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech stürzen – und in den Ofen schieben.
Die Temperatur sofort auf 190 Grad herunterschalten und ca. 45-50 min backen.

Ich backe immer gleich 2 Brote auf einmal und friere sie in Portionen geteilt ein.

Hübsch gewickelt! *** Geburtstagstorte *** Wickeltorte ***

20140429-061444.jpgGeburtstagstorte – 20er Form – 2 Tage

Geburtstagstorte * Wickeltorte
Brauner und heller Bisquit, gefüllt mit Marmelade, Buttercreme, mit Fondant überzogen

1. 1 dunkler Bisquit, 20er Form

Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

50 g Mehl
50 g Stärke
100 g Zucker
2 Eier
1 EL Backkakao
1/4 Päckchen Backpulver
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz

Alle Zutaten 1 min / Stufe 3 verrühren. Eine 20er Form mit Backpapier auslegen, Rand nicht fetten, Teig einfüllen und auf der mittleren Schiene ca. 15 min backen. Stäbchenprobe machen, den Boden aus der Form holen und auskühlen lassen.

2. 2 helle Bisquits, viereckig

Gleiche Zutatenmenge wie beim dunklen Bisquit jedoch OHNE Backkakao zu Teig verarbeiten und auf ein Backblech geben, verstreichen und ca. 12 min backen. Diesen Vorgang wiederholen, die beiden fertigen Böden auf ein Tuch stürzen, das Backpapier abziehen und auskühlen lassen.

3. amerikanische Buttercreme

100 g zimmerwarme Butter im Mixtopf 30 sec / Stufe 3-4 aufschlagen.
175 g Puderzucker dazugeben und 30 sec / Stufe 4 aufschlagen, dabei 2 EL sehr warmes Wasser zugeben. Sollte die Masse nicht weich und streichfähig sein, noch weiterrühren und einen weiteren EL warmes Wasser zugeben.

Diese Menge an Buttercreme muss am zweiten Tag zum Verkleiden der Torte nochmals hergestellt werden.

4. Füllung der hellen Rolle

1 Glas Erdbeermarmelade (oder andere) mit 2 EL Zitronensaft im Topf unter Rühren aufkochen und wieder leicht abkühlen lassen.

5. Zusammenbauen

Den dunklen Boden einmal waagerecht teilen. Den Deckel (ist meist unregelmäßiger) als Boden benutzen und auf eine Tortenplatte legen. Die Hälfte der Buttercreme mit Hilfe eines Spritzbeutels auf den Boden geben und verstreichen. Den hellen Bisquit begradigen und in ca. 5 cm breite Streifen schneiden. Diese Streifen dick mit warmer Marmelade bestreichen und aufrollen. Immer am Ende eines Streifens einen neuen ansetzen. Der aufgerollte helle Bisquit muss den Durchmesser des braunen Bodens erreichen. Diese Rolle auf den mit Buttercreme bestrichenen braunen Boden setzen und mit einem Tortenring sichern. Die zweite Hälfte der Buttercreme auftragen, verstreichen und den zweiten braunen Boden mit der glatten Fläche nach oben auflegen. Mit einem flachen Brett oder Teller beschweren und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Am nächsten Tag eine weitere Buttercreme aus der gleichen Menge wie unter 3. herstellen, die Torte vorsichtig aus dem Tortenring lösen und mit der Buttercreme, bestreichen, dabei Unebenheiten begradigen.

Die Torte für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, damit sich die Buttercreme festigt. In der Zwischenzeit das Fondant ausrollen, die Deko ausstechen. Die Torte mit dem Fondant überziehen und dekorieren.

Marchmallow-Fondant:
https://antjemauch.wordpress.com/2014/04/14/sweets-for-my-sweet-sugar-for-my-honey/

Curry – würzt den Alltag und schärft die Sinne! *** Lieblings-Hühnchen-Curry ***

20140427-204807.jpg

Hühnchen-Curry
Wer es vegetarisch mag, lässt das Fleisch weg und nimmt einfach mehr Gemüse oder Pilze.

6 Portionen

400 g Hähnchenbrustfilet
2 gehäufte EL Curry
1 TL Paprika, scharf
3 EL selbstgemachte Gemüsebrühe
400 g frische, am besten braune Champignons
2 große Karotten
1 Dose Kokosmilch
600 ml Wasser
5 EL Sojasoße
1 TL Paprika, mild
300 g Reis
1 gehäufter EL Speisestärke
Salz
Pfeffer

Hähnchenbrustfilet in Streifen oder Würfel von max. 2 x 2 cm schneiden und in den Varoma geben. Champignons vierteln, die Karotten in Scheiben schneiden und zum Hähnchenbrustfilet geben. Alles kräftig mit 1 EL Gemüsebrühpaste, 1 gehäuften EL Curry, dem scharfen Paprika und 2 EL Sojasauce würzen und gut verteilen.
Kokosmilch, 600 ml Wasser, 2 EL Gemüsebrühe, 1 EL Curry und restliche Sojasauce in den Mixtopf geben. Mixtopf verschließen und den Varoma aufsetzen. 15 min / VAROMA / Stufe 1 kochen.

Garkörbchen mit 300 g Reis einsetzen. Mixtopf mit heissem Wasser auffüllen bis der Reis bedeckt ist. Varoma-Inhalt einmal gut durchrühren, Varoma wieder aufsetzen und 12 min / Varoma / Stufe 1 kochen. Sollte der Reis noch nicht fertig sein, Zeit verlängern. Varoma beiseite stellen, Reis warm halten. Milden Paprika, Speisestärke, Salz, Pfeffer und evtl. etwas Chili zugeben und 5 sec / Stufe 4, dann 3 min / 100 Grad / Stufe 2 kochen. Varoma-Inhalt in den Mixtopf geben und mit Hilfe des Spatels 20 sec / RÜCKWÄRTS / Stufe 2 mit der Sauce vermischen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

http://de.wikipedia.org/wiki/Curry_(Gericht)

Schneller gehts nicht! *** Karottensalat ***

20140428-112629.jpg

Karottensalat „Schneller gehts nicht“
6 Portionen

600 g Karotten, in Stücke geschnitten
40 g Creme fraîche, Salatmayonnaise oder Sahne
1 EL Zucker
1/2 TL Salz
1 Prise Pfeffer
1 EL Essig
1 EL Wasser
1 EL Öl

Alle Zutaten in den Mixtopf geben, 7 sec / Stufe 5 raspeln.
Umfüllen und 15 min ziehen lassen.

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!

Lecker gerollt: fluffige Zimtschnecken mit Frosting *** Cinnamon Rolls ***

20140426-232311.jpg

Zimtschnecken „Cinnamon Rolls“
ca. 24 Stück

Teig
200 g Milch
1 Würfel Hefe
1 EL Zucker
500 g Mehl
50 g zimmerwarme Butter
1 Ei
1 Prise Salz

Füllung
75 g zimmerwarme Butter
150 g brauner Zucker
100 g Nüsse oder Mandeln – wer keine mag oder Allergiker ist: einfach weglassen
2 EL Zimt

Frosting
50 g Frischkäse
15 g zimmerwarme Butter
100 g Puderzucker
1 TL Vanilleextrakt oder 1/2 Fläschchen Vanillearoma

Nüsse 10 sec / Stufe 10 mahlen und umfüllen.
Milch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2 min / 37 Grad / Stufe 2 erwärmen. Restliche Teigzutaten dazu und 3 min kneten.
Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt 1 Stunde gehen lassen. Mixtopf spülen. Den Teig nach dem Gehen zu einem großen Rechteck von ca. 30 x 40 cm ausrollen und großzügig mit der weichen, evtl. zerlassenen Butter besteichen, mit der Zimt-Zucker-Mischung und den Nüssen bestreuen und von der längeren Seite her aufrollen.

Die Rolle in 1,5 bis 2 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein Backblech stellen, dabei einen Abstand von 2 cm zwischen den Schnecken lassen. Zugedeckt an einem warmen Ort noch einmal 1 Stunde gehen lassen.
Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Cinnamon Rolls auf der mittleren Schiene etwa 15 – 20 min hellbraun backen.

Für das Frosting alle Zutaten im Mixtopf 3 min / Stufe 3 rühren.
Frosting auf die noch warmen Rolls träufeln.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

http://de.wikipedia.org/wiki/Zimt

Dennete – die Pizza der Schwaben – ein leckerer, knuspriger Flammkuchen

20140422-065150.jpg

Dennete / Schwäbische Pizza / Flammkuchen
1 Blech

Teig:
300 g Mehl
170 g Wasser
20 g Hefe
10 g Salz
10 g Fett

Belag:
1 Becher Sauerrahm
1 Ei
15 g Mehl
Pfeffer, Salz, wer mag Kümmel
150 g geräucherter gewürfelter Speck
1 Zwiebel in dünnen Ringen

Backofen auf 250° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 3 min / Knetstufe kneten.
Den Teig auf Backblechgröße ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
Mixtopf nicht spülen.
Sauerrahm, Ei, Pfeffer, Salz und Mehl in den Mixtopf geben und 20 sec / Stufe 3 vermischen. Die Masse auf den Teig auf streichen. Speckwürfel und wer mag Zwiebel darüber streuen.
Auf der untersten Schiene 20 min backen.

Der Teig muss nicht gehen. Sie soll ganz dünn sein. Es bildet sich dennoch ein aufgegangener knuspriger Rand.

Mit einem Salat ist die Dennete eine wunderbare Mahlzeit oder in mundgerechte Stücke geschnitten auf einem herzhaften Buffet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Dinnete

Klein und herzhaft *** Mini-Muffins mit Speck ***

20140422-071122.jpg

Herzhafte Mini-Muffins
24 Stück

80 g Käse
75 g Speckwürfel, roh oder gekocht
120 g Mehl
1 Ei
80 g Milch
50 g neutrales Öl
1/2 TL Backpulver
1 Msp. Natron
1 Prise Salz, Pfeffer
Kräuter der Provence oder Oregano

Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Käse in den Mixtopf geben und 5 sec / Stufe 8 reiben. Alle restlichen Zutaten dazugeben und 20 sec / Stufe 4 / RÜCKWÄRTS vermischen.
Mit einem Spritzbeutel oder 2 kleinen Löffeln in die Mulden einer (am besten mit Backtrennmittel) gefetteten 24er Mini-Muffin-Form oder Mini-Gugl-Form füllen und 15 bis 20 min backen.

Die Mini-Muffins schmecken lecker zu Salat, am Abend zu einem Glas Bier oder Wein und machen sich auch auf einem Buffet gut!

Guten Appetit!

Ruck-Zuck! *** Apfelkuchen *** 🍎🍏🍎

20140422-070332.jpg

Schneller Apfelkuchen mit Guss
26er Springform

Teig:
170 g Mehl 405
100 g Butter
90 g Zucker
2 Eier
1 Päckchen Backpulver
1TL Vanillezucker
1 Prise Salz

Füllung:
800-900 g Äpfel

Guss:
1 Becher Schmand
1 Becher Sahne
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 EL Zucker

Den Backofen Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Teigzutaten 40 sec / Stufe 5 verarbeiten und in eine gefettete Springform geben.
Äpfel 10 sec / Stufe 4 zerkleinern und auf den Teig geben.
Die Zutaten für den Guss 10 sec / Stufe 4 mischen und über die Äpfel geben.
Evtl. mit Mandelblättchen oder -stiften bestreuen.

Kuchen 45 Minuten backen.

Guten Appetit!

Kartoffeln mal anders *** Kartoffelgratin mit oder ohne Speck ***

20140421-221652.jpg

Kartoffelgratin mit oder ohne Speck
4 Portionen

600 g Kartoffeln
250 g Milch
150 g Sahne
75 g Speckwürfel
1 Knoblauchzehe
1 Teelöffel Salz
2 Prisen Pfeffer
2 Prisen Muskatnuß gerieben
80 g Käse, z.B. Gouda

Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln.

Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Käse im Mixtopf 3 sec / Stufe 7 reiben und umfüllen.
Knoblauch bei Stufe 5 auf das laufende Messer fallen lassen, 3 sec zerkleinern.
Kartoffelscheiben, Milch, Sahne, Salz, Pfeffer, Muskatnuss in den Mixtopf und alles 10 min / 100 Grad / RÜCKWÄRTS / Stufe 1-2 vorkochen.
In eine Auflaufform geben und die Speckwürfel vorsichtig unterheben. Käse darüberstreuen und 30 min im Backofen backen.

Das Rezept reicht mit Salat als Hauptgericht für 4 Personen.
Vegetarier lassen den Speck einfach weg.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Nach dem Schlemmen etwas Leichtes! *** Hühnerfrikassee ***

20140421-102812.jpg

Hühnerfrikassee
4 Portionen

500 g Hühnerbrust
400 g verschiedene kleingeschnittene Gemüse (Karotte, Blumenkohl, Broccoli, Lauch, Erbsen, Champignons u.a.)
ODER noch einfacher: 1 Packung TK-Dampfgemüse, gefroren
1000 g Wasser
2 EL Gemüsebrühpaste
200 g Reis
30 g Butter
20 g Mehl
1 Spritzer Zitrone
50 g Sahne
Pfeffer, Salz

Gemüse in den Varoma, Fleisch in Streifen oder Würfel von max. 2 x 2 cm Größe schneiden und in den Einlegeboden geben.
Wasser und Gemüsebrühpaste in den Topf geben, Varoma aufsetzen, 15 min / Varoma / Stufe 1 kochen.
Varoma beiseite stellen, Reis in das Körbchen wiegen, Varoma wieder aufstellen, 15 min / Varoma / Stufe 1 kochen. Sollte der Reis noch nicht gar sein, Kochzeit verlängern.
Varoma und Reis warm stellen. Flüssigkeit auffangen.
450 g Garflüssigkeit, Butter, Mehl, Zitrone, Salz und Pfeffer in den Topf geben, 5 sec / Stufe 5 verrühren, dann 2 min / 100 Grad / Stufe 2 kochen.
Varomainhalt und Sahne zugeben, 10 sec / Rückwärts / Stufe 2 vermengen, wenn nötig mit dem Spatel helfen.

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: